Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


mal wieder ein Piepsen in der Leitung (gelöst)

+A -A
Autor
Beitrag
Funkiest
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Apr 2009, 14:22
so nachdem ich mir einen neuen Schreibtisch gebaut und die Hifi Geräte nun auf der anderen Seite stehen habe, piepst es bei mir

Hier ein paar Fakten:
PC ist über 3,5 Klinke --> Cinch analag zum Verstärker verbunden (Yamaha AX-700, nur analoge Eingänge)
Das Piepsen ist Lautstärke abhängig und tritt nur beim PC als Quelle auf.
Es ist kein 50 Hz brummen sondern ein hochfrequenter piepsen.
Im PC ist das Mainboard Asus p5q-e verbaut und ich benutze die Onbourd soundkarte im Quadrophonie Modus. Analag sind 2 Stereo verstärker angeschlossen.

So ein wenig habe ich schon gelesen und hier die Liste meiner gescheiterten Versuche, das piepsen zu beheben:

  1. Das CinchKabel quer durch den Raum verlegt, um Stromleitungen zu vermeiden. Kein Einfluss. Sobal das Klinkekabel die PC Buchse berührt, piepst es munter wieter.
  2. Alle Geräte an eine Steckdose. Keine Änderungen. (PC hat grossen Stecker, Verstärker kleinen). Jeglich Kombination von gedrheten Steckern probiert.
  3. Kopfhörerausgang vorn am PC. Piepst genauso.
  4. andere Eingänge am verstärker probiert. Keine Änderung.
  5. DVB-T Antenne ausgeschaltet. Antennen-Stecker von der TV-Karte gezogen. Keine Wirkung
  6. 2. Verstärker probiert. Piepst genauso.

Soweit ich gelesen habe, hilft bei sowas eine digitale verbindung zum Verstärker. Ist aber leider momentan nicht möglich. Keine Anschlüsse am verstärker vorhanden.
Externen D/A Wandler fällt auch raus, weil ich in der Zukunft einen Surround Verstärker holen werde, der dann digital verkabelt wird.
Also bleibt eigentlich nur so ein Mantelstromfilter übrig.
Welchen bräuchte ich denn? Woher und wie teuer sind die?
Andere (billige) Lösungsvorschläge?

Ich bedanke mich schonmal alleine dafür das jemand meinen ganzen Text gelesen hat

[edit]
Ist sowas hier richtig?
www.reichelt.de "KFZ NF-FILTER"


[Beitrag von Funkiest am 07. Apr 2009, 17:49 bearbeitet]
Funkiest
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 07. Apr 2009, 18:19
Okay noch einen Versuch gestartet:
Die Masse zwischen PC und Verstärker im Cinch / Klinke Kabel habe ich mal unterbrochen. Die Musik spielte normal weiter aber genauso war immernoch das piepsen da. Ich dann hilft doch so ein NF Übertrager gar nicht bei mir oder? So wie ich das Verstanden habe, ist ein NF Übertrage quasi ein Trafo der galvanisch getrennt ist, aber die Wechselspannung des Signals durch induktion überträgt.
Aber das ja selbst bei galvanischer trennung das piepsen weiterhin da ist, funktioniert das glaube ich nicht bei mir.
Uwe_Mettmann
Inventar
#3 erstellt: 07. Apr 2009, 18:54
Hallo,

erstmal toll, dass du in deinem Beitrag schon viel Informationen geliefert hast.

Als ersten Schritt solltest du testen, ob etwas mit dem PC nicht in Ordnung ist. Schließe hierzu einen Kopfhörer an die Kopfhörerbuchse des PCs an. Piepst es weiterhin, so liegt es am PC.

Piepst es nicht mehr, so schließe an den Verstärker nur den PC und die passiven Lautsprecher an. Alle anderen Geräte und Leitungen müssen abgeklemmt werden, auch der aktive Subwoofer, falls vorhanden.

Ist das Piepsen jetzt weg, so schließe die anderen Geräte einzeln wieder an, bis es wieder piepst. Jetzt weißt du, welche Geräte am Problem beteiligt sind.

Piepst es, obwohl an dem Verstärker nur der PC angeschlossen ist, so könnte ein Defekt der Verbindungsleitung zwischen PC und Verstärker vorliegen. Dass bei aufgetrenntem Schirm sich nichts ändert, deutet auch darauf hin. Manchmal haben auch die Klinkenbuchsen der Soundkarten ein Problem. Ist das Kabel in Ordnung, kannst du noch Folgendes testen: Entferne einige cm hinter dem PC die Außenisolierung des Kabels und verbinde den freigelegten Schirm direkt mit dem Gehäuse des PCs.


