Ein neuer DVD Player oder doch BR ?

+A -A
Autor
Beitrag
padddy
Inventar
#1 erstellt: 12. Feb 2009, 16:48
Hi

nachdem sind vor nem Monat mein TV verabschiedet hat und ich endlich alles hinter mir habe und hier nen neuen Panasonic PX80 stehen habe. Hat heute mein Panasonic S52 den Dienst quitiert. Eine Reparatur lohnt nicht.
Schade da ich immer sehr gut zufrieden war und die Bildqualität durch den neuen TV nochmal besser geworden ist.

Nun stell ich mir die Frage ob es sich lohnt noch einen DVD Player zu kaufen gedacht hab ich evtl an den Denon 1940 den es momentan für ~ 200 Euro gibt. Der dürfte aufgrund des Faroudja Scalers noch ne Nummer besser sein als der S52.

Bin eigentlich davon ausgegangen nich so schnell auf den Blu Ray Zug aufzuspringen weil mir die Filme eigentlich zu teuer sind. Aber jetzt komm ich doch ins grübeln.
Z.b. gibts den Samsung BD P 1500 Blu Ray Player schon für 170 Euro.

Lohnt da der Kauf eines DVD Player überhaupt noch ? Machen sich die Blu Ray Player so viel schlechter bei der DVD Wiedergabe ??

mfg
ubumac
Stammgast
#2 erstellt: 12. Feb 2009, 18:10
Vor der Frage stehe ich auch...

Ich habe hier einen funktionstüchtigen Panasonic S53 und würde den gern gegen einen Oppo 983 für 388 Euro oder einen BluRay-Player eintauschen. Ich könnte mir auch einen preiswerteren Oppo- (besseren) DVD-Player kaufen.

Das Problem bei mir ist, dass ich denke ich könnte es bereuen jetzt noch mal viel Geld in einen besseren Player zu stecken und dann gleich auf Blu-Ray-Playern zu wechseln.

Schlechter würde ich die Wiedergabe nach dem was ich "gelesen" habe nicht beurteilen. Das Problem was für mich im Moment alle Blu-Ray-Player haben ist, dass da ein Lüfter eingebaut ist. Ich fand keinen ohne.

Wenn ich jetzt 388 Euro hätte, wäre es einfach - Oppo 983 und Glücklich werden. Weil die Blu-Ray-Player sich komplett selbst durch die Lüfter aus der Auswahl kicken.
Weil ich sie aber nicht habe, ist eben warten, lesen, abwägen angesagt.


[Beitrag von ubumac am 12. Feb 2009, 18:13 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#3 erstellt: 12. Feb 2009, 18:27
Panasonics BD35 hätte wohl den festen Filmmode und 1080p Upscaling und dürfte damit deinem DVD-S52 recht ähnlich sein, hat aber keinen analogen 5.1-Ausgang. Ihn gibt's unter 250 €. Wenn es dir nur um DVD-Video geht (also kein SACD/DVD-A), sicher keine schlechte Idee. Nur Lüfter haben die Kisten alle und die Reaktionszeiten sollte man vielleicht mal in einem Geschäft getestet haben um zu wissen, was dich erwartet.


Einziger Haken sind die nun langsam mit BDlive überbordenden Funktionen wegen Netzwerk, Update und und und. Auch die BDA eines einfachen BD35 ohne aufwendige Tonbearbeitung wird da schon etwas unübersichtlich.

Der billige Samsung 1500 hat keinen Lüfter, aber das Laufwerk soll nicht gerade leise sein. Einfach mal den passenden Thread besuchen.


[Beitrag von outofsightdd am 12. Feb 2009, 18:28 bearbeitet]
ubumac
Stammgast
#4 erstellt: 12. Feb 2009, 19:30
So, ich bin jetzt mit meiner Entscheidung etwas weiter.
Es wird ein Oppo 983 - mein 1. und letzter High-End-DVD-Player. Bis Blu-Ray-Player dort angekommen sind wo ich jetzt mit meiner DVD-Sammlung bin, bis dahin gibt es die 3.Generation dieser Blu-Ray Player. Vor allen Dingen wie es mit der "Player-Abschaltung" und dem ganzen Kopierschutz weiter geht, möchte ich erst mal von weiten betrachten.

In spätestens 3 Monaten kann ich dann auch mal wieder einen Bericht schreiben.


Was ich dem Themenersteller raten würde ist zu überlegen:
-Wie viele DVDs hast du? (bei mir sind es 379 Stk. - jede einzelne Scheibe gezählt - Serien haben ja ein paar mehr)
-Wie viel möchtest du in Zukunft an Filmen in Blu-Ray kaufen?

Bei mir wäre es - sage und schreibe vielleicht 10 von denen die es gibt. Ich würde den ganzen Kram nur wegen der Zukunft kaufen. Aber in Sachen DVD-Player habe ich nach 3 Playern gelernt - es gibt immer was besseres fürs Geld.
Buschel
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2009, 06:54

ubumac schrieb:
Es wird ein Oppo 983 - mein 1. und letzter High-End-DVD-Player. Bis Blu-Ray-Player dort angekommen sind wo ich jetzt mit meiner DVD-Sammlung bin, bis dahin gibt es die 3.Generation dieser Blu-Ray Player.

Gute Entscheidung!
Die gleichen Überlegungen haben bei mir zum selben Kauf geführt.
PeterPan2
Stammgast
#6 erstellt: 13. Feb 2009, 10:43
Ich denke auch, dass die Entscheidung ok. ist. Habe mir auch erst letzten Monat noch einen 2930 von Denon geholt, schließlich will ich aus meinen vielen DVDs noch lange das Optimum herausholen (von SACD un d DVD-A ganz zu schweigen).

