Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

fehlender Ton aus der Heimkinoanlage beim Fernseher

+A -A
Autor
Beitrag
brunner1001
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Aug 2016, 19:14
Ich möchte einen bestehenden Samsung TV (UE40C6820US), den ich schon ein paar Jahre habe, (hat integrierten Receiver) mit einem AVR 171S (Harman/Kardon) über HDMI für Ton und Bild verbinden)?
doch leider bekomme ich keinen Ton über meine 5.1 Anlage und diesem Receiver und Samsung Gerät zustande.
Überprüft habe ich schon:
1. AVR ist am HDMI 1 des TV's angeschlossen
2. TV muss HDMI CEC aktiviert haben (bei Samsung heißt dies Ayenet+ )
3. am AVR sollte in den HDMI Settings ARC aktiviert sein, sowie HDMI Control auf on, als auch TV als Quelle ausgewählt sein

Ich denke mein Samsung TV sollte dies auch unterstützen Kann mir jmd den entscheidenden Tipp geben, damit die 5.1 Anlage ( eine HKTS 65BQ) auch über den Fernseher läuft.

Über Bluetooth mit Handy verbunden läuft sie nämlich schon.
und Radio funktioniert auch.

Laut Recherche hat mein Fernseher auch ein HDMI ARC , bei einem Samsung auf HDMI 2.


Besten Dank
Fabian
Highente
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2016, 19:22
Und warum schliest du den AVR dann an HDMI 1 an?
Fuchs#14
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2016, 19:37
Die C Serie hat doch noch gar kein ARC, oder? Ist ein HDMi Eingang denn so beschriftet?
brunner1001
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Aug 2016, 19:44
war ein Tippfehler, ich hatte allerdings beides durchgetestet.
brunner1001
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Aug 2016, 19:45
nein, am hdmi anschluss steht nichts, wenn ich allerdings die bedienungsanleitung im internet mir anschaue und bei meinem fernseher im menü nachschaue, finde ich den punkt ayenet+ .
Highente
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2016, 20:20
Das alleine sagt noch nichts über ARC. Verbinde beide Geräte mit einem Toslinkkabel.
Fuchs#14
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2016, 23:26
Anynet ist die Bezeichnung für CEC bei Samsung. Keine ARC Beschriftung auf dem Eingang = kein ARC vorhanden, so einfach ist das.
brunner1001
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Aug 2016, 06:34
ok danke, das hatte ich fast schon befürchtet,

und wie kann ich nun am besten das Problem lösen ?
brunner1001
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Aug 2016, 06:35
Toslink-Kabel sagt mir nun garnichts.

Wenn ich das jetzt bei Amazon bestelle, sollte es funktionieren ?
std67
Inventar
#10 erstellt: 29. Aug 2016, 06:53
wenn du Toslink bei Amazon eingibst wird dir aber schon das Richtige gezeigt
Aber als optische Kabel kennst du das vielleicht auch

Funktionieren wird das natürlich. Aber du wirst am AVR noch die Eingangszuordnung vornehmen müssen, und evtl auch am TV den den Ausgang konfigurieren müssen
brunner1001
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 29. Aug 2016, 07:15
ich bin da absoluter anfänger, habe dies noch nie gemacht.

gibt es dazu eine sinnvolle Anleitung ?


Das Kabel habe ich mir nun bestellt und ist morgen früh da.
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 29. Aug 2016, 07:29
Deine Heinkinoanlage hat eine BDA, lies die..
brunner1001
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Aug 2016, 08:26
danke , bin ich auch gerade dabei.

noch eine Verständnisfrage:
das Toslink Kabel dient ja nur für das digitale Audiosignal, d.h. ich muss zusätzlich noch ein HDMI Kabel am Fernseher angeschlossen haben.
Da mein AVR über 3 digitale Audioverbindungsarten verfügt: HDMI, koaxial und optisch , in welchen koaxial oder optisch kommt dann das Toslink Kabel hinein ?
std67
Inventar
#14 erstellt: 29. Aug 2016, 08:37
Deswegen ja der Verweis auf die BDA. Bei manchen AVR ist das fest zugeordnet, bei anderen kann man das im Setup frei belegen.
Die AVR von H/K kennt hier aber kaum jemand so detailliert
brunner1001
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Aug 2016, 08:42
in der BDA steht auch noch:

Wenn ihre Videoanzeige über einen DVI Eingang verfügt und HDCP konform ist, verwenden Sie ein HDMI -DVI Adapter und stellen eine seperate Audioverbindung her.

von Toslink ist hier nie die Rede?

