Lautes Knacken nach dem ausschalten vom H/K AVR335

+A -A
Autor
Beitrag
RAV_D4D
Stammgast
#1 erstellt: 27. Dez 2006, 14:39
Hallo Forum!
Seit 1 1/2 Jahren funkt mein System in bester Qualität.
Nun ist mir aufgefallen, dass nach dem ausschalten vom Verstärker (Harman Kardon AVR335) nach ca. 5-10 min ein lautes Knackgeräusch kommt. Es klingt fast so als würde es einen Bauteil zerreißen.

Da er nicht allzu heiß geworden ist, glaube ich auch nicht, dass es ein etwaiges Entspannungsgeräusch ist.

Nach dem Einschalten spielt er alle Programme wieder ohne Probleme oder Störgeräusche ab.

Kennt jemand das Problem oder hat vielleicht einer eine Idee?

Greets Otto
RAV_D4D
Stammgast
#2 erstellt: 28. Dez 2006, 13:35
Hallo!

Nun knackst er auch nach dem Einschalten zwar erst nach ca. 5-10 min.
Werde heute nach dem ausschalten mal drauf achten von wo im Gerät das Geräusch kommt.

Greets Otto
rgordon
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2006, 23:52
Probiere mal den Netzstecker Fasenverkehrt anzuschließen
RAV_D4D
Stammgast
#4 erstellt: 29. Dez 2006, 10:19
Hallo rgordon!

Ok, werde ich mal machen und danach berichten...
Greets Otto
RAV_D4D
Stammgast
#5 erstellt: 29. Dez 2006, 14:18
Hallo!

Phasen-Verkehrt angestöpselt aber leider der selbe Effekt

Greets otto
rgordon
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Dez 2006, 00:02
versuch dan bitte andere Steckleiste oder direkt an die Steckdose als einzelgerät anzuschließen.
RAV_D4D
Stammgast
#7 erstellt: 31. Dez 2006, 11:31
Hallo!
Werde den AVR335 als Einzelgerät an eine Steckdose verbinden.
Mal sehen ob es dann nicht mehr knackst...

Greets Otto
RAV_D4D
Stammgast
#8 erstellt: 31. Dez 2006, 20:14
Hallo!
Leider kein Erfolg....
Aber jetzt mal ein gutes neues Jahr

Greets Otto
harmin4000
Inventar
#9 erstellt: 01. Jan 2007, 22:06
hallo...

das hat ein Freund von mir auch gehabt....

der AVR war 3 Wochen alt.....nach 2 Wochen hat es angefangen zum "knacksen"....und anfangs 3 Woche hat er sich nicht mehr einschalten lassen....strom war da...stand-by licht brannte hat sich aber nicht einschalten lassen...

Gruß Michi
L2K
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 01. Jan 2007, 23:03
hallo

evt. einen entstöhr-kondenstator zwischenschalten. rausfinden von wo fehlsignal kommt und an der stelle mit einen EK(Chinch) zwischenschalten
rgordon
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Jan 2007, 23:03
Schick das Geät zurück oder tausch ihn um
RAV_D4D
Stammgast
#12 erstellt: 02. Jan 2007, 16:38
Hallo!
Super! Mit so viel Feedback habe ich nicht gerechnet

@ Michi

das hat ein Freund von mir auch gehabt....

der AVR war 3 Wochen alt.....nach 2 Wochen hat es angefangen zum "knacksen"....und anfangs 3 Woche hat er sich nicht mehr einschalten lassen....strom war da...stand-by licht brannte hat sich aber nicht einschalten lassen...

Wenn das passiert hat es wahrscheinlich der Support auch leichter den Fehler zu reparieren. Hast du eine Ahnung was bei deinem Freund der Fehler war. Das knacksen kommt von "links hinten".

@ rgordon

Schick das Geät zurück oder tausch ihn um

Habe jetzt mal eine Email an H/K gesendet, leider ist der Support erst ab 04.01.07 wieder da, mal sehen was die Retour schreiben.

@ L2K

evt. einen entstöhr-kondenstator zwischenschalten. rausfinden von wo fehlsignal kommt und an der stelle mit einen EK(Chinch) zwischenschalten


Diese Störung habe ich auch wenn ich nur Radio spiele.

Greets vorab für eure Hilfe
Otto
und
P R O S I T 2007
harmin4000
Inventar
#13 erstellt: 02. Jan 2007, 19:48
@RAV D4D:

nein....er hat den H/K noch immer nicht zurückgeschickt....der hat ja eine kleine macke der typ...der kauft sich alles was ich ihm sage...wenn ich ihm sage kauf dir die "Cat" lautsprecher...dann macht er es auch...

links hinten?....da ist ja der Trafo...kommt das vielleicht von ihm ?!

Gruß Michi
RAV_D4D
Stammgast
#14 erstellt: 02. Jan 2007, 20:19
Hallo!

@ Michi

Werde mal das Email von H/K Support abwarten, danach mal die Abdeckung öffnen, mich mit Sessel davor setzen und gucken
was genau den lauten "knacks" verursacht.

Greets Otto
RAV_D4D
Stammgast
#15 erstellt: 07. Jan 2007, 16:12
Hallo Forum!

Die Antwort Mail vom H/K-Support war einfach und kurz:
Besuchen Sie unseren Servicestelle.

Da ich das Gerät nun sowieso abgebaut habe, habe ich nohmals versucht den Fehler zu finden.

