Kinosofa gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Sentank
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 05. Dez 2017, 00:20
Auf meiner Suche nach einen Kinosofa bin ich auf die Firma Mapo Möbel gestoßen .
Kennt die wer, und kann mir was über die Qualität und auch nicht berichten?
erddees
Inventar
#2 erstellt: 05. Dez 2017, 11:49
Ich kenne die Firma und deren Produkte nicht, was man aber auf den Bildern erkennen kann, sieht vertrauenserweckend aus. Zumal in den Produktbeschreibungen auch eine Belastbarkeit von 140 kg pro Sitz angegeben wird. Blind würde ich das allerdings nicht kaufen. Hinfahren und Probesitzen bzw. die Ware genau unter die Lupe nehmen.

Ich habe mir vor 4 Jahre ein ähnliches Sofa von Himolla angeschafft. Da war nach einem Jahr dann eine Halterung am Sitzrahmen gebrochen. Das ist zwar anstandslos getauscht worden, hat aber auch 4 Wochen gedauert bis der Kundenservice dann da war und das gemacht hat. Nach weiteren 2 Jahren wurde die Lehne wieder "weich" und ich hatte selbst mal nachgesehen, was los ist (ich hatte beim Tausch zugesehen und wusste, wo man schauen muss). Siehe da, der fragliche Halter war wieder angerissen. Ein Indiz dafür, dass die Himolla-Möbel nicht für bis zu 140 kg ausgelegt sind.
Ich habe dann den alten Rahmen hergenommen, die fragliche Stelle durch anschweißen weiterer Flacheisen verstärkt und selbst den alten, jetzt verstärkten Rahmen eingebaut. Nun ist alles wieder gut ... bis zum nächsten mal . Allerdings macht sich jetzt zusätzlich bemerkbar, dass die Schaumstoffpolsterung sich so langsam aber sicher "durchsitzt". Das liegt sicher auch daran, dass ich 2 Meter messe und sportliche 130 kg auf die Waage bringe. Außerdem ist in der Liegeposition die Liegefläche für einen 2-Meter-Mann definitiv zu kurz und bei einer langen Fernsehsitzung wird das dann unbequem.

Fazit:
Nochmal würde ich so etwas nicht mehr kaufen. Zu gegebener Zeit werde ich sicher wieder auf ein klassisches Sofa zurückgreifen. Und dann eines, das genügen Platz bietet und auch mit meinem Gewicht klar kommt.
HinterMailand
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2017, 13:50

erddees (Beitrag #2) schrieb:
Das liegt sicher auch daran, dass ich 2 Meter messe und sportliche 130 kg auf die Waage bringe. Außerdem ist in der Liegeposition die Liegefläche für einen 2-Meter-Mann definitiv zu kurz und bei einer langen Fernsehsitzung wird das dann unbequem.

Fazit:
Nochmal würde ich so etwas nicht mehr kaufen. Zu gegebener Zeit werde ich sicher wieder auf ein klassisches Sofa zurückgreifen. Und dann eines, das genügen Platz bietet und auch mit meinem Gewicht klar kommt.


Hi erddees,
ich kann dich voll und ganz verstehen ... bin auch 2m groß, allerdings "nur" 100 Kilo.
Bei mir im Heimkino steht auch ein zweisitzer Relaxsessel, und der ist einfach zu klein bzw. zu kurz für unsere Länge.
Hab mittlerweile auch viele verschiedene Sessel probegesessen, aber alle zu kurz ... wenn man mit dem Rücken gescheit anliegen möchte.
Evtl. der teure Sleepless Capri ... ist der Größte von Sleepless .... aber 2600 Euro pro Einzelsessel ist mit zu viel.
Deswegen spiele ich nun auch mit dem Gedanken der Neuanschaffung eines "normalen" Zweisitzers mit Hocker für die Bein/Füße ... aber trotzdem fehlt es ja dann an der Rückenlänge und Kopfstütze, die sind ja alle noch niedriger als Relaxsessel, aber man kann da ordentlich nach unten rutschen ohne das die Beine ab Knie in der Luft hängen.
Hab schon zu meiner Frau gesagt ... für meine Größe und Ansprüche werd ich wohl nie was passendes finden...
Wenn du was weisst kannst du mir gerne Empfehlungen geben

Für den Themensersteller ... es gibt auf Sofanella, da schwärmen einige hier im Forum davon.
Wichtig ist Probesitzen!
bernhard.s
Inventar
#4 erstellt: 05. Dez 2017, 14:50
Ich habe mir mal die Fotos auf der Homepage angesehen.

