Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brauche kabellose Boxen für den Laptop als Anlagenersatz

+A -A
Autor
Beitrag
Hadli
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Sep 2008, 12:03
Hi,

ich will mir für meine Wohnung Boxen zulegen die ich kabellos mit meinem Laptop laufen lassen kann. Also Boxen am Strom angeschlossen, aber nicht direkt mi dem Laptop verbunden. Geht sowas überhaupt?


Musik: Elektro, House, Black, Hip Hop, Pop. Kein Rock.
Klang sollte unverzerrt sein, Bass auf der Haut zu spüren wär schön.

Da ich aber viele Nachbarn hab kann ich nicht sehr laut aufdrehen,
weshalb ich wohl nicht die teuersten Boxen brauche.

Ich hab leider absolut 0 (NULL) Ahnung von der Materie, weshalb mir hier auch das querlesen recht wenig gebracht hat.


Achja:
Hab eine 1-Zimmer-Wohnung, bzw. eine 2-Zimmer-Wohnung, da ich noch ein kleineres Zimmer (~7qm) habe, die aber nicht durch eine Tür getrennt sind und versetzt sind (vgl. zwei Rechtecke die sich an den Spitzen berühren).
Denke aber es müsste sehr ausreichend sein wenn ich in da große Zimmer 2 Boxen+Subwoofer reinstell.

Danke für eure Hilfe!
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 28. Sep 2008, 12:15
Schau mal ob DAS etwas für dich ist.

Am einen Lautsprecher hast du dann auch einen Ausgang für einen aktiven Subwoofer. D.h. du brauchst dann 2 Steckdosen in der Nähe.

dharkkum
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2008, 12:22

Hadli schrieb:

Bass auf der Haut zu spüren wär schön.

Da ich aber viele Nachbarn hab kann ich nicht sehr laut aufdrehen,


Wie soll das denn zusammen gehen?
Hadli
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Sep 2008, 12:33
Danke. Was bedeutet "aktiver Subwoofer"?
Den muss ich aber nicht mehr dazukaufen, oder? Denn bei ~150€ wollte ich ganz gerne die Grenze setzen.



dharkkum schrieb:

Hadli schrieb:

Bass auf der Haut zu spüren wär schön.

Da ich aber viele Nachbarn hab kann ich nicht sehr laut aufdrehen,


Wie soll das denn zusammen gehen? :?



Ok, dann sagen wir mal Bass, aber keine Lärmbelästigung,
bzw. in der Regel will ich mich noch unterhalten können, aber trotzdem die Möglichkeit behalten auch mal ein bisschen aufdrehen zu können.
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 28. Sep 2008, 12:35

Hadli schrieb:
Danke. Was bedeutet "aktiver Subwoofer"?
Den muss ich aber nicht mehr dazukaufen, oder? Denn bei ~150€ wollte ich ganz gerne die Grenze setzen.


Dann wirst du wohl ohne Subwoofer auskommen müssen.
Hadli
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 28. Sep 2008, 14:01
Sagt mir jetzt nicht so viel...
Ich hab jetzt mal ein bisschen gegooglet - ein aktiver Subwoofer ist also einfach ein normaler, den man anschließt.

Hab ich ohne Subwoofer dann gar keinen Bass oder hab ich nur einen schwächeren Bass?
Wenn letzteres zutrifft kann ich ja erstmal die Boxen bestellen, schaun ob mir das ausreicht und gegebenenfalls noch einen Subwoofer nachkaufen.
Mit welchen Kosten muss ich da bei meinen Bedürfnissen in etwa rechnen?

Danke! ;)
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2008, 14:05

Hadli schrieb:
Sagt mir jetzt nicht so viel...
Ich hab jetzt mal ein bisschen gegooglet - ein aktiver Subwoofer ist also einfach ein normaler, den man anschließt.


Es gibt zwei Arten von Subwoofern. Aktive Subwoofer haben einen eigenen eingebauten Verstärker, der das ihm zugespielte Signal verstärkt.
Passive Subwoofer besitzen diese Endstufe nicht und werden durch den Verstärker angetrieben.

Die Lösung mit den JBL Control One erfordert einen aktiven Subwoofer.

Die JBLs liefern an sich schon Bass, aber Tiefbasswunder sind das natürlich nicht. Aber du wirst mit denen alleine auch schon gut die Nachbarn ärgern können. Wenn dann auch noch das Geschirr im Schrank wackeln soll, dann wirst du etwa so zwischen 150 für einen gebrauchten oder mind. 250 für einen neuen Subwoofer rechnen müssen.
Hadli
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 28. Sep 2008, 14:16
Hehe ; )
Ne, ich will aus meiner Wohnung keinen getunten Golf machen. Ich werd die dann mal bestellen, obs noch mehr werden soll werd ich dann sehen.
Die würden rein optisch nicht so super zur Wohnung passen, gibts theoretisch noch Alternativen zu den von dir vorgeschlagenen?
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 28. Sep 2008, 14:19

Hadli schrieb:
Hehe ; )
Ne, ich will aus meiner Wohnung keinen getunten Golf machen. Ich werd die dann mal bestellen, obs noch mehr werden soll werd ich dann sehen.
Die würden rein optisch nicht so super zur Wohnung passen, gibts theoretisch noch Alternativen zu den von dir vorgeschlagenen?


