Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ESI maya 44E oder ESI JULI@

+A -A
Autor
Beitrag
oguz82
Stammgast
#1 erstellt: 27. Sep 2009, 08:31
Hallo liebe Leser,

die entscheidung zwischen den zwei Soundkarten fällt mir schwer einmal die ESI MAYA 44E und die ESI JULI@

falls jemand Erfahrungen mit denen hat PRO CONTRA kann Sie gerne mitteilen.

Schönen Sonntag
oguz82
Stammgast
#2 erstellt: 27. Sep 2009, 16:43
heyyy leute hat niemand einen vorschlag ???

wie könnte man Bsp.mit der ESI JULI die 192khz Wandler ausnutzen...würde mich sehr intressieren da ich diese qualität nur bei Blue Ray filmen kenne.
plastikohr
Inventar
#3 erstellt: 28. Sep 2009, 21:44
Gut, dann will ich nochmal.
Zuerst einmal sollte man bedenken das die Juli@ eine Recording-Karte ist. Will heissen, mit der Juli@ werden auch DVD erstellt, mit 24bit/192Khz aufgenommen und ebenso abgehört, was ja auch Sinn macht.

Nun eine rein Subjektive aussage von mir:
Durch die wiedergabe mit 24bit/192Khz finde ich Musik allgemein besser & Gesang besser verständlich. Diese aussage bezieht sich auf allerdings Win7 RC1. Ob derartiges bei dir auch zutrifft, musst du wohl selbst testen, da wir dir zwar viele Ratschläge geben aber nicht für dich hören können.
oguz82
Stammgast
#4 erstellt: 29. Sep 2009, 13:48
Erstmal danke für deine präzise Antwort.

Mir geht es in erster Linie um bestmögliche Tonwiedergabe am PC mit Harman Kardon 3490 und ein JBL 2.0 BoxensYstem.

Zur zeit nutze ich ja noch die Creativ Audigy 4, möchte die aber mit einer besseren Karte erstetzen...und in Zukunft würde ich natürlich auch auf Windows 7 umsteigen.
Aus welcher CD gibt es denn Musik mit 192khz???

Die ESI JULI@ soll ja richtig gut sein aber ob Sie noch einigermassen Zukunftssicher ist? Die gibt es ja schon einige Jahre im Handel...

Habe jetzt schon ein Chinch kabel bestellt ist heute angekommen fehlt nur noch die Karte :-)

Und die neue von Asus hat zuviel schnickschnack mit dem kopfhöhrerverstärker etc...ist mir auch bissl zu Teuer würde gerne 135höchstens investieren...Außer es gibt was ganz abgefahrenes für 150Euro...

Bis dann und viele Grüße


[Beitrag von oguz82 am 29. Sep 2009, 13:59 bearbeitet]
plastikohr
Inventar
#5 erstellt: 29. Sep 2009, 19:35

Aus welcher CD gibt es denn Musik mit 192khz???
Da hast du wohl etwas falsch verstanden. Das habe ich nicht behauptet, weil mir so etwas nicht bekannt ist. Die nächste höhere Auflösung wäre auf der Audio-DVD mit 24bit/96Khz.

Die ESI JULI@ soll ja richtig gut sein aber ob Sie noch einigermassen Zukunftssicher ist? Die gibt es ja schon einige Jahre im Handel...
Nun ja, es gibt HD-Ton, aber soweit mir bekannt, macht sich der erst bemerkbar bei LSp. ab ca. €1000/Stck. und höher. Und ansonsten werden sich die Hersteller bestimmt noch etwas einfallen lassen, damit wir neue Geräte usw. kaufen.
oguz82
Stammgast
#6 erstellt: 29. Sep 2009, 23:12
HI,

da bin ich wieder konnte leider nicht schneller Antworten, da ich arbeiten wahr.

Irgendwie müssen wir ja auch unsere nobelen HIFI Equipment finanzieren ;-)

hab dich schon richtig verstanden eine Audio DVD was mir nur nicht eingeleuchtet ist, wo man die Source also die musik in so einer qualität herbekommt...ich kenne leider keinen Markt die AudioDVDs etc...mit so einer qualität verkaufen...oder hast du das so gemeint, dass man aus CD Quali 44.1khz mit der JULI@ hochsampelt...Ich habe jetzt mal zu Testzwecken musik in 24Bit/96khz besorgt...Ist zwar nicht ganz meine Musik richtung aber es höhrt sich schonmal hochauflösend an :-)

und zu den Boxen diese bei mir stehen sind ja schon abgefahrene Teile (JBL L890 Studio) haben einen Ultra hochtöner aus Titan verbaut...habe ich beide für 600Euro bekommen obwohl die Märkte MM, Saturn für den Preis nur ein Stück ausliefern...

