Dolby Digital am DVD Player

+A -A
Autor
Beitrag
plancktum
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Okt 2007, 18:21
Hallo!

Ich habe mir damals (vor 2-3 Jahren) mal einen Philips DVD-Player inklusive 5.1 Dolby Digital System gekauft.
War auch super zufrieden damit, aber vor kurzem macht der DVD-Player ein paar Probleme (hängt sich mitten im Film auf, ich tippe mal auf ein Problem mit Dual Layer).

Soweit so gut.

Nun dachte ich mir: Fein. Hole ich mir in nächster Zeit mal nen neuen DVD-Player (vll. dann sogar mit DVD Recorder), die Boxen kann ich ja noch weiterverwenden.

Nun... Mir wurde dann aber gesagt, dass stand-alone DVD-Player keinen eingebauten Verstärker haben und ich dann einen Dolby Digital Receiver brauche. Nagut, dachte ich mir, so teuer kann das ja nicht sein... Weit gefehlt. 230€ mindestens bei uns.
Naja, ist das Geld bestimmt wert, aber für mein persönliches "Heimkino Erlebnis" brauche ich keinen teuern DD Receiver.

Also... Deswegen hab ich mal gegoogelt und bin auf dieses Forum hier gestoßen und hab mich promt auch angemeldet.
Vll. könnt ihr mir ja helfen.

Also ich habe diese 5 Boxen plus Subwoofer (haben halt einen Stecker, den man aber abmachen kann um ein freies Kabel zu erhalten) und brauche ne Möglichkeit diese an einen neuen DVD-Player anzuschließen.

Gibt es da vll. einfache Lösungen. Günstige Verstärker die dafür sorgen, dass das Tonsignal vom DVD-Player korrekt an die Boxen wiedergegeben wird? Oder bleibt mir nichts anderes übrig als einen teueren Receiver zu kaufen? (was sich bei den Boxen die ich habe sicherlich nicht lohnt).

Ich hoffe ihr habt vll. eine Idee wie ich mein Problem lösen kann.

lg Dominik
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 01. Okt 2007, 18:28

plancktum schrieb:
Vll. könnt ihr mir ja helfen.

Schwer.
Der Normaluser hier hat einen AV-Receiver.


plancktum schrieb:
Also ich habe diese 5 Boxen plus Subwoofer (haben halt einen Stecker, den man aber abmachen kann um ein freies Kabel zu erhalten) und brauche ne Möglichkeit diese an einen neuen DVD-Player anzuschließen.

Ist der Subwoofer aktiv oder passiv?
Eigene Stromversorgung oder nur Lautsprecherkabel?


plancktum schrieb:
Gibt es da vll. einfache Lösungen. Günstige Verstärker die dafür sorgen, dass das Tonsignal vom DVD-Player korrekt an die Boxen wiedergegeben wird?

AV-Receiver nennt sich das.
Unter 200 Euro gibt es da nichts.
Gebrauchtkauf wäre eine Möglichkeit.

Gruss
Jochen
plancktum
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 01. Okt 2007, 18:36
Erstmal danke für die schnelle Antwort.
Der Subwoofer ist passiv, hat nur ein Lautsprecherkabel.

Hmm... Warum gibts es außer diesen AV-Receivern keine andere Möglichkeit? Und warum sind die so teuer? In meinen DVD-Player ist ja anscheinend auch ein Verstärker drin. So etwas müsste es doch auch extern geben.

Gebrauchtkauf kommt für mich persönlich nicht in Frage. Mir sind bei Elektronik schon so oft Dinge kaputt gegangen, wo ich dann froh war noch Garantie zu haben^^
Master_J
Moderator
#4 erstellt: 01. Okt 2007, 18:46

plancktum schrieb:
Der Subwoofer ist passiv, hat nur ein Lautsprecherkabel.

Dann kommt noch ein Aktivmodul hinzu.
Passive Subwoofer sind an kaum einem AVR richtig zu betreiben.

Totalschaden, würde ich sagen...


plancktum schrieb:
Hmm... Warum gibts es außer diesen AV-Receivern keine andere Möglichkeit?

Das ist halt der Standard.
Macht ja irgendwie auch Sinn, die Komponenten zu trennen, damit man mal eine austauschen kann.


plancktum schrieb:
Und warum sind die so teuer?

HiFi ist Luxus.
Luxus kostet Geld.
Bei 200 Euro würde ich aber noch nicht von "teuer" sprechen - da ist schon einiges an "Blech" verbaut.


plancktum schrieb:
In meinen DVD-Player ist ja anscheinend auch ein Verstärker drin.

Es gibt immer Hersteller, die sich von den Standards entfernen.
Deren Käufer kriegen dann halt früher oder später Probleme...


plancktum schrieb:
So etwas müsste es doch auch extern geben.

