Plattenqualität erkennen?

+A -A
Autor
Beitrag
zeus@
Inventar
#1 erstellt: 30. Jun 2007, 16:59
Hier, der mit dem Lenco mal wieder
Mittlerweile haben wir so um die 10 Platten gekauft. Preis liegt zwischen 2 Euro und 20 Euro. Nun frage ich mich wie man die Qualität der Platten erkennen kann? Gibt's da bestimmte Dinge worauf man achtet? Von 10 Platten kann man 4 nur noch als Deko benutzen, die klingen fürchterlich verzerrt. 3 klingen gut und 3 klingen als wäre ne CD in der Anlage.

Gerade bei Märkten hat man nicht die Möglichkeit, die Platten zu testen, ratet ihr von sowas ab? Da hat es nämlich viele schöne Platten.

Meistens rauscht es bei den "schlechten" Platten nur auf einem Lautsprecher und auf dem anderem klingt es hablwegs vernünftig. Erst dachten wir die Lautsprecher sind hinüber oder die Kabel falsch angeschlossen, daran lag es aber nicht. Kann es sein dass der Vorbesitzer ne falsche Einstellung vom Antiskating hatte so dass ein Kanal langsam aber sicher vor die Hunde ging?


[Beitrag von zeus@ am 30. Jun 2007, 17:20 bearbeitet]
Monsterle
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2007, 17:23
Beim Hören würde ich einfach auf die Nebengeräusche achten, wie Rauschen, Rumpeln, Knistern, Knackser. Selbstverständlich muß die Nadel vorher mit Nadelreiniger gut gereinigt werden, so daß es von dieser Seite keine Verzerrungen geben kann. Und natürlich muß auch die Geometrie vom Tonabnehmer zum Tonarm und das Antiskating stimmen.

Wenn Platte trocken abgespielt fürchterlich verzerrt klingen, kann das ein Hinweis sein, daß sie zuvor naß abgespielt wurden. Der ganze Schmadder setzt sich dann tief in der Rille ab und ist dann nur noch mit einer Plattenwäsche einigermaßen zu beseitigen. Oder die Platte wird wieder naß abgespielt (das Antiskating muß dann nach unten korrigiert werden).

Wenn Du eine Platte auf dem Markt kaufst, kannst Du sie eigentlich nur aus der Hülle nehmen und die Oberfläche begutachten, ob es Auffälligkeiten wie Kratzer, Schlieren oder Ablagerungen (z.B. vom Naßabspielen) gibt.

Gruß Monsterle
Stereo2.0
Stammgast
#3 erstellt: 30. Jun 2007, 19:04
Hallo,

auf Märkten geht nur die Sichtkontrolle. Aber auf Flohmärkten kannst Du die Scheiben ja meist für 1 Euro erstehen, wenn da mal die Sichtkontrolle "versagt" hat..nicht ärgern. Im Plattenladen zahlst Du meist für gute Exemplare 8 Euro und mehr, da ist doch der Flohmi immer einen Versuch wert.

Meist hilft schon eine Reinigung, professionelle Maschine (mehrere hundert Euro), Knosti (50 Euro), Reinigungsspray und Microfasertuch (5 Euro). Findest Du bei www.dienadel.de

Zu Deinem "Lautsprechproblem" hat hoffentlich jemand eine Idee.

Andreas
Hörbert
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2007, 08:35
Hallo!

Stark rauschende Schallplatten wurden meistens vorher naß abgespielt. Der Effekt verschwindet eigentlich immer nach einer oder in hartnäckigen Fällen zwei Plattenwäschen. Nict in allen aber in vielen Fällen kannst du schon vor dem Erwerb erkennen ob eine Schallplatte naß abgespielt wurde. Wenn du sie gegen das Licht hälst siehst du sehr oft die Überreste der Naßläuferflüssigkeit als Regenbogenfarbene Schlieren über die Plattenseite verteilt, bei normaler Draufsicht bemerkst du hingegen nichts. Bei etlichen alten Scheiben die oberflächlich top gepflegt aussehen hat ein Plattenspieler mit grobem Abtastsystem den Schmutz tief in die Rillen gepresst, auch das lässt sich in der Regel mit einer Plattenwaschmaschine wieder ins Lot bringen. Abgenudelte Schallplatten erkennt man wenn man sie aus einem Winkel von 30 grad Betrachtet oft an leicht grauen Verfärbungen der Rillen. Jede möglichkeit da was zu tun ist vergebens. Öfter haben auch unwissende Benutzer die Schallplatten mit einem sogenannten Plattentuch fest gerieben und dabei Dreck unf mikroskopische Fusseln des Tuches eifrig in die Rillen hineingearbeitet in der irrtümlichen Anahme ihren Scheiben was gutes anzutun. Bei so behandelten Schallplatten ist eine Restauration nur durch eine Kombination von häufigen Abspielen und mehrmaliger Plattenwäsche möglich. Bei starken Verzerrungen allerdingsa hilft die Plattenwäsche nur in Ausnahmefällen. Ist die Rille der Schallplatte erstmal durch eine Abgenutzte Nadel, eine extrem Fehlerhafte Einstellung der Auflagekraft oder auch einfach durch das Abspielen auf einem Antiquiertem Plattenhobel deformiert oder sonstwie beschädigt ist die Schallplatte ein Fall für die Tonne, bestenfalls kann man sie noch als Wandschmuck (bei seltenen Exemplaren) oder als Grundlage für Bastelarbeiten verwenden.

MFG Günther
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie haeufig Platten waschen?
Nulldreier am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  3 Beiträge
Woran erkennt man verschliessene Platten?
Cpt_Chaos1978 am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.01.2008  –  3 Beiträge
PLATTEN KAUF
ralfhunsrück am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  8 Beiträge
Platten "schonen"
Amatieur am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  12 Beiträge
Woher gebrauchte Platten?
Schick1983 am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  18 Beiträge
Sind Platten wirklich günstiger?
Franz_Stecher am 17.04.2007  –  Letzte Antwort am 28.10.2007  –  13 Beiträge
Plattenqualität
düdldihüü am 29.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  5 Beiträge
Platten kaufen ?
Amatieur am 01.07.2005  –  Letzte Antwort am 01.07.2005  –  3 Beiträge
Rauchen und Platten
Marius-heavymetal am 13.11.2008  –  Letzte Antwort am 13.11.2008  –  2 Beiträge
Platten selbst gießen
K3 am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Top Produkte in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 60 )
  • Neuestes Mitgliedwerner.w
  • Gesamtzahl an Themen1.423.510
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.099.631

Top Hersteller in Sonstige Medien, MC, MD, ... Widget schließen