Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkarte/ Saplerate

+A -A
Autor
Beitrag
Satanshoden
Stammgast
#1 erstellt: 24. Aug 2004, 13:06
Hi,

ich suche eine Soundkarte, D/ A Wanler sind mir egal, das mache ich extern. Mich interessiert ausschließlich die Musikwiedergabe, so störfrei und gut wie möglich!

Weiß jemand von euch wie z.B. eine Terratec EWX digital ausginbt? Meine DMX fire macht eine Taktfrequenz von 48 kHz, beim Abspielen von mp3 zeigt Winamp 44 kHZ, den Standard für Wavedateien an. Geht da auch eine höhere Samplerate oder ist dass das Protokoll und nicht zu ändern?


Gruß
Patrick
Stammgast
#2 erstellt: 24. Aug 2004, 19:24
Spielesoundkarten arbeiten mit fester Samplingrate von 48 KHz, alles was nicht 48 KHz hat wird zuerst in 48 KHz umgewandelt und dann ausgegeben.
Bei manchen Profikarten kann man auch andere Samplingraten wählen.
selfmadehifi
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 20:12
ich glaube, die DMX-Fire unterstützt
zwar direkt 44,1kHz und 48kHz analog. (sie hat
20Bit DA-Wandler)
aber bei Ausgabe über den Digitalausgang machen das
alle wie die DMX-Fire mit 48kHz!
die DMX-Fire hatte noch eine Copy-Funktion vom
Digitaleingang, dann gibt sie auch 44,1kHz aus, wenn sie
so reinkommen.
wandeln können sie aber nicht.

Wieso willst du eine 44,1kHz-CD-Wiedergabe
hochsamplen und mit 96kHz auf deine Wandler geben?
Das macht IMHO keinen richtigen Sinn.
Satanshoden
Stammgast
#4 erstellt: 25. Aug 2004, 21:43
Mein RME ADI-2 macht auch 192 kHz, von der höheren Samplerate verspreche ich mir einen Vorteil so in der Größenordnung einer HDCD. Das wäre den Aufwand ja schon mal wert. Außerdem würde ich mir wünschen das dieses Hintergrundgezwitscher nachlässt. Das stört zwar nicht wirklich wenn Musik läuft, aber schön ist es nicht.

Ich höre seit Jahren nur noch mp3, einfach weil es bequemer ist und ich nicht jedesmal aufstehen muß um eine CD ins Laufwerk zu däuen. Der klangliche unterschied zwischen meinem alten Parasound CD/ P 1000 und dem PC Laufwerk hatte für mich keinen Bestand gegen den Komfort einer großen Festplatte.
Patrick
Stammgast
#5 erstellt: 26. Aug 2004, 13:28
Samplingratenkonvertierung ist eine Technik, die die Qualität verschlechtert. Wenn man gute Algorithmen verwendet nur minimal, aber besser wird es sicher nicht.
Es bringt nur dann was, wenn der Wandler bei einer Samplingrate besser als bei einer anderen funktioniert und das glaub ich beim RME nicht.
selfmadehifi
Stammgast
#6 erstellt: 26. Aug 2004, 16:41
Sorry, aber wenn man MP3's hört, dann hilft das
Up-sampling sicher überhaupt nichts.
Das schneidet ja schon oberhalb der 16kHz
so gut wie alles weg.
Für das Zwitschern ist sicher MP3 der Grund,
dessen "Artefakte" hören sich genau so an, bei bestimmten
Liedern hilft da kaum eine etwas höhere Datenrate...
vor allem alte Analogaufnahmen klangen bei mir mit
192kBit/sec schon fürchterlich.
Satanshoden
Stammgast
#7 erstellt: 26. Aug 2004, 17:05
Das Zwitschern habe ich auch im "Leerlauf", das wird der HF Smog sein, der im Rechner herrscht.

Ich höre die mp3 mit Winamp und DFX für Winamp. Ein zwiemlich intelligentes Plugin, das unter Anderem die Höhen, so sie denn runtergerechnet wurden, wieder hinzufügt. Das funktioniert ganz gut, der Unterschied war über meinen alten Parasound DAC 1600 und dem Parasound CD/ P 1000 nicht erwähnenswert, so ab 196 kbs oder höher. Verschiedene andere Kompressionsverfahren sind noch weniger mit Verlusten behaftet, brauchen aber auch mehr Platz.

