Welche Raumgrösse für Heimkino?

+A -A
Autor
Beitrag
florian2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Feb 2017, 15:48
Hallo,

Mein derzeitiges Heimkino steht in einem Kellerraum, der zwar 30 qm groß ist ( 6 m breit und 5 m lang), jedoch können nur 5m in der Länge und 4 m in die Breite genutzt werden. der Rest wird als typische Kellerabstellfläche genutzt. Nun steht noch ein zweiter Kellerraum zur Verfügung, der aber nur 5 auf 3 m aufweist. Dieser könnte aber alleine als Heimkinofläche gebraucht werden. Frage: Ist auf so einer Fläche ein gescheiter Sound möglich, zumal Front Heigh Lautsprecher für DSP Programme von Yamaha genutzt werden. Der kleine Raum ist halt gemütlicher einzurichten.

Danke.
std67
Inventar
#2 erstellt: 19. Feb 2017, 15:50
Warum nutzt du nicht den kleineren Raum als Lager?
florian2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2017, 15:58
Der kleinere Raum wir derzeit auch als Lagerfläche genutzt, d. H. im Falle eines Raumwechsels würde einfach die Lager mit dem der Heimkinofläche getauscht.
std67
Inventar
#4 erstellt: 19. Feb 2017, 16:08
mit dem 6*4 m Raum hättest du schon gute Voraussetzungen. Du kannst ne große Leinwand hängen, musst die Lautsprecher nicht in die Ecken quetsche, und mit den Hörplätzen gut 1m Abstand zur Rückwand einhalten. Sogar ne zweite Sitzreihe als "Notbestuhlung" wäre möglich
Aber wer will den in seinem Heimkino auch noch Konservendosen, alte Fahrräder, whatever stehen haben?

In dem kleineren Raum hättest du 1-2 Vozüge nicht mehr. Entweder Hörplatz direkt an der Rückwand, oder kleine LW und LS in den Ecken.

Also: trenne dich von altem Kram, pack den Rest in den kleinen Raum, und baue dir in dem Großen den schönes Kellerkino


[Beitrag von std67 am 19. Feb 2017, 16:09 bearbeitet]
HinterMailand
Inventar
#5 erstellt: 22. Feb 2017, 11:44
seh ich auch so
HEXXXA
Stammgast
#6 erstellt: 22. Feb 2017, 13:22
Sehe ich nicht "ganz" so.
Warum soll ein Raum mit den Maßen 5 m x 3 m nicht ausreichend sein?
Kann der Raum mit 5m in der Länge und 3m in der Breite genutzt werden?
Gibt es eine Skizze vom Raum?

Wenn möglich, würde ich eine AT-LW mit einem Abstand zur Wand von 40 - 50 cm installieren. Dann eine 3er Sitzreihe mit Abstand von ca. 1,50 m von der Rückwand. So hat man je nach Größe der LW max. einen Sitz-/Sehabstand von 1:1.

Zitat:" ..........oder kleine LW und LS in den Ecken"
Welche LS kommen denn zum Einsatz? Habe ich was überlesen?

Die Ausgangsfrage war doch
"Ist auf so einer Fläche ein gescheiter Sound möglich"
Die würde ich mit ja beantworten, vorausgesetzt man trifft entsprechende akustischen Maßnahmen.
Um einmal ein Bsp. zu zeigen, dass auf einer solchen Fläche (auch wenn der Raum minimal größer ist) eine vernünftige
Umsetzung möglich ist: http://www.hifi-foru...m_id=36&thread=14149 oder ein kleinerer Raum http://www.hifi-foru...m_id=36&thread=13451


[Beitrag von HEXXXA am 22. Feb 2017, 14:08 bearbeitet]
HinterMailand
Inventar
#7 erstellt: 22. Feb 2017, 13:31
Ich hab das so verstanden, das in dem größerem Raum dann noch zusätzliche Lagerfläche und "Kellergerümpel" mit drin rum stehen soll.
Deswegen würde ich eher einen Raum nutzen und den dann dafür gescheit als Heimkino einrichten .... egal ob nun der große oder der kleine
HEXXXA
Stammgast
#8 erstellt: 22. Feb 2017, 13:44
Da bin ich allerdings ganz bei Dir!
Heimkino mit Rumpelkammerecke - Nein Danke
Dadof3
Inventar
#9 erstellt: 22. Feb 2017, 15:45

florian2 (Beitrag #1) schrieb:
Frage: Ist auf so einer Fläche ein gescheiter Sound möglich,