Grad derzeit, wo die DVD-Preise schneller fallen, weil BD auf den Merkt drängt (oder mehr gedrängt wird), werde ich mir auch weiterhin Filme etc. auf DVD holen. Je nachdem wie aktuell der Film ist bekommt man ihn auf DVD für 5-20€, während man für BD 15-30€ bezahlt.
SaschaMav
Inventar
#7 erstellt: 13. Feb 2009, 10:54
Ich habe auch noch um die 500 DVD' s, dazu noch ca. 20 BD' s. Allerdings würde ich mir kein DVD-Player mehr holen. Zumal ich auch die PS3 besitze, die aus den DVD' s nochmal ein richtig gutes Bild zaubert. Allerdings macht mir der Lüfter nicht so viel aus, da ich früher immer einen Gamer-PC hatte, der hatte mal locker 3 - 4 Lüftern.

Ich hatte mir zum Anfang des Jahres noch einen günstigen HDMI-DVD-Player zugelegt. Den wird man zwar nicht mit einem High-End-DVD-Player vergleichen können, allerdings wird der High-End-Player kein 5 x so gutes Bild zaubern.
ubumac
Stammgast
#8 erstellt: 13. Feb 2009, 11:08
Mein Silent-HTPC - der jetzt bei Ebay steht für noch 3 Tage hatte 4 Lüfter und schon aus weniger als 1 Meter Entfernung hat man nichts mehr gehört - auf Die Drehzahl kommt es an.
Und darauf das man keine 3,5 Zoll Platten verbaut sondern 2,5 Zoll - so weit zu Lüftern.

Ich möchte aber keine Lüfter in einem Player mehr, weil das ist ein Teil was kaputt gehen und nebenbei wieder ein Teil wo ich vielleicht Hand anlegen muss - Garantie flöten.
Ich habe mir jetzt auch schon Geräte angeschaut ohne Lüfter - aber eins bleibt: Es gibt nicht umsonst auch BluRay-Player der 500 Euro Klasse***.

***
Wenn ich mir jetzt einen BluRay-Player kaufen würde, für ca. 400 Euro dann denke ich nicht, dass ich ein Bild erhalten würde, dass dem Oppo 983 gleich zu setzen wäre. Würde das gehen und ohne Lüfter, es hätte sich wohl keiner diesen Oppo gekauft...

Meine Bedenken zum Oppo sind nur folgende:
Ich habe ja den Sony 40 D 3500 Full-HD sitze 3,10 Meter weg, dass ich einen Unterschied sehen werde von DVD zu DVD ist mir jetzt schon klar. Was mir nicht klar ist, ob der Abstand für 40 Zoll nicht schon zu groß ist um den Oppo zu rechtfertigen. Da wird wahrscheinlich nur selbst ausprobieren helfen...
outofsightdd
Inventar
#9 erstellt: 13. Feb 2009, 13:48
Wenn beide Player im Film-Mode laufen, werden sich bei dem Abstand die sichtbaren Unterschiede in Grenzen halten, vermute ich. Aber wir freuen uns auf deinen direkten Vergleich im Oppo-983-Forum!

Denn das ist derzeit die noch mögliche Auswahl bei DVD mit gutem Bild:
1. ein bezahlbarer Player mit festem Filmmode ala Pana S54
2. ein Highend-DVD-Player ala Oppo 983

Denn die Konkurrenz verschwindet vom Markt: Denon 2930, Marantz 7001, Yamaha 1800, alles anscheinend Ausläufer, weil bei allen die schwarzen Versionen kaum noch zu bekommen.
PeterPan2
Stammgast
#10 erstellt: 13. Feb 2009, 15:24

outofsightdd schrieb:

Denn die Konkurrenz verschwindet vom Markt: Denon 2930, Marantz 7001, Yamaha 1800, alles anscheinend Ausläufer, weil bei allen die schwarzen Versionen kaum noch zu bekommen.


Tja leider..... Der Denon 2930 ist zum Beispiel seit heute auf der Denon-Webseite nicht mehr gelistet ..... Und bei idealo hat nur noch redcoon welche für 499€ am Lager.
ubumac
Stammgast
#11 erstellt: 13. Feb 2009, 17:44
Na dann werde ich mich mal beeilen, 232 Euro fehlen noch.
Und nach dem ich heute "Ein toller Käfer" geschaut habe, bin ich um so mehr davon überzeugt das ich einen besseren Player möchte.

EDIT: ABER:
Ich bekam gerade das große grübeln:
-Für 147 Euro bekommt man schon einen BluRay-Player - was der kann will ich erst mal gar nicht wissen, es geht um den Preis.

Zwischen diesem Player und den 388 Euro Oppo Player liegen sage und schreibe 16 BluRay Player
Sony BDP-S300
Sharp BD-HP20S
Sony BDP-S350
Sharp BD-HP21S
Samsung BD-P1400
Panasonic DMP-BD35
LG Electronics BD300
Sony BDP-S500
Samsung BD-P2500
Philips BDP7200
Panasonic DMP-BD30 (DMP-BD30EG-K)
Sony BDP-S550
Panasonic DMP-BD60
Panasonic DMP-BD80
Onkyo DV-BD606
LG Electronics BH-100


Was die nun können oder nicht können ist erst mal egal, Lüfter haben wohl auch alle. Aber bei der Auswahl muss ich passen - ich WARTE (TM) was da noch kommt. 388 Euro kann ich immer noch ausgeben. Es kann auch sein, dass ich meine Meinung noch mal ändere. Aber das mit dem Preisvergleich hatte ich vorher nicht gemacht und vor allen Dingen hatte ich nicht mit der Auswahl an Herstellern bei den Preisen gerechnet.


[Beitrag von ubumac am 13. Feb 2009, 20:21 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#12 erstellt: 14. Feb 2009, 11:04
Der Preis ist nicht alles, darum hier noch einige Denkanstöße:

Pioneers DV-LX50 für DVD, SACD, DVD-A mit gutem Bild und leisem Laufwerk kostet weniger als 300 €. Auch wenn der Oppo bildtechnisch top ist, der Pioneer macht in meinen Augen mehr her. Oppos Player hat noch diesen Restcharme eines schnöden Chinesenplayers mit dem Flachgehäuse, dem DOS-artigen OSD und dem kleinen LCD. Auch wenn das vielen (zu Recht) egal sein kann, wenn das Bild stimmt...

