Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich komme 0 mit EAC klar, brauche Hilfe.

+A -A
Autor
Beitrag
FCKW36
Inventar
#1 erstellt: 04. Apr 2010, 17:45
Hallo,

um meine CD's zu rippen habe ich bis jetzt immer den Audiograbber mit dem Lame Encoder benutzt. Einstellungen waren

Methode: New
Konstante Bitrate 320 kb/s

Qualität: Joint Stereo
Hoch
Bitstream-Flags: Original

Jetzt habe ich aber gelesen, dass EAC so toll sein soll. Jetzt habe ich es runtergeladen und alles konfiguriert, wie es mit das Programm gesagt hat. Jetzt bin ich im Hauptmenü und weiß nicht, wo ich die ganzen Qualitätssachen usw. einstellen kann. Kann mir jemand helfen???

Und was sind nun eig. wirklich die Einstellungen, die am verlustfreiesten sind, zum Erstellen einer Mp3-Datei???

MfG Fabian
vstverstaerker
Moderator
#2 erstellt: 04. Apr 2010, 17:55
Eine gute, ausführliche Anleitung, komplett deutsch: http://www.audiohq.de/index.php?showtopic=47

Warum nimmst du dann mp3 und nicht gleich ein wirklich verlustloses Format wie flac
FCKW36
Inventar
#3 erstellt: 04. Apr 2010, 18:04
Aus Platzgründen. Ich denke mal, man kann auch eine Mp3-Datei erstellen, bei der man keinen HÖRBAREN Unterschied zu einer wave-Datei hat.

Deinen Link werde ich mal durchlesen, also ich habe bei meinen Mp3's mit dem Audiograbber keinerlei Unterschiede zur originalen Wave-Datei feststellen können, aber der Gedanke, dass es mit EAC besser gehen könnte...:D

Ist in deinem Link die bestmöglichste Einstellung für das Erstellen einer Mp3-Datei enthalten???

MfG Fabian
FCKW36
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2010, 15:24
Ich bin jetzt ganz genau den Anweisungen gefolgt und nicht zu frieden. Wie kann es sein, dass zwischendurch Lieder dabei sind, die eine Bitrate von 200 kb/s haben??? In so einer Bitrate werden Mp3's bei Musicload oder so nichtmal angeboten, dass ist viel zu wenig.

Eine andere Sache ist, dass Ein Song z.B. mit meinen Einstellunegn beim Audiograbber mit einer Bitrate von 320 kb/s 9 mb groß ist. Bei dem gleichen Song mit den "bestmöglichsten" Einstellungen in EAC habe ich auch eine Bitrate von 320 kb/s, jedoch ist die Datei nur noch 5 mb groß. Da fehlt doch was, i.was bleibt doch auf der Strecke!?

Kann mich mal jemand aufklären???

MfG Fabian
Kharne
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Apr 2010, 16:16
Alternativ meine Anleitung mit REACT.

Ist um einiges bequemer als EAC Solo (imho ;)).


FCKW36 schrieb:
Wie kann es sein, dass zwischendurch Lieder dabei sind, die eine Bitrate von 200 kb/s haben???


Das Zauberwörtchen ist VBR: Variable Bitrate. Wenn nicht die vollen 320kbps gebraucht werden wird eben weniger genommen, das spart enorm Platz, daher auch die kleineren Dateien.
Dazu kommt, das viele Programme die Bitrate nicht richtig anzeigen und nur mitteln. Foobar macht das auch, zeigt in der Fußzeile aber die tatsächliche -gerade gespielte- Bitrate an.
Überprüf mal welche Lame Einstellungen EAC nutzt.

Gruß
Kharne


[Beitrag von Kharne am 05. Apr 2010, 16:21 bearbeitet]
FCKW36
Inventar
#6 erstellt: 05. Apr 2010, 16:19
Wie sieht es mit der Qualität aus???
Kharne
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Apr 2010, 16:21
Mach nen Blindtest ;).
Ich höre keinen Unterschied zwischen Flac und Lame V0.

Gruß
Kharne
FCKW36
Inventar
#8 erstellt: 05. Apr 2010, 17:41
Ich höre keinen Unterschied zwischen meinen, mit Audiograbbern erstellte, Mp3's, den erstellten mit EAC oder der Original-CD.:D Alles das Selbe.xD
Kharne
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Apr 2010, 17:47
Und warum machst du dir dann die Mühe umzusteigen?

Gruß
Kharne
FCKW36
Inventar
#10 erstellt: 05. Apr 2010, 18:03
Weil das Gefühl, dass die Qualität besser sein könnte und dass der Bass vllt. nicht 100% druckvoll kommt, macht mich verrückt.:D

Ne, sindjetzt diese Parameter:

-V 2 --add-id3v2 --pad-id3v2 --tt "%t" --ta "%a" --tl "%g" --ty "%y" --tn "%n" --tg "%m" %s %d

wirklich die bestmöglichsten???