Gruß

Uwe
Funkiest
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Apr 2009, 20:11

Uwe_Mettmann schrieb:

erstmal toll, dass du in deinem Beitrag schon viel Informationen geliefert hast.
ich will doch schliesslich hilfe

Uwe_Mettmann schrieb:

Als ersten Schritt solltest du testen, ob etwas mit dem PC nicht in Ordnung ist. Schließe hierzu einen Kopfhörer an die Kopfhörerbuchse des PCs an. Piepst es weiterhin, so liegt es am PC.
mit Kopfhörer kein Piepsen mehr vorhanden

Uwe_Mettmann schrieb:

Piepst es nicht mehr, so schließe an den Verstärker nur den PC und die passiven Lautsprecher an. Alle anderen Geräte und Leitungen müssen abgeklemmt werden, auch der aktive Subwoofer, falls vorhanden.

Ist das Piepsen jetzt weg, so schließe die anderen Geräte einzeln wieder an, bis es wieder piepst. Jetzt weißt du, welche Geräte am Problem beteiligt sind.

Und tada es ist meine PlayStation 2
Obwohl die PS2 hinter per Kippschalter aus ist (also kein StandyBy) piepst es sobal ich diese per cinch an den Verstärker anschliesse.
(ein kleines bischen später)
Und es piepst sogar, wenn ich nur das Verbindungskabel von der PS2 anschliesse ohne Konsole dran ...
(noch ein bischen später)
das gepiepste hört auf wenn ich das Videokabel der PS 2 aus dem Monitor ziehe ...
(...)
okay das gepiepste hört auch auf denn ich das Video Kabel des PS2 im Monitor habe aber den USB Hub vom Monitor abstöpsle

zusammenfassend: sobald ich meine PS2 am Monitor zeitglich mit dessen USB-Hub anschliesse, so ahbe ich ein piepsen auf den Boxen ....

irgendwelche Ideen?

Stecker des Monitor habe ich ohne Ergebisse auch schon was gedreht.
(... wieder 5 Minuten später)
Okay das Problem ist entgültig gelöst:
Der Bildschirm-Usb-Hub war ein einem weiteren USB Hub angeschlossen ...
Nun habe ich den Monitor-Hub direkt an den PC dran und alles funktioniert

Ein grosses Dankeschön an Uwe_Mettmann (Ich wohne in Velbert )

Also das meine Verbindungen der USB-Hubs ein piepsen in den Boxen bewirkt haben, glaube ich immernoch nicht recht aber es ist so

So jetzt wird erstmal wieder piepsfreie Musik genossen
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 07. Apr 2009, 20:31

Funkiest schrieb:

Uwe_Mettmann schrieb:

erstmal toll, dass du in deinem Beitrag schon viel Informationen geliefert hast.
ich will doch schliesslich hilfe

Das ist aber nicht immer so. Oft muss man den Leuten die Infos aus der Nase ziehen. Wenn so wie du mitgearbeitet wird, macht das Helfen Spaß und ruckzuck ist das Problem auch gelöst.


Funkiest schrieb:
Ein grosses Dankeschön an Uwe_Mettmann (Ich wohne in Velbert )

Ich wohne aber nicht in Mettmann, sondern knapp 600 km entfernt.


Gruß

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KRK VXT4 Monitore piepsen
Nuvax am 06.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  3 Beiträge
[gelöst] Teufel Conecpt E300 - Einschaltautomatik? [gelöst]
gulu-gulu am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  2 Beiträge
Hochfrequentes Piepsen von der Soundkarte.
sam0r am 04.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2011  –  9 Beiträge
Nforce 2 und Rauschen/Piepsen
nebulahfrost am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  2 Beiträge
Piepsen bei Audigy 2 zs
Kwietsche3 am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  4 Beiträge
[GELÖST] Onkyo TX-SR508 + PC (HDMI+S/PDIF)
redm2006 am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.05.2010  –  2 Beiträge
Mal wieder 5.1
mfuesslin am 11.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.08.2007  –  8 Beiträge
Piepsen/Rauschen mit Xonar Essence ST
kym am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  26 Beiträge
Problem mit Digital/Analog Wandler - gelöst
qpe am 15.07.2016  –  Letzte Antwort am 16.07.2016  –  10 Beiträge
Mal wieder ein 5.1 Problem mit der Audigy
Pupperich am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.933
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.966