Also, dass mit dem HD TON würde ich auch mal ganz gerne Testen aber mit welcher Soundkarte ???

Ein Arbeitskollege von meiner Partnerin, kennt sich auch ganz gut mit PC HIFI etc. Aus mal sehen was der für eine empfehlung hat!

Dir noch eine erholsame Nacht
oguz82
Stammgast
#7 erstellt: 29. Sep 2009, 23:42
Hab mal bisl gegooglet bei Amazon gibts ja Audio DVDs ...
plastikohr
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2009, 15:53

oder hast du das so gemeint, dass man aus CD Quali 44.1khz mit der JULI@ hochsampelt...
Yupp. Bei der schilderung war 16bit/44Khz das Original, hatte ich vergessen aufzuschreiben.

und zu den Boxen diese bei mir stehen sind ja schon abgefahrene Teile (JBL L890 Studio) haben einen Ultra hochtöner aus Titan verbaut...habe ich beide für 600Euro bekommen obwohl die Märkte MM, Saturn für den Preis nur ein Stück ausliefern...
Ja, ich weiss das die nicht schlecht sind. Ich habe mich vor ein paar Wochen über das Modell informiert.:)
oguz82
Stammgast
#9 erstellt: 01. Okt 2009, 01:54
Hi wiedermal eine Nachtschicht weniger im Kallender und bissl zeit für das HIFI-FORUM...
Von dem Kollegen wurde jetzt auch die Asus xonar stx Karte emphohlen..Die hat denke ich auch ganz gute Wandler mit eingebaut..

Falls nichts mehr dazwischen kommt versuch ich dann mal die Asus zu besorgen :-)

vieleicht hat ja die Asus Karte auch paar Extras um CDs hochzusampeln!

Wie kam das den dazu, dass du dich für die JBL L890 intressiert hast ? würdest du an meiner stelle auch die Asus Karte kaufen ?

Jetzt werd ich nochmal paar erfahrungen über die Soundkarte googlen.

Mal sehen was noch passiert

Ich wünsch dir noch was und Good Night
plastikohr
Inventar
#10 erstellt: 01. Okt 2009, 17:39
Hallo, hier ein Link zur Xonar Essence STX:
http://www.asus.de/p...del=2711&modelmenu=1

vieleicht hat ja die Asus Karte auch paar Extras um CDs hochzusampeln!
Du hast derzeit XP, erinnere ich mich?
Dann müsste das in der Software zur Karte laufen. Eine einstellung des Systems auf ausgabe mit 24bit/192Khz kenne ich nur von Win7.

würdest du an meiner stelle auch die Asus Karte kaufen ?
Die Karte scheint ganz gut zu sein für deine Zwecke. Ob sie sich bei Stereo wiedergabe sehr von der Juli@ unterscheidet, daran hege ich Zweifel. Die Juli@ wird auch in (Home)-Studios eingesetzt. Ich kenne jemanden, der in seinem Keller eines eingerichhtet hat. Der hat auch Musik studiert. Und der lässt sich bestimmt nicht mit unzulänglichen Karten abspeisen.
Ich würde die Xonar Essence STX nicht kaufen. Wenn dann wäre für meine Zwecke die Juli@ besser geeignet. In benutzung ist bei mir aber schon eine Creative Elite Pro, die eine Ausgabe und Aufnahme mit 24bit/192Khz beherrscht.

Wie kam das den dazu, dass du dich für die JBL L890 intressiert hast
Nunja, bezgl. Lautsprecher sind bei mir noch verbesserungen möglich. Es hat sich dann aber ergeben, das ich mich bezgl. HiFi erstmal mehr informiere.
oguz82
Stammgast
#11 erstellt: 02. Okt 2009, 03:03
Danke für deinen LINK ...

Ich hab heute Morgen die Asus bestellt und dann gleich noch beim Mediamarkt ein Ohlbach chinch kabel besorgt...

Mal sehen wie es Soundtechnisch noch weitergeht..

Ich habe XP PRO richig Win 7 ist bestimmt vom Feinsten

Dein Kollege hat bestimmt einige Pläne was so Ton mässig machbar ist...Und denke die PROFI JULI@ Karte hat bestimmt auch Ihre Vorzüge Stärken und Schwächen...

Ich werd mal sehen was die Asus mit meinem HIFI-Equipment anrichtet...

Mir gings einfach in erster Linie um eine Aktuelle Soundkarte die auch bestmöglichen Stereo Sound rausgibt...

Falls du vorhast dir auch so ein paar JBL L 890 zuzulegen, kann ich dich gern bei der suche für ein Angebot dieser Boxen unterstützen...