Komisch ist, dass bei der selben CD ein Lied mit na Bitrate von 200 kb/s größer ist, als im gleichen Vorgang ein Lied mit 320 kb/s, obwohl es kürzer ist.

Wieso konvertiert er das eine Lied mal mit 320 kb/s, ein anderes mit 256 kb/s und eins mit 200 kb/s???
Kharne
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Apr 2010, 18:16
Kommt auf die Einstellung an.

V2 ist VBR mit ~180-200 kbps.
V0 ist die beste VBR Einstellung mit ~250kbps
Für rein mit 320 kbps codierte Mp3s musst du CBR320 eingeben. Wobei das Schwachsinn ist, V0 liefert im Endeffekt das gleiche Ergebniss nur kleiner.

Welche Version von Lame nutzt du?

Gruß
Kharne
FCKW36
Inventar
#12 erstellt: 05. Apr 2010, 18:22
Ich nutze die Neuste.;)

Komisch ist, hier wird V2 empfohlen obwohl das sehr wenig ist und obwohl in meinen Einstellungen V2 steht, wie in dem Tut ganz ganz oben, sind Lieder mit 320 kb/s dabei... Alles komisch...
FCKW36
Inventar
#13 erstellt: 06. Apr 2010, 19:08
So, jetzt mal ganz allgemein.


Ist es besser ne variable Bitrate oder ne konstante zu wählen???
Fastsonic
Stammgast
#14 erstellt: 06. Apr 2010, 19:25
Hier sollten alle deine Fragen beantwortet werden
FCKW36
Inventar
#15 erstellt: 06. Apr 2010, 19:32
Sry, Englisch habe ích nicht so drauf, ist also besser, wenn ich 320 kb/s konstante Bitrate oder die höchste Einstellung bei variable Bitrate nehme???

MfG Fabian
Kharne
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 06. Apr 2010, 19:33
VBR bringt im Endeffekt das gleiche wie CBR, bei kleinerer Dateigrösse.
Zum einlesen gibt es hier im Forum einen Sticky, nennt sich Workshop Grundlagen.

Gruß
Kharne


[Beitrag von Kharne am 06. Apr 2010, 19:34 bearbeitet]
FCKW36
Inventar
#17 erstellt: 06. Apr 2010, 19:47
Danke, das wollte ich wissen...:D

Was heißt Sticky???
Grumbler
Inventar
#18 erstellt: 14. Apr 2010, 19:37
Eigentlich ist Audiograbber auch ein sehr schönes Programm.


[Beitrag von Grumbler am 14. Apr 2010, 19:37 bearbeitet]
FCKW36
Inventar
#19 erstellt: 15. Apr 2010, 13:20
Ja das meine ich auch, ich erkenne keinen Unterschied zu Wave-Datein und kann auch Tags gleich eingeben, gefällt mir eig. super.:D
Kumbbl
Inventar
#20 erstellt: 16. Apr 2010, 14:55
Ganz anderer Vorschlag: Vergiß EAC und verwende Foobar >= 1.0.

Hat ebenso einen Secure-Ripp-Modus, kann ebenfalls AccurateRip verwenden (muss aber nicht) ==> Bzgl. der Ripp-Qualität keine Nachteile zu EAC - Auch AudioHQ empfiehlt mittlerweile nicht mehr EAC sondern Foobar als alleinige Audio-Software...

Nachteile gegenüber EAC: Für 99,99% der User keine

Vorteile:
- Default-Installation bereits ohne Gepfriemel an Einstellungen nutzbar - lediglich lame oder flac muss noch extra installiert werden (bei EAC aber auch)
- Du hast ne mächtige Tagging- und Abspielsoftware gleich mit - was EAC ja jetzt definitiv nicht ist...

Hab früher auch EAC genutzt, aber seit Foobar 0.9.X nicht mehr - bringt einfach keinen Mehrwert...

Klaus
FCKW36
Inventar
#21 erstellt: 19. Apr 2010, 14:34
Werde mir das Programm mal anschauen.:D

Danke


[Beitrag von FCKW36 am 19. Apr 2010, 14:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
EAC Hilfe
Richard3108 am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  13 Beiträge
EAC und FLAC Einstellungen?
fay12 am 03.05.2016  –  Letzte Antwort am 06.05.2016  –  8 Beiträge
Probleme mit EAC
schneck001 am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  9 Beiträge
Richtiges Taggen mit EAC?
lowend05 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  4 Beiträge
Hilfe! Richtiges Wav Format mit EAC
Leon_di_San_Marco am 16.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  62 Beiträge
Einstellungen für Lame mit EAC
Gene_Frenkle am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 03.08.2007  –  3 Beiträge
Brauche dringend Hilfe...
drunkenloser am 24.06.2005  –  Letzte Antwort am 29.06.2005  –  7 Beiträge
!!BRAUCHE HILFE!!
Bass4ever am 23.03.2005  –  Letzte Antwort am 25.03.2005  –  4 Beiträge
1:1 Kopien von CDs mit EAC-HILFE
ovosskamp am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe
Christinini am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 93 )
  • Neuestes MitgliedEmilia123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.613
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.614