Plattenqualität?!

+A -A
Autor
Beitrag
contadinus
Inventar
#1 erstellt: 29. Dez 2005, 11:57
hallo vinyl-fan-gemeinde!
ich hätte eine kurze frage bezüglich einer lp, die ich zu weihnachten bekommen hab. es handelt sich um die "velvet underground & nico" (die mit der banane drauf ), produziert von mgm bzw. verve.
die platte an sich ist natürlich ein super geschenk, über das ich mich sehr gefreut hab, was mich aber weniger freut ist der höhenschlag von ca. 1-2 mm, den sie bis ca. zur mitte hat. die wellen sind leider nicht gleichförmig und lang sondern eher kurz und aprupt, d.h. grad soviel, daß die nadel nicht aus der kurve fliegt...
nun bin ich ins geschäft, aus dem die platte kommt, gegangen und wollte sie umtauschen. der verkäufer (ladeninhaber) meinte jedoch, daß das keinen sinn hat, weil wahrscheinlich die ganze serie so aussieht.
nun wollte ich euch fragen wie eure erfahrungen aussehen. kann es sein, daß neue platten tatsächlich so schlampig gefertigt werden? ich hatte bisher 3 neue platten, wobei 2 höhenschlag hatten (eine konnte umgetauscht werden). vom flohmarkt hab ich hingegen ca 70 platten, von denen bloß eine höhenschlag hat und alle andere so flach wie ein see bei windstille sind. es kommt mir schon seltsam vor, daß es heute nicht mehr möglich sein soll, schallplatten in ordentlicher qualität zu fertigen.
habt ihr zufälligerweise eine mailadresse von mgm / verve? ich möchte denen gerne eine entsprechende anfrage schicken, finde aber keine passende www-seite.
vielen dank für eure antworten im voraus und gleich mal ein schönes neues jahr!
conta
fawad_53
Inventar
#2 erstellt: 29. Dez 2005, 14:36
http://www.vervemusicgroup.com/buzz.aspx?bid=1
Da kannst Du die diversen Kontaktanschriften für verve finden

zu der allgemeinen Qualität von Neupressungen kann ich Dir nur bestätigen, dass auch ich öfter enttäuscht wurde.

Gruß
Friedrich
contadinus
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2005, 23:57
vielen dank für die adresse!
werde mal sehen, ob ich von denen eine auskunft bekomme.
ist ja schließlich audiophil und sonst noch alles mögliche auf der verpackung draufgestanden....
contadinus
Inventar
#4 erstellt: 30. Dez 2005, 10:13
hmmmm,
bin scheinbar zu doof -- kann auf dem link beim besten willen keine möglichkeit finden, um mit denen in kontakt zu treten . sehe bloß jede menge werbung. scheinbar ist man bei verve nicht so sehr an feedback interessiert?!?
ehrlich gesagt kommts mir aber schon komisch vor, wenn solche platten als "innerhalb der toleranzgrenze" verkauft werden. da gibts leute, die einen riesen aufwand treiben, um den tonarm exakt waagrecht hinzubekommen und dann geht die nadel auf berg- und talfahrt?? beim nächsten einkaufen werd ich mir die gewünschte platte auf jeden fall im geschäft vorführen lassen.
schönes wochenende und happy sylvester!
conta
fawad_53
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2005, 12:13
Hallo, ich habe folgende Informationen auf dieser Seite gefunden


Q: How do I contact Verve Music Group?

A:
Questions about our Catalog: catalogdivision@vervemusicgroup.com
For International (ex-USA) issues please send to: international@vervemusicgroup.com
For Publicity and Media requests email us at: publicity@vervemusicgroup.com
Questions for our Sales staff can go to - jazzpack@vervemusicgroup.com
General questions – contact@vervemusicgroup.com

We will do our best to respond as soon as possible.
contadinus
Inventar
#6 erstellt: 04. Jan 2006, 10:24
@ fawad:
vielen dank fürs raussuchen!
bringt aber scheinbar recht wenig: ich hab ein mail an alle 5 adressen geschickt, wobei sich rausstellte, daß alle bis auf die "contact@vervemusicgroup.com" sowieso ungültig waren. und von dieser hab ich bis jetzt noch nix zurückbekommen
scheint also so, als wärs dem produzenten ziemlich egal, wie das fertige produkt ausschaut schließ ich mal draus. da sich aber sonst auch niemand groß beschwert, wirds aber wohl normal sein, daß platten heutzutage keine besondere qualität mehr haben. komisch find ichs aber schon: da wird bei den plattenspielern mit höhenverstellbaren tonarmen etc. aufwand ohne ende getrieben und dann muß man froh sein, wenn man eine platte bekommt, bei der die nadel nicht aus der kurve hüpft.
na denn, wünsche noch angenehme weihnachtsferien (soweit vorhanden)
conta
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenqualität
düdldihüü am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  5 Beiträge
Plattenqualität erkennen?
zeus@ am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  4 Beiträge
Frage an die Vinyl-Profis
saabfahrer am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  4 Beiträge
LP-mittelloch zu klein!
flat.five am 10.06.2007  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  5 Beiträge
180 Gramm Vinyl? Frage
Maekki am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.06.2010  –  23 Beiträge
Audiophiles Vinyl
oxygen am 21.06.2003  –  Letzte Antwort am 02.07.2003  –  9 Beiträge
Frage an die Vinyauskenner.
GomJabbar am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  5 Beiträge
2 Fragen zum Thema Vinyl und Plattenspieler
Zekemania am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  3 Beiträge
Klassik- Experte Vinyl gesucht !
lenny71280 am 16.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  4 Beiträge
Vinyl Samlung
Superingo1968 am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005
2006

Anzeige

Top Produkte in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.992 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedchandran
  • Gesamtzahl an Themen1.423.026
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.092.056

Top Hersteller in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen