Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie Multisession DVD-R beenden?

+A -A
Autor
Beitrag
Ma72Bl
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 05. Jul 2009, 11:43
Guten Tag,

Ich habe eine DVD-R mit Photos bekommen.
Die DVD wurde mit Multisession gebrannt, das einzigste, wo ich diese abspielen kann, ist der DVD-Player.
Wie kann ich die DVD mit Nero 8 beenden?


Wenn ich noch Dateien hinzufüge, kommt dann beim brennen : "Schreiboption "Disk-at-Once" auf offenen Disks nicht möglich"

Gruß Maik
pegasus07
Stammgast
#2 erstellt: 05. Jul 2009, 12:59
Hast Du`s schonmal mit Track at once versucht.??
cr
Moderator
#3 erstellt: 05. Jul 2009, 14:36
Finalisieren!
Für die DVD gehts genauso.
(Nero):
Multisession CD erstellen (Abschließen)
Hier zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit Nero eine vorhandene Multisession CD fortsetzen und abschließen können, so dass diese schreibgeschützt wird und keine weiteren Brennvorgänge mehr möglich sind.

Alle Einstellungen können auf ihren Standardwerten belassen werden.

Legen Sie die Multisession CD, die sie fortsetzen möchten, in den Rekorder.
Starten Sie eine neue Zusammenstellung durch Klicken auf den entsprechenden Button oder das Menü 'Datei' und den Befehl 'Neu'.
Klicken Sie auf das Symbol 'CD-ROM (ISO)' - die Registerkarte 'Multisession' ist im Vordergrund. Auf den Registerkarten legen Sie die Eigenschaften der Zusammenstellung, wie Name der CD, verschiedene Charakteristika und Einschränkungen fest.
Aktivieren Sie die Option 'Multisession CD fortsetzen', um eine ISO CD zu erstellen.
Aktivieren Sie bei einer Multisession CD mit verknüpften Dateien im Bereich 'Optionen' die befindlichen Kontrollkästchen 'Dateien in der Zusammenstellung ersetzen' und 'Neue Dateien in die Zusammenstellung übernehmen'.

Deaktivieren Sie bei einer Multisession CD mit unabhängigen Daten im Bereich 'Optionen' die befindlichen Kontrollkästchen 'Dateien in der Zusammenstellung ersetzen' und 'Neue Dateien in die Zusammenstellung übernehmen' – so stellen Sie sicher, dass keine Verknüpfungen zu vorhandenen Dateien auf der CD gesucht werden.

Auf der Registerkarte 'ISO' können Sie, bei Bedarf, zwischen Mode 1 und Mode 2/XA-Format umschalten. Im Normalfall brauchen Sie das Format nicht zu kontrollieren – Probleme gab es früher mit CD-Laufwerken, die Mode 1 CDs nicht lesen konnten, diese dürften heute aber fast nicht mehr in Gebrauch sein. Falls diese Optionen grau dargestellt werden, so ist eine Umschaltung gegenwärtig logisch nicht sinnvoll. Durch Mischen von Mode 1 und Mode 2/XA Tracks auf einer CD würde ein unzulässiges und somit potentiell unlesbares CD-Format entstehen.
Im Bereich 'Länge der Datei- und Ordnernamen' können Sie das ISO-Level für die Länge der Namen festlegen. Ab Betriebssystem Windows 95 sind bis zu 31 Zeichen erlaubt. Für Windows 3.1 gilt die Einschränkung von 11 Zeichen (8 für den Namen und 3 für die Erweiterung). Im Normalfall ist ISO-Level 2 sinnvoll – wenn Sie wissen, dass die CD auch auf einem Windows 3.1 System lesbar sein soll, dann sollten Sie die Level 1 Option markieren.