2. würde es auch sinn machen die audio-verbindung über den analogen 2 kanal anschluss (linken kanal - weiß und rechts - rot) . So einen Stecker hätte ich nämlich sogar zuhause noch rum liegen.
std67
Inventar
#16 erstellt: 29. Aug 2016, 08:52
Na die separate AudioVerbindung ist halt optisch, Coax, oder analog. Wobei analog nur Stereo überträgt, und kein Mehrkanal.
Und der Konfiguratiosaufwand im Setup bleibt dir auch da nicht erspart
std67
Inventar
#17 erstellt: 29. Aug 2016, 08:54
Wenn das jetzt mit dem Handy nicht so blöd zu recherchieren wäre.
Aber du darfst die BDA hier gerne verlinken. Dann schau ich mir das heute Abend an, wenn ich vom Strand zurück bin
brunner1001
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Aug 2016, 09:30
na gerne:

http://demandware.ed...0171S%20(German).pdf

hoffe dieser Link funktioniert


habe ich das richtig verstanden:
ich könnte raussuchen ob ich mit einem cinchkabel (analoge Videoverbindung) oder mit einem HDMI kabel eine videoverbindung herstelle
und die digitale audioverbindung findet optisch über einen toslink statt .

danke schonmal fürs nachschauen, nach deinem Strandtag
Highente
Inventar
#19 erstellt: 29. Aug 2016, 09:51
Moment ganz langsam.

wir sind momentan dabei herauszufinden, wie du den TV Ton über deinen HK AVR wiedergeben kannst. Dazu braucht es absolut keine Videoverbindung. Das geht auch nur entweder digital Toslink/Coax oder analog/cinch. Kommt darauf an, was dein TV anbietet. In der Regel ist ein optischer Toslinkausgang vorhanden. Der AVR hat 2 digitale Toslinkeingänge.
brunner1001
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 29. Aug 2016, 15:23
also werde ich es morgen mit einem Toslink digital versuchen.

Das HDMI Kabel kann ich dann aber entfernen ??

ich hoffe ich bekomme dies mit den Receiver Einstellungen im MasterMenu auch noch hin, ist ein bisschen kompliziert aufgebaut, wie ich finde.
Fuchs#14
Inventar
#21 erstellt: 29. Aug 2016, 15:29
HDMI brauchst du für Bild und Einstellungen
Highente
Inventar
#22 erstellt: 29. Aug 2016, 15:30
Natürlich, oder willst du etwa Filme vom am AVR angeschlossenen Blu Ray Player über den TV gucken?
brunner1001
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Aug 2016, 15:39
Nein nicht nur.

Zu allererst ging es mir um das normale Fernseh Bild, und dafür brauch ich sicher auch ein HDMI Verbindung zusätzlich zum Toslink

Einen zusätzlichen BluRay Player werde ich mir demnächst auch noch kaufen , das dieser über HDMI angeschlossen wird, an den AVR ist klar.
Genauso wird es auch bei der XBOX sein, oder?
Fuchs#14
Inventar
#24 erstellt: 29. Aug 2016, 16:39
Für Tv brauchst du kein HDMI, für andere Geräte schon
brunner1001
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Aug 2016, 07:04
wieso brauche ich für TV kein HDMI ?

ich dachte ein Toslink Kabel alleine reicht nicht aus ?
brunner1001
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Aug 2016, 10:04
ich habe es nun gerade mit diesem Toslink Kabel versucht, passt auch wunderbar in AVR und in den Fernseher hinten rein, doch allerdings habe ich das problemchen immer noch nicht lösen können,

ich vermute es liegt an dem AVR Master Menu in den Einstellungen.