Wenn Oppos BluRay S83 (mit Lüfter) rauskommt, fliegt der DV-983 aus dem Programm.

Einzige BluRay ohne Lüfter: Samsung BD-P1500 mit lautem Laufwerk, LG BD-300 mit mäßig lautem Laufwerk, bei beiden DVD-Wiedergabe ohne Vorteile gegen deinen Pana S53.

Leiser BluRay-Player mit gutem DVD-Upscaling + Deinterlacing und knapp unter 400 € ist Pioneers BDP-51FD. Geschwindigkeit und Update-Historie sind häufiges Streitthema, trotzdem meiner Meinung nach in Kreuzung aus Performance (Videoqualität HD/SD), Bedienung, Geräuschkulisse, Qualität und Preis eines der besten Geräte.

Aus deiner Sicht (mit deinem recht guten funktionierenden DVD-Player) ist es keine schlechte Idee zu warten, ich empfehle die nächste Pioneer-Generation im Auge zu behalten. Wenn da die Geräte nochmal flotter werden und leise sind, kann ich nur sagen

Komplett passiv gekühlte Player sind Mangelware und bei den Herstellern scheint das keine Priorität zu haben, wenn selbst die Top-Player von Denon (im Gehäuseinneren), Sony und Pioneer (auf der Rückseite) eine Quirl haben.

Einen soliden Player bei voller Garantie von einem Drittanbieter auf Passivkühlung getunt wäre eine Marktlücke, als Basis Pioneer BDP-51 oder der kommende BDP-320.


[Beitrag von outofsightdd am 14. Feb 2009, 11:07 bearbeitet]
ubumac
Stammgast
#13 erstellt: 14. Feb 2009, 11:44
Danke!
Für Denkanstöße bin ich immer zu haben.

Ich werde warten - dass die großen Lüfter im Gehäuse haben, dass habe ich auch schon gesehen (aber wieder vergessen).

Der Lüfter ist bei mir das Kaufkriterium schlecht hin.
Es kommt aber noch ein anderes dazu und das nennt sich AVCHD.
Weil ich mit diesem Format auch mal eigene Aufnahmen abspielen kann, auch wenn es dann vielleicht nur mal eine Doku oder sonst was vom "HDTV-Receiver" alla PC mit 5200+, Geforce 8500 GT und FireDTV-DVB-C ist.

Probiert habe ich das ganze gestern schon mal, dass erstellen klappt so weit ganz gut.

Wenn ich schon fast 400 Euro für einen Player ausgebe, dann möchte der bei der Auswahl auch schon einiges können, also warte ich eben.
Ist doch immer gut wenn die Hersteller einem Gründe liefern noch nicht zu kaufen:
-Sonst war es immer der Preis
-Jetzt kommt eben der Lüfter hinzu.
Kann ich mich in Ruhe komplett mit der ganzen Materie auseinandersetzen.
ubumac
Stammgast
#14 erstellt: 15. Feb 2009, 21:09
So hoffentlich dauert es noch bis Oppo den neuen Player raus bringt... ich habe genug gelesen von:
-DVDs laufen nicht (mehr)
-Nach 1/2 Jahr gehen nur noch BluRay
-BluRay Scheiben laufen erst nach einem Update.

Wie macht noch der UPS-Mann in der Werbung "Hallloooooooo??????"
http://www.youtube.com/watch?v=oX1lbZnGfYo

Fangen die Hersteller schon wieder so an wie bei den ersten DVD-Playern?

Oder doch wackle am Kabel?
Hau mal auf die Röhre, dann geht das Bild wieder - so wie früher - heute ist Blau "hauen" in - hau mal auf den BluRay-Player dann läuft er wieder?
http://www.youtube.com/watch?v=DSpj09kK_jc&feature=related

Ohhh man hoffentlich habe ich ganz schnell dieses Geld zusammen, damit ich ganz schnell aufhören kann darüber nachzudenken.

EDIT: Das Thema ist durch, ich habe mir einen OPPO 981 HD gekauft. Das restliche Geld kann ich in das leiser machen meines PCs stecken.
Zur Kaufentscheidung führte einfach der Preisunterschied.
etwas über 200 Euro im Vergleich zu fast 400 Euro ist eben ein Unterschied. Habe ich die Mitte genommen. So, damit ist das Thema BluRay oder DVD bei mir erst mal durch. Wenn er da ist werde ich berichten. Danke an alle die hier im Forum über den Player geschrieben haben, war auch ein Kaufgrund dafür.


[Beitrag von ubumac am 16. Feb 2009, 09:40 bearbeitet]
hechter79
Stammgast
#15 erstellt: 18. Feb 2009, 11:54
Ich bitte die evtl blöde Frage zu entschuldigen, aber warum hast du den S53 ersetzt? Der ist doch sicher ganz gut (bei 40" und 3m Sitzabstand) und kann 1080p.

Ich selbst schaue auch nach einer kompletten neuen Heimkino Anlage (tv, dvd, avr, ..) aber erst im April kaufbar wegen Umzug. Daher stellt sich mir auch die Frage ob DVD-Player oder BluRay.

Bisher tendiere ich auch zu einem "erschwinglichen" guten DVD-Player, da ich keine BDs ahbe oder kaufen möchte.

Ich wollte den S100 für 160,- kaufen, kam aber zu spät, er war nicht mehr lieferbar. Und was bleibt an Alternativen? Man liest auch schlechtes über de S54, z.B. das an den Film-Modus immer wieder neu auswählen muss. Da kommt man angesichts BD 1500 für 170,- mit Faroudja-Chip schon ins Grübeln.
ubumac
Stammgast
#16 erstellt: 18. Feb 2009, 12:29
Ich hatte schon seit Monaten vor den S53 durch einen "besseren" Player zu ersetzen, dass ging schon damit los, dass er ab zu mal nicht alles abgespielt hat was er sollte.

