Laserdisc kaufen und Sammeln, was ist zu Empfehlen

+A -A
Autor
Beitrag
scmyo
Neuling
#1 erstellt: 31. Jul 2018, 14:12
Hallo Leute,

wo ist es noch möglich Laserdiscs zu kaufen? Ich bin sehr an Western interessiert. Egal ob Pal oder NTSC. Tipps wären toll. Natürlich es gibt es Ebay, klar. Aber die Preise sind der Horror, wenn man was aus den USA beziehen will. Lohnen sich Filmbörsen? Suche darüber hinaus immer gerne war interessant ist, wie die Sachen von Criterion. Ich freue mich auf Eure Anregungen.
erddees
Inventar
#2 erstellt: 01. Aug 2018, 08:09
Wo kaufen?
- Online-Marktplätze
- Flohmärkte
- Bekannte/Verwandte/Freunde
- Initiativ-Anzeige schalten
- Filmbörsen

Spaß kostet, wenn es ich dabei um ein exklusives/exotisches Hobbys handelt, musst du noch mal ne Schüppe drauflegen. That's life.

OT: Wenn du noch dran kommst, lösch' mal deinen zweiten (doppelten) Beitrag bevor da einer reinschreibt ...
Passat
Moderator
#3 erstellt: 01. Aug 2018, 09:33
Bei der Laserdisc sollte man ein paar Dinge beachten:
- NTSC-Scheiben laufen nur auf NTSC- oder PAL/NTSC-Kombigeräten
- PAL-Scheiben laufen nur auf PAL- oder PAL/NTSC-Kombigeräten
- Die Bildqualität ist zwar besser als VHS, aber selbst an die DVD kommt die nicht heran
- Viele Filme gibts auch auf DVD und/oder BluRay und die haben ein deutlich bis sehr deutlich besseres Bild.
- Bei der Laserdisc kann es zum sog. Laser-Rot kommen. Die Scheiben sind dann nicht mehr oder nur mit Störungen abspielbar
- Die Geräte sind alt, Ersatzteile gibts kaum noch
- Dolby Digital gibts rel. selten und technisch bedingt nur auf NTSC-Scheiben.
- Für die Wiedergabe von Dolby Digital muß der Player einen RF-Ausgang haben und der AVR einen RF-Eingang. Hat der AVR keinen RF-Eingang, dann braucht man einen RF Dekomulator, der das RF-Signal auf S/P-DIF konvertiert. Ein evtl. vorhandener Digitalausgang an Playern gibt nur den Stereoton aus bzw. den Ton von CDs (jeder LD-Player ab ca. 1986 kann auch CDs abspielen).
- Laserdisks sind meist beidseitig bespielt, man muß sie also umdrehen. Es empfiehlt sich daher ein Player mit Wendemechanik. Der kann beide Seiten abspielen, ohne das man die Scheibe umdrehen muß.
- Das Bildformat ist meist 4:3. Laserdiscs mit anamorphem Bild (16:9) sind sehr deutlich seltener (deutsche LDs mit anamorphem Bild gibt es nur 3!).

Grüße
Roman
BS3095
Stammgast
#4 erstellt: 03. Aug 2018, 19:03
Im Laserdisc-Forum bietet einer sehr viele LD's zu normalen Preisen an:

http://www.razyboard...31193-6382127-0.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laserdisc Player
skalinger am 28.10.2017  –  Letzte Antwort am 05.11.2019  –  24 Beiträge
Soundproblem mit Laserdisc
SeventhSeal am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 12.02.2013  –  16 Beiträge
Laserdisc und DTS Decoder
pknig am 17.11.2021  –  Letzte Antwort am 24.06.2022  –  14 Beiträge
Philips LaserDisc Player CDV 486
DOSORDIE am 27.05.2014  –  Letzte Antwort am 29.05.2014  –  15 Beiträge
LaserDisc Player Bildqualität
Hergesheimer am 09.02.2018  –  Letzte Antwort am 11.02.2018  –  7 Beiträge
Laserdisc Pioneer CLD 2700 sucht lange
Phono-Ohren am 13.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  2 Beiträge
Vincent SDV 2 zu empfehlen?
mcrob am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 08.04.2004  –  2 Beiträge
Rotel RDV 1080 noch zu empfehlen
ovosskamp am 30.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  2 Beiträge
Welcher Player ist besser oder zu empfehlen
Robbi2 am 10.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  4 Beiträge
Welchen Onkyo DVD-Player kaufen?
durny am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.644 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedchreguw
  • Gesamtzahl an Themen1.532.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.152.777

Top Hersteller in DVD-/DVD-A/SACD-Player Widget schließen