Ich lade hier die Bilder mal hoch. Ich bin mir unsicher was ich bei Audio auswählen mussIch bin mir unsicher was ich bei Audio auswählen mussIch bin mir unsicher was ich bei Audio auswählen mussIch bin mir unsicher was ich bei Audio auswählen mussIch bin mir unsicher was ich bei Audio auswählen muss



Source: Audio
video in - wo finde ich die Belegungen
audio in - ich vermute hier muss ich den Toslink eingeben
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 30. Aug 2016, 20:23

brunner1001 (Beitrag #25) schrieb:
wieso brauche ich für TV kein HDMI ?

ich dachte ein Toslink Kabel alleine reicht nicht aus ?


Beim TV überträgst du ja kein Bild zum AVR, nur Ton


Geh mal auf TV und sage unter Audio In optical
brunner1001
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 31. Aug 2016, 09:10
danke für den tipp,

ist es eigtl normal, dass die surrounds links und rechts hinten recht leise sind ?

und das ich nicht alle Surround Modis zur Verfügung habe ?
auf welchen hört ihr z.b. Radio ,
schaut Filme an, oder das gewöhnliche Fernsehen.
Fuchs#14
Inventar
#29 erstellt: 31. Aug 2016, 09:14
Das ist alles Einstellungssache, hast du mal eingemessen mit dem Mikro?

Welcher Modus für dich am besten klingt kannst du sicher selber herausfinden.

Du solltest mal die Bedienungsanleitung als Lesestoff nutzen
brunner1001
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 31. Aug 2016, 18:40
ja habe ich auch heute gemacht, mit dem mikro.

trotzdem habe ich das gefühl, dass eine dolby surround anlage nur bei Filmen und Musik, und dann bei mittlerer bis hoher Lautstärke richtig zur geltung kommt. und das hatte ich mir bisschen anders vorgestellt, ist keine billige anlage gewesen. avr und anlage für 1100€ da kann man doch schon etwas gutes erwarten.

nun ja ich bin gespannt wenn morgen der bluray player kommt und ich den vollen Klang hoffentlich erleben werde.
Fuchs#14
Inventar
#31 erstellt: 31. Aug 2016, 19:24
Was stört dich denn
brunner1001
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 01. Sep 2016, 07:17
naja, ich habe an einen volleren Raumklang gedacht. (so wie im kino)

und wenn ich speziell mir die hinteren lautspreher anschauen, sind die sehr sehr leise.

nur der center ist mit abstand der lauteste
Fuchs#14
Inventar
#33 erstellt: 01. Sep 2016, 07:35
Naja, die HTKS Teile haben mit Sound im Kino genau so viel Ähnlichkeit wie ein Ruderboot mit einem Flugzeugträger

Warum es bei dir so bescheiden klingt kann man so nicht beurteilen. Wie sind denn die Pegel eingemessen worden?
brunner1001
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 01. Sep 2016, 15:32
wie darf ich dies jetzt verstehen ?, möchtest du damit sagen, dass dies keine gute Anlage ist ???

Harman Kardon steht schon immer für ausgezeichneten Sound, und das auf höchstem Niveau


DIe Pegel sind automatisch hinzugefügt beim Einmessen, da habe ich manuell nichts verändert
sollte ich dort was ändernt, vielleicht voll allem für die hinteren Lautsprecher ? und was dann
Highente
Inventar
#35 erstellt: 01. Sep 2016, 15:48
Du hast eher eine Einsteiger Anlage erworben, die ist entfernt von Spitzenklasse.


[Beitrag von Highente am 01. Sep 2016, 16:46 bearbeitet]
Rabia_sorda
Inventar
#36 erstellt: 01. Sep 2016, 15:49

brunner1001 (Beitrag #34) schrieb:
wie darf ich dies jetzt verstehen ?, möchtest du damit sagen, dass dies keine gute Anlage ist ???

Harman Kardon steht schon immer für ausgezeichneten Sound, und das auf höchstem Niveau


DIe Pegel sind automatisch hinzugefügt beim Einmessen, da habe ich manuell nichts verändert
sollte ich dort was ändernt, vielleicht voll allem für die hinteren Lautsprecher ? und was dann


Eine "gute" Anlage......in welcher Hinsicht?

