Beurteilung für Auro 3D Bedingungen

+A -A
Autor
Beitrag
cptchaos77
Neuling
#1 erstellt: 16. Apr 2018, 18:05
Hallo zusammen,
Vorneweg erstmal ein grosses Lob und Bewunderung an die zahlreichen Fachmänner und Experten die sich hier rumtreiben und bereitwillig Und teils auch sehr geduldig Ihr Wissen zur Verfügung stellen. Ich selber habe auch schon Stunden um Stunden die Beiträge Themen verfolgt, um mich ein wenig schlauer durchs Leben laufen zu lassen. Jetzt hätte ich ganz gerne von Euch mal eine Beurteilung wie es so um meine Gegebenheiten und Aufstellung meines Systems bestellt ist. Dafür natürlich erstmal ein bisschen Input.
AVR Denon 4300
Fronts Canton GLE 490.2
Center Heco Aleva GT
Surrounds 6x Heco Music Colors 100
Sub Heco New Phalanx 302A

Die Heights hängen auf 2 Meter Unterkante LS jeweils direkt über den Fronts und Rears auf die Hörposition ausgerichtet. Alle LS bis auf Sub sind auf Hörposition ausgerichtet. Hauptsächlich möchte ich auf Auro gehen ausser bei Musik. Wobei Auro auch dafür ja sehr tauglich sein soll. Ich habe das Upgrade noch nicht möchte mir das aber jetzt zulegen,deshalb hauptsächlich die Rückfrage an Euch ob ich das aufgrund meiner Gegebenheiten zum Klingen kriege. Ich weiss das LS unterschiedlicher Hersteller nicht 100 Prozent optimal ist. Aber 100 Prozent optimale Bedingungen hat man ja eh in den wenigsten Wohnzimmern. Achso Deckenhöhe ist übrigens Standard 2,50. ich hoffe, das man auf meiner Skizze einigermassen was erkennen kann. Hab halt versucht die Gegebnheiten so genau wie möglich darzustellen. Ich bin mir halt nicht so sicher was die Elevationswinkel angeht. Es wird ja gesagt 30 Grad, aber das wird ja wegen meinen Abständen eher schwierig 😬....Hier im Forum gibt es auch Meinungen das ein ausrichten der Hights auf Hörposition stehend auch gehen soll. Da wäre ich dann aber nur bei knapp 20 Grad. Natürlich könnte ich die hights auch so weit in den Raum ziehen das ich irgendwann auf die 30 Grad komme. Aber es soll doch wichtiger sein, sie genau über den Fronts und Backs zu positionieren ? Alles in allem würde ich sagen, soweit ich das beurteilen kann, das meine Gegebenheiten nicht die schlechtesten sind und ich durchaus anständigen Auro Klang hinbekommen könnte. So und nun bin ich sehr gespannt auf Eure Beurteilungen und Meinungen......
Viele Grüsse


Skizze Wohnzimmer
Mickey_Mouse
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2018, 18:34
vorneweg (brauchen wir jetzt hier nicht ausdiskutieren, ich möchte es aber erwähnt haben):
- wenn ich Canton Stereo LS habe, dann wäre die Kombination mit Heco gerade beim Center so ziemlich das, was ich als "am wenigsten passend" bezeichnen würde. Bei den Surround und speziell Height LS kann man da gut drüber hinweg sehen, aber beim Center...
- 50cm Abstand zur Seitenwand sind beim Stereo LS so etwa das "Schlimmste" was man machen kann. Da liegt man genau im kritischen Bereich.

zur eigentlichen Frage:
horizontal gemessen ergeben die 2,8m nach vorn und 1,4m zur Seite 3,1m
d.h. für 30° müssten die Front-Height 1,8m über der Ohrhöhe sein (der Mitteltöner zählt da mehr als der HT).
wenn du 2m Höhe hast, angenommene Ohrhöhe knapp 1m, dann sind das nur 17°
wenn du mit dem TMT auf 1,14m über Ohr kommst, liegst du bei 20°, 25° -> 1,45m 30° -> 1,8m

ich persönlich halte die Aussage, dass die Height LS exakt über den Front LS hängen sollen für komplett blödsinnig!
die Height spannen doch genauso ein Stereo Dreieck auf wie die unteren LS und deren Phantommitte ist auch da in der Mitte. Genauso bilden die auch eine Phantomschallquelle mit den unteren LS, die verschiebt sich dann etwas zur Seite, na und?

man kann sagen, dass es "nicht schaden kann" wenn die Height LS über den unteren LS montiert sind, aber auf keinen Fall sollte man dafür diese "magischen" 30° opfern! Selbst 25° halte ich persönlich schon für grenzwertig wenig, lieber >=30°!

links würde es sich ja anbieten den FH an die Seitenwand zu hängen. Rechts ist der Abstand ja größer (Tür ca. 1m?)