Das sieht für mich alles aus wie drittklassige Internet-/Kistenschieber-Ware.

Das angebliche

Mikrofaser-Kinosofa

sieht mehr nach billigem Kunstleder aus....

Ich würde mal vermuten das ist Sofanella eine ganz andere Hausnummer. Allerdings muss man das dort halt auch ensprechend bezahlen.

Ein guter Dreisitzer - wie z. B. das Gala von Sofanella - kostet halt mindestens das Doppelte.

Im Endeffekt ist es halt auch eine Frage des Budgets.

Wenn man keine 2000 - 4000 Euro ausgeben will/kann, dann ist Sofanella sicher nicht die richtige Wahl.
Sentank
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 05. Dez 2017, 17:46
Gut , die Sachen werden wohl vermutlich im Ausland hergestellt. Und hier nur zusammen gesteckt.
Muß aber nicht unbedingt schlecht sein.
Wie hier schon beschrieben, haben deutlich teuere Anbieter auch ihre Probleme.
Schade das hier keiner eins zuhause stehen hat!
Müste 500km hinfahren um Probe zu sitzen, das ist mir zu weit.

Danke für eure Erfahrungsberichte und Meinungen !
JanMeier4
Neuling
#6 erstellt: 25. Dez 2017, 17:57
Also ich habe mir, nachdem Verwandte von mir vor 3 Jahren ein Sofa bei Mapo Möbel gekauft hatten und vollends zufrieden waren, vor gut einem Jahr selbst einen Relaxsessel und ein 3 Sitzer Relaxsofa bei Mapo bestellt. Die Qualität ist einfach nur super ! Ich hatte mir vorher Sofas diverser Firmen angeschaut, ja unter anderem auch Sofanella, die z.T. das vierfache gekostet hätten. Im Vergleich zu diesen Firmen steht die Qualität meiner Sofas von Mapo in nichts nach und ich würde sagen, dass man in Deutschland zu diesem Preis nichts vergleichbares gutes findet. Der Kontakt war sehr nett und auch die Lieferzeit, die eine Woche länger gedauert hat, als angegeben war, ist bei diesem klasse Preis-Leistungsverhältnis sicherlich verkraftbar. Was ich außerdem bei Mapo Möbel außergewöhnlich finde, ist, dass das Leder auf Schadstoffe geprüft ist (ein Schadstoffgutachten wurde mir mitgeliefert). So etwas habe ich bei anderen Firmen noch nicht gesehen, von daher umso besser, dass man sich bei dem vergleichsweise günstigem Preis dennoch sicher sein kann, dass man nicht auf irgendwelchen Farbchemikalien etc. liegt. Von daher klare Kaufempfehlung !
Sentank
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Dez 2017, 23:54
Also mittlerweile hab ich ein Trapetzsofa von Himolla bei mir stehen.
Vom relaxen keine Spur !!!
Ich kann nur jeden anraten, testet die Dinger ausglich im Laden und last euch nach ner Std ein Kaffee bringen !!!!
Ich tendiere mittlerweile wieder zum Klassischen Sofa! Von mir aus auch mit Hocker.
der_kottan
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2017, 07:27

Sentank (Beitrag #7) schrieb:
Also mittlerweile hab ich ein Trapetzsofa von Himolla bei mir stehen.
Vom relaxen keine Spur !!!

Warum denn nicht?
Sentank
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Dez 2017, 12:04
Also nach einer Stunde fängt der Arsch und Nacken an weh zu tun.
Hab jetzt die Mittel feste Polsterung. Ich will nicht wissen, was Himolla unter hart versteht!
bernhard.s
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2017, 12:22
Was für ein Modell hast du denn...?

Wenn man eine echte Relaxfunktion hat und die auch nutzt, dann liegt doch auf dem Hintern das wenigste Gewicht....

Bei meinen Tests bei Sofanella hat sich in der Regel die 80% Liegefunktion als optimal heraus gestellt. Ich werde mir aber trotzdem noch einen Fußhocker besorgen wenn das Sofa da ist. Dann kann man auch 100% aufrecht sitzen und die Füße hochlegen.

Meines wird am 28.12. der Spedition übergeben und sollte nächste Woche ankommen.

Ich denke mal irgendwann über mehr als 1 Stunde wird jede dauerhaft eingenommene Position irgendwie lästig. So stelle ich das bei meinem Schillig Sofa das ich seit 10 Jahren nutze auch immer wieder fest. Insofern ist doch jedes Relax-Sofa da recht flexibel.

