Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche (Freeware) Mediaplayer

+A -A
Autor
Beitrag
Erik030474
Inventar
#1 erstellt: 06. Jan 2010, 11:15
Hallo zusammen,

da die Anschaffung eines RipNAS noch auf sich warten lässt, beginne ich gerade, Teile meiner CD-Sammlung per Laptop zu digitalisieren. Dies habe ich zunächst mit der mitgelieferten Software erledigt, leider schafft die aber nur MP3 bis 256 kbit/s und liest auch nicht alle CDs.

Gestern habe ich mit foobar experimentiert, und hier insbesondere mit FLACs.

- Gibt es einen besseren/komfortableren Player/Ripper als foobar?
- Gibt es eine Möglichkeit, über eine vorhandene MP3-Sammlung ein Tool laufen zu lassen, dass sich Albumcover, Tags etc. zusammensucht und man so eine schicke Darstellung erhält?

Der Player/Ripper sollte möglichst Freeware sein, wäre aber auch bereit, für ein sehr vernünftiges Programm, bis zu 100 € auszugeben.

Als Player wird irgendwann mal eine Logitech Sqeezebox dienen.

Gruß Erik
stschroeder
Stammgast
#2 erstellt: 06. Jan 2010, 15:18
Ripper: CDex, EAC
Programm für Tags: MP3tag
Player: Foobar2000, Winamp


Also mit CDex kannst du auch FLACen, zum hören ist der natürlich nicht gedacht.
Die Daten für die CDs sucht er sich aus dem Internet (direkt in CDex) oder später per MP3tag, der kann auch Amazon etc. durchsuchen.


Gruß,

Stefan.
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 06. Jan 2010, 15:52
Kann MP3-Tag das denn für eine komplette Festplattenpartition oder muss ich das für jedes Album separat machen.

Mit foobar geht es ja schon komfortabler als mit dem WMP, da ist es ja eine elendige Sucherei ...
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Jan 2010, 16:14
Ich würde alleine deshalb von diesen "1-Klick Taggern" absehen, weil die Qualität der Tags dabei oft mies ist. Gerade in der freeDB finden sich oft üble Schreibfehler, falsche Angaben usw. Dann lieber selbst Hand anlegen und die Sache ordentlich machen. Für foobar finde ich das Discogs Plugin ziemlich praktisch, das erspart schon viel Tipparbeit und findet oft auch Covers, wobei diese oft sehr klein sind.

Zum Rippen empfiehlt sich ein Programm mit Secure Mode, also EAC, foobar oder dBpoweramp. Letzteres bietet out of the box die umfangreichsten Möglichkeiten bzgl. automatischem Tagging, aber ob das so gut funktioniert wie auf der Website angepriesen ("PerfectMeta"), weiß ich nicht. Gute Anleitungen zu EAC und foobar gibt es bei AudioHQ.

Covers lassen sich außerdem mit dem Album Art Downloader schnell finden, geht auch (halb)automatisch zusammen mit foobar, wenn die Tags erstmal stimmen.
stschroeder
Stammgast
#5 erstellt: 06. Jan 2010, 16:16

Erik030474 schrieb:
Kann MP3-Tag das denn für eine komplette Festplattenpartition oder muss ich das für jedes Album separat machen.



Hmja, also du willst einfach das Programm auf Verdacht alles Taggen, ohne Kontrolle?

Wie hast du die Dateien denn jetzt abgelegt?


Übrigens bietet MP§tag auch Discogs-Unterstützung an... sowie Amazon.
Erik030474
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2010, 16:26

stschroeder schrieb:

Erik030474 schrieb:
Kann MP3-Tag das denn für eine komplette Festplattenpartition oder muss ich das für jedes Album separat machen.



Hmja, also du willst einfach das Programm auf Verdacht alles Taggen, ohne Kontrolle?

Wie hast du die Dateien denn jetzt abgelegt?


Übrigens bietet MP§tag auch Discogs-Unterstützung an... sowie Amazon.


Ohne Kontrolle geht es wohl nicht - dneke ich.

Die meisten der Alben sind in folgender Ordnerstruktur gespeichert: Laufwerk\Bandname\Albumname\Spur 1 bis x oder ..\Bandname - Titel oder ..\Titel

Hilft das?
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2010, 16:28

fe-lixx schrieb:
Zum Rippen empfiehlt sich ein Programm mit Secure Mode, also EAC, foobar oder dBpoweramp. Letzteres bietet out of the box die umfangreichsten Möglichkeiten bzgl. automatischem Tagging, aber ob das so gut funktioniert wie auf der Website angepriesen ("PerfectMeta"), weiß ich nicht. Gute Anleitungen zu EAC und foobar gibt es bei AudioHQ.


DBpoweramp bildet zumindest die Basis für viele professionelle RipNAS Geräte, u. a. RipNAS, HerrKolbe AVA-RS, Olive etc. Die Frage ist, wie schlägt sich die kostenlose im Vergleich zur professionellen Lösung???
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Jan 2010, 16:46
Macht -soweit ich weiß- letztendlich keinen Unterschied, solange man saubere und unzerkratzte CDs hat. Lesefehler melden alle Programme ordnungsgemäß und zur Sicherheit unterstützen alle drei AcuurateRip. Nur wenn es darum geht fehlerhafte Discs auszulesen, gibt es mehr oder weniger große Unterschiede zwischen den Programmen. Welches letztendlich "besser" ist, kann ich nicht beantworten, da scheiden sich die Geister. Bei Hydrogenaudio, wo unter anderem die foobar und dBpoweramp Entwickler unterwegs sind, wird diesbezüglich heftig diskutiert.

Wirklich 100% perfekt ist wohl keines der Programme, aber alle drei sollten zufriedenstellende Ergebnisse liefern können, bei fehlerfreien CDs sowieso. Interpolation wie in Hardware CD-Playern bietet keins der Programme, da gibt es nur bestimmte Plextor Brenner in Kombination mit den PlexTools. Ich sehe jedenfalls keinen entscheidenden Vorteil seitens der kostenpflichtigen Programme und würde mir das Geld deshalb sparen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundblaster Z und Foobar
Raschi1979 am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 17.12.2014  –  3 Beiträge
Foobar
Nice0906 am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  5 Beiträge
Foobar(Plugins)?
deadwing am 15.03.2010  –  Letzte Antwort am 16.03.2010  –  4 Beiträge
Mit foobar Audio-CD rippen
WolArn am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  19 Beiträge
MP3 DVD --> MP3 CD?
americo am 20.05.2008  –  Letzte Antwort am 23.05.2008  –  14 Beiträge
CD-Sammlung digitalisieren
ThomasRo am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  225 Beiträge
Mp3 Sammlung auf Stereoanlage wie ?
flimmerlümmel am 13.09.2007  –  Letzte Antwort am 15.09.2007  –  7 Beiträge
foobar + M-Audio Audiophile
electrix91 am 07.04.2012  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  6 Beiträge
Gibt es eine brauchbare Musikverwaltung für große CD-Sammlung?
ChristianFuerst am 28.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  59 Beiträge
MP3 Player mit Lan-Anschluß
Hawkylein am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Creative
  • Edifier
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Audioengine

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedjigsaw408
  • Gesamtzahl an Themen1.361.858
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.075