Subwoofer an Kenwood KR-V 5080

+A -A
Autor
Beitrag
Nutella-King
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Nov 2003, 10:02
Hallo Leute,

habe folgendes Problem.

Ich möchte einen Subwoofer an meinen Kenwood AV-Receiver anschließen, der leider keinen Subwoofer Pre-Out Anschluss hat. Gibt es dennoch irgendwelche Möglichkeiten den Subwoofer anzuschließen (Video1, Video2, etc)?

Bin für jeden Tip dankbar.
PIWI
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2003, 15:18
Hi Nutella-King !

Sieht auf den ersten Blick nicht gut aus.
Der KR-V5080 ist wohl ein älterer Dolby-Surround Receiver.
Die Kenwood Infos im Netz waren leider zu spärlich, um zu erfahren, welche Austattung vorhanden ist.

Um Video1 oder 2 handelt es sich in der Regel um Eingänge, also unbrauchbar.

Wichtige Fragen :

1. Sind überhaupt irgendwelche Pre-Outs vorhanden ?

2. Ist ein Mehrkanal-Eingang am Receiver für externe Decoder vorhanden ?

3. Ist ein Mehrkanal-Ausgang am Player vorhanden ?

4. Wie hast Du denn überhaupt den DVD-Player mit dem Receiver verbunden ?

Wenn der Player einen 5.1 Ausgang hat, könnte man dort versuchen den Sub-Kanal "abzugreifen". Kann allerdings vom Rest der Verkabelung DVD/Receiver und den Schaltungsmöglichkeiten des Players abhängig sein.

Ansonsten kommt es auf die Fähigkeiten des Subs an.
Wenn er auch normale LS-Eingänge/Ausgänge hat, kann man ihn in die Fronts reinschleifen.

Sind aber alles nur Notlösungen. Einfacher ist die Sache halt mit einem DD/DTS Receiver. Der Sub-Kanal kann in der Regel viel besser eingebunden und verwaltet werden.

Allgemein ist "echtes" DD/DTS schon ein großer klanglicher Schritt nach vorne.
Ohne DD/DTS Receiver werden die Mehrkanal-Ein/Ausgänge der Geräte um so wichtiger.
Deshalb meine Fragen.

MfG
PIWI


[Beitrag von PIWI am 10. Nov 2003, 15:21 bearbeitet]
Nutella-King
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Nov 2003, 23:28
Hi,

danke für die ersten Anregungen.
Melde mich, sobald ich mehr weiß.
dresi70
Stammgast
#4 erstellt: 11. Nov 2003, 00:07
aaaabend,

nutelle-king du kannst den sub als filter einsetzen in dem zu die fronts durchschleifts sofern dein sub ls ein und ausgänge hat (wovon ich aber ausgehe) das hat den vorteil das du deinen fronts die die "arbeit " abnimmst die tiefen auszugeben! und sich mehr für die höhen zu "konzentrieren"
und es klingt auch nicht unbedingt schlecht ist aber allerdings kein vergleich zum seperaten angeschlossenem sub!

aber was ist nicht ist kann ja noch werden

Nutella-King
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Nov 2003, 20:31
Hallo liebe Leute,

vielen Dank für die Super-Tips. Mein Subwoofer gehört zu einem Boxensystem von Teufel, das Concept E. Für mich ist das System ausreichend, da ich überwiegend Musik höre und ab und an gerne einen lauten Bondfilm gucke.

Teufel und Kenwood haben sich zwischenzeitlich auch bei mir gemeldet. Sie raten ebenfalls an, in diesem Fall den Subwoofer mit in die Front-LS zu schleifen.

Wenn der alte Kenwood seinen Geist aufgibt, wird es dann einen mit seperaten Ausgang für den Subwoofer geben.

An PIWI und Dresi70 erstmal "Danke schön" und bis denn einmal...
dresi70
Stammgast
#6 erstellt: 16. Nov 2003, 15:12
na dann

viel spass



chriser
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Jan 2007, 21:47
Hallo zusammen!

"Sorry" das ich diesen Thread nochmal hoch hole, aber ich stehe jetzt vor dem selben "Problem"!
Möchte mir wahrscheinlich das Teufel Concept S zulegen und besitze den oben erwähnten "älteren" Kenwood Verstärker. Anscheinend kann man den ja doch für ein System mit Sub nutzen.

Möchte nun gerne mal wissen ob man bei dieser Anschlussweise irgendwelche Verluste bei der Soundqualität zu erwarten hat oder es für den normalen Hausgebrauch egal ist?

Wenn es nicht der Fall ist, muss ich mir wohl einen der von Teufel empfohlenen Verstärker zulegen!

Ich hoffe mir kann jemand helfen!!??
chriser
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 17. Jan 2007, 20:19
Kann mir da keiner weiterhelfen?
chriser
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Apr 2007, 06:58
Nochmal hoch schieb, da es jetzt aktuell wird
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KR-V6060 Subwoofer anschliessen?
m-styler am 01.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.12.2008  –  14 Beiträge
Kenwood KR-V888D
Carsten_Lambers am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  7 Beiträge
Kenwood KR-V6090 modden
Puderzucker am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  3 Beiträge
Kenwood KR-A4060 Traffo
tobixxx am 06.10.2003  –  Letzte Antwort am 07.10.2003  –  3 Beiträge
Kenwood KR-710 reparieren?
gravis2000 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  2 Beiträge
Kenwood KR-V6090 Problem
KaMpfKeKs am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  7 Beiträge
Kenwood KR-V888D
geri1000 am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  2 Beiträge
Kenwood KR-A4040
KAMOV am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  2 Beiträge
KENWOOD KR-V8030
isa am 03.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  2 Beiträge
KR-V6060
andiefco am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  3 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.304 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCoolChris26
  • Gesamtzahl an Themen1.443.043
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.460.672

Hersteller in diesem Thread Widget schließen