Das Problem bei den Trapez-Sofas ist aus meiner Sicht auch das die mittlere Position halst meist recht starr ist und meist als Tisch- oder Armlehnen-Funktion dient. Da ist das Liegen auf der gesamten Breite wohl auch eher unkomfortabel.

Für mich kam ein Trapez-Sofa oder ein Sofa mit fixen Teilungen (Armlehnen) deshalb auch deshalb nie in Frage.......außerdem ist bei mir der mittlere Sitz der Master-Hör/Seh-Platz.

Ich bin schon mal gespannt wie ich das Modell Cuneo nach längerem Nutzen beurteile.

Vielleicht trauere ich irgendwann noch mal nach dass ich mich - wegen der nicht verstellbaren Kopflehne - nicht für das günstigere Gala entschieden habe.....
Sentank
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Dez 2017, 13:13
Ich habe das 9103 75.
Das ist das Modell wo man in der Mitte denn Tisch runter klappen kann.
Callimon
Stammgast
#12 erstellt: 28. Dez 2017, 08:55
Bei mir im Kino steht eine Couch in L-Form. Fand ich bisher geeigneter als Sessel. In den letzten Tagen manifestiert sich allerdings der Wunsch
nach bequemen Kinosesseln mit Liegefunktion.

Bin noch im Suchprozess, habe aber schon folgende ins Auge gefasst:

https://www.ebay.de/...8:g:4voAAOSwy~BaREWp

Darüber hinaus experimentiere ich gerade mit dem Sitzabstand. Bei einer 2,40m Leinwand bin ich derzeit bei ca. 3,00m Sitzabstand.
Der "Trend" geht ja aber aktuell zu einem Abstand von 1:1 zur Leinwandbreite.
Da mir dieser Abstand auch recht gut gefällt, könnte ich eine 2. Reihe dieser Sessel (aber nur 2) auf ein Podest positionieren.
Der Gedanke treibt mich noch ein wenig mehr Richtung Kinosessel

Kennt vielleicht sogar jemand diese Sessel?
der_kottan
Inventar
#13 erstellt: 28. Dez 2017, 09:05
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass diese Sitze für den Preis was taugen.
Dann lieber noch etwas sparen.
Callimon
Stammgast
#14 erstellt: 28. Dez 2017, 09:52
Der Preis ist in der Tat erstaunlich günstig. Ich verteufele jedoch nicht gleich alles was günstig ist.
Uns allen sollte bekannt sein, dass man bei besonders etablierten Marken deutlich mehr bezahlt, als eigentlich notwendig wäre.

Die Couch, welche noch in meinem Kino steht ist 15 Jahre alt, nur Kunstleder, zum ausziehen. Hat damals 450,00 € gekostet.
Sie erfüllt ihren Zweck immernoch einwandfrei. Ähnlich kann es auch bei anderen Möbelstücken sein.
Mankra
Inventar
#15 erstellt: 08. Dez 2018, 14:45
Gibt es inzwischen weitere Erfahrungen zu den Mapo Kinosofas?
sumpfhuhn
Inventar
#16 erstellt: 08. Dez 2018, 15:10

Mankra (Beitrag #15) schrieb:
Gibt es inzwischen weitere Erfahrungen zu den Mapo Kinosofas?



Sind immer noch Chinaallerlei, zu preiswerten Konditionen.
Hatte selber solch billige 3-Sitzer, haben ca.2 Jahre gehalten, dann waren die durch(hier im Forum müssen noch Bilder rumgeistern).
Das Gestänge drückte sich im Arschbereich durch, in der Relaxstellung dann auch der Rücken.
Bin mal in der Liegeposition eingepennt(geht schnell bei den Dingern ), dabei hatte ich dann die Beinauflage so verbogen, das die nur noch per Hand runtergeklappt werden konnte.
Wenn man mit zwei Jahren leben kann, hat man seinen Spaß.
Finger weg von 2-Sitzern, zumindest für Referenzplatz und Symmetrie, sprich erste Reihe, fürs Heimkino nicht geeignet.
Als billige Besucherplätze kann man die nehmen.


Dann auch darauf achten, wo man kauft. Der Versand ist nicht ohne, von 0-170€ ist alles vertreten. Bis ins Zimmer natürlich.