Mit meinem neuen Wandler sieht das schon etwas anders aus, da ist der Unterschied zur CD schon deutlich.....ich werde wohl ein gescheites Laufwerk anschaffen müssen.
Wolfiman
Stammgast
#8 erstellt: 27. Aug 2004, 14:06
Ich habe die EWX
Die Karte inklusive der Anschlüße läuft immer mit der gleichen Frequenz 8-96khz
Ob sie jetzt auch 96khz über digi ausgibt weiß ich nicht mehr von meinen letzen tests,glaube aber schon
Aber sie kann auf jedenfall 44,1 ein und ausgeben
Das Control Panel zeigt mir die jeweils laufende frequenz an von 8 bis 96khz
Ich habe meinen DVD Player per digi dran hängen,bei einer CD zeigt es mir an das am eingang 44,1 anliegen,lege ich eine DVD ein wechselt es auf 48khz
Ich habe auch über Digi ein und ausgang aufgenommen und kann sagen das sie absolut bitgenau aufnimmt,ich habe es mit Dateivergleich in Wavelab verglichen.
Es lassen sich also bitgenaue 1:1 kopien anfertigen
Die Karte macht kein Resampling !
Hochsamplen ist in diesem fall absoluter unsinn,damit hast du keine 1:1 Wiedergabe !
Außerdem bringen die 96khz sowieso nichts wenn das Ursprungsmaterial 44,1 ist,davon mal abgesehn sind 96khz für den endanwender sowieso nicht hörbar(Ich weiß das ist ansichtsache)
Mehr rauschfreiheit ereichst du über 24bit aber auch das ist unsinn wenn das Ursprungsmaterial in 16bit vorliegt,davon abgesehn git es sowieso kaum Musik die selbst die 16bit ausnutzt.
Spiel doch mal ein echtes wav ab,wenn du dann immer noch zwitschern hast wird es wohl an der Soundkarte/verstärker/Lautsprecher liegen.

Hier hab ich auch noch ein bißchen was zu geschrieben
http://www.hifi-foru...1208&back=&sort=&z=1

http://www.forum-3dc...c681b&threadid=98821
Tschugaschwilly
Stammgast
#9 erstellt: 27. Aug 2004, 15:36
[quote=selfmadehifi]Sorry, aber wenn man MP3's hört, dann hilft das
Up-sampling sicher überhaupt nichts.
Das schneidet ja schon oberhalb der 16kHz
so gut wie alles weg.
Für das Zwitschern ist sicher MP3 der Grund,
dessen "Artefakte" hören sich genau so an, bei bestimmten
Liedern hilft da kaum eine etwas höhere Datenrate...
vor allem alte Analogaufnahmen klangen bei mir mit
192kBit/sec schon fürchterlich.[/quote=selfmadehifi]

Hallo selfmadehifi

Das ist doch etwas sehr pauschal.

- Sinnvolle presets schneiden erst ab 19 KHz ab
- Du scheinst CBR zu verwenden, eine Einstellung, die ausser bei einigen wenigen Spezialanwendungen, schon länger keine Existenzberechtigung mehr hat
- Du verwendest nicht den besten Encoder (sofern die Angaben auf deiner Seite stimmen)
- Die Aussagen betr. "2Channels" und "Insentive-Stereo" auf deiner Seite sind unsinnig

Grüsse
Tschugaschwilly
Satanshoden
Stammgast
#10 erstellt: 27. Aug 2004, 17:52
Meine Erfahrung ist auch die, dass mp3 bzw. APE oder MPC viel besser sind als der Eine oder Andere vermutet.

Selbst über einen "besseren" externen Wandler wie einen Parasound DAC 1600 sind die Unterschiede wiklich nicht allzu groß, dank DSP Routinen wie sie z.B DFX verwendet. Da verzerrt nichts, und so schnell sind die Veränderungen auch nicht als unnatürlich auszumachen, auch nicht im wirklich sensibelen Mittenbereich. Beim 6er DFX funktionierte die Demoversion bis auf die 3D Funktion, und die ist zum Musikhören eh nicht zu gebrauchen.

Billige onboardlösungen sehen natürlich ziemlich alt gegen einen guten Player aus, das dürfte wohl niemanden weiter verwundern.