Habe das Gerät geöffnet, einige Zeit davor verbracht mit hineingucken um zu lokalisieren von wo das Geräusch nun kommt.
Nach 2 Stunden Spielzeit habe ich die Schrauben der Kühlrippen
und diverser Platinen gelockert (Gerät war ausgesteckt).

Die Kühlrippen und Platinen bewegt und sämtiche Schrauben wieder Befestigt.

Ergebnis: Bis heute noch kein einziges Knacksen
Schaut so aus als wären es tatsächlich Kälte/Wärme Spannungen gewesen.

Hoffe es bleibt so....

Greets Otto
harmin4000
Inventar
#16 erstellt: 08. Jan 2007, 17:22
Hallo....

also ersten...der service von H/K ist ja wirklich lächerlich....de sollen es dir erklären woran es liegen könnte....aber warscheinlich kennen sie sich ja selber nicht aus....

Gruß Michi
RAV_D4D
Stammgast
#17 erstellt: 09. Jan 2007, 08:53
Hallo Michi!

Da hast du Absolut recht
wichtig ist der H/K spielt

Greets Otto
RAV_D4D
Stammgast
#18 erstellt: 13. Mai 2007, 09:02
Hallo!

Verdammt, nun knackst der AVR335 wieder

Soll ich wieder wie beim ersten mal sämtliche Schrauben lockern, die Platinen und Kühlrippen bewegen danach wieder alle Schrauben fest ziehen?

Oder lieber gleich das Gerät zum Service!

Wer hat noch solche Greäusche im H/K oder nen Tip?
Greets Otto
harmin4000
Inventar
#19 erstellt: 13. Mai 2007, 17:18
hmm.....also ich würde es noch einmal probieren mit den Schrauben lockern..alle guten dinge sind 3...

Gruß Michael
RAV_D4D
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mai 2007, 17:29
Hallo Michael!

Bin gerade damit fertig geworden!
Hoffe, dass nun alles paßt und das knacksen ein Ende hat

Werd jedenfalls berichten.....

Greets Otto
RAV_D4D
Stammgast
#21 erstellt: 14. Mai 2007, 06:24
Hallo!

Verdammt hat wieder geknackst
Diesmal nach ca. 1.5 Std.

Hat jemand einen Tip?

Greets Otto
harmin4000
Inventar
#22 erstellt: 14. Mai 2007, 14:51
ab in die Reparatur...
chauvi
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Mai 2007, 21:33
Klar habe ich einen Tip: Schick ihn zum Service, alles andere wird auf Dauer nicht von Erfolg gekrönt sein. Ich bin technisch sicher nicht unbedarft ( IT Technik, Sataufbereitung etc.), aber ich käme niemals auf die Idee, anhand einer solchen Fehlerangabe einen AV Receiver aufzuschrauben und darin ohne Schaltbid rumzudoktoren. Was mir in dem Zusammenhang auch etwas suspekt erscheint, ist die Annahme, man könne einen elektronisch verursachten Bug in "Augenschein" nehmen. Das erinnert mich an die Heimwerker, die den defekten Fernseher mit der Klopfmethode auf Wackelkontakte hin untersuchen.

Nix für ungut und

good luck,

Chauvi
RAV_D4D
Stammgast
#24 erstellt: 16. Mai 2007, 13:44
Hallo Chauvi!

Du hast im Bezug auf "Heimwerker" recht.
Hatte vorgestern bei der Generalvertetung in Wien (Servicestelle)
angerufen und das Problem geschildert.

Aussage vom Techniker:
Es sind keine Bauteile vorhanden, die nach ca. 15min oder länder knacksen! Einzig einige Relais sind vorhanden, die aber im Standby Betrieb ohne Strom sind und auch nicht knacksen können diese klicken nur bei einem Schaltvorgang z.B. Wechsel von Speaker A auf B.

Mit dem Hinweis "Beim Abkühlen des Verstärkers" sprich nach dem Ausschalten, können Spannungsgeräusche in Form von knacksen entstehen gab er mir recht - auch große Unterschiede bei Luftfäuchtigkeit verursacht lautere Geräusche.

Im Übrigen kommt das Geräusch nicht aus Lautsprechern sondern NUR aus dem Receiver!

Darum habe ich auf der Rückseite des Gerätes einmal sämtliche Schrauben der Buchsenhalterung gelockert und nur wenig angezogen - Ergebnis:
Zur Zeit KEIN Knacksen!

Mal sehen und abwarten...

Aus Sicht eines IT Technikers hast du einen Tip?
Denn wenn ich das Gerät zum Service bringe, wird der sicher nicht 20min oder länger davor sitzen und warten bis es knackst!

Greets Otto
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
H/K avr 230
blackhawk3000 am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  6 Beiträge
H/K 4550
mattSkaR am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  12 Beiträge
HK AVR335 DSP Einstellung
alex980 am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  2 Beiträge
Harman Kardon AVR335 - Einstellungen
real99 am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  11 Beiträge
H/K AVR 130
redtape am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  7 Beiträge
H/K und MP3?
Noxx am 25.01.2004  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  12 Beiträge
H / K avr 7500
christianbaumberger am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.10.2004  –  6 Beiträge
Harman Kardon AVR335 einschaltprobleme
bebi335 am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 22.04.2008  –  2 Beiträge
H/K AVR 1550 oder H/K AVR 2550
og_one am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  12 Beiträge
H/K AVR 430 Problem
Lecce am 17.06.2005  –  Letzte Antwort am 19.06.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.483 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedBenneB
  • Gesamtzahl an Themen1.535.615
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.219.240

Hersteller in diesem Thread Widget schließen