Also wenn ich richtig verstanden habe müssen wir jetzt mit unseren nobelen Soundkarten eine CD 44.1khz einlegen und dann auf record drücken und die einstellungen auf 192khz 24bit stellen und schon haben wir eine hochgesampelte CD...

GRUß
DCDK
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Okt 2009, 13:51
Bin gerade dabei, mir ein HTPC zusammenzubasteln. Unschlüssig bin ich mir nur bei der Soundkarte.

In Tests hab ich recht gutes von der Infrasonic QUARTET gehört. Die einzige Aufgabe der Soundkarte wäre die Stereo Ausgabe an 2 Gainclone Mono-Endstufen (an denen Jerichohörner hängen). Wozu würdet ihr raten? Die Quartet oder die Xonar Essence STX?
plastikohr
Inventar
#13 erstellt: 02. Okt 2009, 18:36

Ich habe XP PRO richig Win 7 ist bestimmt vom Feinsten
Jaa, es ist ganz nett. Man muss sich natürlich etwas umgewöhnen. Zum Klang hatte ich ja scchon gesagt, das der besser als der von XP ist. In Win 7 wird/ist, nach meinen Infos, Dolby Digital Plus eingebaut.

Mir gings einfach in erster Linie um eine Aktuelle Soundkarte die auch bestmöglichen Stereo Sound rausgibt...
Die solltest du mit der Xonar wohl haben.

Falls du vorhast dir auch so ein paar JBL L 890 zuzulegen, kann ich dich gern bei der suche für ein Angebot dieser Boxen unterstützen...
Danke, ist aber nicht eilig.

dann auf record drücken und die einstellungen auf 192khz 24bit stellen und schon haben wir eine hochgesampelte CD...
Wenn du über deinen Verstärcker aufnehmen willst, wohl schon. Ich übertrage meine CD's per rippen auf meinen PC/HD.
plastikohr
Inventar
#14 erstellt: 02. Okt 2009, 19:01
@DCDK
Hallo.
Ich habe die mal verglichen (Daten). Die Xonar hat danach einen etwas besseren SNR. Wie sich das für dich bemerkbar macht, kann ich aber nicht entscheiden.
Ich sage es mal so: Wenn ich annehmen würde, das ich den SNR unterschied wahrnehme, würde ich zur Xonar greifen.
oguz82
Stammgast
#15 erstellt: 03. Okt 2009, 04:43
Ich denke auch, dass ich bei windows 7 etwas von dolby digital plus gehört habe...Oktober ist es ja dann offiziel soweit für win 7 also diesen Monat.

Ich rippe auch die CDs auf HD/PC, dass mit dem hochsampeln wird dann bestimmt mit der Soundkarten software geklärt.
So ganz verstanden hab ichs ja immer noch net

Vieleicht schreibe ich ja noch paar details hier wenn die Soundkarte Asus Xonar bei mir im PC sitzt.

Ansonsten wünsche ich euch einen schönen Feiertag.
plastikohr
Inventar
#16 erstellt: 03. Okt 2009, 15:27

Ich rippe auch die CDs auf HD/PC, dass mit dem hochsampeln wird dann bestimmt mit der Soundkarten software geklärt.
So ganz verstanden hab ichs ja immer noch net

Also: In der Software zur Xonar müsste eine Einstellung vorhanden sein, die dafür sorgt das die Ausgabe mit 24bit/192Khz erfolgt.
In Win 7 gibt es diese Einstellung in der System-Audio-Steuerung, meine ich.
oguz82
Stammgast
#17 erstellt: 03. Okt 2009, 20:29

plastikohr schrieb:

Ich rippe auch die CDs auf HD/PC, dass mit dem hochsampeln wird dann bestimmt mit der Soundkarten software geklärt.
So ganz verstanden hab ichs ja immer noch net

Also: In der Software zur Xonar müsste eine Einstellung vorhanden sein, die dafür sorgt das die Ausgabe mit 24bit/192Khz erfolgt.
In Win 7 gibt es diese Einstellung in der System-Audio-Steuerung, meine ich.



Ja klar müßte es geben aber wenn eine CD von der HD abgespielt wird hat die ja nur 16Bit 44.1khz wieso solte man dann 192khz einstellen etwa um dann besseren Sound zu kriegen ??? ist es dann wie bei ffdshow, dass man einfach die Auflösung hochschraubt oder braucht man als Source eine 192khz starke datei ???
Die neue SoundKarte ist zwar noch nicht da aber die Theorie muß ja so einigermaßen sitzen...

