Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC Boxen selber zusammenstellen oder lieber kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
/FoxHound/
Neuling
#1 erstellt: 31. Mai 2009, 18:23
Nabend,

ich bin Momentan am überlegen mir neue Boxen für meinen PC anzuschaffen. Ich hätte schon lust mir selber welche zusammen zu stellen, doch womit muss ich Preislich rechnen, für z.B. ein 2.0 oder 2.1 System?(~150€)

Oder ist es doch eher angebracht sich fertige Boxen zu kaufen?

MfG
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 01. Jun 2009, 12:18
meinst du mit zusammenstellen selber bauen?
dann würde ich erstma im diy-unterforum gucken, da kriegst du eine preisliche orientierung was selbstbau in der größenordnung kostet, oder eben auf einschlägigen seiten suchen.
ich stand auch vor der entscheidung, werde mir nun jedoch fertige nahfeld-monitore kaufen. entscheidener knackpunkt beim preis ist meist das problem die selbstbau-lautsprecher ja auch mit einem verstärker/einer endstufe ausrüsten zu müssen. das wär bei mir persönlich teurer geworden als die fertiglösung
/FoxHound/
Neuling
#3 erstellt: 04. Jun 2009, 16:53
Danke für die Antwort, habe auch eher damit gerechnet mir dann lieber ein paar Boxen zu kaufen als selber welche zusammen zu bauen ;)Allein schon des Verstärkers wegen..

Gibt es in dem Preissegment bis 150€ eine generelle Empfehlung eines Herstellers oder einer Serie?
vstverstaerker
Moderator
#4 erstellt: 04. Jun 2009, 17:17
kommt drauf an ob 2.0 oder 2.1 und obs son hässlicher pc-kram von logitech oder so werden soll oder richtiges nahfeld

threads dazu mit ähnlichem preisrahmen gibts genug, da findest du empfehlungen: http://www.hifi-forum.de/index.php?action=search
/FoxHound/
Neuling
#5 erstellt: 04. Jun 2009, 17:29
Hab mich grade ein wenig durchgeklickt und bin auf diese hier gestoßen. Gibt es einen Vorteil von 2.0 zu 2.1 oder andersrum?
phun
Stammgast
#6 erstellt: 04. Jun 2009, 19:51
Beim Zocken wird dir der Sub auf jeden Fall fehlen.

Beim Musikhören kommst du mit Nahfeldmonitoren aber besser weg.
vstverstaerker
Moderator
#7 erstellt: 05. Jun 2009, 14:30
hat phun schon richtig gesagt, beim film gucken wär ein sub auch besser

aber ehrlich gesagt würde ich bei dem relativ geringen budget immer 2.0 nehmen. für das geld kriegt man wohl eh keinen tollen sub mit sattem bass für filme usw.

ja bei thomann solltest du alle wesentlichen modelle finden... die kannste dann auch in die forensuche eingeben, zu fast allen modellen findet man ein paar erfahrungen hier.

praktisch bei behringer finde ich immer die vielfältigen anschlüsse aber ob sie gut klingen weiß ich nicht. behringer ist ja allgemein eher was für relativ kleines geld, die bieten ja alles an vom gitarren-effekt bis zum audio-interface.
übrigens gibts glaub ich noch die ms40, die sind etwas teurer aber auch etwas größer und dürften etwas mehr bass und leistung haben


[Beitrag von vstverstaerker am 05. Jun 2009, 14:30 bearbeitet]
DasNarf
Inventar
#8 erstellt: 05. Jun 2009, 16:20
Ich plädiere auch für ein Paar Nahfeldmonitore.

Letztens habe ich mir die wirklich exzellenten Prodipe Pro 5 gegönnt, für 250 Euro das Paar, die ich im Nahfeld betreibe.
Ich muss offen zugeben, dass mir das Musikhören über die kleinen Dinger inzwischen sogar meistens mehr Spaß macht als über meine große Heimkinoanlage, die mehr als das Zehnfache gekostet hat.

Grüße, R.
/FoxHound/
Neuling
#9 erstellt: 05. Jun 2009, 17:01
Kommt bei einem 2.0 System westentlich weniger Bass rüber als bei einem 2.1? Oder ist das eher minimal? Da ich in der Regel viel Elektro höre und auch ab und an eine runde Zocke wäre mir eine "fehlende" Bassleistung nicht soo recht. Filme gucke ich mir mit meiner Surround 5.1 an
DasNarf
Inventar
#10 erstellt: 05. Jun 2009, 17:04
Das ist eine Pauschalfrage, auf die du höchstens eine Pauschalantwort erwarten kannst.

So allgemein kann man das nicht sagen, es gibt 5.1-Systeme mit viel oder wenig Bass, und genauso verhält es sich auch bei den Nahfeldmonitoren.

Ich kann mich jedenfalls nicht über zuwenig Bass beklagen, gerade läuft hier eine GOA-Platte, und die macht ordentlich Fetz.

Grüße, R.
/FoxHound/
Neuling
#11 erstellt: 05. Jun 2009, 18:41
Ich denke ich werde einfach mal die MS 40 ausprobieren und dann nochmal was dazu schreiben und ob sie meinen "Ansprüchen" genügen

Bis dann
vstverstaerker
Moderator
#12 erstellt: 06. Jun 2009, 10:13
bei thomann ist das mit dem testen ja ganz gut möglich
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC Boxen selber bauen
bekabeka am 21.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  19 Beiträge
verstärker an pc boxen/pc
locke-23 am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  3 Beiträge
Boxen und Verstärker für PC
dreivierfünf am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  17 Beiträge
Pc Boxen kabel zu kurz
daniel_s am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  7 Beiträge
Boxen für Musik über PC
-chAoskind- am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  2 Beiträge
Studiomonitore vs. normale PC Boxen
punkrock11 am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 07.10.2009  –  3 Beiträge
Soundkarte oder Verstärker für PC (Kopfhörer und Boxen)
tobi2108 am 08.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  26 Beiträge
Mischpult + Boxen oder PC nutzen?
eisfee am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.12.2003  –  2 Beiträge
PC zusammenstellen (SOUNDKARTE)
Danyo22 am 21.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  37 Beiträge
Wireless: Kann es Probleme bei selber Frequenz geben?
kapiers-et!!!! am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.11.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.577