Mein Kino ist zwar etwas breiter (3,5 m), aber genauso lang wie dein kleiner Raum, und vermutlich etwas niedriger (2 m). und ich kann dir versichern, dass darin sehr sehr guter Sound möglich ist! Man muss sich einfach nur wesentlich eingehender mit der Materie befassen und viel mehr bedenken, aber dann geht es!


zumal Front Heigh Lautsprecher für DSP Programme von Yamaha genutzt werden.

Für die Front Heights ist eher die Raumhöhe ein Problem. Wie hoch ist der Keller?


std67 (Beitrag #4) schrieb:
... musst die Lautsprecher nicht in die Ecken quetsche

Stefan, komm doch einfach mal vorbei und höre dir an, wie es mit in die Ecken gequetschten Lautsprechern klingen kann - wenn man es richtig macht.


[Beitrag von Dadof3 am 22. Feb 2017, 15:45 bearbeitet]
std67
Inventar
#10 erstellt: 22. Feb 2017, 18:34
@Dadof

klanglich kann man das mit nem Einmeßsystem vielleicht hinkriegen. Aber men Yamaha regelt z.B bei Wand-LS (hab grad die Spirit 8 da, den Bass komplett runter. Da muss ich noch was testen wie ich das hinkriege
Und ich habe bisher bei jedem Setup mit LS an den Seitenwänden die Erfahrung gemacht das sobald man den mittigen Hörplatz verläßt das Klangbild mit zur Sete rutscht. Setze ich mich also nach rechts wird der rechte LS dominant. Den linken hört man fast gar nicht.
Dadof3
Inventar
#11 erstellt: 23. Feb 2017, 02:17

std67 (Beitrag #10) schrieb:
klanglich kann man das mit nem Einmeßsystem vielleicht hinkriegen.

Mit nur einem Einmesssystem bin ich mir da gar nicht so sicher. Ich denke da eher an Absorber, Trennung vom Bass (idealerweise Double Bass Array) und Bündelung.

Das ist nicht unbedingt was fürs Wohnzimmer, aber hier sollte es funktionieren.


Und ich habe bisher bei jedem Setup mit LS an den Seitenwänden die Erfahrung gemacht das sobald man den mittigen Hörplatz verläßt das Klangbild mit zur Sete rutscht. Setze ich mich also nach rechts wird der rechte LS dominant. Den linken hört man fast gar nicht.

Na ja, ist das nicht immer so? Ich habe jedenfalls nicht das Gefühl, dass das in meinem Kino mehr der Fall ist als bei freierer Aufstellung.
std67
Inventar
#12 erstellt: 23. Feb 2017, 08:36

a ja, ist das nicht immer so?


natürlich "verrutscht" bei Stereo immer die Bühne
Ich meinte hier vor allem den Mehrkanalbetrie.. Da ging bisher immer, trotz Center, die ganze Mittenortung flöten, undich hörte nur nchdiesen einen Lautsprecher
Aber raumakustische Maßnahmen werden sich bestimmt auch in diesem Punkt positiv auswirken


[Beitrag von std67 am 23. Feb 2017, 08:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Raumgrösse
UliKu am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  19 Beiträge
Optimale Raumgrösse für Heimkino
KingMcFly am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  8 Beiträge
Welche Teile für Heimkino?
am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  4 Beiträge
Heimkino - welche Ausmaße?
king-of-leon am 11.03.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  11 Beiträge
Heimkino - welche Wandfarbe
garv3 am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.07.2008  –  38 Beiträge
Heimkino welche Komponente?
Bash888 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  6 Beiträge
Heimkino
Jürgen1968 am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  2 Beiträge
Steckdosenleiste für Heimkino
hollar am 30.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  4 Beiträge
Bin Heimkino-Laie. Welches System? Welche Kabel?
GoethesGartenhaus am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 28.06.2011  –  33 Beiträge
Heimkino-Anlage
pawi1975 am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedMMMMMM7707
  • Gesamtzahl an Themen1.419.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.035.646

Hersteller in diesem Thread Widget schließen