Gruß
oguz82
Stammgast
#18 erstellt: 03. Okt 2009, 20:42
http://www.idealo.de...s-100-jbl-audio.html

Hier ist noch ein JBL Stereo Boxen System was ganz intressant ist für 295 Euro Stolzer Preis aber dafür ein Nachbar Killer

Viel Spaß heute noch Plastikohr :-)
plastikohr
Inventar
#19 erstellt: 03. Okt 2009, 22:21
Guten Morgen oguz82.

Ja klar müßte es geben aber wenn eine CD von der HD abgespielt wird hat die ja nur 16Bit 44.1khz wieso solte man dann 192khz einstellen etwa um dann besseren Sound zu kriegen ???
Wie schon geschrieben, ergab sich für mich bei der wiedergabe mit 24 bit/192Khz unter Win7 RC1 eine verbesserung. Das dies bei dir der Fall sein wird, ist damit nicht gesagt. Musst du selbst versuchen. (Mit XP bringt das bei mir allerdings nichts, ich vermute der unterschied liegt auch am Audio-System des OS.)

Hier ist noch ein JBL Stereo Boxen...aber dafür ein Nachbar Killer
Nett, aber die will ich gar nicht ärgern. Hier gibt es, Gott sei Dank, relativ wenig Stress.

braucht man als Source eine 192khz starke datei ???
Wenn du die wiedergabe mit 24bit/192Khz sozusagen erzwingen kannst, braucht man wohl nicht unbedingt eine solche Datei.
Ich bin der ansicht das ein bitgenaues auslesen einer CD mit EAC genügt, die Datei kann ruhig 16bit/44,1Khz haben. Die von mir wahrgenommene verbesserung, würde ich als ein genaueres auslesen der Datei beschreiben.
oguz82
Stammgast
#20 erstellt: 04. Okt 2009, 01:14
Guten Morgen, Gute Nacht ich bin schon ganz durcheinander ;-)

jedenfalls freut es mich von dir zu höhren..

Ja genau das program EAC habe ich benutzt um die letzten Michael Jackson L.P. auf die HD zu rippen ergebniss sehr ausgewogen und exact mit Fetten Beats..

Klar wenn es mit XP PRO nicht funktioniert (192khz/24Bit)
dann muß ich wohl wie üblicherweise gedult mitbringen und warten bis ich woweit bin und WINDOWS 7 bei mir im System einführe..Aber ich denke mal die erste neuerung zur Soundkarte wird erstmal ausreichen und mich gut zufriedenstellen..

Unsere Nachbarn sind auch schon seit paar Monaten gewöhnt an uns Gott sei dank 0 Stress..

Also ich kann schonmal sagen, dass 24Bit 96khz auf win xp pro gut läuft den ich habe eine Test L.P. von einem Musik Künstler...

Ob, dass mit 192khz funktioniert (kein Plan)

muss ja nicht immer alles 100prozent der Theorie entsprechen...ich denke ich bin auch so zufrieden...

Also bis danne und schönen Sonntag ;-)
DCDK
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Okt 2009, 18:28

plastikohr schrieb:
@DCDK
Hallo.
Ich habe die mal verglichen (Daten). Die Xonar hat danach einen etwas besseren SNR. Wie sich das für dich bemerkbar macht, kann ich aber nicht entscheiden.
Ich sage es mal so: Wenn ich annehmen würde, das ich den SNR unterschied wahrnehme, würde ich zur Xonar greifen.



Danke für die Info! Werd mir die Xonar zulegen
Gruß David
plastikohr
Inventar
#22 erstellt: 04. Okt 2009, 19:29
Dann wünsche ich erst einmal viel vergnügen beim Musik hören mit den neuen Soundkarten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ESI Maya 44e + win7 x64 Probleme
realmaddog am 05.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  6 Beiträge
Soundkarte - Alternative zu M-Audio: Esi Maya oder Juli@?
Stromgitarre am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  2 Beiträge
Delta Audiophile 2496 vs. Esi Maya 44
Heiner2 am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  3 Beiträge
line in probleme mit esi maya 44e unter win 7
H3mpcut am 30.04.2010  –  Letzte Antwort am 30.04.2010  –  3 Beiträge
ESI Juli@ verschiedene Revisionen
Snaf1 am 24.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  2 Beiträge
Esi Juli@ modifizieren
Mahathma am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  4 Beiträge
ESI-Juli@ unter Linux
cyberhawk am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 26.06.2007  –  12 Beiträge
Esi Juli Soundaussetzer
soulysoul am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 10.05.2009  –  4 Beiträge
Edifier S530D & ESI Juli@ ?
schonzis am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  2 Beiträge
ESI Juli@ Konfigurieren
jbl-fan-91 am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedmywood
  • Gesamtzahl an Themen1.345.636
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.952