Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


buspowered USB Soundkarte nur für bitperfect SPDIF

+A -A
Autor
Beitrag
Special_<K>
Stammgast
#1 erstellt: 12. Okt 2008, 21:47
Hallo,

da mein HP Pavillion 6870eg (Vista) anscheinend keinen digitalen Ausgang hat würde ich den gerne nachrüsten, dh ich suche eine USB Soundkarte die bitperfect 44,1khz Stereo ausgeben kann. Möglichst ohne externes Netzteil, optisch würde ich bevorzugen und so billig wie möglich.

Im Prinzip sowas wie die Terratec Aureon Dual USB, aber gibts dafür passende Treiber?

Was gäbe es noch so an Alternativen? Gerne auch gebraucht von Ebay etc.
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 12. Okt 2008, 22:09
ja entweder die, oder z.b. dieses teil hier:

http://www.thomann.de/de/behringer_ucontrol_uca_202.htm

...ob die beide bitperfekt 44,1khz ausgeben können würde ich explizit beim hersteller erfragen.
Special_<K>
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2008, 10:22
Die Behringer Karte sieht auch nicht schlecht aus...

Herstellerangaben sind immer sone Sache, Erfahrungen aus dem Forum hier wären mir wesentlich lieber.

Gibt es evtl USB Karten mit dem C-Media 8738 / 8768 Chip? In meinem Desktop habe ich nach Empfehlung aus dem Forum eine Nightingale Pro6 für ein paar Euro von Ebay mit diesen http://code.google.com/p/cmediadrivers/ Treibern am laufen, wenn es da auch externe Karten gäbe wäre das natürlich perfekt.
cr
Moderator
#4 erstellt: 13. Okt 2008, 10:29
Nachdem bei der Behringer extra steht "mit 48 kHz Wandler", könnte es sein, daß sie generell auf 48 kHz upsamplet und auch nicht mit 44.1 ausgibt.
Von Asio Treiber sehe ich auch nichts.
Ich würde daher gleich eine professionellere Lösung vorschlagen wie die Edirol UA-1EX, die nicht nur zufällig hier viel empfohlen wird.
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 13. Okt 2008, 10:59
Keine Frage, für das Geld ein prima Teil - kostet dann aber auch schon mehr als das Vierfache vom Logitech bzw. mehr als das Doppelte vom Behringer - beim Hersteller nachfragen kostet ja erstmal nichts
cr
Moderator
#6 erstellt: 13. Okt 2008, 13:05
Manuals gibts hier.
Der Wandler scheint schon 32, 44 und 48 kHz zu verarbeiten.
Zu bedenken gebe ich allerdings, daß das Gerät NICHT über ASIO-Treiber läuft, was ich zB nicht mehr missen möchte, weil damit das ganze Windows-Gemurkse (Kernel Mixer etc) außen vor bleibt.
Butti2
Stammgast
#7 erstellt: 13. Okt 2008, 13:57

cr schrieb:
Zu bedenken gebe ich allerdings, daß das Gerät NICHT über ASIO-Treiber läuft

Wozu bietet dann Behringer den "BEHRINGER USB ASIO driver" für genau dieses Gerät an?
cr
Moderator
#8 erstellt: 13. Okt 2008, 14:34
Fakt ist, daß im Manual das Wort "asio" nicht enthalten ist.
cr
Moderator
#9 erstellt: 13. Okt 2008, 14:41
Anscheinend also doch.
Ich habe sowohl Manual als auch Specification sheet durchsucht, und dort ist das Wort "asio" nicht vorgekommen.

Also freu dich, dann ist das ein echtes Schnäppchen.