Ein AVR ist ein externer Verstärker.
Ausserdem sind natürlich auch noch so praktische Sachen wie Decoder und ein Lautsprechermanagement (Trennfrequenz, Laufzeitkorrektur, ...) drin.


plancktum schrieb:
Gebrauchtkauf kommt für mich persönlich nicht in Frage. Mir sind bei Elektronik schon so oft Dinge kaputt gegangen, wo ich dann froh war noch Garantie zu haben^^

Wäre günstiger und man kriegt kann auch was Gutes für das gleiche Geld abgreifen, für das es neu nur Geraffel gibt.
Aber OK: Auch bei mir gibt es Gebrauchtteile nur in Sonderfällen.

Gruss
Jochen
plancktum
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 01. Okt 2007, 18:51
Nagut, dann hab ich wohl ein Problem^^

naja... Vll. nach Weihnachten oder so^^

Also brauche ich um das richtig zu verstehen:

-DVD-Player (Naja, kann dann ja auch gleich nen DVD-recorder nehmen)
-AV Receiver (für das Dolby Digital)
-und nen Subwoofer bzw. nen komplettes neues Boxen System

Richtig?
Da ist ein Komplett System ja ERSTMAL günstiger, aber wenn dann wieder was dran ist, steh ich wieder im Wald. Korrekt soweit?

Was bringt mir denn ein AVR noch weiteres gegenüber so einem Komplettsystem mit eingebautem verstärker?

Und gibt es vll. günstige "Komplettsysteme" wo halt alle wichtigen Komponenten drin sind, aber die man eben, im Gegensatz zu meinem bisherigen, einzeln austauschen, ersetzen kann?

EDIT: Wegen dem Subwoofer. Um ehrlich zu sein, kann ich bei mir sowieso nicht wirklich Laut hören, von daher brauche ich ehrlich gesagt keinen hohen Bass. Also wenn der passive Subwoofer zumindest funktioniert, würd mir das auch schon reichen^^


[Beitrag von plancktum am 01. Okt 2007, 18:53 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 01. Okt 2007, 19:04

plancktum schrieb:
Richtig?

Richtig.


plancktum schrieb:
Da ist ein Komplett System ja ERSTMAL günstiger, aber wenn dann wieder was dran ist, steh ich wieder im Wald. Korrekt soweit?

Problem erkannt.
Jetzt nur nicht nochmal den gleichen Fehler machen.


plancktum schrieb:
Was bringt mir denn ein AVR noch weiteres gegenüber so einem Komplettsystem mit eingebautem verstärker?

Flexibilität.
Das fängt schon damit an, dass einfach mehr Anschlüsse dran sind und endet bei Videoscalern so langsam.
Du kannst Dir ja mal die Feature-Beschreibung von ein paar Modellen anschauen.


plancktum schrieb:
Und gibt es vll. günstige "Komplettsysteme" wo halt alle wichtigen Komponenten drin sind, aber die man eben, im Gegensatz zu meinem bisherigen, einzeln austauschen, ersetzen kann?

Manche Hersteller verkaufen bestimmte Einzelkomponenten auch "am Stück".
Yamaha zum Beispiel.
Das kannst Du aber selbst genauso gut zusammenspaxen.
Und bei solchen Sets sind im Allgemeinen die Lautsprecher unter aller Kanone...


plancktum schrieb:
EDIT: Wegen dem Subwoofer. Um ehrlich zu sein, kann ich bei mir sowieso nicht wirklich Laut hören, von daher brauche ich ehrlich gesagt keinen hohen Bass. Also wenn der passive Subwoofer zumindest funktioniert, würd mir das auch schon reichen^^

Wenn Du ordentliche Boxen anschaffst (nicht unter ~25 Litern Bruttovolumen), dann geben die genügend Bass wieder, um ganz ohne Subwoofer auszukommen.
Der Verstärker muss zwar etwas kräftiger sein und die Gewalt eines richtigen Subwoofer kriegt man nicht auf den LFE-Kanal - aber das kann durchaus schon ausreichend sein.

Gruss
Jochen
plancktum
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Okt 2007, 19:11
Nungut. Vielen Dank für die vielen Infos.

Bleibt nur das Problem, dass ich eben wie gesagt keine Möglichkeit habe viel Bass oder hohe Lautstärke bei mir zu haben. Wohnen viele alte Leute hier im Haus.

Deswegen war ich mit meinen kleinen Boxen bisher auch recht zufrieden.
Weiterhin hab ich nicht wirklich viel Platz
Bin um ehrlich zu sein auch nicht wirklich so anspruchsvoll was den Klang jetzt betrifft. Es sollte nicht unter alles Sau klingen, aber High-End muss nun auch nicht sein.
So wie mein bisheriges System war reichte mir das schon. Leider ist eben jetzt das System nutzlos, wenn ich das mal so sagen darf.

Gibt es also auch gute "kleine" Boxen? Wie gesagt: brauch keinen Bombast Klang, sondern einfach nur kein gerausche oder andere Störgeräusche.