[Beitrag von sumpfhuhn am 08. Dez 2018, 15:25 bearbeitet]
der_kottan
Inventar
#17 erstellt: 08. Dez 2018, 15:18

sumpfhuhn (Beitrag #16) schrieb:

Mankra (Beitrag #15) schrieb:
Gibt es inzwischen weitere Erfahrungen zu den Mapo Kinosofas?

Sind immer noch Chinaallerlei, zu preiswerten Konditionen.

Mal wieder so ein Quatsch.
Schon mal was gelesen von hochwertigen Sitzen aus China? Nicht? OK, dann kann man weiter so was posten...
Wenigstens der restliche Post bestätigt meine vorherige Annahme dass Billigzeug nichts taugt.
sumpfhuhn
Inventar
#18 erstellt: 08. Dez 2018, 15:30

der_kottan (Beitrag #17) schrieb:

Mal wieder so ein Quatsch.
Schon mal was gelesen von hochwertigen Sitzen aus China?



Nö und weißt Du warum nicht, weil es sowas nicht gibt .

Selbst Namhafte Hersteller lassen in dritte Weltländer ihre Möbel zusammen Schustern, dadurch bleibt es aber auch Schrott.

Mach mal die Bespannung von den Premium Möbeln ab, da Lachst dich kaputt.


[Beitrag von sumpfhuhn am 08. Dez 2018, 15:49 bearbeitet]
Triple_XXX
Stammgast
#19 erstellt: 08. Dez 2018, 15:33

Also nach einer Stunde fängt der Arsch und Nacken an weh zu tun.
Hab jetzt die Mittel feste Polsterung. Ich will nicht wissen, was Himolla unter hart versteht!


Das kann ich nachvollziehen. Hatte auch eine Himolla mit Mittel feste Polsterung. Hab sie nach 2,5 Jahren verkauft.
Nun steht ein superbequemes mustering relax sofa hier. Allerdings sind die meisten nicht für 2 Meter Grösse ausgelegt.
sumpfhuhn
Inventar
#20 erstellt: 08. Dez 2018, 15:41

Triple_XXX (Beitrag #19) schrieb:

Also nach einer Stunde fängt der Arsch und Nacken an weh zu tun.
Hab jetzt die Mittel feste Polsterung. Ich will nicht wissen, was Himolla unter hart versteht!


Das kann ich nachvollziehen. Hatte auch eine Himolla mit Mittel feste Polsterung. Hab sie nach 2,5 Jahren verkauft.
Nun steht ein superbequemes mustering relax sofa hier. Allerdings sind die meisten nicht für 2 Meter Grösse ausgelegt.



Himolla ist auch so ein überbewerteter Verein, genauso wie Stressless.

Wollte bei beiden ein Kinosofa, keine Chance bei 150kg, oder wenn man öfter Poppt, geht alles nur bis 120kg.
ingo74
Inventar
#21 erstellt: 08. Dez 2018, 15:47
Kopfkino
sumpfhuhn
Inventar
#22 erstellt: 08. Dez 2018, 15:48
Mankra
Inventar
#23 erstellt: 08. Dez 2018, 22:57

sumpfhuhn (Beitrag #16) schrieb:
Sind immer noch Chinaallerlei, zu preiswerten Konditionen.

Die Frage sprach die MAPO Sofas an, nicht irgendwelche anderen Ebay-NoName Teile.
Gut, mit Deinen 150kg entspricht dies nicht den Durchschnittsanforderungen.
Normalgewichte Personen werden mit der Stabilität eher keine Probleme haben.

Ich suche keine Couch für 24/7 im Wohnzimmer, sondern für den Heimkinoraum ein Kinosofa.
Die Qualität des Bezuges (Leder ist nicht gleich Leder, man braucht nur mal Ledersitze in einem Skoda mit einem Audi vergleichen, um innerhalb eines Konzernes zu bleiben) und generell die Einschätzung zur Haptik der MAPO Sofas würde mich interessieren.
sumpfhuhn
Inventar
#24 erstellt: 08. Dez 2018, 23:28

Mankra (Beitrag #23) schrieb:

Die Frage sprach die MAPO Sofas an, nicht irgendwelche anderen Ebay-NoName Teile.



Bloß genau das sind Mapo Möbel, NoName.
Diese Klitschendinger für 1300€, sind nicht lange Haltbar, weil dünnste Bleche verarbeitet werden.
Labbrig sind die Teile auch, weil nur zusammen gesteckt, die Führungen leiern schnell aus.
Es reicht schon ein paar mal die Relaxfunktion, Schwupps ausgenuddelt.