Ist aber kein Wunder, daß sich hier kein Mensch auskennt, denn in der Kurzinfo steht etwa (fett von mir):

Ultra-flexibles Audio Interface zum Anschluss von Instrumenten, Mischpulten etc. an Ihren Computer für Aufnahme und Wiedergabe
Hoch auflösende 48 kHz Wandler für erstklassige Klangqualität
PC- und Mac-kompatibel – keine Installation oder Treiber erforderlich
Stereokopfhörerausgang mit separatem Lautstärkeregler für das Monitoring von Ein- und Ausgang
Zusätzlicher, optischer S/PDIF-Ausgang für eine direkte Digitalwandlung
Stromversorgung per USB-Schnittstelle – kein externes Netzteil erforderlich
Hochwertige Komponenten und eine robuste Konstruktion für lange Lebensdauer
Entwickelt von BEHRINGER Deutschland


[Beitrag von cr am 13. Okt 2008, 14:53 bearbeitet]
rille2
Inventar
#10 erstellt: 13. Okt 2008, 14:54
Und doch gibt es einen ASIO-Treiber (http://www.behringer...wnloads.cfm?lang=eng):


USB ASIO DRIVER

BEHRINGER USB ASIO driver 2.8.14 for both Windows XP and VISTA. The driver can be used with all of the products mentioned below.
U-CONTROL UMX61
U-CONTROL UMX49
U-CONTROL UMX25
U-CONTROL UMA25S
XENYX 2442FX
XENYX 2222FX
XENYX 1832FX
XENYX 1622FX
XENYX 1222FX
XENYX 1204FX
XENYX 1204
U-CONTROL UCA202
GUITAR LINK UCG102
iAXE624-BD CENTARI USB GUITAR
iAXE624-BK CENTARI USB GUITAR
iAXE629-BKLS METALIEN USB-GUITAR
iAXE393 USB-GUITAR
iAXE393-BK USB-GUITAR


Wäre jetzt zu testen, ob damit ASIO geht Vielleicht wurde er auch nachgeschoben und das Handbuch nie angepasst.
Special_<K>
Stammgast
#11 erstellt: 13. Okt 2008, 16:56
Also gibt es für die Behringer Asio-Treiber? Das wäre perfekt und mit 30€ ist das Ding noch verdammt billig dazu.


Wäre jetzt zu testen, ob damit ASIO geht


Wie meinst du das? Wenns dafür vom Hersteller Asio Treiber gibt sollte es doch funktionieren?
rille2
Inventar
#12 erstellt: 14. Okt 2008, 06:25

Special_<K> schrieb:

Wäre jetzt zu testen, ob damit ASIO geht

Wie meinst du das? Wenns dafür vom Hersteller Asio Treiber gibt sollte es doch funktionieren?

Schon. Ist nur komisch, dass der Hersteller in der Bedienungsanleitung oder auf der Webseite nichts davon erwähnt.
Special_<K>
Stammgast
#13 erstellt: 14. Okt 2008, 15:15
Ich hab das Ding jetzt einfach mal bestellt und werde es ausprobieren und berichten falls es jmd interessiert.
cr
Moderator
#14 erstellt: 14. Okt 2008, 16:23
Ja, interessiert mich, vor allem die SPDIF-Anbindung an die Anlage und ob ASIO-Treiber vorhanden und ob wahlweise auch mit normalem Windows-Treiber verwendbar (sonst gehen alle Anwendungen nicht, die über den K-Mixer laufen. Bei der Edirol kann man zB zwischen beiden Modi mit Schiebschalter hin- und her schalten).
Special_<K>
Stammgast
#15 erstellt: 17. Okt 2008, 21:32
Welches Asio Plugin nehme ich denn am besten? Das von der Winamp Seite selber (mit dem integrierten 5.1 Upmix) funktioniert bei mir leider nicht, Winamp stürzt ab wenn ich es konfoguriert habe und einen Titel abspielen will.
audiophilanthrop
Inventar
#16 erstellt: 17. Okt 2008, 21:58
http://otachan.com/
Wenn du mit den aktuellen Versionen Probleme hast (z.B. daß sich Winamp beim Skippen ab und zu weghängt), ich habe auch noch 0.51(dll) und 0.53(exe) da.
Special_<K>
Stammgast
#17 erstellt: 17. Okt 2008, 22:15
Er funktioniert doch, nur auf der niedrigsten Latenz nicht da verabschiedet sich Winamp. Allerdings sollten die 7ms auch reichen...