am Ende sieht es mir so aus, als ob das hier relativ knapp ist. Wenn die normale Ohrhöhe aufgrund der Beschaffenheit der Couch vielleicht doch eher bei 80cm als 1m liegt, die FH aufgrund der Halterung etwas weiter in den Raum herein ragen (also weniger als 2,8m bzw. 3,1m) und man sie direkt unter die Decke "quetscht" (etwas weniger einwinkeln, die sollten eh über den Kopf strahlen!), dann könnte das so gerade eben passen.
das würde ich ausprobieren und alternativ mal an den Seitenwänden, aber eins oder beides wird schon klappen, da bin ich mir ziemlich sicher!
cptchaos77
Neuling
#3 erstellt: 16. Apr 2018, 20:17
Also um das ganze überhaupt realisieren zu dürfen mußte ich Kompromisse eingehen, sonst wäre die Regierung not amused gewesen , aber das dürfte dem einen oder anderen hier ja bekannt vorkommen, denn die bessere Hälfte hat ja schliesslich auch ein Anrecht darauf, sich einigermassen wohlzufühlen . Und da das meiste unserer Einrichtung weiß ist, ist das eben bei rausgekommen, auch wenn das nicht der entscheidene Punkt bei der Kaufentscheidung sein sollte, das ist mir natürlich durchaus bewußt. Dann hatte ich eben auch daran gedacht, dadurch das es eine Recht wandnahe Aufstellung sein muß, das ich Bassreflex vorne habe. Ich bin davon ausgegangen, das die Bauart das enstehende Problem des ungewünschten Dröhnens durchaus mindern, wenn nicht ganz verhindern kann. Naja und da ist die Auswahl eben einigermassen eng geworden, dadurch das ich in meiner Gegend auch nicht wirklich die Möglichkeit habe großartig probezuhören. Die Canton hatte ich bei nem Kumpel schon gehört und war bzw. bin durchaus zufrieden. Warum soll das denn wohl deiner Meinung nach mit das schlimmste sein ? Klangfarbentechnisch aufgrund der unterschiedlichen Hersteller ? oder meinst du das generell qualitativ ? soooo schlecht ist das doch gar nicht was ich da habe oder ? um das tatsächlich nicht auszudiskutieren, wäre ich für noch eine , aufklärende Antwort dankbar .Was ist denn allgemein mit der Aussage die man hier auch schon gelesen hat, das die Hights auf Kopfhöhe stehend ausgerichtet werden sollen, eben weil Auro ja auf Raumklang setzt und sie deshalb über Ohrhöhe ausgerichtet werden sollen. Das würde doch automatisch einen kleineren Winkel ergeben bei gleicher Anbauhöhe ?
binap
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2018, 06:54
Du hattest um Feedback gebeten, dass hast Du jetzt ausführlich bekommen.
Warum rechtfertigst Du jetzt Deinen gesamten Aufbau?
Entweder Du nimmst die Tipps so an oder auch nicht.
Und Elevationswinkel haben nichts mit dem Ausrichtungswinkel zu tun!
Im AV-Wiki ist übrigens mittlerweile ein Grundlagenartikel zu finden bzw. Ist ein FAQ-Thread fest im Allgemeines-Bereich gepinnt.


[Beitrag von binap am 17. Apr 2018, 06:55 bearbeitet]
cptchaos77
Neuling
#5 erstellt: 29. Apr 2018, 11:51
Natürlich ist es im Endeffekt meine Entscheidung. Aber man versucht ja schon die Tipps der hier Anwesenden,Erfahrenen Jungs so gut wie möglich umzusetzen. Und mit meiner „Rechtfertigung“ wollte ich nur mitteilen das ich weiss, das nicht alles optimal ist, es aber leider nicht grossartig anders geht, jedenfalls was die Komponenten angeht....Eine Sache hätte ich aber noch ganz gerne erklärt, bzw. leuchtet mir das nicht schon ganz ein. Mickey Mouse schreibt ja von den magischen 30 Grad, was ich auch schon öfter hier gelesen habe....Aber warum ist das so ? Ja Vorgabe von Auro ich weiss, aber wenn man nur die reinen Räumlichkeiten betrachtet und man geht von der exakt gleichen Hörposition aus....Kommt das nicht im Endeffekt aufs gleiche bei heraus wenn man die Hights niedriger hängt und dafür weniger Winkel hat als wenn man exakt die 30 Grad hat aber man dafür eine höhere Raumhöhe bräuchte ? Ich hoffe ich werde wegen der Frage jetzt nicht komplett durch den Fleischwolf gedreht.....
Testius
Stammgast
#6 erstellt: 29. Apr 2018, 15:11

cptchaos77 (Beitrag #3) schrieb:
A. Naja Die Canton hatte ich bei nem Kumpel schon gehört und war bzw. bin durchaus zufrieden. Warum soll das denn wohl deiner Meinung nach mit das schlimmste sein ? Klangfarbentechnisch aufgrund der unterschiedlichen Hersteller ? oder meinst du das generell qualitativ ? soooo schlecht ist das doch gar nicht was ich da habe oder ?