Ein Dreier Kinosofa mit Qualität, geht bei ca. 4.500- 5000€ los.
Ich war vor Jahren mal bei Hifi im Hinterhof, zwecks Beamervergleich.
Der Dreier dort fing bei 10.000€ an, je nach Ausstattung.
oliverpanis
Inventar
#25 erstellt: 09. Dez 2018, 00:15
Habe selbst das 3 Sitzer Kinosofa von Mapo in schwarzem Leder seit ca. 1 Jahr. Sitze da täglich min 2h zum Musikhören drauf und an Wochenenden manchmal 4-6h am Tag. Habe selbst 110 kg, bisher keinerlei Probleme und super bequem. Kann es unbedenklich weiter empfehlen.
IMG_5664 IMG_5661 IMG_5660
der_kottan
Inventar
#26 erstellt: 09. Dez 2018, 07:08

sumpfhuhn (Beitrag #18) schrieb:

der_kottan (Beitrag #17) schrieb:

Mal wieder so ein Quatsch.
Schon mal was gelesen von hochwertigen Sitzen aus China?



Nö und weißt Du warum nicht, weil es sowas nicht gibt .

Selbst Namhafte Hersteller lassen in dritte Weltländer ihre Möbel zusammen Schustern, dadurch bleibt es aber auch Schrott.

So viel Ahnunglosigkeit wirkt schon fast belustigend
Mankra
Inventar
#27 erstellt: 10. Dez 2018, 14:42

oliverpanis (Beitrag #25) schrieb:
Habe selbst das 3 Sitzer Kinosofa von Mapo in schwarzem Leder seit ca. 1 Jahr.

Dieses 3er Sofa würde mir im Heimkinoraum gut gefallen.
Wie fühlt sich das Kunstleder an den Lehnen an? Das Leder an den Sitzflächen halbwegs griffig und weich?
oliverpanis
Inventar
#28 erstellt: 10. Dez 2018, 20:58
Kunstleder ist da wo die Flaschenhalter sind und außen das Gehäuse links und rechts.
Die Sitze, Armlehnen und die Klappen auf den Staufächern ist echtes Leder.
Ist schön fein und super verarbeitet, dass Kunstleder ist etwas grober und fässt sich etwas rauher an.
Optisch fällt der Unterschied nur aus der Nähe auf.
Mankra
Inventar
#29 erstellt: 10. Dez 2018, 23:58
Danke. Noch besser, dachte, nur die Sitzflächen sind Echtleder.
Kommt sicher in die engere Auswahl
Keyser_Soze
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 12. Feb 2019, 13:24
Ich liebäugle auch mit Mapo. Eines täte mich noch interessieren: Wie steht es denn da um die Relaxfunktion, rastet die ein?
oliverpanis
Inventar
#31 erstellt: 12. Feb 2019, 19:58
Das Fußteil klappt zuerst hoch.
Dann muss man sich etwas gegen die Lehne stemmen und so geht es immer mehr in die Liegeposittion.
Es rastet aber nichts ein. ich nutze eigentlich nur die Fußstütze oben.
Liegt man flach, kann es passieren das die Strellung nicht gehalten wird wenn man sich ungünstig bewegt!
Keyser_Soze
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 12. Feb 2019, 20:30
Oje, das habe ich befürchtet, solche Sessel hatte ich mal, das war nicht so mein Ding. Wenn Sie wenigstens einrasten würden. Sonst passt mir das mit der manuellen Verstellung gar nicht so schlecht, der Motor gibt ja meistens als Erstes den Geist auf. Schade, schade. Bei Sofanella hab ich mich auch schon mal umgesehen, aber die verlangen nur schon 549.-Euro für den Versand, und das ist dann doch schon mal eine Hausnummer.
Vielen Dank noch für die schnelle Antwort.
Mankra
Inventar
#33 erstellt: 12. Feb 2019, 22:34

oliverpanis (Beitrag #31) schrieb:
Das Fußteil klappt zuerst hoch.
Dann muss man sich etwas gegen die Lehne stemmen und so geht es immer mehr in die Liegeposittion.

D.h. das Ganze ohne irgendeinem Hebel, etc.?
Bei unserem Himolla Trapezsofa im Wohnzimmer schiebt man sich Etwas zurück, damit die Fußstütze hochkommt und der Sitzfläche etwas absenkt.
Dann gibt's seitlich eine Lasche zu ziehen, wodurch die gedämpfte Rückenlehne, mit etwas Druck, nach hinten geht.
Rückenlehne entlastet, Lasche gezogen, kommt die Rückenlehne wieder hoch.
QH
Inventar
#34 erstellt: 13. Feb 2019, 19:00

Keyser_Soze (Beitrag #32) schrieb:
Bei Sofanella hab ich mich auch schon mal umgesehen, aber die verlangen nur schon 549.-Euro für den Versand, und das ist dann doch schon mal eine Hausnummer.