1080p allein macht ja kein gutes Bild...
Ich habe das Bild gesehen was mein PC aus DVDs zaubern kann, wenn der Oppo 981 das ähnlich gut hin bekommt, dann bin ich schon zufrieden. Außerdem denke ich von dem was ich gelesen habe, dass man schon Unterschiede zwischen dem S53 und dem Oppo981 HD sehen kann.

Den S100 von Panasonic wollte ich erst auch - fast nicht mehr zu bekommen.
Alternativen?
Oppo 981 HD mit etwas Glück kommt der heute an.
Ich werde dann mal direkt vergleichen.

Blu-Ray flog bei mir wegen folgendem raus:
-fast alle Player haben einen Lüfter (da steckt für mich irgendwie nach Sichten von Detail-Fotos "PC-ähnliche" Technik drin.)
-Updates für Kauf-Blu-Rays nötig - wenn die Scheiben ohne Updates laufen, dann denke ich mal darüber nach. So ist es für mich einfach unausgereift - Frei nach dem Motto "Hersteller möchte das ich mir einen neuen Player kaufe, also gibt der Hersteller keine Updates mehr raus und ich kann meine Filme nicht mehr abspielen? Ohne mich.
-DVDs machen den Player wohl auch noch ab und zu Probleme, als wären wir in den Anfangstagen. TV-Aufnahmen auf DVD haben wohl wegen Rohlingskompatibiliät auch noch Probleme.
-Die Player gehen wohl auch gern kaputt, lesen durfte ich schon das Blu-Rays nicht mehr eingelesen werden (die beim letzten mal noch liefen) bei DVDs das gleiche Spiel. Das kenne ich nur von teuren DVD Player der Marke mit "D" ansonsten habe ich das in der Form und so oft noch nicht gelesen.
-Blu-Rays hätte ich eh so schnell noch nicht gekauft, der Player hätte so oder so noch viele Monate (wenn nicht einige Jahre (Auswahl an Filmen/Serien)) nur als DVD-Player gedient.

Ich war schon beim Blu-Ray-Player angekommen, aber wenn man das alles mal zusammenfasst, wird sich das warten hoffentlich lohnen.


[Beitrag von ubumac am 18. Feb 2009, 12:31 bearbeitet]
SaschaMav
Inventar
#17 erstellt: 18. Feb 2009, 12:40

ubumac schrieb:
Ich hatte schon seit Monaten vor den S53 durch einen "besseren" Player zu ersetzen, dass ging schon damit los, dass er ab zu mal nicht alles abgespielt hat was er sollte.

1080p allein macht ja kein gutes Bild...
Ich habe das Bild gesehen was mein PC aus DVDs zaubern kann, wenn der Oppo 981 das ähnlich gut hin bekommt, dann bin ich schon zufrieden. Außerdem denke ich von dem was ich gelesen habe, dass man schon Unterschiede zwischen dem S53 und dem Oppo981 HD sehen kann.

Den S100 von Panasonic wollte ich erst auch - fast nicht mehr zu bekommen.
Alternativen?
Oppo 981 HD mit etwas Glück kommt der heute an.
Ich werde dann mal direkt vergleichen.

Blu-Ray flog bei mir wegen folgendem raus:
-fast alle Player haben einen Lüfter (da steckt für mich irgendwie nach Sichten von Detail-Fotos "PC-ähnliche" Technik drin.)
-Updates für Kauf-Blu-Rays nötig - wenn die Scheiben ohne Updates laufen, dann denke ich mal darüber nach. So ist es für mich einfach unausgereift - Frei nach dem Motto "Hersteller möchte das ich mir einen neuen Player kaufe, also gibt der Hersteller keine Updates mehr raus und ich kann meine Filme nicht mehr abspielen? Ohne mich.
-DVDs machen den Player wohl auch noch ab und zu Probleme, als wären wir in den Anfangstagen. TV-Aufnahmen auf DVD haben wohl wegen Rohlingskompatibiliät auch noch Probleme.
-Die Player gehen wohl auch gern kaputt, lesen durfte ich schon das Blu-Rays nicht mehr eingelesen werden (die beim letzten mal noch liefen) bei DVDs das gleiche Spiel. Das kenne ich nur von teuren DVD Player der Marke mit "D" ansonsten habe ich das in der Form und so oft noch nicht gelesen.
-Blu-Rays hätte ich eh so schnell noch nicht gekauft, der Player hätte so oder so noch viele Monate (wenn nicht einige Jahre (Auswahl an Filmen/Serien)) nur als DVD-Player gedient.

Ich war schon beim Blu-Ray-Player angekommen, aber wenn man das alles mal zusammenfasst, wird sich das warten hoffentlich lohnen.


Was ich allerdings bei dir nicht verstehe, du versuchst einen noch so kleinen Tick mehr an Qualität rauszuholen. Steigst aber nicht auf HD-DVD oder BD um. Zugegeben, die Preise sind noch etwas noch, aber einen DVD-Player für ca. 400,- € anschaffen, naja ich weiß nicht. Und alleine nur von einem Lüfter nicht den Umstieg wagen. Aber so sind die Geschmäcker eben verschieden.

Verstehe mich aber bitte jetzt nicht falsch, möchte dich hier in keinster Weise angreifen. Würde es nur gerne verstehen wollen.
hechter79
Stammgast
#18 erstellt: 18. Feb 2009, 14:06

SaschaMav schrieb:

Was ich allerdings bei dir nicht verstehe, du versuchst einen noch so kleinen Tick mehr an Qualität rauszuholen. Steigst aber nicht auf HD-DVD oder BD um. Zugegeben, die Preise sind noch etwas noch, aber einen DVD-Player für ca. 400,- € anschaffen, naja ich weiß nicht. Und alleine nur von einem Lüfter nicht den Umstieg wagen. Aber so sind die Geschmäcker eben verschieden.