Mickey hat zu keinem Zeitpunkt Deine Cantons als solche beurteilt, sondern lediglich den gewählten Wandabstand als schlimm eingeordnet sowie auf den generellen Umstand hingewiesen, dass man die Stereo Boxen und den Center möglichst immer von der gleichen Marke (idealerweise auch der gleichen Boxenserie) haben sollte
cptchaos77
Neuling
#7 erstellt: 29. Apr 2018, 15:22
Ich habe das ja auch nicht als persönlichen Angriff oder sowas empfunden sondern mich hat hauptsächlich die Aussage an sich interessiert
Mickey_Mouse
Inventar
#8 erstellt: 29. Apr 2018, 16:29
ich halte von den üblichen "Mainstream Herstellern" gerade Canton (meist recht "spitz/aggressiv") und Heco (eher "sanft") für recht "gegensätzlich" und würde die eben gerade in der Front nicht kombinieren.
aber wie gesagt, das soll hier gar nicht das Thema sein und wenn es gute Gründe (außerhalb des akustischen Bereichs) für die Wahl gibt, dann ist das doch OK, ich wollte es einfach nur gesagt haben...

am Ende geht es darum, wie man den Kompromiss bei der Aufstellung auslegt.
meine Version der Geschichte ist die: viele Leute lassen sich von den "Prinzip-Skizzen" viel zu sehr einschüchtern!
die Height LS müssen weder in einer Linie noch direkt über den unteren LS positioniert werden.
Es schadet nicht, aber man muss es nicht machen und die 30° Elevation sind meiner Meinung eben viel wichtiger!
ich habe das hier selber durch und konnte eine Weile sogar zwischen einem Paar Height LS "in LInie" (20°) und einem zweiten an den Seitenwänden auf 30° umschalten. Wobei hier noch der Dialog-Lift Faktor dazu kommt, bei der es da nicht auf die 30° ankommt, sondern umso besse rfunktioniert, je dichter die FH an den oberen Ecken der Leinwand hängen.
aber selbst mit diesem "Manko" habe ich inzwischen komplett auf die 30° gesetzt, mit der Möglichkeit während mehrerer Filme immer mal zwischen den Varianten umzuschalten und es kommt einfach mit weniger als 30° kein "3D Gefühl" auf!

also Fazit: "shice auf in Linie und/oder direkt über, wichtiger sind die 30°"!
cptchaos77
Neuling
#9 erstellt: 29. Apr 2018, 16:49
Ok, Danke.........ich habe schon sehr viel von dir gelesen Mickey und halte dich für einen absoluten Fachmann....Deswegen werde ich zusehen das ich die Hights auf jeden Fall auf die 30 Grad bekomme egal ob wie gesagt durch direkt unter die Decke hängen oder eben und oder durch weiter weg von der Wand in den Raum hängen....Was ich mir erklären könnte oder was einigermassen einleuchtend wäre, das ja bei einem kleineren Elevationswinkel der hight Ls die ich sage mal Streuung grösser ist und dadurch das 3D Feeling nicht so richtig zustande kommt oder die Hights eben nicht so richtig wahrgenommen werden.....Ich bin bis jetzt der Meinung gewesen das es wichtiger ist die Hights genau über die anderen LS zu machen da sie auch bzw. Das gleiche stereodreieck bilden, nur eben auf der „3.Ebene“.....natürlich nur wenn sie genauso eingewinkelt sind....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecheraufstellung bei Auro-3D
Ωuadrat am 28.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  18 Beiträge
Auro-3d Newbie
madmax020572 am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  18 Beiträge
Auro 3D oder DTS X
IcemanBS1984 am 18.04.2017  –  Letzte Antwort am 18.01.2018  –  12 Beiträge
Auro 3D trotz Dachschrägen machbar?
Kieran am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  7 Beiträge
Auro 3D Demo Disc 2014
hartmanng am 05.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  4 Beiträge
Auro 3D für das Binaptikum - Was tun?
binap am 15.06.2016  –  Letzte Antwort am 13.10.2017  –  78 Beiträge
Lautsprecher Alternativen inkl Montage für Auro 3D
earl1982 am 09.07.2018  –  Letzte Antwort am 13.07.2018  –  4 Beiträge
Immersive Sound ? Dolby Atmos und Auro 3D
mixmasterarne am 16.07.2014  –  Letzte Antwort am 22.12.2017  –  65 Beiträge
Der Auro 3D und Dolby Atmos FAQ
roterteufel81 am 11.04.2018  –  Letzte Antwort am 14.06.2018  –  5 Beiträge
Beurteilung meiner Zusammenstellung
s-pro am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder846.504 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedThomas_Süllow_
  • Gesamtzahl an Themen1.412.050
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.882.431

Hersteller in diesem Thread Widget schließen