Im letzten Jahr bei denen bestellt und wurde versandkostenfrei geliefert.
Heji
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 13. Feb 2019, 19:17

QH (Beitrag #34) schrieb:

Keyser_Soze (Beitrag #32) schrieb:
Bei Sofanella hab ich mich auch schon mal umgesehen, aber die verlangen nur schon 549.-Euro für den Versand, und das ist dann doch schon mal eine Hausnummer.


Im letzten Jahr bei denen bestellt und wurde versandkostenfrei geliefert. :?


Wahrscheinlich war das Versand außerhalb Deutschlands, die Preise sieht man schnell auf der HP

Versandkosten innerhalb Deutschlands ohne Inseln: kostenfrei

Versandkosten von Polstermöbeln nach Österreich: 269,- EUR

Versandkosten von Polstermöbeln in die Schweiz: 499,- EUR
oliverpanis
Inventar
#36 erstellt: 13. Feb 2019, 19:44

Mankra (Beitrag #33) schrieb:

oliverpanis (Beitrag #31) schrieb:
Das Fußteil klappt zuerst hoch.
Dann muss man sich etwas gegen die Lehne stemmen und so geht es immer mehr in die Liegeposittion.

D.h. das Ganze ohne irgendeinem Hebel, etc.?
Bei unserem Himolla Trapezsofa im Wohnzimmer schiebt man sich Etwas zurück, damit die Fußstütze hochkommt und der Sitzfläche etwas absenkt.
Dann gibt's seitlich eine Lasche zu ziehen, wodurch die gedämpfte Rückenlehne, mit etwas Druck, nach hinten geht.
Rückenlehne entlastet, Lasche gezogen, kommt die Rückenlehne wieder hoch.


Ja klar hat man einen Hebel bzw in der Mitte Zug zum Ziehen.
Damit klappt das Fußteil hoch.
Erst dann kann man durch Druck auf die Lehne die Stellung bis zur Liegeposittion aktivieren.
Am Schluss muss man mit den Füßen das Fußteil wieder nach unten drücken bis es einrastet.
Klar wäre das Ganze mit Motor besser, aber Ich finde das jetzt auch nicht so sehr schlimm wie es ist!
Mankra
Inventar
#37 erstellt: 13. Feb 2019, 20:25
Elektrisch brauch ich nicht, da mir diese viel zu langsam sind.

D.h. für das Fußteil muss man auch schon einen Hebel ziehen (ist bei unserem Himolla nicht nötig, das geht durch Gewichtsverlagerung nach hinten) und um dann die Lehne weiter zurück zu neigen, weiterhin den Hebel halten?
Läßt man zwischendurch den Hebel aus, kann die Lehne auch in einer Zwischenstellung fixiert werden?
oliverpanis
Inventar
#38 erstellt: 14. Feb 2019, 19:56
Nein, um in die Liegestellung zu gehen, muss man den Hebel nicht mehr ziehen.
Was ich jetzt noch rausgefunden habe;
Wenn man nach dem Hochklappen des Fußteiles in die Liegeposittion geht, ist das Fußteil gegen runterklappen gesperrt.
Ist sehr nützlich um die optimale Posittion zu finden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wer kennt KEF fivetwo Series?
badboys74 am 30.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2008  –  4 Beiträge
Suche passendes TV-Möbel, wer kann mir helfen?
Vollie am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  6 Beiträge
Firma Jamo?
Bodo90 am 09.09.2010  –  Letzte Antwort am 09.09.2010  –  4 Beiträge
Kennt wer "Klipsch Audio" ?
Fact am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  12 Beiträge
Spectral Möbel
Flip86 am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2016  –  25 Beiträge
Heimkinotaugliche Möbel?
norman68 am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 05.01.2012  –  5 Beiträge
TV Möbel "versteckte" Boxen
TimTom13 am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  2 Beiträge
hifi-möbel für beamer
doc.harakiri am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  10 Beiträge
Wer kennt "Red Star"
Bekk am 18.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  2 Beiträge
HiFi-Möbel
harry_01 am 30.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  41 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.914 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedYSN
  • Gesamtzahl an Themen1.433.720
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.280.293