Wenn du einen Vergleich wie diesen anstellst:


ich habe an einen volleren Raumklang gedacht. (so wie im kino)


dann sind 1100€ eher nichts, um annähernd dein Wohnzimmer in ein "Kino" zu verwandeln. 10.000€ gehen da schon annähernd in die Richtung Kinosound im WZ.
std67
Inventar
#37 erstellt: 01. Sep 2016, 16:36
Naja ich denke mit 5000€ Investition klingt es bei mir besser als im Kino. Okay der Yamaha 3500 hat das Budget nochmal hoch getrieben, wäre für diesen Vergleich aber auch nicht notwendig gewesen.
So ein großer Raum stellt aber auch ganz andere Anforderungen als ein kleines HeimKino.
So kleine LS wie bei dem H/K Set sind aber nicht geeignet um Kino Atmosphäre ins heimische Wohnzimmer zu zaubern

Ich vermute aber das hier sich teils falsche Erwartungen herrschen. Die Rears liefern hauptsächlich Ambiente, und sollen nur bei wenigen Effekten wirklich hervorstechen.
Schalte während des Films mal auf Stereo., ob dir dann was fehlt. Der Sound sollte halt deutlich Frontlastiger werden, zumindest bei Action und Sci-Fi Filmen
brunner1001
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 02. Sep 2016, 07:27
also bei Amazon hören die meisten AVR's bei ca. 500€ auf. Und wo finde ich diesen besagen Yamaha ?

Einsteigerset finde ich übertrieben, hat immerhin 7 mal 100 Watt, also ist eher in der Mitte anzusiedeln.

Gestern habe ich einen BluRay der Marke Samsung angeschlossen, und prompt wurde AyenetCEC aktiviert, wieso funktionierte dies bei dem AVR nicht?, der hat doch schließlich auch ARC. Würde den lieber auch so verbinden, als wie jetzt bisher über Toslink.
Fuchs#14
Inventar
#39 erstellt: 02. Sep 2016, 07:31

Einsteigerset finde ich übertrieben, hat immerhin 7 mal 100 Watt, also ist eher in der Mitte anzusiedeln.

Die Watt Zahlen sagen doch überhaupt nichts über die Qualität der Lautsprecher aus, lies mal http://www.av-wiki.de/leistung#lautsprecher


[Beitrag von Fuchs#14 am 02. Sep 2016, 07:31 bearbeitet]
std67
Inventar
#40 erstellt: 02. Sep 2016, 07:39
Hi

du hast halt ne Einsteigeranlage, sowohl vom Preis, wie auch von der Konstruktionsart her. Was nicht heißt das du damit nicht zufrieden sein kannst. Vielen reicht das, wie eben auch Vielen ein Smart reicht um sich im Stadtverkehr zu bewegen
Aber anscheinend hast du ja was auszusetzen. Was, wie ich schrieb, aber auch von falscher erwartungshaltung abhängen kann was ein Mehrkanalset überhaupt machen soll
Oder es ist in der Aufstellung bedingt. Schließlich sehen wir hier täglich massive Aufstellungsfehler. Und je kleiner die Anlage desto häufiger und massiver.Viele User haben halt einfach kenen Platz für vernünftiges 5.1, oder die Lebenspartnerin erlaubt es nicht, und sie denkken sich ¨Quetsche ich einfach so ein Klein(st)-Lautsprecherset da rein, wird schon irgendwie gehen¨

Mach mal Fotos und ne bemaßte Skizze
Highente
Inventar
#41 erstellt: 02. Sep 2016, 07:53
Wieder mal der Denkfehler "Der Klang wird vom AVR bestimmt".

Tatsächlich Klangentscheidend sind
- Raumakustik
- Aufstellung der Lautsprecher
- Wahl des Hörplatzes

Dazu passsend muss man die richtigen Lautsprecher finden und dann den zu den Lautsprechern passenden AVR.

Sich erst den AVR auszusuchen, dann vom Restbudget irgendwelche Lautsprecher und die dann so aufstellen wie es die Möblierung erlaubt, das endet meist in klanglichen Katastrophen.
brunner1001
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 02. Sep 2016, 15:07
Ich habe mir beide Geräte gleichzeitig gekauft.

Und habe mir sogar gedacht, AVR und Musikanlage vom gleichen Hersteller, da dies besser harmoniert.

da ich kein Experte bin fällt es mir schwer, genau auf den Raum bezogen die pefekten Lautsprecher und anschließend den passenden AVR zu finden, woher soll ich wissen wie was genau passt.