Die Treiber von Behringer funktionieren also tadellos.

Allerdings gibt es keinerlei Control Center für die Karte und man kann auch nicht per Hardware-Switch wechseln. Also entweder asio oder Kernelmixer, wobei man für letzteres keine extra Treiber benötigt.

Für meine Einsatzzwecke ist die Karte bei dem Preis allerdings optimal.
cr
Moderator
#18 erstellt: 17. Okt 2008, 22:18
Wie kann man dann zwischen den beiden Treibern wechseln?
Muß dazu Asio deinstalliert werden?
Special_<K>
Stammgast
#19 erstellt: 18. Okt 2008, 10:04
Zwischen 2 Treibern kann man nicht wechseln. Normalerweise verwendet das Gerät irgendeinen Windows Standarttreiber, wenn man den Asio Treiber installiert müsste man den dann wieder deinstallieren um die Anwendungen wieder über den Kernelmixer laufen zu lassen. Umschalten kann man es weder über über eine Softwareoberfläche (gibt keine) noch über irgendeinen Hardwareumschalter.

Was für Anwendungen brauchen denn den Kernelmixer?

Noch eine Frage zu Winamp: Wenn ich ein Album anwähle und daraus ein Lied spiele fügt Winamp immer das ganze Album zur Wiedergabeliste dazu. Wie schaffe ich es, dass nur das abgespielte Lied hinzugefügt wird?
cr
Moderator
#20 erstellt: 18. Okt 2008, 22:32

Was für Anwendungen brauchen denn den Kernelmixer?

Wenn du einen Player verwendest, der keine ASIO-Ausgabe hat (diverse DVD-Player-Softwares haben zB keinen) oder irgendwelche Klänge, die der PC produziert (alles, was es halt so am Kernelmixer gibt)
audiophilanthrop
Inventar
#21 erstellt: 18. Okt 2008, 22:52

Special_<K> schrieb:
Was für Anwendungen brauchen denn den Kernelmixer?

Alles, was über MME/waveOut oder DirectSound ausgibt... also sämtliche Software, die nichts mit ASIO oder Kernel-Streaming am Hut hat.
rille2
Inventar
#22 erstellt: 20. Okt 2008, 07:11

Special_<K> schrieb:
Zwischen 2 Treibern kann man nicht wechseln. Normalerweise verwendet das Gerät irgendeinen Windows Standarttreiber, wenn man den Asio Treiber installiert müsste man den dann wieder deinstallieren um die Anwendungen wieder über den Kernelmixer laufen zu lassen.

Ist das wirklich so? Hast du das mal gestestet?

Meine Phase 24 läuft auch im Mediaplayer mit ASIO und andere Sounds z.B. Videos im Browser werden trotzdem wiedergegeben. Da muss man nichts umstellen.
cr
Moderator
#23 erstellt: 20. Okt 2008, 08:33


Meine Phase 24 läuft auch im Mediaplayer mit ASIO und andere Sounds z.B. Videos im Browser werden trotzdem wiedergegeben. Da muss man nichts umstellen


Bist du sicher, daß er im ASIO-Betrieb läuft?
Bei mir gehen alle anderen Sounds, wenn ASIO-Betrieb mit der Edirol-Karte aktiviert, unverändert über die eingebaute Soundkarte. Für diese sind auch alle Mixer-Regler vorhanden.
rille2
Inventar
#24 erstellt: 20. Okt 2008, 09:34
Wenn das ASIO-Plugin für die Ausgabe aktiviert ist, sollte es auch genommen werden. Als Player nehme ich übrigens MediaMonkey, da kann man die Wimamp-PlugIns verwenden.

