Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochfrequentes Piepsen von der Soundkarte.

+A -A
Autor
Beitrag
sam0r
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Dez 2010, 17:47
Hallo,

schon länger plagt mich dieses wirklich nervige Problem.. Ich habe meinen Computer über ein cinch kabel an meinen Verstärker angeschlossen. Es wird immer ein hochfrequentes piepsen übertragen, welches bei höheren Pegeln seitens des Verstärkers wirklich unerträglich ist.

Nach einem Bisschen Internetrecherche bin ich nun zu mehreren möglichen Fehlerquellen gekommen.

Das cinch Kabel ist ca. 15m lang und läuft auch an Stromleitungen entlang.
-> Ich habe den Computer über ein kürzeres, frei liegendes Kabel angeschlossen und das Problem blieb bestehen.

Dann habe ich noch davon gelesen, dass es daran liegen kann, dass Computer und Verstärker an verschiedenen Steckdosen hängen und somit ein Masseproblem bestehen könnte.
-> Computer und Verstärker an die selbe Steckdose angeschlossen und es piepst immer noch.


Ich denke jetzt einfach mal, dass das Problem im Computer selbst liegt...

Habt ihr Ideen??

MFG

<edit>
Hier noch mal ein Paar Eckdaten:

Soundkarte: ASUS SupremeFX II
Mainboard: ASUS P5E Deluxe
Netzteil: LC-Power 420w

Verstärker: AKAI AM-35
LS: T+A Stratos P22

Ich denke mal, diese Angaben sind für die Problematik relevant...
</edit>


[Beitrag von sam0r am 04. Dez 2010, 18:08 bearbeitet]
spitzerwinkel
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 04. Dez 2010, 22:00
ich weiß nicht woran das liegt. Probier doch mal ein anderes PC Netzteil. Das könnte helfen, wenns einen Defekt hat und andere Bauteile beeinträchtigt.
Uwe_Mettmann
Inventar
#3 erstellt: 05. Dez 2010, 09:10
An dem AM-35 ist doch hoffentlich noch das originale Stromkabel dran (flacher Stromstecker).

Schließ nur den Computer und die passiven Lautsprecher an den Verstärker an. Ziehe sonst alle anderen Leitungen vom Verstärker ab. Ist das Pfeifen immer noch zu hören?

Wenn ja, dann kommt das Pfeifen bereits aus dem Computer und dort musst du den Fehler suchen.

Das Pfeifen lässt sich reduzieren, indem du die Lautstärke am PC voll aufdrehst und die Lautstärke am Verstärker einstellst.


Gruß

Uwe
sam0r
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Dez 2010, 12:27
@Spitzerwinkel: Ja, daran hab ich auch schon gedacht... Aber das ist sone Fummellei

@Uwe: Ist alles original. Keine Basteleien oder so. Also der Eingang bzw. das cinch Kabel ist in Ordnung. Wenn ich eine andere Quelle anschließe (Ich habe bis jetzt iphone und einen Ipod an Stelle des Computers angeschlossen) ist alles in Ordnung. Kein Piepsen, egal wie hoch ich den Regler am Verstärker drehe.

Muss also am Computer liegen...

Ich habe nun gelesen, dass bei diesen Problemen ein galvanischer Trennfilter Abhilfe schaffen soll.

sowas: http://www.amazon.de...4PS0/ref=pd_sim_ce_4

was haltet ihr davon?
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 05. Dez 2010, 13:11

sam0r schrieb:
Muss also am Computer liegen...

Wenn es auch piepst, wenn nur der Computer und die passiven Lautsprecher am Verstärker angeschlossen sind und alles andere abgezogen ist, dann ja. Dann hilft auch kein galvanischer Trennfilter. Du musst direkt am/im Computer die Ursache beseitigen.

Hast du die Lautstärke am Computer voll aufgedreht?


Gruß

Uwe
sam0r
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Dez 2010, 13:21
Ja, hab ich. Die Ausgangsleistung der Soundkarte ist relativ Schwach... Ich werde mal sehen, dass ich mir probeweise mal ne andere Soundkarte und nen anderes Netzteil besorge...
sam0r
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Dez 2010, 16:40
Ich hol's mal wieder nach vorne... Hat denn keiner ne Idee??
spitzerwinkel
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Dez 2010, 17:02
wie gesagt, check mit minimalkonfiguration das netzteil. niemand kann in seine oder deine kristallkugel kucken und sagen; ahah das ist der fehler.
sam0r
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jan 2011, 12:57
Ich wollte euch mal mitteilen, dass ich das Problem fast, aber leider auch nur fast gelöst habe.

Ich habe mir eine externe Soundkarte (Creative Soundblaster X-FI 5.1 Pro) mit USB-Anschluss zugelegt.

Nunja jetzt ist das Piepsen weitestgehend weg. Ich muss den Verstärker schon ziemlich weit aufdrehen, dann ist es immer noch leicht zu hören.

Ich bin ja echt davon überzeugt, dass es irgendwie vom Netzteil kommt.

Habt ihr eine Idee, wie man dieses eventuell vom Gehäuse isolieren kann?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nforce 2 und Rauschen/Piepsen
nebulahfrost am 25.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  2 Beiträge
Boxen piepsen?
ichbinderNeue am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 30.03.2008  –  4 Beiträge
Soundkarte
(Rumpelstielzchen) am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  8 Beiträge
Soundkarte
Eredar am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  19 Beiträge
Soundkarte?
kakashi am 23.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  8 Beiträge
Soundkarte?
Roadrunner003 am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  15 Beiträge
mal wieder ein Piepsen in der Leitung (gelöst)
Funkiest am 07.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  5 Beiträge
KRK VXT4 Monitore piepsen
Nuvax am 06.05.2014  –  Letzte Antwort am 19.05.2014  –  3 Beiträge
Piepsen bei Audigy 2 zs
Kwietsche3 am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  4 Beiträge
Piepsen/Rauschen mit Xonar Essence ST
kym am 31.03.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedThomson83
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.832