Verstehe mich aber bitte jetzt nicht falsch, möchte dich hier in keinster Weise angreifen. Würde es nur gerne verstehen wollen. ;)


Der 981 kostet 220,- aber immer noch sehr viel - zugegeben.
Vom Preis würde mir der S54 besser passen.
Oder der Philips 5990 sogar reichen => in 2 Jahren dann ausgereifteren BD oder so
ubumac
Stammgast
#19 erstellt: 18. Feb 2009, 16:35

hechter79 schrieb:

Der 981 kostet 220,- aber immer noch sehr viel - zugegeben.
Vom Preis würde mir der S54 besser passen.
Oder der Philips 5990 sogar reichen => in 2 Jahren dann ausgereifteren BD oder so


Ich stimme dem mal zu 218 Euro Versand frei hat er gekostet, kam leider heute noch nicht mit DHL. Kommt er eben morgen.

Der Lüfter war nur 1 Grund von allen die ich aufgeführt hatte.
Ich habe genug dagegen gelesen, also habe ich mir überlegt was spricht überhaupt dafür?
Und so lange es nicht richtig Auswahl an Blu-Ray gibt, so lange brauche ich auch nicht kaufen. Mit "Wunsch"-Filmen auf DVD bin ich im großen ganzen durch - soll heißen ich habe alles was ich haben möchte (mit neueren kann ich meistens nichts anfangen). Serien bin ich noch dabei und da gibt es immer noch nicht alles auf DVD zu kaufen. Warum soll ich dann nun auf Blu-Ray umsteigen, wenn es auf DVD noch nich mal alles gibt?

Also weiter im Zitat von "hechter79": Ich warte jetzt.
Die genannten 2 Jahre habe ich mir so oder so erst mal als Kauf-Verbot selbst erteilt. Da muss der Player schon vorher kaputt gehen, damit ich mich damit erneut beschäftige. Vor allen Dingen müssen die Hersteller erst mal fertig sein mit "basteln". Ich habe keine Lust Tester zu spielen.
Wenn ich mit einem Blu-Ray Player alles so machen kann wie jetzt mit einem DVD-Player - nur mal auf "Hochaufgelöste Videos" und nicht auf das "Medium Blu-Ray" gesehen, dann steige ich auch um. Das dauert für mich aber noch einige Zeit.
Muppi
Inventar
#20 erstellt: 20. Feb 2009, 13:50
Ich würde mir keinen DVD-Player mehr zulegen, es gibt genügend BR-Player die mittlerweile eine sehr gute Bildqualität bei DVD`s abliefern.
ubumac
Stammgast
#21 erstellt: 20. Feb 2009, 15:48
Das Thema ist für mich durch, ich habe jetzt den Oppo 981 HD und bin mit dem Bild im Vergleich zum Panasonic S 53 sehr zufrieden. Jetzt kann ich warten. Meine DVDs sehen aus wie neu. Und die nächsten Jahre hätte ich (Mangels Auswahl) eh kaum Blu-Rays gekauft. Kann man auch warten bis sich das ganze wirklich durchgesetzt hat.

Ab hier habe ich einen Bericht dazu geschrieben:
http://www.hifi-foru...=7773&postID=210#210

Das einzigste was gewöhnungsbedürftig ist, dass ist die 3/4 Schublade. Das wichtigere, dass Bild ist richtig gut.

Ich werde irgendwann mal eine Testsendung der ARD in HDTV und SD-TV mitschneiden. PC mit FireDTV und DVBViewerPRO machts möglich. AnixeSD/HD könnte ich schon mal testen, habe ich auch beides im Kabel.
Muppi
Inventar
#22 erstellt: 20. Feb 2009, 15:52

ubumac schrieb:
Und die nächsten Jahre hätte ich (Mangels Auswahl) eh kaum Blu-Rays gekauft. Kann man auch warten bis sich das ganze wirklich durchgesetzt hat.


Mangels Auswahl kann man aber mittlerweile nicht mehr behaupten, und warten kann man ewig.
ubumac
Stammgast
#23 erstellt: 20. Feb 2009, 22:55

Muppi schrieb:

ubumac schrieb:
Und die nächsten Jahre hätte ich (Mangels Auswahl) eh kaum Blu-Rays gekauft. Kann man auch warten bis sich das ganze wirklich durchgesetzt hat.


Mangels Auswahl kann man aber mittlerweile nicht mehr behaupten, und warten kann man ewig.


Ok, dann komme ich eben mit Beispielen:
Mrs. Marple
Falsches Spiel mit Roger Rabbit
Asterix
Ein toller Käfer
Hinter dem Horizont
Bernard und Bianca die Mäusepolizei
Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett
Miss Daisy und ihr Chauffeur
Mission Rohr frei
Die Olsenbande
Toy Story
Fantomas
Die Reise zum Mittelpunkt der Erde
Mary Poppins
Sherlok Holmes 12teiler
Hocus Pocus
Alice im Wunderland (Serie)
Die Phantastische Reise
Zurück in die Zukunft
Wieder allein zu Haus
Kevin allein in New York
Police Academy
Ein seltsames Paar
Werner Beinhard
Die unendliche Geschichte
Der Polarexpress
20.000 Meilen unter dem Meer
Louis de Funes Filme wie "Der Gendarm von St. Tropez"
Tschitti Tschitti Bäng Bäng
Zorro (Serie)
Ratatouille
In 80 Tagen um die Welt nicht die Neu-Aufnahme...
MacGyver (Serie)
Ein Käfig voller Helden (Serie)
Bezaubernde Jeanie (Serie)

So grob zusammen geworfen (eine Auswahl)...
Von einigen wie Ratatouille gibt es Blu-Ray das weiß ich, dass ist aber auch neu. Von anderen gibt es nicht mal DVDs.
Und nein ich kann mit neueren Filmen nich viel anfangen, ich bin irgendwie in den 80er stehen und davor stehen geblieben ich mag den Charme älterer Filme. Auf DVD-Veröffentlichungen warte ich immer noch:
Batman 1966 Adam West
Auf ein Käfig voller Helden wartete ich auch schon Jahre nun kommt endlich eine Staffel nach der anderen. Das dauert doch noch mal so lange bis das auf Blu-Ray raus ist.

