Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kennt ihr gute USB-Soundkarten?

+A -A
Autor
Beitrag
AlBundy33
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mrz 2010, 21:47
Hallo,

da die meistens Notebooks nur analoge Ausgänge haben (ich weiss, es gibt auch welche mit digitalen) und die Boxen ja meist nicht so der Hit sind, hab ich mich mal gefragt, ob man diese "Mängel" evtl. durch eine USB-Soundkarte mit entsprechenden Boxen/Verstärker beheben kann.

Habt ihr da evtl. schon Erfahrungen?
Was für USB-Soundkarten würdet ihr empfehlen?
Was haltet ihr von der: http://www.dbsys.de/...1_52&products_id=256

Danke schon mal

Al
tubi1
Stammgast
#2 erstellt: 12. Mrz 2010, 15:27
Hallo,

Ich hatte mal die TASCAM US 144 zum Test, macht tolle Analog-Aufnahmen bis 24Bit/96kHZ, klingt super realistisch, sie war fast so gut wie eine Apogee Duet und besser als eine Echo Audiofire4.
Die Tascam klingt fest, stabil und druckvoll und bleibt immer extrem klar und sauber...tolles Teil.

US144 hat alle Anschlüsse, die man brauchen könnte um sie an ein Mischpult einen Vollverstärker oder einen Kopfhörer anzuschließen. Dazu kommen die Eingänge zum Aufnehmen von Analogquellen aller Art.

Der Klang könnte die meißten Hifi CD-Spieler bis ca. 1000 EURO in den Schatten stellen und bei 24Bit/96kHZ Material weit darüber.

Darunter habe ich leider nie was ausprobiert. Die Tascam US122 ist noch etwas günstiger, hat vielleicht nur weniger Ausstattung ?!
Es gibt noch eine US100 die aber nur bis 16Bit/48kHZ aufnehmen, hat aber dafür einen direkten Phono-eingang.

Bei Thomann, Music Store oder Musik Schmidt kann man die Geräte viele Tage probieren und ggf. zurück geben oder umtauschen.

z.B.

http://www.thomann.de/de/cat.html?gf=usb_audio_interfaces&oa=pra

Testen würde ich übrigens nur mit WAV oder AIFF Material und nicht mit MP3, da mit datenreduziertem MP3 diese Geräte ihr Potential nicht ausspielen können.

Welchen Player benutzt Du auf dem Laptop ?
Hast Du schon einen Verstärker oder Lautsprecher ?

Laß mich wissen wie Du dich entschieden hast !

tubi
AlBundy33
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mrz 2010, 16:54
Da bin ich wirklich bissl überfragt, da es hier ehrlich gesagt nicht um mich geht.
Bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube als Player kommt Winamp zum Einsatz.

Boxen und Verstärker werden sich wohl ändern, da das Teil für 'nen Hobby-DJ gedacht ist, der seinen Laptop mit in Clubs nehmen möchte um dort aufzulegen.

Der TASCAM US-144 scheint ja anschlusstechnisch, bis auf einen optischen Ausgang, alles an Bord zu haben.

Allerdings weiß ich nicht, ob der im Budget liegt.

Ich werde es mal so weiter geben.

Danke erstmal

Al
tubi1
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mrz 2010, 17:09
Winamp ist gut, benutzt mein Vater auch mit der US 144. Seither hat sein 600 DM CD-Spieler ausgedient.

Verstärker sollte RCA-Chich, Symetrische XLR oder DIN - Eingang haben...

Für den DJ-Betrieb würde ich schon was stabiles wie eine US144/US 122 nehmen...das Gehäuse ist stabil, es gibt eine Schutzhülle dafür und die Technik ist für Musiker ausgelegt...also eher robusterer Art.

Coaxialer Digitalausgang ist besser, wenn der überhaupt gebraucht wird.

tubi


[Beitrag von tubi1 am 12. Mrz 2010, 17:12 bearbeitet]
AlBundy33
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Mrz 2010, 17:25

tubi1 schrieb:
Verstärker sollte RCA-Chich, Symetrische XLR oder DIN - Eingang haben...

RCA-Chinch sind die "normalen" orangen (digital) bzw. rot-/weißen (L/R) Anschlüsse?
Was sind die anderen für welche - bzw. wo werden die verwendet?


tubi1 schrieb:
Coaxialer Digitalausgang ist besser, wenn der überhaupt gebraucht wird.

Was meinst Du mit "wenn der überhaupt gebraucht wird"?


tubi1 schrieb:
Für den DJ-Betrieb würde ich schon was stabiles wie eine US144/US 122 nehmen...

Denke ich auch - da steht nur noch die Budget-Frage.
Wenn ich das richtig gesehen habe, scheint der US-122 keinen digitalen Ausgang zu haben.

Al
tubi1
Stammgast
#6 erstellt: 12. Mrz 2010, 17:38
Symetrische XLR sind manchmal an Mischpulten und DIN sind bei älteren Geräten oder Naim/Phonosophie Geräten verbaut.

http://de.wikipedia.org/wiki/XLR

http://de.wikipedia.org/wiki/DIN-Stecker

RCA-Chinch : http://de.wikipedia.org/wiki/Cinch

Digitale Daten kommen vom Laptop und könnten von dort über Lichtleiter oder Kupfer weiter gegeben werden, wenn nötig.


tubi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gute USB-Soundkarte für Aufnahme.
lapje am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  2 Beiträge
Mobile USB Soundkarten für guten Stereo Genuss
Stuhl am 16.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  4 Beiträge
2 USB-Soundkarten parallel?
Dodap am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 28.05.2006  –  3 Beiträge
Sind Usb-Soundkarte richtige Soundkarten?
Langnese_Vogel am 01.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.09.2008  –  3 Beiträge
Soundkarten Parameter
Heini2 am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  2 Beiträge
Soundkarten Umfrage
Stuhl_Entertainment am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  19 Beiträge
Terratec Soundkarten
salzsäure am 27.08.2003  –  Letzte Antwort am 30.08.2003  –  6 Beiträge
Asus Soundkarten
hansbug am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  2 Beiträge
soundkarten frage
Sunshine_live am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  8 Beiträge
soundkarten Hilfe
Artemis6428 am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedcrasyglueck
  • Gesamtzahl an Themen1.345.906
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.756