Laserdisc Player

+A -A
Autor
Beitrag
skalinger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Okt 2017, 15:52
Hallo. Bin neu in dem Segment und suche einen Laserdisc Player. Was könnt ihr mir für einen Laserdisc - Player empfehlen. Pal /Ntsc analog und digital, Wendeautomatik ist nicht zwingend notwendig. Und er sollte einigermaßen bezahlbar sein 😊. Danke im voraus für Eure Hilfe. Falls das Thema hier nicht hingehört bitte verschieben.
erddees
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2017, 18:03
Du bist sicher, dass du nach einem "Laser-Disk-Player" suchst?? Die gibt es seit (ich will nicht übertreiben) 20 Jahren nicht mehr ...
BS3095
Stammgast
#3 erstellt: 28. Okt 2017, 19:16
Hier kann man sich erstmal informieren:
http://laserdisc.bigguns.de/

Geräte gibt es bei ebay zuhauf, neuerdings auch von Händlern mit Garantie zu heftigen Preisen.
Zu empfehlen Pioneer CLD 925 und DVL 909/919 aus 1997 bis 1999.
Habe selber den DVL 909, der auch DVD's abspielen kann.

Infos dazu:

http://www.laserdiscarchive.co.uk/
skalinger
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Okt 2017, 14:44
Halt Sau teuer das Teil. Also auf Ebay halt. Wie siehts bei nur Pal aus ( ANALOG/DIGITAL) . Geht da auch ein pioneer 315s
BS3095
Stammgast
#5 erstellt: 29. Okt 2017, 15:04
Ja, der 315er und 515er sind unter dem 925er angesiedelt, machen beide PAL/NTSC.
PAL erkennt man immer an der Rückansicht, wenn ein Scart-Anschluss zu sehen ist.
399€ für den 315er bei ebay ist aber auch ganz schön viel.


Zwar schon eine Weile her;

http://www.razyboard...31193-6369809-0.html


[Beitrag von BS3095 am 29. Okt 2017, 17:04 bearbeitet]
skalinger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Okt 2017, 11:27
Danke für die Antworten, dann schau ich mich mal um, ob ich einen ergattere.
blank
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Nov 2017, 12:49
Hallo Zusammen,

ich habe auch meine alte Liebe zur Laserdisc wieder entdeckt und frage mich, ob es wohl eine eine Möglichkeit zur Archivierung, ähnlich "My Movies", gibt. Bin für jeden Tip dankbar, aber wird als aktuelle App wohl kaum zu bekommen sein.

Ich habe übrigens einige Doppelte in der Sammlung (Neueinkäufe) und wer mehr als 3€ ausgeben will, darf sich gerne mal dazu melden.

Beste Grüße
Wernsen
BS3095
Stammgast
#8 erstellt: 12. Nov 2017, 12:56
Hallo blank,
man kann die Laserdisc-Datenbank LDDB nutzen, sich anmelden und seine LD's eintragen, habe ich auch gemacht.
Man kann dort auch seine LD's zum Verkauf anbieten bzw. auch welche kaufen.

https://www.lddb.com/
blank
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Nov 2017, 13:27
Danke Dir... sieht aber englisch aus... nicht so meine Ding :-(
chowi
Stammgast
#10 erstellt: 13. Nov 2017, 14:57
Welchen Player möchtest du gern?

Habe noch 5-6 Player und zig LDs.

Gruß chowi
DeafYakuza
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 15. Dez 2017, 21:57
Ich bin auch auf der Suche nach einem besten LD-Player und habe nach diversen Foren durchgestöbert und fast alle behaupten, der LD von Pioneer sei der beste, was auf dem Markt gab, aber ich weiß aus Zweifel nur nicht, welchen Modell ich nehmen soll, oder besser gesagt, ich kann mir nicht entscheiden. Entweder diesen einen DVL-D925, oder einen DVL-919, oder einen anderen HLD-X9 (den gab's nur in Japan, afaik). Mir geht's es um die Bildqualität, Ton ist mir sowieso egal, kann auch in Dolby Surround sein. Sollte der LD-Player auch DVD abspielen können, wenn möglich dann mit eingebauten AC-3, bzw. DTS als Output

So, warum interessiere ich mich für LDs, weil mir um Closed Captioning (CC, mit engl. Untertiteln) geht. Da fast alle US LD mit CC, oder Movietext anbieten, die viele nicht auf DVD/BD geschafft haben, besonders bei B-Movies (NTSC) zum Bsp. Dudikoff, Norris Filme oder noch mehr andere Filme. Ich möchte deshalb kaufen, weil ich Hörgeschädigt bin und will diese Filme endlich verstehen, worum die Story geht, welchen ich diese Filme in den 90er Jahre bereits kenne/angeschaut habe.

Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir Tipps geben könnt.
BS3095
Stammgast
#12 erstellt: 16. Dez 2017, 01:18
Zuerst sollte man entscheiden, will ich NTSC und PAL-LD's anschauen, dann käme ein Kombigerät wie die o.g. 925er, 919er, aber auch 909er von Pioneer in Frage, aber auch die Sonys MDP 650 und 850. Genausogut würde aber auch je 1 Gerät je
Norm gehen. Wenn nur NTSC gewünscht, kommen außer Pioneer DVL 700/909/919 auch die letzten Sonyplayer in Frage wie
MDP V1 bis V10. Selber besitze ich die NTSC-Geräte DVL 919, Sony MDP V1 und V9.

http://www.laserdisc...aserdisc_archive.htm

Natürlich kann man sich auch die teuren Japangeräte, darunter die Hi-Muse-Geräte zulegen.
Hier werden diese Geräte alle beschrieben.

http://laserdisc.bigguns.de/
DeafYakuza
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 16. Dez 2017, 03:59
Danke für die schnelle Antwort!

Ich würde gern diesen kaufen und selbst reparieren, aber wo kriege ich die Ersatzteile für diesen Player zu kaufen? Bei eBay gibt's nicht zu finden. Oder kann ich den Player von Pioneer Service Center reparieren lassen?

https://www.ebay.de/...repair-/222692296439?
Ich bin schon mit dem Verkäufer dran.

Der Player benötigt Rubber Mat (Gummimatte) und die Power on (Einschaltfunktion) zur Reparatur.

Wenn die Ersatzteile irgendwo noch zu kaufen gibt, dann kaufe ich es sofort.
BS3095
Stammgast
#14 erstellt: 16. Dez 2017, 21:03


[Beitrag von BS3095 am 16. Dez 2017, 21:28 bearbeitet]
DeafYakuza
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 16. Dez 2017, 23:34
Vielen Dank für deine Hilfe! Soeben habe ich 3 Mails an die Reparatur-Service verschickt. Mal schauen, was sie mir antworten.
gapigen
Inventar
#16 erstellt: 16. Dez 2017, 23:52
Welche Gründe gibt es eigentlich heute noch, Geld in einen Laserdisc Player und die zugehörigen LDs zu investieren? Spaß an der Technik oder Haptik? Die Qualität kann es doch eher nicht sein.

P.S. Um gleich vorzubeugen: Das interessiert mich wirklich, zumal ich auch für alte Technik (Schallplatte hören, analoge Mittelformat-Fotografie).
DeafYakuza
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Dez 2017, 00:01

gapigen (Beitrag #16) schrieb:
Welche Gründe gibt es eigentlich heute noch, Geld in einen Laserdisc Player und die zugehörigen LDs zu investieren? Spaß an der Technik oder Haptik? Die Qualität kann es doch eher nicht sein.

P.S. Um gleich vorzubeugen: Das interessiert mich wirklich, zumal ich auch für alte Technik (Schallplatte hören, analoge Mittelformat-Fotografie).



Es steht doch hier...



DeafYakuza (Beitrag #11) schrieb:

So, warum interessiere ich mich für LDs, weil mir um Closed Captioning (CC, mit engl. Untertiteln) geht. Da fast alle US LD mit CC, oder Movietext anbieten, die viele nicht auf DVD/BD geschafft haben, besonders bei B-Movies (NTSC) zum Bsp. Dudikoff, Norris Filme oder noch mehr andere Filme. Ich möchte deshalb kaufen, weil ich Hörgeschädigt bin und will diese Filme endlich verstehen, worum die Story geht, welchen ich diese Filme in den 90er Jahre bereits kenne/angeschaut habe.