Für mich wäre es einfach unsinnig jetzt schon einen solchen Player und die paar Medien die es gibt zu kaufen. Ich kaufe im Moment keine neuen Filme mehr hinzu nur noch Serien. Ich bin wenn man es so sagen im Moment zufrieden mit dem was ich habe. Da findet sich immer was, was man schauen kann.

Ich müsste also alles an Medien "neu" anschaffen. Da muss man aber auch eine Begründung für sich selbst finden, wieder ein paar Tausend Euro auszugeben, wenn die Player noch einiges an Verbesserungen in der Zukunft haben werden.

Also warte ich bis die Player (in meinen Augen) ausgereift sind und es auch Auswahl an Medien gibt - womit wir wieder bei meinem eigenen Satz wären "...bis sich das ganze wirklich durchgesetzt hat."
... ich will übrigens nicht ewig warten. Sagen wir 2 Jahre bis sich HDTV in Deutschland durchgesetzt hat. Dann kann man gleich noch den Fernseher mit HD-Signalen füttern.
... man kann natürlich auch Early Adopter spielen und alles kaufen was einem die Hersteller vor die Füße werfen (und ja ich mache auch alles mit - mein 16:9 Röhrenfernseher war schon gekauft, als die öffentlich rechtlichen mal gerade mal ab und zu in diesem Format ausstrahlten - 9 Jahre später - mein Röhrenferseher steht schon lange nicht mehr hier wird es langsam überall Standard). Sieht man ja bei den Fernsehern. Als ich 2005 damit angefangen habe mich damit zu beschäftigen war HD-Ready gerade in aller Munde und Full-HD brauchte noch keiner, dann redet keiner mehr von HD-Ready, bald auch von Full-HD nicht mehr, jetzt braucht man auch noch 100Hz und mehr. Ich weiß das ist die Technik, nur den Zeitraum finde ich etwas kurz. Es ist schon so wie beim PC, hat man aus dem Laden getragen ist es schon wieder veraltet.

So mehr begründen will ich das ganze jetzt nicht mehr. Ich denke das reicht.
Es gibt eben Leute die sagen Blu-Ray ist das beste was es gibt und es gibt Leute wie mich die sagen ich warte das noch ab. Genug Kritikpunkte habe ich ja für mich aufgestellt.


[Beitrag von ubumac am 20. Feb 2009, 23:10 bearbeitet]
Muppi
Inventar
#24 erstellt: 21. Feb 2009, 11:14
Naja, mittlerweile gibt es sehr gute Player für einen angemessenen Preis. Von bestimmten Firmen wie z.B. Pioneer bleiben diese durch Updates immer auf dem neuesten Stand, und sind meiner Meinung nach weitgehend ausgereift. Den perfekten Player wird es nie geben, und gab es auch noch nicht, und BD-Live interessiert mich z.B. herzlich wenig. Von deinen aufgeführten Filmen wird bestimmt noch der eine oder andere erscheinen, aber du sagst ja selbst, dass es manche noch nicht einmal auf DVD gibt. Ich persönlich mag auch viele Filme aus den 80ern, und davon sind mittlerweile auch reichlich auf BD erschienen. Aber ich mag genauso auch neuere Filme, und die erscheinen ja recht zügig auf BD. Aber letztendlich muss wohl jeder selbst wissen, ob er weiter wartet oder nicht. Nur finde ich es unsinnig jetzt noch einen DVD-Player zu kaufen, es sei denn es ist als Übergangslösung ein billiges Modell.
PeterPan2
Stammgast
#25 erstellt: 21. Feb 2009, 12:02

Muppi schrieb:
Nur finde ich es unsinnig jetzt noch einen DVD-Player zu kaufen, es sei denn es ist als Übergangslösung ein billiges Modell. ;)


Oder man legt Wert auf SACD und DVD-A. Und dann darf es auch schon ein richtig guter DVD-Player sein. Ansonsten sehe ich das wie ubumac, Ich brauche vorläufig keine BD, da ich so gut wie alles auf DVD habe, und auch zukünftig DVDs kaufen werde, schon allein des Preises und der größeren Auswahl wegen. Und eine "schlechte" Bild- oder Tonqualität kann man der DVD ja nun nicht wirklich nachsagen .

p.s. vielleicht lasse ich BD ja auch einfach aus, wetten dass es in 5 Jahren das nächste Format oder Medium gibt .
Muppi
Inventar
#26 erstellt: 21. Feb 2009, 12:15
Alle Neuerscheinungen kommen mittlerweile auch auf BD, also gibt es da schon keine grössere Auswahl mehr. Mir kommt jedenfalls keine DVD mehr ins Haus, die bessere Bildqualität will ich nicht mehr missen. Besonders meine Lieblingsfilme schaue ich mir gerne nochmal auf BD an, dass macht einfach doppelt Spass. Und die Preise regulieren sich auch mehr und mehr nach unten, und bei Aktionen kann man dann richtig zuschlagen. Was in 5 Jahren ist oder sein mag, interessiert mich herzlich wenig
PeterPan2
Stammgast
#27 erstellt: 21. Feb 2009, 12:50
Du sprichst richtigerweise von Neuerscheinungen. Keiner bezweifelt dass es diese auf BD gibt. Trotzdem "erscheint" immer noch viel mehr auf DVD als auf BD (insbesondere bei Musik- und Konzert-DVDs), aber auch jede Mengen Serien, alter Filme usw.