Theoretisch hätte ich auch das doppelte ausgeben können, ob das was gebracht hätte ist fraglich. Gleich teurer heißt nicht immer sofort bessere Klangergebnisse.

Der Raum ist ca. 50 Quatratmeter und offen.
std67
Inventar
#43 erstellt: 02. Sep 2016, 15:17
naja sorry

aber 50m² und dann so ne Kiki-Anlage? Allein beim Sub kann man da gut und gerne mind zwei 30cm Subwoofer hinstellen. Die viele Luft will ja erstmal bewegt werden.
Dasselbe gilt für die Lautsprecher. Die sijnd ja im Grundton eh schon nicht besonders stark. Dann noch das große Raumvolumen, und der wie ich befürchte große Hörabstand machen die Situation nicht besser.

Wie schon gesagt, mach ma bemaßte Zeichnung und Fotos


[Beitrag von std67 am 02. Sep 2016, 15:17 bearbeitet]
brunner1001
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 03. Sep 2016, 07:08
wie soll ich die zeichnung erstellen, habe das noch nie gemacht, gibt es dazu eine anleitung , dann mache ich dies heute abend gern, nach der Mountainbike Tour
Highente
Inventar
#45 erstellt: 03. Sep 2016, 07:13
Egal wie, mit den Lautsprechern wird es bei 50m2 nie wie im Kino klingen.
std67
Inventar
#46 erstellt: 03. Sep 2016, 07:36
Lineal, Bleistift, Blatt Papier

Und dan einfach abfotografieren
brunner1001
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 04. Sep 2016, 15:45
So ich füge Sie an die Zeichnung (ist alles beschriftet damit man es gut verstehen kann)

Zeichnung Wohnzimmer


Noch 2 weitere Fragen:

Ist es möglich mit einer SetTopBox gleichzeitig Timeshift/Programm aufnehmen und in der selben Zeit ein anderes schauen zu können?, umschalten konnte ich bisher nicht. Hatte eine externe dran, was ist dafür die einfachste Lösung.

Beim Umschalten der TV-Programme ist meistens ein seltsames Knacken der Boxen zu spüren, ganz kurz ganz leicht?, woher kommt dies, was kann ich dabei machen?
std67
Inventar
#48 erstellt: 04. Sep 2016, 15:51
Okay

Mal kurz, am Handy tippen ist mühsam
Vorn die LS zusammen. Ein Stereodreieck aus LS und Hörplatz sollte möglichst gleichschenkelig sein. TV und Center dann natürlich mittig zwischen den LS
Die Rears gehören hinter den Hörplatz, nicht auf Linie. In diesem Fall also hinten links in die Ecke, rechts symmetrisch dazu
Fuchs#14
Inventar
#49 erstellt: 04. Sep 2016, 16:01
Bei dieser Aufstellung ist garn kein 5.1 möglich
brunner1001
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 05. Sep 2016, 17:25
und meine anderen 2 Fragen?
Fuchs#14
Inventar
#51 erstellt: 05. Sep 2016, 17:39
Brauchst glaube ich einen Multi LNB und Sat Receiver mit Doppeltuner, kenne mich mit Sat nicht aus. Das knacken kommt sicherlich beim Umschalten auf andere Tonformate.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
TV-Ton über die Heimkinoanlage
blue_dog am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  4 Beiträge
Fehlender Phono-Eingang
Purity am 06.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  6 Beiträge
Stereo-Musik mit Heimkinoanlage?!
berlinfreak am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  11 Beiträge
yamaha 2600 - fehlender dts-sound / Hilfe gesucht
Sylogistik am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  4 Beiträge
neue Heimkinoanlage+Boxen
boooombastic am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  10 Beiträge
Fehlender Bass im 5.1 Modus bei meheren Sony Receifer
hifi_junkie am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  3 Beiträge
Ton aus Fernseher an Yamaha RXV 657 übertragen
BestMan4 am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung Heimkinoanlage
Samuel_L. am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  6 Beiträge
Ton aus dem Boxensystem aber nicht aus dem Fernseher
Sascha29 am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  19 Beiträge
Probleme mit Heimkinoanlage
sCrum am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder875.955 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedxfyro
  • Gesamtzahl an Themen1.460.849
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.781.515

Hersteller in diesem Thread Widget schließen