Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ESI Maya 44 Bass/Höhen einstellen?

+A -A
Autor
Beitrag
JuKa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jul 2009, 15:16
Ich habe seit gestern die ESI Maya 44. Soweit eine Top Karte, aber leider fehlt jede Regulierung dse Ausgangsignals (Höhen/Bass einstellen). Übersehe ich das nur? Wo stellt man denn sowas normal dann ein ? (seperater PreAMP oder wie? Gibt es da einen Workaround?

Vielen Dank für eure Hilfe
HiLogic
Inventar
#2 erstellt: 03. Jul 2009, 16:28
Warum nimmst Du nicht den EQ Deines Players?
JuKa
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Jul 2009, 16:50
Ist das der gleiche Effekt? Ich finde die Winamp Einstellungen recht unübersichtlich. Ich hätte gern einfach nur Bass und Höhen ;).
plastikohr
Inventar
#4 erstellt: 03. Jul 2009, 17:03
Hallo.

Winamp Einstellungen recht unübersichtlich

Ach wo, man muss nur Wissen wo man gucken muss.

Genau darauf klicken, wo der Mauszeiger ist.
Im EQ sind links die Tiefen und rechts die hohen
Frequenzen.
Damit sollte dir geholfen sein.

Edit: Mit dem EQ kannst du Hohe, Mittlere und Tiefe
Frequenzen/Töne lauter oder leiser machen.


[Beitrag von plastikohr am 03. Jul 2009, 17:05 bearbeitet]
JuKa
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Jul 2009, 17:39
Ja, den Winamp Equalizer kenne ich. Finde die Einstellungen wirken sie aber irgendwie nur sehr dezent aus. Und das ganze ist irgendwie wie gesagt auch wesentlich unübersichtlicher, wenn auch natürlich eigentlich viel mächtiger als nur Höhen/Bass.
plastikohr
Inventar
#6 erstellt: 03. Jul 2009, 18:05

Finde die Einstellungen wirken sie aber irgendwie nur sehr dezent aus.

Was für Lautsprecher hast du überhaupt?


Und das ganze ist irgendwie wie gesagt auch wesentlich unübersichtlicher

Ich habe eher den Eindruck, mehr als Ein/Aus &
Laut/Leise überfordert dich.

Edit: Ich habe das bei mir mal ausprobiert, Tiefen &
Höhen aufgezogen.
Jetzt würde ich gern wissen, ob du HipHop-Freak bist,
der am liebsten möchte, das der/ein Sub durch sein Zimmer
hüpft.

Edit 2: Da der WinampEQ nur bis 70Hz geht,probier
mal das Plugin:
http://www.winamp.com/plugins/details/150206

Das sind voreinstellungen für Jammix:
http://www.winamp.com/plugins/details/150206
Jammix installieren, dann die voreinstellungen in den Ordner
Winamp/Plugins/JammiX.


[Beitrag von plastikohr am 03. Jul 2009, 18:28 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#7 erstellt: 03. Jul 2009, 18:27
Jetzt mal was Gescheites :

Ein VST-Bridge-Plugin installieren und einen "richtigen" EQ, SHG etc. aus dem Studiobereich verwenden !
plastikohr
Inventar
#8 erstellt: 03. Jul 2009, 18:30

Jetzt mal was Gescheites

Danke.
JuKa
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Jul 2009, 19:21

ch habe eher den Eindruck, mehr als Ein/Aus &
Laut/Leise überfordert dich.

Edit: Ich habe das bei mir mal ausprobiert, Tiefen &
Höhen aufgezogen.
Jetzt würde ich gern wissen, ob du HipHop-Freak bist,
der am liebsten möchte, das der/ein Sub durch sein Zimmer
hüpft.


Mh ne überfordert mich nicht wirklich (wie kommst du darauf?) ist nur umständlicher als meine bisheriger Lösung. Ich hab Behringer Truth Boxen und wenn ich 70Hz hochschraub ändert sich am Sub nicht wirklich viel (zumindest nicht so viel wie beim Creative Audigy Equalizern) sondern die Satelliten geben bissl mehr Bass wieder. Wird wohl daran liegen, dass 70Hz schon bissl zu hoch ist. Ich habe nicht dass Gefühl, dass das Ding was taugt. Edit mein SUB hat eine Freqrange von 32Hz-80Hz. Also ein EQ, der nur bis 70Hz geht kann ich gleich in die Tonne treten.

Viel vielversprechnder sieht doch das VST zeuch aus. Accuophase_Lover kannst zufällig noch ein gutes VST-Plugin für Winamp samt zugehörigem EQ nennen? Vielleicht noch mit einer Seite, die das ganze ein bisschen erklärt.

edit: Die Bridge hab ich am Laufen. Bräuchte nur noch nen gescheiten, übersichtlichen Equalizer


[Beitrag von JuKa am 03. Jul 2009, 19:33 bearbeitet]
Accuphase_Lover
Inventar
#10 erstellt: 03. Jul 2009, 21:02
Das Angebot an EQs ist ziemlich groß.

Einen guten findest du z.B. hier : http://www.voxengo.com/product/curveeq/

Damit kannst du den Frequenzgang nach Herzenslust verbiegen !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Delta Audiophile 2496 vs. Esi Maya 44
Heiner2 am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  3 Beiträge
Esi Maya 44, Audiotrak oder M-Audio
zuyvox am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  13 Beiträge
Konkretes Problem mit Anschluss/Soundkarte "ESI Maya 44" - BITTE HELFEN
furbee am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  7 Beiträge
Externe Soundkarte - ESI Maya 44 USB nur ein Input?
Clubberer1860 am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  2 Beiträge
KRK [RP-5] Rokit Powered 5 an ESI MAYA 44 anschließen ?
schackchen am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  4 Beiträge
Soundkarten: Juli@, Maya 44 oder M-Audio 192?
FreierMitarbeiter am 27.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  3 Beiträge
ESI maya 44E oder ESI JULI@
oguz82 am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 04.10.2009  –  22 Beiträge
ESI Maya 44e + win7 x64 Probleme
realmaddog am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  6 Beiträge
Könnt Ihr mir helfen? 1212m/Maya 44
Quo am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  3 Beiträge
Soundkarte - Alternative zu M-Audio: Esi Maya oder Juli@?
Stromgitarre am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 94 )
  • Neuestes MitgliedMauriceOt
  • Gesamtzahl an Themen1.345.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.902