AV-Receiver korrekt einbinden!

+A -A
Autor
Beitrag
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Feb 2012, 21:36
Hi!

Ich Missverstehe entweder etwas oder aber ich bin vollkommen auf dem richtigen Weg! *g*
Was auf der anderen Seite wieder eher blöd wäre, aber mal sehen.

Angenommen ich möchte mehrere Signale verarbeiten. Zum Beispiel von einer Konsole oder von einem TV-Signal. Jeweils kommt das Signal per HDMI an einen AV-Receiver. So wird Bild und Ton in einem Kabel übertragen. Jetzt möchte ich alle Signale an einen AV-Receiver transfern und von dort das Bild weiterleiten an den TV und den Ton über andere (Nicht die am TV) Boxen ausgeben.

1. Frage: Geht das, kann ein AV-Receiver das Bild und Tonsignal eines HDMI Kabels aufteilen und Bild über HDMI Out an den TV leiten und den Ton über Lautsprecher die auch am AV-Receiver angeschlossen sind?

2. Frage: Wie kann ich die Samsung Soundbar HWD351 mit dem AV-Receiver Denon AVR1312 verbinden.
Die Situation ist die Gleiche. Bild und Ton über HDMI an den genannten AV-Receiver, Bild weiter zum TV und Ton an die Soundbar. Ich möchte diese deshalb an den AV-Receiver anschließen, da es ja auch andere Endgeräte noch gibt, die den Ton dann über die Soundbar abspielen sollen.

Ich finde leider nur Optische Eingänge an der Soundbar und der AV-Receiver hat keinen Optischen Out's.

Vielleicht kann das mal einer genauer erklären...hat mich doch etwas gewundert!

Vielen Dank und noch einen schönen Abend!

Denon AVR1312 - Connections

Samsung HW-D351 - Connections
roger23
Stammgast
#2 erstellt: 28. Feb 2012, 21:42
1) Im Allgemeinen geht das. Bei den Einsteigermodellen der jeweiligen Hersteller mag es da Einschränkungen geben oder gegeben haben. Mußt Du in die BDA schauen, kann man bei Denon bestimmt herunterladen.

2) Digital Audio out hat (IMHO) fast kein AVR. Die Hersteller gehen davon aus, daß man Passivboxen anschließt, bei den höherpreisigen Modellen gibt's noch pre-out, da kann man dann Aktivboxen oder eine weitere Endstufe anschließen, wäre hier analog audio-in. Ob der 1312 pre-out hat, kann ich an dem Foto nicht erkennen.
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Feb 2012, 22:53
Hi roger23!

Danke erstmal für deine ausführliche und schnelle Antwort!
Aber wie könnte ich dann denn überhaupt diese Soundbar an den AV-Receiver anschließen, oder ist das einfach nicht möglich?
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Feb 2012, 23:28
Als Zusatz, vielleich ein kleiner Hinweis:

der Deneon AVR1312 hat Pre-Out, aber das ist ja ein Cinch Ausgang...der Lautsprecher hat ja Optical.
Kann ich jetzt von den Pre-Outs doch zu der Soundbar oder geht das doch nicht. Pre-Out ist doch für Aktiv-Boxen geeignet/gedacht. Dieser Aktivlautsprecher hat leider nur Optical-In!
roger23
Stammgast
#5 erstellt: 29. Feb 2012, 06:20
Dieses "audio in" oberhalb des optical - ist das ein Klinkenstecker? Dann könnte es mit einem einfachen Adapter gehen.
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Feb 2012, 23:07
Hi!

Danke erstmal für die ganzen Antworten, hier nochmal ein größeres Bild des AV-Receivers!
AVR-1312

Das bei der Soundbar von Samsung ist ein 3,5 mm Miniklinken Audio-Eingang (analog)!


