Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe- ich drehe durch! Spdif, Soundkarte 1&2, Grafikkarte

+A -A
Autor
Beitrag
SirNero
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Jun 2009, 19:32
Hallo zusammen!

Irgendwie läuft in letzter Zeit bei mir alles schief und nach langen rumsuchen und forschen komme ich nun zu diesem rätselhaftem Zustand und kurz vor der Verzweiflung wende ich mich hoffnungsvoll an euch, auf dass ihr eventuell einen Rat habt.

Mein Pc (was wichtig ist)
Mainboard: Abit Kn9 Ultra (Realtek 5.1 onboard)
2. Soundkarte: PCI CMI8738 6Kanal an dem der dazugehörige Verstärker samt 5.1 angeschlossen ist mit 3*3,5 auf Cinch
Grafikkarte: Zotac GF9800gt AMP

Mein TV
Samsung LE46B650


Die Grafikkarte hat 2 DVI Ausgänge, davon einer mit HDCP. Ich hänge an ihr, da sie eine (für mich) tolle Leistung bringt und leise ist. Allerdings hat sie keinen HDMI Ausgang.
Nach etwas rumsuchen wurde es mir soweit klar, dass neue ATI Grafikkarten mit HDMI einen Soundchip besitzen (wie z.B. mein Firmenlaptop mit HDMI Ausgang, das Bild & Ton ausgegeben hat) und die von NVIDIA mit einem SPDIF Kabel verbunden werden müssen um den Sound durchzuschleifen.
Soweit so gut, dachte ich mir und siehe da, sogar ein entsprechendes Kabel lag ungeöffnet verschweißt in dem Karton meiner Grafikkarte.
Verzweifelt suchte ich also auf dem Mainboard (und dessen Bedienungsanleitung das diesbezüglich absolut gar nicht weiterhilft) nach dem Anschluss für das Ende des Kabels, was ein 2-Pin (SPDIF und Ground) ist. Leider keines zu finden.

Irritiert habe ich dann bei meiner uralten 5.1. Billigsoundkarte nach einem entsprechenden Anschluss gesucht- allerdings nur einen SPDIF IN für CD-Rom gefunden. Laut des Handbuches besagter 2. Soundkarte (für das man schon alleine ewig im Internet suchen muss und auf dubiosen Seiten landet) gibt es ein Pinfeld IO SPDIF. Begeistert baute ich die Karte aus und schaute nach dem Feld... doch.. was sehe ich? Das existiert nicht auf meiner Soundkarte. Es ist aufgezeichnet auf der Platine aber mehr auch nicht.

Weiter ging es und ich suchte im Internet nach SPDIF in Kombination mit meinem Mainboard da die Anleitung wie gesagt unbrauchbar war. Nach langer Zeit habe ich dann gefunden was ich suchte.. oder auch nicht... nämlich, dass der Ausgang sich auf der Rückseite unter einer aufgesteckten Abdeckung befindet. Diese abgenommen fand ich etwas vor, was laut Soundtool der SPDIF digitale Ausgang ist. Aktiviere ich diesen im Tool blinkt es im Anschluss rot, als wäre dieser aktiv.

Also geschaut nach einem Digitalen Audio Kabel - auch wenn mir der Begriff völlig neu und unverständlich war. Gefunden habe ich welche günstig zu erstehen doch- mein Samsung hat dafür offensichtlich keinen Eingang? Ich finde in der Betriebsanleitung nur einen Optischen Ausgang zum Anschluss an eine externe Anlage. Das Signal ist also Digital.. und dass Cinch Analog ist, soweit denke ich reicht mein Leienwissen immernoch.

Was nun?

Also ich will meine Grafikkarte wenn es geht nicht tauschen müssen. Gibt es eine Möglichkeit das Digitale Audiokabel der Onboardsoundkarte an meinen TV zu bringen? Wenn nicht, was wäre der nächst beste Schritt? Eine neue Soundkarte?

Und sollte ich mir mal eine Soundanlage kaufen (wobei der Sound des Samsungs für einen LCD wirklich nicht schlecht ist) kann ich dann den Digitalen Ausgang meines PCs als Quelle an diesen Problemlos anschließen?

Von dem Pc werden hauptsächlich Videos in schlechterer Qualität als Blueray abgespielt (eine PS3 ist zu diesem Zweck an den LCD angeschlossen und zum spielen natürlich :). Eventuell mal eine DVD oder auch relativ gute AVIs / MPGS.

