NAD C320 BEE

+A -A
Autor
Beitrag
Marley
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Dez 2003, 22:05
Hallo alle miteinander,
ich hab mir vor 1 Woche den Vollverstärker C320BEE von NAD gekaut. Ich habe ihn an meinen Vector 55 Standboxen angeschlossen und habe jetzt irgendwie ein leichtes Bassproblem!
Ich hatte vorher einen billigen Sonyreceiver und war mit dem Bass vollstens zufrieden, doch jetzt ist irgendwie nicht mehr die Hördynamik vorhanden. Kann dass sein dass die Boxen für den Verstärker zu stark sind ? (160Watt sin/250 Watt Musikbelastbarkeit).
Lautsprecher sind aber auch nicht verpolt, an was kann denn das liegen?
Eine kleine Frage noch: Hilft das was wenn ich die Verbindunbgstecker von Vor -und Endstufe des Vollverstärkers durch richtige Chinchkabel auswechsle?
Gruß, Marley
anon123
Inventar
#2 erstellt: 17. Dez 2003, 22:35
Hallo Marley,

ich hatte den BEE etwa einen Monat an meinen (damaligen) B&W 601 S3 betrieben. Man Eindruck vom BEE war das Gegenteil von dem, was Du schilderst. Der BEE schien mir ausgesprochen kraftvoll, mit einem kräftigen und punchigen Bass, sehr detailverliebt (fast "analytisch") und ausgesprochen dynamisch. Nur klanglich sagte er mir nicht so recht zu, deswegen ist es ein mehr als doppelt so teurer Rotel geworden.

Womit wir beim Thema "Klang" wären. Hast Du den NAD nicht vorher ausprobiert? Das Zusammenspiel Verstärker mit LS ist nicht ganz unwichtig, und das sollte man vor dem Kauf (im Fachhandel, nicht im Versand) prüfen. Der Austausch der Brücken zwischen Pre und End gegen Cinch-Jumper kann klanglich etwas bringen, eher weniger in Sachen Bassfundament und Dynamik. Das bringt der BEE IMHO auch von Haus aus ordentlich mit.

Beste Grüße.
continental
Neuling
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 23:45
habe mir heute einen 320bee gekauft,
da ich berufmusiker bin, ist für mich die räumlichket und auflösung sehr wichtig..............
nach dem ich die kiste angeschlossen habe, fingen bei mir die glückshormone an zu hüpfen,
man muss auch mal das preisleistungsverhältnis betrachten.
einfach megafett, sehr warm und nervt nicht in den ohren,

abhörmonitor sind adam lautsprecher, da hört jeden pup...
im übrigen ist der nad pp2 phoneverstärker ist auch edle sahne,
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kann man Aktivboxen an einen Vollverstärker (NAD C350) anschliessen?
mrclock am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
Kleines Heimkino mit NAD
buutinie am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  7 Beiträge
Yamaha AV-Receiver+NAD Verstärker ;gute Kombi ?
Heinz,2,3 am 10.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.04.2012  –  11 Beiträge
Bassproblem Pioneer VSX 1014
BenniGr am 21.04.2009  –  Letzte Antwort am 23.04.2009  –  14 Beiträge
Lautsprecher + Anlage = Bass stumpf, Verstärker?
Bodyguard465 am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 30.04.2008  –  2 Beiträge
NAD T742 kaufen??
neo993 am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  17 Beiträge
AV-Receiver über Pre-Out an Stereo-Verstärker NAD 352?
doominator am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2004  –  15 Beiträge
Yamaha YPAO Lautsprecher verpolt???
olligpunkt am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 11.12.2005  –  10 Beiträge
Denon AVR-2805 mit Bassproblem?
vikingspirit am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  13 Beiträge
Bi-Amping mit NAD T753
Boriz am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.256 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedLA95
  • Gesamtzahl an Themen1.442.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.759

Hersteller in diesem Thread Widget schließen