Gib einfach mal HIER "Funklautsprecher" ein, vielleicht findest du da noch was, was dir gefallen könnte.
audiophilanthrop
Inventar
#10 erstellt: 28. Sep 2008, 16:04
Die Anwendung schreit direkt nach einem Streaming-Client am WLAN (recht günstig z.B. Apples WLAN-Router/Streaming-Client AirPort Express). Mit dem kann man dann füttern was man will, ohne auf "Funkboxen" fragwürdiger Qualität angewiesen zu sein. Aber 150 für alles ist schon verflixt eng, da ist dann fast nur noch ein PC-Brüllwürfelsystem drin.
Hadli
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Sep 2008, 11:35

Eminenz schrieb:

Hadli schrieb:
Hehe ; )
Ne, ich will aus meiner Wohnung keinen getunten Golf machen. Ich werd die dann mal bestellen, obs noch mehr werden soll werd ich dann sehen.
Die würden rein optisch nicht so super zur Wohnung passen, gibts theoretisch noch Alternativen zu den von dir vorgeschlagenen?


Gib einfach mal HIER "Funklautsprecher" ein, vielleicht findest du da noch was, was dir gefallen könnte.



Hab nix mehr gefunden, bzw. der On Air Control 2.4G ist scheinbar der beste.



audiophilanthrop schrieb:
Die Anwendung schreit direkt nach einem Streaming-Client am WLAN (recht günstig z.B. Apples WLAN-Router/Streaming-Client AirPort Express). Mit dem kann man dann füttern was man will, ohne auf "Funkboxen" fragwürdiger Qualität angewiesen zu sein. Aber 150 für alles ist schon verflixt eng, da ist dann fast nur noch ein PC-Brüllwürfelsystem drin.



Erzähl mir bitte mehr. Hast du mit obigen Boxen schlechte Erfahrungen gemacht, bzw. warum fragwürdig Qualität?

Ich hab nach Streaming Client gegooglet, aber richtig schlau bin ich daraus trotzdem nicht geworden. Welche Vorteile bietet er, wenn man davon ausgeht, dass die Musik bereits voll verfügbar ist?
Hadli
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 14. Okt 2008, 12:27
Ich probiers hier nochmal.
Die vorgeschlagenen Boxen hab ich mir gekauft, allerdings steht in der Bedienungsanleitung, dass man sie nicht voll aufdrehen darf, bzw. nur unter Umständen.

Kann mir bitte jemand weiterhelfen?





Handelt es sich um einen AV- bzw. Audio-Receiver, sollte die Lautstärke nicht höher als 50% betragen. Verwenden sie eine Computer-Soundkarte als Quelle, darf die Lautstärke bis zu 75% betragen. Bei mobilen Tonquellen können sie die Lautstärke voll aufdrehen. Bei dieser Einsatzmögichkeit müssen sie die Lautstärke im Neberaum mit den Tasten auf der Fernsteuerung justieren.



http://www.hifi-forum.de/viewthread-54-10358.html]
http://www.hi...m_id=54&thread=10358
Eminenz
Inventar
#13 erstellt: 14. Okt 2008, 13:11
Die Lautsprecher verstärken ja selber das Signal das kommt. Wenn dieses Signal zu laut ist, dann sind die halt schnell überfordert. Du regelst die Lautstärke ja eh über die Lautsprecher im Nebenraum.
Hadli
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 14. Okt 2008, 14:43
Ich bin mir nicht sicher ob ichs ganz verstehe.

Ich regel die Lautstärke über den Laptop (die Fernbedienung hat eine unverschämt kurze Reichweite, Boxen nicht ohne Fernbedienung einstellbar). Dabei kann es durchaus vorkommen, dass Laptop + Boxen voll aufgedreht sind.

Macht das nun Probleme?
Eminenz
Inventar
#15 erstellt: 15. Okt 2008, 05:48

Hadli schrieb:
Ich bin mir nicht sicher ob ichs ganz verstehe.

Ich regel die Lautstärke über den Laptop (die Fernbedienung hat eine unverschämt kurze Reichweite, Boxen nicht ohne Fernbedienung einstellbar). Dabei kann es durchaus vorkommen, dass Laptop + Boxen voll aufgedreht sind.

Macht das nun Probleme?


nein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC als Anlagenersatz ?!?
egellok am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 11.02.2005  –  5 Beiträge
Wireless Boxen für Laptop
chaba84 am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 11.08.2008  –  6 Beiträge
Kabellose Übertragung (Laptop - Hifi Verstärker)
sTOOs am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 26.06.2006  –  3 Beiträge
Boxen Für Laptop gesucht
iiszy am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  7 Beiträge
FunkHiFi für Laptop
schietegal am 14.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  10 Beiträge
Boxen für Laptop zwecks Raumnutzung?
freddym am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe! Laptop und Lautsprecheranschlussprobleme
Surlight77 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 23.05.2011  –  8 Beiträge
kabellose audio- übertragung vom laptop an meine hifi-anlage?
hyperi_On am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  17 Beiträge
Laptop über stereoverstärker betreiben
judotobi am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  10 Beiträge
Suche Boxen für Laptop GÜNSTIG&GUT
carokoch am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2007  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.098