[Beitrag von luftzugdackel am 29. Feb 2012, 23:09 bearbeitet]
roger23
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mrz 2012, 07:32
Die Pre-Out Anschlüsse sind für Subwoofer und für Surround Back - so kann man aus 5.1 7.1 machen. Für die Fronts (das wäre das, was Du brauchst) vermutlich unbrauchbar.

Du bräuchtest vermutlich einen AVR mit einem vollständigen Satz Pre-Out Anschlüssen, das wird aber deutlich teurer und lohnt sich für die Soundbar IMHO nicht wirklich.

Was soll denn alles angeschlossen werden? Was kann der Fernseher? Aktuell glaube ich, Du wärest mit passenden Umschaltern besser aufgehoben oder müßtest Dich von der Soundbar trennen.
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 01. Mrz 2012, 14:02
An den AV-Receiver soll alles angeschlossen werden.
HDMI von der PS3
HDMI von PC
HDMI von einem DVB-C Receiver
über den HDMI Out soll der TV das bild bekommen und die lautsprecher den vom AVR getrennten Ton!

Mit andere Worten, es ist nicht möglich einen Lautsprecher mit optischen Eingängen an einen AVR anzuschließen, weil diese meistens keinen optischen Out haben? Ich will eigentlich nur eine Soundbar als Endgerät für den Ton an einen AVR anschließen. Gibt es keine Soundbar die passiv ist und virtual surround kann? Kann man diese Soundbar wirklich nicht an einen AVR anschließen, ist sie dafür vielleicht gar nicht gedacht? Es kann doch nicht sein, dass Samsung eine Soundbar baut, die nicht an einen normalen AVR angeschlossen werden kann. Fragen über Fragen...wäre aber cool da ein paar Antworten zu bekommen!

Danke aufjedenfall schon einmal!
elchupacabre
Inventar
#9 erstellt: 01. Mrz 2012, 14:06
Signale von Receiver an TV, wenn TV ein Digital Out hat, von dort an die Soundbar.
Hannes2k2
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mrz 2012, 14:12

Signale von Receiver an TV, wenn TV ein Digital Out hat, von dort an die Soundbar.


Allerdings könnte man sich dann auch gleich den AVR sparen (wenn der TV genügend HDMI-Eingänge hat).

@luftzugdackel:
Generell brauchst Du für Deinen Anwendungsfall keinen AVR, der ist sozusagen schon in der Soundbar eingebaut. Falls der TV zu wenig Eingänge hat wärst Du mit einem HDMI-Umschalter wesentlich besser beraten.
Hat der TV kein Optical Out, müsstest Du eben von den Geräten direkt (via optischem oder Cinch-auf-Klinke-Kabel) in die Sounbar gehen. Sollte es dort dann zuwenige Eingänge geben, brauchst Du wieder enstprechende Umschalter.
elchupacabre
Inventar
#11 erstellt: 01. Mrz 2012, 14:14
Ich frag mich bloss, wozu der TE einen Receiver und die Soundbar hat, dachte, die Soundbar ist dazu da, wenn der Receiver in der Anschaffung zu teuer ist, oder kein Platz vorhanden ist.

Mein Tipp, Receiver nutzen, 2 Regallautsprecher und fertig
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 01. Mrz 2012, 14:48
Ich habe TV geschrieben...sorry!
Es ist ein Beamer...also das Ausgabegerät ist ein Beamer! Der hat keine Audio Ausgänge!
Ich will ja den Ton wenn ich beispielsweise die PS3 nutze von der Konsole und das Bild auch von der Konsole...das Gleiche bei einem PC, das gleiche bei TV-Sendern...etc. Es soll immer das gleiche Bildausgabegerät (Beamer) bleiben und der Ton bleibt als Ausgabegerät auch immer gleich. Lediglich die Quelle von denen der Ton und das Bild kommt wechseln. Deshalb ist doch ein AVR das richtige, da hab ich eine zentrale Station!


