Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


X-Fi über Toslink an Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
Baywalker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2010, 01:43
Ich habe jetzt meinen Receiver über Toslink an den digitalen Ausgang meiner Creative X-Fi Titanium angeschlossen. Allerdings habe ich mit einigen Problemen zu kämpfen:
1. Ist die Lautstärke im Vergleich zu einem, ebenfalls über Toslink angeschlossenen CD Player wesentlich leiser.
=> ständiges "herumdrehen" am Lautstärkeregler nötig und das ganze ist ziemlich nervig.
2. Ich kann generell die Lautstärke vom Digitalen Signal an meiner X-Fi scheinbar nicht ändern. Zumindest hat der Regler von Windows und des Creative Treibers keinen Einfluss auf die Lautstärke.
3. Bei aktiviertem Crystatizer "rankst" die Musik extrem. Wenn er aus ist wird es besser, aber ich habe immernoch den Eindruck es könnte besser sein. Jedenfalls im Vergleich zum CD Player.

Nun meine Fragen:
Hat jemand eine Idee zur Lösung meiner Probleme?
Ich bin am Überlegen ob etwas mit meiner Soundkarte nicht stimmt und ob etwa eine Asus Xonar bessere Dienste leisten würde. (Ich spiele kaum.) Macht der Kauf einer anderen Soundkarte Sinn?
Muss man bei Anschluss eines AV Receivers noch irgendwelche bestimmten Dinge beachten, außer dass das Signal über dts encodet wird?

Edit:
Noch eine Kleinigkeit, die mir gerade aufgefallen ist. Die meisten DVDs sind von der Lautstärke her recht leise, wenn ich sie mit dem VLC Player lauter stelle, "rankst" es schon ab ca. 200%, was immernoch etwas leise ist.(Es geht bis 400%). Handelt es sich hierbei um eine Übersteuerung? Woran liegt das, dass die DVDs so leise sind? Kann ich da irgendetwas machen? Schafft hier z.b. das Nutzen eines anderen Players wie PowerDVD Abhilfe? (Habe hier leider momentan noch keine Version.)
Ich hatte all diese Probleme mit meinem alten Z5500 nicht, jedoch hat dieses den Geist aufgegeben und jetzt habe ich nun mal ein richtiges 5.1 System mit Receiver. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass es hier so viele Probleme geben kann.

Sry, für die Unmenge an Fragen, aber ich weiß wirklich nicht weiter und das Forum hier ist meine letzte Hoffnung.


[Beitrag von Baywalker am 14. Mrz 2010, 01:53 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 14. Mrz 2010, 17:51
Unterschiedliche Lautstärke jeder Quelle ist normal, jedes Gerät hat eben anderen Ausgangspegel. Welchen Receiver hast du? Bei halbwegs aktuellen Modellen wie z.B. bei meinem Onkyo kann ich für jede Quelle den Pegel anpassen, nennt sich Intelli Volume, und sorgt dafür, dass eben CD-Player und andere Geräte alle etwa gleich laut klingen ohne dass man ständig nachregeln muss.

Dass die Lautstärke des digitalen Ausgangs nicht geändert werden kann, ist eigentlich gut so denn dadurch wird immer das bitidentische originale Signal gesendet.

Leider habe ich noch nie von dem Begriff ranksen gehört, daher kann ich dazu nix sagen

Dass DVDs nochmal leiser klingen ist auch normal und den Tonformaten DD und DTS irgendwie geschuldet. Wobei dass meistens vermutlich nur täuscht wegen der höheren Dynamik. Letztlich ist es auch egal mit welchem Player es abgespielt wird, ist eben eine "Tatsache" in gewissem Sinne.
Baywalker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Mrz 2010, 19:00
Zunächst einmal vieln Dank für deine rasche Antwort. Der Hinweis mit der einzelnen Anpassung für die Lautstärke der verschiedenen Quellen hat schonmal wahre Wunder gewirkt. Jetzt hat sich das Problem schonmal erledigt. Ich schätze ich sollte sowieso nochmal einen genaueren Blick in die Anleitung werfen.

Mit dem "ranksen", das ich absichtlich in Anführungszeichen gesetzt habe, da ich vermutete, dass die Bezeichnung etwas mangelhaft als Beschreibung ist, meine ich dass besonders die Stimmwiedergabe in ein undefinierbares Knachs-Rauschgemisch übergeht. Genau so, wie bei gewöhnlicher Übersteuerung bei analoger Übertragung. Daher meine Frage, gibt es bei digitaler Übertragung auch Übersteuerung?

Zumindest ohne Crystalizer und mit sämtlichem Schickschnack, wie dem Equalizer deaktivert scheint jetzt soweit alles wie gewünscht zu funktionieren. Nochmals Danke für den Hinweis vstverstaerker!

Dennoch wundert es mich etwas, warum der Crystalizer den Sound so extrem verschlechtert. Bei meinem Z5500 hatte er den Sound sogar noch verbessert...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
X-Fi Titanium + AVR über Toslink
Eule1 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  8 Beiträge
X-Fi an Receiver
Mike-S am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  5 Beiträge
X-Fi und 5.1
tEhHoLLoW am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  10 Beiträge
Sat Receiver an Sound Blaster X-Fi Xtreme Tonausgabe.
HagenZ am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  10 Beiträge
X-Fi Music Extreme
Zolgarth am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  2 Beiträge
SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio Notebook
Möhp am 30.06.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung >> Soundkarte für AV-Receiver über Toslink
apallage am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  2 Beiträge
Verbindung X-fi Extreme music und Receiver ?
tommy86 am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  2 Beiträge
Toslink an Receiver Koaxial
jo85 am 30.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  8 Beiträge
Creative X-FI Platinum FlexiJack an Onkyo 576 Receiver
Herminator134 am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.066