[Beitrag von DeafYakuza am 17. Dez 2017, 00:02 bearbeitet]
BS3095
Stammgast
#18 erstellt: 17. Dez 2017, 01:31

gapigen (Beitrag #16) schrieb:
Welche Gründe gibt es eigentlich heute noch, Geld in einen Laserdisc Player und die zugehörigen LDs zu investieren? Spaß an der Technik oder Haptik? Die Qualität kann es doch eher nicht sein.

P.S. Um gleich vorzubeugen: Das interessiert mich wirklich, zumal ich auch für alte Technik (Schallplatte hören, analoge Mittelformat-Fotografie).

Mein Sammelgebiet ist und war das Musik-Video und Konzerte. Davon habe ich ungefähr 300 Stück mittlerweile.
Die Musik der 70er/80er/90er war sehr stark auf Laserdisc vertreten. Beispiel:Konzerte von Tina Turner und Madonna aus dieser Zeit kann man eigentlich nur auf Laserdisc geniessen, DVD's gibt es davon eigentlich nur als Kopien davon, dann natürlich nicht mit dem herrlichen Ton der LD. Die Musikvideos/Konzerte von Eric Clapton zählen auch dazu.
gapigen
Inventar
#19 erstellt: 17. Dez 2017, 11:20
Danke Euch. Es sind handfeste Gründe umd nicht „nur“ Interesse an Nostalgie.

Einen schönen dritten Advent und viele Grüße,
Thomas
Kalle-25
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Dez 2017, 09:05
Hy,
also ich hab den 850'er von SONY und muß (leider) eingestehen, das die Pioneer schon besser sind.
was mich besonders stört ist, dass man zwar die Laserdisc nicht mehr von Hand umdrehen muss, aber stattdessen der Laserabtaster 'rumfährt', es gibt also kaum eine 'unterbrechungsfreie' Wiedergabe.
Außerdem muss ich sagen, das Laserdiscs die Jahre nicht so gut überstehen (Laserroot).
Aber trotzdem ist die Laserdisc die einzige digitale Aufzeichnung ohne Komprimierung.

Zur Qualität des Players, naja der Schubladenmechanismus ist wohl der Knackpunkt - wie bei den meisten Laserdisc Playern.

Trotzdem viel Spaß mit dem Hobby
Kalle
Passat
Moderator
#21 erstellt: 20. Dez 2017, 13:01

Kalle-25 (Beitrag #20) schrieb:

Aber trotzdem ist die Laserdisc die einzige digitale Aufzeichnung ohne Komprimierung.


Nein, ist sie nicht.
Bei Laserdisc ist nur der Ton digital.
Das Bild ist analog gespeichert (FM-moduliert).
Die Laserdisc ist übrigens älter als die CD.
Sie erschien schon 1978, damals noch mit analogem Ton (den Digitalton gibts erst seit 1987).
Die Variante mit Analogton hieß DiscoVision bzw. LaserVision.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 20. Dez 2017, 13:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LaserDisc Player Bildqualität
Hergesheimer am 09.02.2018  –  Letzte Antwort am 11.02.2018  –  7 Beiträge
Soundproblem mit Laserdisc
SeventhSeal am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  16 Beiträge
Philips LaserDisc Player CDV 486
DOSORDIE am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  15 Beiträge
Laserdisc Pioneer CLD 2700 sucht lange
Phono-Ohren am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  2 Beiträge
DVD-Player fragen -- bitte hilfe --
ednight am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  3 Beiträge
PAL/NTSC
istef am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  8 Beiträge
PAL- oder PAL+NTSC-Progressive
100000111001-x am 05.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  3 Beiträge
Einstellung DVD Player PAL, MULTI, NTSC?
bpfeffe am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  4 Beiträge
DVD-Player Beratung, bitte
ratte am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  8 Beiträge
PAL-NTSC Konvertierung mit DVD-Player
HDTV am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedErzestJOTAX
  • Gesamtzahl an Themen1.409.009
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.836.373

Hersteller in diesem Thread Widget schließen