[Beitrag von luftzugdackel am 01. Mrz 2012, 15:28 bearbeitet]
elchupacabre
Inventar
#13 erstellt: 01. Mrz 2012, 14:50
Wie gesagt, du hast einen erstklassigen Receiver, nutze ihn auch, verkaufe die Soundbar und stell dir ein paar Satelliten, oder Regal LS auf.
roger23
Stammgast
#14 erstellt: 01. Mrz 2012, 18:50
Sehe ich auch so. Die beiden Geräte passen einfach nicht zusammen.

Und die Alternative, anstelle des 1312 einen anderen AVR, der auch pre-out für Front (nicht nur Surround back) hat, ist wirtschaftlich nicht sinnvoll.
Hannes2k2
Stammgast
#15 erstellt: 01. Mrz 2012, 18:50
Falls Du aber gerne Deine Soundbar behalten möchtest, wäre ein HDMI-Umschalter die günstigere Alternative. Eine kurze Suche bei Amazon ergab sogar, dass es die Dinger auch mit optischem Ausgang gibt, über den dann das (SPDIF-)Tonsignal ausgegeben wird.
Sowas zum Beispiel

Über die Qualität des Gerätes kann ich nichts sagen, aber laut Beschreibung tut es genau das, was Du suchst, und wäre mal deutlich günstiger als jeder AVR.
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 01. Mrz 2012, 21:34
Ok!

Cool...vielen Dank für die ganzen Informationen!
Ich werde mich mal nach passiven lautsprechern umschauen, finde ich auch die beste Lösung!
Leider aber schon ziehmlich strange, dass so eine Soundbar tatsächlich nur diese Anschlüsse hat!
roger23
Stammgast
#17 erstellt: 01. Mrz 2012, 21:42
So eine Soundbar muß in den Klang schon einigermassen stark eingreifen, damit es sich ordentlich nach Surround anhört. Ein AVR geht aber davon aus, daß die Lautsprecher sowas nicht machen, weil dafür ja der AVR da ist... (Ob es aber beim AVR ein Programm a la "ich stelle die Lautsprecher nah zusammen und es hört sich trotzdem nach Surround an" gibt, weiß ich nicht. Üblicherweise stehen die Fronts neben und nicht unter dem Fernseher bzw. Leinwand..)
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:01
Dazu mal noch eine kleine Frage!
Wie bekannt hat die Soundbar einen Klinken Audio-In.
Ist es nicht möglich die Soundbar über einen Klinke-auf-Cinch-Adapter mit dem AVR-Reciever zu verbinden?

Also HDMI Senden Bild an Beamer und Ton über den Kopfhörerausgang oder an die Klemmen anschließen!
roger23
Stammgast
#19 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:06
Ja, aber ich bezweifle, daß bei Dir bei Pre-Out Surround-Back etwas brauchbares rauskommt... und sonst kann ich keinen anderen Ausgang entdecken...

Mein AVR hat Pre-Out für alle Kanäle, spielt(e) aber auch preislich in einer ganz anderen Liga...
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:09
Ja, aber ich kann doch über den Kopfhörerausgang am AVR! So dachte ich zumindest!
roger23
Stammgast
#21 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:26
Hm. Das könnte vielleicht gehen, aber ohne Gewähr... Aber dann brauchst Du nur Klinke auf beiden Seiten (1x3,5, 1x6,3) und kein Cinch, oder?
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 01. Mrz 2012, 22:37
Hmmm...naja ich kaufe mir bestimmt nicht einen AVR um dann eine Soundbar an den Kopfhöreranschluss anzuschließen. Gibt es denn eine Soundbar die passiv ist und die ich dann eben auch per Cinch an den AVR anschließen kann?
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 01. Mrz 2012, 23:28
Da fällt mir noch ein, es muss doch funktionieren, wenn man eben ein Kable mit KLINKE AN DIE SOUNDBAR anschließt und das andere Ende abisoliert und an die Klemmen anschließt! Nach längerer Recherche im Netz machen das tatsächlich einige Leute so! Es gibt ja nicht umsonst den 3.5 mm Klinkenanschluss IN...bei der Soundbar, oder!
Dreadreaver
Stammgast
#24 erstellt: 01. Mrz 2012, 23:50