Auf der Registerkarte 'Titel' können Sie der CD einen Namen geben und den Standardnamen 'Neu' ersetzen. Als Zeichen sind die Buchstaben A-Z, die Zahlen 0-9 und der Unterstrich (_) erlaubt – Umlaute und Leerzeichen sind nicht erlaubt.
Auf der Registerkarte 'Datum' können Sie das Datum der Zusammenstellung sowie der zugehörigen Dateien bestimmen. Standardmäßig werden für die Zusammenstellung das aktuelle Datum und die Uhrzeit übernommen sowie das Erstellungsdatum der Dateien.
Auf der Registerkarte 'Diverse' können Sie bestimmen, welche Dateien im Cache-Speicher zwischengespeichert werden. Standardmäßig werden Dateien, die sich auf langsamen Medien (Disketten und Netzlaufwerken) befinden und besonders klein sind, in den Cache-Speicher verlagert. Den Standort des Cache-Speichers legen Sie auf der Registerkarte 'Cache-Speicher' im Menü 'Datei' (Befehl 'Einstellungen') fest.
Sind alle Einstellungen vorgenommen, klicken Sie rechts auf den Button 'Neu'.
Wählen Sie den ISO Track aus, den sie fortsetzen möchten. Normalerweise wird dies der letzte ISO Track der CD sein - aus diesem Grund ist diese Auswahl voreingestellt. Klicken Sie auf den Button 'OK'. Daraufhin werden die bereits auf der CD vorhandenen Dateien und Ordner auf der CD gelesen und eine automatische Aktualisierung durchgeführt. Anschließend öffnet sich ein Nero Multisession Zusammenstellungsfenster.

Im neuen Multisession Zusammenstellungsfenster werden nun alle auf der CD gefundenen Dateien und Ordner angezeigt. Dabei werden je nach eingestellten Aktualisierungsoptionen verschiedene Dateien und Ordner grau und andere schwarz dargestellt.

Schwarz angezeigte Dateien und Ordner sind jene, die neu hinzugefügt oder ersetzt wurden. Ordner, in denen mindestens eine Datei ersetzt oder neu hinzugefügt wurde, werden dabei aus Gründen der Übersichtlichkeit von Änderungen ebenfalls schwarz dargestellt.

Die im Zusammenstellungsfenster grau dargestellten Dateien und Ordner werden beim Brennen nicht erneut geschrieben. Sie sind auf der CD bereits vorhanden. Nero wird daher auf die CD nur eine Referenz auf diese Datei schreiben.

Stellen Sie die Dateien für die CD mit Drag&Drop zusammen, indem Sie im Datei Browser die gewünschten Dateien mit der Maus anklicken und dann in das Zusammenstellungsfenster ziehen.
Das Klicken auf die rechte Maustaste öffnet ein Kontextmenü und ermöglicht u.a. das gezielte Hinzufügen oder Auslassen von bestimmten Dateitypen. Darüber hinaus stehen Ihnen einige Befehle zur Verfügung, die Sie auch im Windows Explorer vorfinden, wie z.B. 'Kopieren', 'Öffnen' und 'Ausschneiden'.

Beim Zusammenstellen mit Drag&Drop wird die Verzeichnisstruktur mit übernommen, d.h. wird ein gesamter Ordner in das Zusammenstellungsfenster geschoben, wird dieser Ordner auch auf der zu brennenden CD erstellt.

Werden jedoch viele einzelne Dateien verschoben, so kann dies die Übersichtlichkeit des Inhalts der CD beeinträchtigen. Um dies zu umgehen, können Sie innerhalb der Zusammenstellung neue Ordner erzeugen. Wählen Sie dazu aus dem Menü 'Bearbeiten' den Befehl 'Ordner erstellen' oder klicken Sie auf die rechte Maustaste und wählen Sie den Befehl aus dem Kontextmenü.

Ein neu erstellter Ordner erhält standardmäßig den Namen 'Neu' und lässt sich sofort umbenennen. Sie können so viele Ordner erstellen, wie sie benötigen und die vorhandenen Dateien per Drag&Drop verschieben. Selbstverständlich können Sie auch aus dem Datei Browser weitere Dateien in das Zusammenstellungsfenster schieben.