Öhemm: SACD und DVD-A scheinen für dich kein Thema zu sein?


[Beitrag von PeterPan2 am 21. Feb 2009, 12:51 bearbeitet]
Muppi
Inventar
#28 erstellt: 21. Feb 2009, 13:13

PeterPan2 schrieb:
Öhemm: SACD und DVD-A scheinen für dich kein Thema zu sein?


Nein, absolut nicht
Ueli
Inventar
#29 erstellt: 21. Feb 2009, 14:22
@ Muppi

Was den DVD-Kauf anbetriftt, teile ich - bis jetzt noch - Deinen Standpunkt: Keine (Konzert)DVD´s mehr, weil das Bild auf BluRay´s so viel besser ist

Wie lange dass durchzuhalten ist, ist eine andere Frage.

Da ich nur an Konzerten (Klassik und Jazz) und nicht an Filmen interessiert bin, ist die Auswahl an BluRay´s sehr enttäuschend.

Da gibt es noch immer 10 mal mehr Neuerscheinungen auf DVD als auf BluRay.

Mein BluRay Player ist meistens arbeitslos, mein DVD/SACD-Player dagegen fast ständig im Einsatz, wegen der vielen SACD´s und DVD-Audios.

Ueli
Muppi
Inventar
#30 erstellt: 21. Feb 2009, 14:59
@Ueli
Wenn du lediglich an Konzerten und nicht an Filmen interessiert bist, kann ich deine Begründung allerdings nachvollziehen, denn da besteht noch reichlich Nachholbedarf bei BD. Da kann ich mich ja schon recht glücklich schätzen, da ich ausschließlich an Filmen interessiert bin
Ueli
Inventar
#31 erstellt: 21. Feb 2009, 19:07
@ Muppi
Ja - bei Filmen kann man ja geradezu aus dem Vollen schöpfen.

Sind denn Deiner Meinung nach bei Filmen die Unterschiede zwischen BluRay und DVD auch so signifikant?

Sprich: Kann man bei Standard Bildschirmgrößen von 50 +-10 Zoll in der Regel die Quelle auf Anhieb erkennen, oder muß man den direkten Vergleich bemühen?

Ueli
Muppi
Inventar
#32 erstellt: 21. Feb 2009, 19:36

Ueli schrieb:
@ Muppi
Ja - bei Filmen kann man ja geradezu aus dem Vollen schöpfen.

Sind denn Deiner Meinung nach bei Filmen die Unterschiede zwischen BluRay und DVD auch so signifikant?

Sprich: Kann man bei Standard Bildschirmgrößen von 50 +-10 Zoll in der Regel die Quelle auf Anhieb erkennen, oder muß man den direkten Vergleich bemühen?

Ueli


In der Regel kann man die Unterschiede gut erkennen, von Ausnahmen natürlich abgesehen. Ich selbst besitze noch einen 42" Pana, werde aber in Kürze vergrössern
Demolition_Man
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 21. Feb 2009, 23:44
Mal ganz vornweg: ich habe auch eine größere DVD-Sammlung, habe mir jetzt aber auch einen BluRay Player zugelegt. Als Anfang Dezember der Blödmarkt den Sony BDP-S350 incl. 3 BluRay-Filmen für 199€ im Angebot hatte, habe ich zugeschlagen. Der Lüfter ist nicht zu hören, das Laufwerk nur beim Positionieren des Laserschlittens, sprich beim Einlesen oder Sprung ins Menü. Ansonsten absolut leise. Das Menü ist fast identisch mit dem der PS3, also sehr schnell und intuitiv aufgebaut. Dank Lan-Schnittstelle ist die Firmware updatebar, was ich jetzt schon zweimal gemacht habe und sehr gut funktioniert. BD-Live ist mit den letzten beiden Firmwareversionen nun auch integriert, ich benutze es aber nicht, da ich das Lankabel nur zum Updaten quer durch die Wohnung zum Router lege. AVCHDs spielt das Gerät auch ab, habe dazu mal ein MKV Filmchen ins AVCHD Format gewandelt und auf DVD gebrannt. Inkompatiblitäten oder Defekte sind noch keine aufgetreten.

Probleme machen hier wohl eher Samsung-Modelle, die teils erhebliche Probleme mit der Firmware haben. Von vermehrten Defekten am Laser habe ich eher von der PS3 gehört. Hier ist wohl wie schon bei der PS2 am Laufwerk gespart worden, da mit die Hardware von Sony subventioniert wird und deshalb jeder Cent eingespart werden muß.

Der Unterschied bei neuen Filmen zur normalen DVD ist SEHR gut zu sehen. Das Bild ist deutlich schärfer und die Farben sind brillianter und der Kontrast kommt besser rüber. Und das an einem "nur" HD-Ready 42 Zoll Plasma. Meinen Pioneer DVD-Player behalte ich aber trotzdem, da ich die vorhandenen DVDs nicht nochmal auf BluRay anschaffe, sondern nur neuere Filme. Bei alten Filmen macht BluRay meiner Meinung nach auch wenig Sinn, da hier die Bildqualität aufgrund des Alters der Filme schon als schlecht bezeichnet werden muß. Außerdem schont man so den BluRay-Player.


[Beitrag von Demolition_Man am 21. Feb 2009, 23:45 bearbeitet]
Muppi
Inventar
#34 erstellt: 22. Feb 2009, 13:11

Demolition_Man schrieb:
Bei alten Filmen macht BluRay meiner Meinung nach auch wenig Sinn, da hier die Bildqualität aufgrund des Alters der Filme schon als schlecht bezeichnet werden muß.