Mach das mal

Nein mal ganz im Ernst, die "Klemmen" sind Ausgänge für PASSIVE Lautsprecher! Da kommt viel mehr Strom raus als aus einem Klinke oder Chinch Ausgang. Wenn du da mal zu stark aufdrehst kann dir die Soundbar und/oder der AVR kaputt gehn!

Kauf dir entweder einen AVR/HDMI Switch mit Digital Out (kann sogar mein 10 Jahre alter Kenwood 5.1 und mein Yamaha A2010 hat auch einen Digital Out) oder kauf dir eine andere Soundbar oder stell dir zwei Lautsprecher hin und verschenk die Soundbar oder nutz den Kopfhörer-Ausgang des AVRs für den Klinke-Eingang der Soundbar.
Und mal ganz im Ernst: Wieso sollte der Kopfhörer-Ausgang ein schlechteres Ergebnis erzielen als die "Klemmen" hinten?! Ganz im Gegenteil, wegen der näher aneinander liegenden Impedanz sollte der Ton über den Kopfhörerausgang deutlich angenehmer sein. Bei den Klemmen wirste erhebliche Probleme mit dem Bass kriegen wegen der viel zu geringen Impedanz für Klinke und wenn du zu stark aufdrehst schmorrt dir was durch.

Versteh mich nicht falsch, möglich ist es durchaus die "Klemmen" hinten an Klinke anzuschließen und funktionieren würds auch, aber es bringt dir keinerlei Vorteile im Vergleich zum Kopfhörerausgang, ganz im Gegenteil: Es bringt hohe Risiken.


[Beitrag von Dreadreaver am 02. Mrz 2012, 00:01 bearbeitet]
luftzugdackel
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 03. Mrz 2012, 08:24
Ich habe gerade gesehen, dass in der Anleitung der Soundbar sogar das passende
Kabel für den Analoganschluss mitgeliefert wird. Kann ich den Denon 1312 so wie auf dem Bild mit der Soundbar verbinden? Ich finde beim Denon 1312 nämlich keinen Cinch Audio Out...wo schließe ich dass dann an?

Analog
Hannes2k2
Stammgast
#26 erstellt: 03. Mrz 2012, 11:01
Wie schon mehrfach in diesem Thread erwähnt, fehlen dem Denon die passenden Ausgänge (PreOuts) und wie Du auch an Deinem Bildchen siehst, ist die Soundbar nicht für den Anschluss an einen Receiver gedacht. Das ginge höchstens über den Kopfhörerausgang des Receivers.

Aber warum hältst Du so krampfhaft an der Idee fest diese Kombination nutzen zu wollen? Sinvollerweise solltest Du entweder die Soundbar durch passive Lautsprecher ausstauschen, oder den AVR durch einen HDMI-Switch mit Audioausgang ersetzen

Du könntest natürlich auch einfach alle Quellen per HDMI an den Beamer und separat an die Soundbar hängen. Wenns dann so sehr stört zwei Knöpfe zur Quellenwahl drücken zu müssen (einmal Beamer einmal Soundbar), könnte man auch über eine programmierbare Fernbedienung wie die Logitech Harmony nachdenken. Da kann man sicher ein Makro programmieren, dass mit einem Knopfdruck beide Geräte umgeschaltet werden.

Wie Du siehst gibt es genug Möglichkeiten entweder AVR oder Soundbar alleine zu nutzen. Beides zusammen macht aber keinen Sinn. Und für einen HDMI-Switch (mehr würdest Du ja kaum nutzen) ist auch ein Denon 1312 viel zu teuer
DenniTüftler90
Neuling
#27 erstellt: 25. Nov 2014, 11:28
Hallo zusammen,

Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Receiver und der Soundbar.
Die Lösung ist mit etwas arbeit verbunden aber machbar.