Edit: Mir ist gerade eingefallen: Gibt es vll. Boxensysteme mit eingebautem verstärker? Das wäre im Endeffekt ja nicht ganz so teuer und die könnte ich ja an jeden belieben DVD-Player anschließen. oder ist das nichts?


[Beitrag von plancktum am 01. Okt 2007, 19:14 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#8 erstellt: 01. Okt 2007, 19:23

plancktum schrieb:
Gibt es also auch gute "kleine" Boxen? Wie gesagt: brauch keinen Bombast Klang, sondern einfach nur kein gerausche oder andere Störgeräusche.

So bei 100 Euro das Stück geht es los.
Sorry, ist halt ein HiFi-Forum hier.


plancktum schrieb:
Edit: Mir ist gerade eingefallen: Gibt es vll. Boxensysteme mit eingebautem verstärker? Das wäre im Endeffekt ja nicht ganz so teuer und die könnte ich ja an jeden belieben DVD-Player anschließen. oder ist das nichts?

Logitech hat da ein paar Sachen.
Am PC sicher ganz brauchbar, aber "ausserhalb" hat sowas nichts zu suchen.

Wegen der Lärmbelästigung: Die hat man gerade mit solchen kleinvolumigen Sub-Sat-Systemen.
Die bummsen halt im Oberbass vor sich hin, kriegen dennoch kein homogenes Klangbild auf die Reihe und sowieso.


Hat Deine vorhanden Anlage eigentlich irgendeinen digitalen Toneingang?
Da könnte man dann einen externen DVD-Player dranklemmen.
Fällt mir gerade so ein.

Gruss
Jochen
Jannic
Stammgast
#9 erstellt: 01. Okt 2007, 19:23
geben tuts fast alles;)
wieviel möchtest du den ausgeben??
plancktum
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 01. Okt 2007, 19:33
An nen Digitalen Audio Eingang hab ich auch schonmal gedacht, aber neben den Ausgängen ist da nur ein S-Video Anschluss und halt AUX.

ABER mir fällt gerade ein dass mein DVD-Player über nen Skart Anschluss das Tonsignal vom TV Programm aufnehmen kann, aber darüber kann ich kein DD übertragen oder?

hmm... Wieviel ich ausgeben möchte? naja im Prinzip möglichst wenig, aber dennoch nicht gerade das schlechteste

Also hatte ja ursprünglich damit gerechnet, dass ich nur nen neuen DVD-Player bräuchte.

Wird aber wohl darauf hinauslaufen, dass ich noch etwas sparen muss. Wieviel hängt dann davon ab wieviel mich das ingesamt wohl kosten wird. Aber knapp 200€ für nen Receiver, dann zusätzlich 600€ für Boxen und Subwoofer und nochmal 100€-200€ sind dann defintiv zu viel. Dann verzichte ich erstmal lieber auf DD und warte bis ich irgendwann mal genug Geld verdiene

Ansonsten wäre vll. guter Stereo-Klang ne preiswerte alternative. Wenn ich dan irgendwann mal genug Geld habe könnte ich daraus, dann immernoch ein 5.1 Dolby System bauen, oder? (nur ne alternative, falls sich keine andere Lösung für mich finden sollte).
DonDee
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Okt 2007, 19:38
Ich geh mal davon aus, dass Du auf Hifi Klang nicht allzuviel wert legst.
Du willst nur deinen DVD´s irgendwie Mehrkanalton entlocken? Oder?

Da hätt ich die Lösung für dich

Hab noch so´n DVD Player mit eingebauten Verstärker 5.1 und Radio- dazu 5 Satellitten Boxen und passiven Subwoofer fürn Bass. Alles komplett in einem Karton zum sofort loslegen.
Hatte ich damals zu meinem Fernseher dazu bekommen und bisher keine Verwendung dafür gehabt.

Ist neu! Hat einen Wert von 100,-€
Kannste von mir für 50 bucks haben+ Versand natürlich.

Gruß
Udo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Digital 5.1
SmiTTi am 02.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
Dolby Digital -> Analog
wacky666 am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  5 Beiträge
Dolby Digital
Os!r!s am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  2 Beiträge
Dolby Digital und Co !
Chalcin am 25.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  19 Beiträge
Dolby Digital vom PC
Flo-Z am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2005  –  5 Beiträge
dolby digital über CHinch?
Bilbo am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  3 Beiträge
Probleme Dolby Digital + Subwoofer
OMEN75 am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
dolby-digital
hascha am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  6 Beiträge
Dolby Digital über TV?
3r4z0r am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 25.09.2003  –  10 Beiträge
Kein dolby digital trotz lichtleiter
uj83 am 02.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.820 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMarcus_Urban
  • Gesamtzahl an Themen1.451.503
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.822

Top Hersteller in A/V-Receiver/-Verstärker Widget schließen