Dazu gesagt sei noch, dass der Samsung Share Manager über Netzwerk eine tolle Sache ist und würde er alles abspielen, gäbe es mein Problem auch nicht wirklich.

Ich habe hier beim suchen nach SPDIF gelesen, dass es am einfachsten wäre eine externe Soundkarte zu benutzen? Ist dem so, wäre das vielleicht der richtige Weg?


Ich stehe total im Wald, kann bitte jemand etwas roden kommen?

Liebe Grüße,

David

P.S. dass der Sound nur Stereo käme wäre für mich vorerst nicht hinderlich, da eh noch keine Anlage / Verstärker Richtung TV vorhanden ist.


[Beitrag von SirNero am 26. Jun 2009, 22:17 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 27. Jun 2009, 11:11
im moment solltest du einfach ein analoges klinke/cinch kabel nutzen. das geht aus der soundkarte raus und in den tv rein

der tv kann nämlich mit den dolby digital und dts signalen die es über spdif gibt (und 2 kanal pcm) überhaupt nix anfangen denn er hat
a) keinen digital eingang dafür
b) sowieso nur 2 lautsprecher was gegen mehrkanal digital spricht^^
c) keine internen decoder für digitales audio

wenn du später mal einen verstärker oder ähnliches (av-receiver) haben solltest dann gehst du mit dem spdif in den verstärker, der kann dann damit auch was anfangen. der tv ist dann nur noch fürs bild verantwortlich, das klinke/cinch von oben entfällt dann
SirNero
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jun 2009, 13:35
Hallo vstverstaerker.

Und danke für deine Antwort, das hilft mir doch um einiges weiter- Gestern war meine Verzweifelung sehr groß.



Also nehme ich so ein Kabel und schließe den Klinke in den normalen Ausgang (der grüne) für 2Boxen/Kopfhörer einer der beiden Soundkarten und die Cinch da seitlich in den TV (habe glaube nirgendwo sonst einen gesehen, hinten wäre natürlich schöner gewesen). Und mit dem lustig blinkenden SPDIF könnte ich dann irgendwann alternativ mit einem optischen Kabel zu dem Verstärker gehen, right?

Eidt: Weil mit dem Klinke-Klinke Kabel im Soundkartenausgang konnte ich weder beim TV an DVI-Audio-In noch am Pc-Audio-IN einen Ton übertragen. Ich habe gelesen, dass einige das Problem auch hätten und die Spekulation, dass es daran läge bei DVI-HDMI Adaptern oder Kabeln, dass bei manchen Grafikkarten der TV denkt, es käme ein Soundsignal über HDMI mit und prüft die Anschlüsse für Audio IN nicht?

Gruß,

David


[Beitrag von SirNero am 27. Jun 2009, 13:55 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#4 erstellt: 27. Jun 2009, 14:15

SirNero schrieb:

Also nehme ich so ein Kabel und schließe den Klinke in den normalen Ausgang (der grüne) für 2Boxen/Kopfhörer einer der beiden Soundkarten und die Cinch da seitlich in den TV (habe glaube nirgendwo sonst einen gesehen, hinten wäre natürlich schöner gewesen). Und mit dem lustig blinkenden SPDIF könnte ich dann irgendwann alternativ mit einem optischen Kabel zu dem Verstärker gehen, right?

ja mit so einem kabel dann.
der rest: right



Eidt: Weil mit dem Klinke-Klinke Kabel im Soundkartenausgang konnte ich weder beim TV an DVI-Audio-In noch am Pc-Audio-IN einen Ton übertragen. Ich habe gelesen, dass einige das Problem auch hätten und die Spekulation, dass es daran läge bei DVI-HDMI Adaptern oder Kabeln, dass bei manchen Grafikkarten der TV denkt, es käme ein Soundsignal über HDMI mit und prüft die Anschlüsse für Audio IN nicht?

ja das könnte ein grund sein bzw kann man bei einigen tv's (panasonic zum beispiel) dann bei einem der hdmi-eingänge einstellen ob er das audiosignal digital oder analog von audio in nehmen soll
SirNero
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jun 2009, 18:33
Super, kann ich meine Grafikkarte behalten und werde es wie empfohlen mit dem Kabel am Montag versuchen und abschließend rückmelden ob es geklappt hat.

Wie habe ich in einem Kommentar eines Samsung Supportmittarbeiters irgendwo sinnlich aufgeschnappt "Die LCDs wurden nie darauf ausgelegt um an einen Pc angeschlossen zu werden" so gibt es eben so seine Tücken!
SirNero
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Jun 2009, 21:00
Aaaaaaalso!