Die Soundbar ist im Grunde genommen nur ein Verstärker (mittig hinter dem Display), an dem 2 Lautsprecher angeschlossen sind (rechts und links), sowie der Subwooferausgang über den der Subwoofer mit der Bar verbunden ist.


Mein Setup besteht aus: AV Receiver Yamaha RX-V 373 sowie vier Harman Kardon HKS 4 als Front und Rear Lautsprecher.
Die Soundbar ist von Samsung mit kabelgebundenem Subwoofer.

Ich habe einfach mal die Soundbar auseinander geschraubt und mir die inneren Werte angesehen.
Die Lautsprecher Rechts + Links waren über jeweils 2 Drähte mit der Verstärkerplatine verbunden, diese habe ich abezogen, die Plastikstecker entfernt und die Kabel ca. 1cm abisoliert.
Die Drähte sind für den linken LS sind Rot und Schwarz, die für den rechten LS Gelb und Schwarz.

Da ich die Soundbar als Center nutzen möchte habe ich beide LS Drähte verbunden (Rot + Gelb/Schwarz + Schwarz).
Durch eine öffnung auf der Rückseite des Gehäuses habe ich ein normales Lautsprecherkabel geführt, dieses mit Lüsterklemmen mit den LS Drähten verbunden und mit dem Centerausgang meines Receivers verbunden.
Auch wenn die Soundbar aus ist kann sie nun als Center genutzt werden, da die Tonausgabe nun direkt vom Receiver ausgeht nicht mehr von der Bar selbst.

Alternativ können die Bar Lautsprecher natürlich auch einzeln mit 2 LS Kabeln mit den Receiver Front Rechts und Links Ausgängen verbunden werden anstatt beide Drähte zusammen an den Center, je nach bedarf.

Zum Schluss Gehäuse wieder drauf und fertig


Subwoofer: Der zur Soundbar gehörige Subwoofer ist mit dem vorgesehenen Kabel weiterhin mit der Bar verbunden, sowie mit einem Cinch auf Klinke Kabel über den Sub PreOut des Receivers in den Line eingang der Bar.

Nun habt ihr Praktisch einen Aktiven Sub für den Receiver der Seperat per Fernbedienung Ein/Aus geschaltet werden, sowie die Lautstärke und den Basspegel regeln kann. Einfach auf AUX bzw. Line stellen und auf Halbe Lautstärke drehen, die Einstellungen für Subwoofer Pegel und Crossover können über den Receiver selbst geregelt werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC Ton --> AV Receiver
Chris_999 am 26.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.06.2010  –  3 Beiträge
AV Receiver LFE Signal
owbow86 am 04.08.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2013  –  11 Beiträge
Dürfen AV-Receiver das: TV-Ton verschleppen?!
yoss am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  23 Beiträge
Analoges Bild über AV-Receiver??
Fox1 am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  10 Beiträge
AV Receiver Ton und Bild über HDMI
de_neu am 03.01.2011  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  3 Beiträge
AV-Receiver an TV rauscht
[_ZUKUNFT_] am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  6 Beiträge
Schlechtes Bild über AV Receiver
Daniel1905 am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 09.02.2013  –  13 Beiträge
AV Receiver in Homenetzwerk einbinden
Ma4er am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 23.02.2014  –  4 Beiträge
Sinnvolle Verkabelung Bild und Ton
jacky_smith am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  6 Beiträge
AV-Receivers + Kabel Digital Receiver korrekt verdrahten
gersi am 18.09.2006  –  Letzte Antwort am 23.09.2006  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.537 ( Heute: 13 )
  • Neuestes Mitgliedoqrjca
  • Gesamtzahl an Themen1.454.445
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.674.327

Hersteller in diesem Thread Widget schließen