Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


ALC883 --> SPDIF --> Decoderstation 3: Verzögerung im Stereo-Upmix

+A -A
Autor
Beitrag
longdistancerunner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Feb 2010, 20:25
Moin zusammen!

Ich betreibe mein Notebook Aspire 5652 WLMI mit Windows XP und Realtek ALC883 als Quelle an einer Teufel Decoderstation 3 mit Concept E Magnum PE.

Bisher analog über Cinch-Kabel, seit einigen Tagen nun digital über Toslink.

Es ist im prinzip alles prima, ich habe (nach Studium) auch den ganzen schleifmichdurchichbindas5.1signal-Kram hinbekommen.


Bei der Wiedergabe von normalen Stereo Signalen, sei es MP3 oder sonstwas unter Windows, gibt es allerdings ein kleines Problem:

Beim analogen Betrieb über Cinch leuchtete das DSP-Lämpchen an der Station durchgehend, es kam also immer irgendwas an, selbst wenn es grad nix wiederzugeben gab.

Jetzt über Toslink geht die Lampe erst an, wenn es wirklich etwas wiederzugeben gibt, dass heißt ein Signal kommt, sagen wir mal MP3-Wiedergabe. Ist das Lied zu Ende, geht die Lampe wieder aus.

Da dieses An/Aus leicht verzögert vonstatten geht, wird die erste halbe Sekunde verschluckt; einzelne, kurze Töne, wie beispielsweise Windows-Signale oder, sehr klassisch, das Nachrichten-"Bing" eines Instant Messengers, gehen komplett unter.


Jetzt die Frage: Gibt es eine Möglichkeit für mich, das digitale Signal irgendwie aufrecht zu erhalten, wie es bei der analogen Übertragung war? Die neuesten Treiber für den ALC883 habe ich installiert, laut Realtek Homepage mit Datum 12.02.2010.

Ich danke schonmal im Voraus


[Beitrag von longdistancerunner am 18. Feb 2010, 20:27 bearbeitet]
longdistancerunner
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 19. Feb 2010, 00:02
Dasselbe Problem wird übrigens auch hier beschrieben (für die Englischsprachigen unter uns):

http://www.tomshardw...output-delay-problem

Dort hat man leider keine wirklich Lösung gefunden, sondern sich mit einem Programm namens "Silence Player" beholfen, was im Hintergrund ständig einen Track mit "Stille" abspielt und so die Spdif Verbindung zum Receiver am Leben hält.

Wäre jetzt noch interessant zu wissen, ob es an der Soundkarte oder der Decoderstation liegt.


[Beitrag von longdistancerunner am 19. Feb 2010, 00:08 bearbeitet]
2_koma
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Feb 2010, 15:29
Ja ja, die Latenzzeiten!

Es gibt dafür nur zwei mögliche "Workarounds":

1. Die Latenzzeit der Soundkarte verkürzen.
Das funktioniert evtl, wenn Du einen ASIO-Treiber für die Soundkarte verwendest, z.B. ASIO4ALL.
Mußt Du googeln, Anleitungen dazu gibts zu hauf, brauch ich selbst nicht, meine Karte ist herstellerseitig eh schon ASIO.
Vorteil: Dein Audio-Signal geht nicht mehr den Umweg über die Windows-eigenen WDM Treiber und den Kernelmixer.
Dadurch wirds besser (als die im Link erwähnten 500 (!) ms - z.Vgl.: mein Firewire-Interface macht unter XP mit ASIO 8 ms), obs aber ausreichend wird, ist fraglich.

2. Ansonsten den "Silence-Player".

Oder halt eine andere Soundkarte bzw. ein externes USB-Interface.

Viel Erfolg,
Gruß
Markus
longdistancerunner
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 19. Feb 2010, 16:30
Ich hab mir diese ASIO Geschichte mal angeguckt.

Ich weiß nicht, ob die Latenzzeit der Soundkarte nicht doch etwas anderes ist. Es ist ja nicht so, dass das Signal generell verzögert aus den Boxen kommt, wie z.B. bei Leuten, die in ihr Mikro sprechen und die Stimme etwas verspätet wiedergegeben wird.

Bei mir ist es ja so, wenn das Signal erstmal da ist, ist es auch unverzögert da. Die Decoderstation braucht nur ein wenig, um den DSP-Modus "anzufahren", nachdem sie das Signal bekommt.

Ich gehe mittlerweile davon aus, dass die Decoderstation einfach nicht schnell genug schaltet.
2_koma
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Feb 2010, 19:15
Ah OK, ich hatte es anders rum verstanden, nämlich dass die Soundkarte zu langsam schalten würde...
da hätte der ASIO-Treiber evtl. was gebracht, weil dann das ganze System durch die Umgehung der Windows-Innereien schneller wäre.
Wenns allerdings an der Decoderstation liegt, hilft Dir das nicht weiter.

Dann bleibt bloß die Alternative, den silence player zu verwenden oder eine andere Soundkarte, bei der der S/PDIF prinzipiell auf "an" steht.

Gruß
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivweiche DECODERSTATION 3
+KeineAhnung+ am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  3 Beiträge
Stereo über SPDIF durchschleifen
Ratpoison_82 am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.05.2012  –  7 Beiträge
Stereo Upmix per Software?
Search&Destroy am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  9 Beiträge
Tool zum Echtzeit-Stereo-Upmix auf 2/5/6/7.1?
Steppenwolfli am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  8 Beiträge
Asus Xonar D2X Stereo-Upmix - Pegel der hinteren Kanäle
PsychoPatsch am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  3 Beiträge
Teufel Conecpt E + Decoderstation 3 + ?
naddemZ am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.03.2009  –  13 Beiträge
Realtek ALC883 - Taugt der was?
Gemini888 am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  4 Beiträge
SPDIF Qualtitätsunterschiede?
Matthiaz am 04.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  30 Beiträge
Teufel Decoderstation 3 und Coax am PC
str4ng3r am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2009  –  4 Beiträge
ASUS P5N 32-E SLI (SPDIF OnBoard mit Teufel DecoderStation 3 nutzen)
tew am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitglied/Nagra/
  • Gesamtzahl an Themen1.346.094
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.662