Was meinst du mit "eingebaute Soundkarte"? Den Onboardsound oder die Edirol?
cr
Moderator
#25 erstellt: 20. Okt 2008, 15:01
Die im Notebook standardmäßig verbaute Karte.
Alles außer die Ausgabe von Foobar2000 via ASIO läuft weiter über die interne, womit ich mir auch das Umschalten bei der externen Edirol erspare (dies bleibt immer im Asio-Modus).
rille2
Inventar
#26 erstellt: 21. Okt 2008, 06:33
Achso. Bei der Phase muss man aber eben nicht umschalten, d.h. ich kann mit Media Monkey über ASIO hören und trotzdem werden andere Sounds (nicht ASIO) von der Phase wiedergegeben.

Keine Ahnung, warum Edirol da solche Verrenkungen macht. Andere USB-Interfaces (z.B. ESI U24 XL) können es ja auch gleichzeitig. Da kann man mit DirectWire sogar beliebig "verkabeln" also z.B. die WDM-Ausgabe über ASIO in Cubase aufnehmen.
pegasusmc
Inventar
#27 erstellt: 21. Okt 2008, 10:35

Special_<K> schrieb:
Hallo,

da mein HP Pavillion 6870eg (Vista) anscheinend keinen digitalen Ausgang hat würde ich den gerne nachrüsten

Sollte mich aber wundern.
Wenn das hier ist:

http://h10025.www1.h...2093&product=3696294
Dann hast Du einen HDMI Ausgang über den der Ton digital übertragen wird.
Schau Dir mal die Anleitungen durch.

http://h10025.www1.h...093&product=3696294&
Gehen Sie folgendermaßen vor, um S/PDIF (Sony/Philips Digital Interface) als Standard-
Audiowiedergabegerät festzulegen:
1. Wählen Sie Start > Systemsteuerung > Hardware und Sound > Sound-Symbol.
2. Wählen Sie die Registerkarte Wiedergabe.
3. Wählen Sie S/PDIF Interface (S/PDIF-Schnittstelle) > Als Standard, und klicken Sie dann auf
OK.
4. Starten Sie QuickPlay (oder starten Sie es erneut, wenn es bereits ausgeführt wird). Die
Audiowiedergabe sollte jetzt auf dem Gerät erfolgen.
Special_<K>
Stammgast
#28 erstellt: 21. Okt 2008, 18:11
Ja natürlich das Laptop hat HDMI, aber das ist nunmal mit HDCP verschlüsselt und Adapter die Video und Audio Signal frei zur verfügung stellen sind so teuer, dass man dafür auch ne Top Soundkarte bekommt und befinden sich afiak ausserdem rechtlich in einer grauzone.

Das was da als SDIF ausgang beschrieben wird ist das HDMI. Man soll es als Standartausgabe wählen weil es sonst manchmal Probleme mit Blurays gibt.

Einen 4ten Pol für SPDIF via Coax in einer der beiden analogen Klinken gibts auch nicht, schon nachgeschaut.

Ausserdem ist mir optisch ohnehin wesentlich lieber (das kabel muss leider in einem armdicken Strang diverser Netzwerk, Strom ua Kabeln verlaufen) und hätte ich gewusst, dass ich eine buspowered asio-fähige Karte für 30€ bekomme hätte ich den Thread garnicht erst aufgemacht.


Das mit den Treibern probier ich nochmal am Wochenende... letztes hatte ich nicht allzu viel Zeit.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BitPerfect
Olika am 19.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  11 Beiträge
Suche USB Soundkarte mit spdif passtrough
skurial am 12.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  2 Beiträge
USB-Soundkate mit SPDIF für Android-Tablet
VSint am 06.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  6 Beiträge
SPDIF = SPDIF ?
nightyy am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  14 Beiträge
Welche USB Soundkarte?
Rob am 15.07.2003  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  29 Beiträge
Suche externe USB Soundkarte
Gichtler am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2010  –  8 Beiträge
USB-Soundkarte
E-Lock am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  2 Beiträge
USB Soundkarte (für Linux)
renek am 03.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  21 Beiträge
USB Soundkarte. echte Soundkarte oder nur Ausgabe?
giuliano199 am 04.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  5 Beiträge
Externe USB Soundkarte
Tzukasa am 04.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNico2607
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.042