Das Klinke->Cinch Kabel hat nicht funktioniert.
Nachdem ich dann weitergesucht habe, habe ich folgende zwei Artikel gefunden:

Samsung Support Forum
Forumsbeitrag der zum Erfolg führte

Kurz gesagt und auf Deutsch:

Bei Bild DVI->HDMI mit separaten Audiokabel kommt es wie schon vermutet bei manchen Grafikkarten (wie auch meiner 9800gt und wie ich las auch der 8800gt) dazu, dass der TV durch das Signal der Grafikkarte denkt, auf dem HDMI-Kabel kommt der Sound.
Bei manchen (anderen) Nvidia Grafikkarten hilft der neuste Grafiktreiber vielleicht.. so hieß es zumindest in dem Supportforum von Samsung. Bei mir hat der neuste 186.xx Treiber das Problem jedenfalls nicht gelöst!

Die funktionierende, wenn auch etwas abenteuerliche andere Methode ist, sich seinen Treiber selber abzuändern, so, dass es funktioniert.

Das ganze funktioniert wie folgt:
1. Dieses kostenlose standalone (braucht keine Installation) Programm runterladen und entpacken und ausführen.
2. Programm starten und "Tools->Extract registry EDID" in der Menüleiste auswählen und seinen Tv doppelklicken.
3. "Tools->Byte viewer" in der Menüleiste auswählen
4. in dem Hexeditor in der 1. Reihe (steht links 00 dranne) die Spalten 08 bis 0B notieren, so dass man 4 Hexazahlen hat.
5. eine (ich habe den 180.48 genommen weil neuere eine andere Struktur in den Installationsdateien hatten. Wer Zeit und Lust hat kann ja die entsprechende Stelle beim neuen Treiber suchen und mir mitteilen) Treiberinstallation starten und die Installationsdaten irgendwo abspeichern (z.B. c:\180.48MOD). Nach dem entpacken den Installationsmanager abbrechen.
6. die Datei nv_disp.inf im Editor öffnen und per Suchfunktion zu "[nv_SoftwareDeviceSettings]" springen und folgendes hinzufügen:

HKR,, OverrideEdidFlags0, %REG_BINARY%, XX,XX,XX,XX,00,00,FF,FF,04,00,00,00,7E,01,00

...wobei die XX die 4 Hexzahlen sind die man zuvor notiert hatte aus dem Editor. Speichern & schließen.

7. deinen aktuellen Nvidia Grafiktreiber deinstallieren, ggf. Reste 'cleanen'
8. nach Neustart den modifizierenten Treiber installieren und schon(!) ist der Sound am TV. Allerdings nur, wenn man das DVI->HDMI Kabel an den DVI/HDMI anschließt (bei mir die 3) und den danben befindlichen DVI-Audio-IN benutzt. Einen DVI-Audio-IN Cinch hat der B650 nicht, aber ich hatte ja sowieso beide Kabel inzwischen und teuer sind sie nicht.

Vielleicht hilft es ja jemanden. Soll ich das evtl noch einmal in einen anderen Beitrag als Hilfe packen? Der Titel von meinem Beitrag ist nicht mehr änderbar und ich denke mal die Grafikkarte-TV Hersteller Kombination gibt es mehrfach.


Gruß,

David


P.S. nicht vergessen den Treiber auf ein Speichermedium zu schieben für den nächsten format c:


[Beitrag von SirNero am 29. Jun 2009, 21:10 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPDIF-Soundkarte TYPHOON
macancel am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  2 Beiträge
spdif
peter-lustig am 02.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.10.2004  –  10 Beiträge
SPDIF = SPDIF ?
nightyy am 08.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  14 Beiträge
passthrough am SPDIF, Soundkarte ?
arel am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.05.2005  –  16 Beiträge
Grafikkarte
wusel123 am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  16 Beiträge
Grafikkarte
Ekkös am 29.09.2010  –  Letzte Antwort am 30.09.2010  –  3 Beiträge
SPDIF kabel zur soundkarte -> OMG
think123 am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 05.01.2010  –  12 Beiträge
Externe Soundkarte mit SPDIF OUT
speedchaser am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  12 Beiträge
Mainboard mit SPDIF Out aber kein Stecker.
*Dogge* am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2010  –  3 Beiträge
htpc grafikkarte bitte um hilfe
nitromaster am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.807