Gibt aber auch reichlich Ausnahmen wie z.B. "Der schwarze Falke", "2001-Odyssee im Weltraum", "Blade Runner", "Dawn of the Dead" usw., die durch die bessere Bildqualität nochmal sichtbar aufgewertet werden.
padddy
Inventar
#35 erstellt: 14. Mrz 2009, 08:21
Bin bei Ebay drauf gestossen das der Denon 2910 ( leider verfügt dieser nicht über eine 1080p Ausgabe ) z.t. für unter 200 Euro über die Ladentheke geht und dieser als Referenz DVD Player einzustufen ist. Das wäre ja fast ne Überlegung wert oder meint ihr der hat seinen Zenit überschritten für die heutige Zeit und wenn dann sollte es der 2930 sein ?

Ansonsten ist der Yamaha DVD S2700 noch relativ erschwinglich, dieser wäre dann auch passend zu meinem AVR.

mfg
Muppi
Inventar
#36 erstellt: 14. Mrz 2009, 11:09
Der hat seinen Zenit überschritten, da gibt es selbst genügend Blu-ray Player die ein besseres DVD-Bild zeigen
padddy
Inventar
#37 erstellt: 14. Mrz 2009, 14:17
Ok das gilt aber für den Yamaha nicht? Oder in wechem Preissegment bei den Blu Ray Playern befinden wir uns dann ? Das ist ja genau das was mir noch Kopfzerbrechen bereitet. Wenn ich 250 Euro für den Yamaha 2700er ausgebe frag ich mich halt ob ein Bluy Ray Player für den Preis nicht ein ähnliches DVD Bild abliefert.


[Beitrag von padddy am 14. Mrz 2009, 21:54 bearbeitet]
outofsightdd
Inventar
#38 erstellt: 15. Mrz 2009, 20:09
Je nach Größe der Glotze dürfte das Bild eines BD-Players (z.B. Panasonic) nicht so viel schlechter sein als das des Yamaha. Aber beim BD bekommt man dann eben ne Plastikkiste mit rauschendem Lüfter, langsamen Reaktionszeiten und popeligem Display im Stil eines VHS-Rekorders. Der Unterschied macht sich vor allem haptisch bemerkbar. Zusätzlich kann der Yamaha eben einige weitere Formate abspielen: DVD-Audio, SACD... manch einem ist das ebenfalls wichtig.
PeterPan2
Stammgast
#39 erstellt: 15. Mrz 2009, 20:37
So sehe ich das auch, einige hochwertige DVD-Player (wie von Yamaha oder Denon) bieten zwar keine BD-Funktion, aber lesen dafür so gut wie alles andere. Damit sind sie prädestiniert, auch audiophil ein hochwertiger Ersatz für den CD-Player zu sein, zusätzlich eben mit DVD, DVD-A, SACD und einigen anderen Schmankerln. Dazu kommt eine einzigartige Verarbeitungsqualität, ein gutes Display, etc.

Wenn ich in nächster Zukunft BDs schauen will, würde ich mir einen preiswerten BD-Player dazu holen. Wenn ich aber noch 1 oder 2 Jahre Zeit habe, dann hole ich mir entweder (einen bis dahin hoffentlich weiterentwickelten und damit besseren) BD-Player, oder (das wäre das Tollste) einen, der all das Beschriebene kann und dann in der Zwischenzeit hoffentlich bezahlbar (sprich unter 1000€) ist.
Muppi
Inventar
#40 erstellt: 16. Mrz 2009, 11:06

outofsightdd schrieb:
Je nach Größe der Glotze dürfte das Bild eines BD-Players (z.B. Panasonic) nicht so viel schlechter sein als das des Yamaha. Aber beim BD bekommt man dann eben ne Plastikkiste mit rauschendem Lüfter, langsamen Reaktionszeiten und popeligem Display im Stil eines VHS-Rekorders. Der Unterschied macht sich vor allem haptisch bemerkbar.


Bei dem Unsinn kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln
outofsightdd
Inventar
#41 erstellt: 16. Mrz 2009, 14:15

Muppi schrieb:

outofsightdd schrieb:
Je nach Größe der Glotze dürfte das Bild eines BD-Players (z.B. Panasonic) nicht so viel schlechter sein als das des Yamaha. Aber beim BD bekommt man dann eben ne Plastikkiste mit rauschendem Lüfter, langsamen Reaktionszeiten und popeligem Display im Stil eines VHS-Rekorders. Der Unterschied macht sich vor allem haptisch bemerkbar.


Bei dem Unsinn kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln :Y

Es ging um den Vergleich der DVD-Bildqualität. In diesem Punkt ist der Yamaha nicht referenzverdächtig, aktuelle BD-Player bei korrektem Deinterlacing dank festem Filmmode aber nicht schlechter. Möglicherweise sieht man auf entsprechenden Bilddiagonalen geringe Unterschiede, was Farbe, Kontraste oder zugeschaltete Bildoptimierer angeht.

Möchtest du dem noch etwas sachliches hinzufügen?
padddy
Inventar
#42 erstellt: 17. Mrz 2009, 10:26
Nunja gerad beim stöbern auf nen Yamaha DVD 2700 gestoßen für 299 Euro. Da musst ich einfach spontan zuschlagen. Nun bin ich gespannt was der Vergleichstest zu meinem Panasonic S52 ergibt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer DVD-Player oder doch HD-DVD
m_schlonz am 12.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  5 Beiträge
neuer DVD Player oder BlueRay
hkl am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  20 Beiträge
DVD Player (Faroudja Chip) anstatt BR Player!
mksilent am 26.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  13 Beiträge
Neuer Sony DVD-Player??
HMM-2000 am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.09.2006  –  3 Beiträge
hochskalierender DVD-Player oder BR
nenmichel am 04.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  4 Beiträge
Neuer DVD Player
Heimwerkerking am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  6 Beiträge
Neuer DVD Player - SACD Player
Dark-star am 04.03.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  6 Beiträge
Neuer DVD Player / Sacd Player
Tuli am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  3 Beiträge
Neuer DVD-Player gesucht
Nick_Rivers am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  14 Beiträge
Warum DVD-Player und kein BR-Player?
ascoolasice79 am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.462 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedVideolook
  • Gesamtzahl an Themen1.426.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.143.594