Klicken Sie auf den Button 'Zusammenstellung brennen' oder wählen Sie aus dem Menü 'Datei' den Befehl 'Zusammenstellung brennen', um den Brenndialog zu starten. Dieser Befehl steht Ihnen nur dann zur Verfügung, wenn das Zusammenstellungsfenster aktiv ist – erkennbar an der blauen Titelzeile. Ist der Datei Browser altiv (und damit die Titelzeile des Zusammenstellungsfensters grau), ist der Befehl nicht verfügbar und ein Starten des Brennens nicht möglich. Klicken Sie in diesem Fall in das Zusammenstellungsfenster.
Es öffnet sich die Dialogbox 'Zusammenstellung brennen' - es ist die gleiche, wie beim Erstellen einer neuen Zusammenstellung, jetzt ist allerdings die Registerkarte 'Brennen' im Vordergrund.

Wenn Sie die CD nun Abschließen wollen aktivieren Sie das Kontrollkästchen 'CD abschließen'. Mit dieser Option wird Ihre erstellte CD abgeschlossen und schreibgeschützt. Aktivieren Sie im Bereich 'Arbeitsschritte' bei Bedarf neben dem Kontrollkästchen 'Brennen' das oder die gewünschten anderen Kontrollkästchen. Weitere Informationen über diesen Bereich finden Sie unter 'Registerkarte Brennen'.
Wichtig:

Bitte beachten Sie insbesondere, dass das Kontrollkästchen 'CD abschließen' nur beim erstellen der letzten Session eine Multisession CD aktiv ist. Ansonsten wird Ihre CD abgeschlossen und ist schreibgeschützt. Ein weiterer Brennvorgang ist dann nicht mehr möglich.

Alle Einstellungen auf dieser und den anderen Registerkarten lassen sich noch einmal überprüfen und gegebenenfalls ändern.

Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch Klicken auf den Button 'Brennen'. Es werden nun alle ausgewählten Schritte nacheinander bis zum Brennen durchgeführt. Damit Sie verfolgen können, was genau passiert, erscheint ein Statusfenster, auf dem Sie die einzelnen Schritte protokolliert sehen. Als letzte Meldung erscheint dann z.B.: 'Brennvorgang war mit 12x (1800 KB/s) erfolgreich'. Die CD wird anschließend ausgeworfen. Die angezeigten Meldungen können Sie entweder speichern, drucken oder verwerfen. Das Fenster schließen Sie durch Klicken auf den Button 'Verwerfen' oder 'Schließen'.
Sie können sich nun davon überzeugen, was auf Ihre neue CD geschrieben wurde, indem Sie die CD wieder einlegen und dann auf das Symbol für 'CD-Info' klicken.


[Beitrag von cr am 05. Jul 2009, 14:40 bearbeitet]
Ma72Bl
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jul 2009, 07:07
Danke erstmal für die Hilfe,

mal schauen, ob es funktioniert,

Gruß Maik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
WASAPI einstellen? Max 96khz Stereo?
Creative Soundblaster Z starke Soundprobleme
Tagging von Musikdateien für Standardtänzer (FLAC/MP3)
HDMI-Audiosignal an Onkyo TX SR313
Zwischengeräusche bei Musicvideos
Seltsames Störgeräusch bei Aufnahme von Vinyl
GTX690 Mini DisplayPort HDMI Audio Pass Through
PC über Denon AVR 1713 an TV
Free Youtube to Mp3 Converter
ADAM Artist 5 + Artist Sub - Störgeräusche

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • Rainbow
  • Archos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder749.326 ( Heute: 17 )
  • Neuestes Mitglied*Panasonicfan*
  • Gesamtzahl an Themen1.232.488
  • Gesamtzahl an Beiträgen15.700.056