Gruß


[Beitrag von Satanshoden am 27. Aug 2004, 17:54 bearbeitet]
Tschugaschwilly
Stammgast
#11 erstellt: 27. Aug 2004, 18:03
Hallo Satanshoden

So sehe ich das auch. Das Problem der schlechten Akzeptanz von MP3 bei vielen Musikfreunden hat verschiedene Gründe:

- Zu Beginn war MP3 noch nicht ausgereift. Viele hatten damals damit Kontakt, waren zu Recht entäuscht und hatten seidem keinen Kontakt mehr, dabei hat sich MP3 sehr stark entwickelt.
- Dank der unsäglichen Marketingaussage "128 kbps sind CD-Qualität" werden immer niedrige Bitraten gehört/getestet. Dabei ist MP3 ab ca. 200, 250 kbps transparent.
- Häufig werden MP3 über eine billige Soundkarte abgespielt, CDs dagegen über eine teure Anlage. (Ein fairer Test müsste folgendermassen aussehen: MP3s decodieren und neben dem unkomprimierten PCM-Original auf eine (Musik-)CD brennen. So spielen Soundkarte, Wandler, Ausgangsstufe etc. keine Rolle mehr. Danach über den CD-Player abspielen)
- Leider ist ein grosser Teil der MP3s schlecht resp. falsch encodiert. (alte Codecs, schlechte Codecs, CBR, Dual-Mono oder Stereo anstelle Joint-Stereo etc.)
- Die meisten Files sind (nebst den oben erwähnten Fehlern) zudem noch mit bescheidener Bitrate encodiert. Files mit 128 kbps klingen nunmal nicht so toll.


Grüsse
Tschugaschwilly
Satanshoden
Stammgast
#12 erstellt: 27. Aug 2004, 18:21
Stimmt, eine schlecht gerippte CD die dann auch noch werweiß wie oft durchgereicht und am besten noch mit diesem onboard Zeuch abgespielt wird klingt natürlich nicht mehr.

Das hat aber nicht mit den Kompressionsverfahren zu tun. Wenn man z.B. eine gute Aufnahme oredentlich kodiert und wieder auf Audio CD zurückbrennt wird man feststellen, das der Unterschied wirklich nicht dramatisch ist.
Wolfiman
Stammgast
#13 erstellt: 28. Aug 2004, 05:04
Sehe ich auch so ab 192kbit wird es schon sehr schwer MP3 noch rauszuhören,und ich kann auch gut sehr gut mit der MP3 Quali leben aber selbst bei 320kbit höre ich allerdings nur im direkt vergleich bei kritischen songs immer noch einen sehr winzigen unterschied.
Deswegen rippe ich meine CDs auch nicht in MP3 um sondern höre sie als wav am PC.

Meine EWX hört sich am anlalog ausgang exakt wie ein CD Player an,mein Pc hört sich daduch wie eine gute Stereoanlage an.
Das problem vom Pc ist bei mir eher das wohlob eh sehr leise getrimmt wurde, das man eben bei absoluter stille die lüfter hört,selbst mit kopfhörern mit den ich ausschließlich höre,(habe gar keine Boxen mehr)


Achso wenn du die DMX6Fire hast und nur digital raus willst kannst du dir die eigentlich EWX sparen.
Die EWX und DMX6Fire sind sehr ähnlich nur das die EWX mehr in Hardware und Treiber auf Stereo Optimiert ist,auch hatte ich mit der DMX ein paar Fehler.
Die DMX6Fire macht auch kein Resampling,ich habe es damals aber nicht gestestet.

Im Übriegen ist es ja gerade ein Feature der EWX/DMX das sie sich auf die Samplingfrequenz wirklich einstellt.
Wenn du wirklich 96khz abspielen willst(was wie gesagt unsinn ist),lade einen song in Wavelab und mach ein Resampling auf 96khz.
wenn du den song dann abspielst läuft die EWX mit 96khz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Soundkarte mit S/PDIF-Eingang, 44,1 und 48 kHz
bb. am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.11.2009  –  6 Beiträge
USB-Stereo Soundkarte ohne resampling 44,1 auf 48 khz
wayan am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2010  –  15 Beiträge
(Audiophile) Soundkarte intern/extern
dssonic am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  4 Beiträge
Was bringt ASIO bei 48 KHz?
???!!!??? am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  4 Beiträge
Terratec EWX 24/96 & Winamp
der_matzinat0r am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 18.12.2007  –  3 Beiträge
Soundkarte
N8-Saber am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2005  –  21 Beiträge
Suche Soundkarte von Terratec oder Creative mit Coax-Digital-Out
Aladdin_Sane am 29.11.2008  –  Letzte Antwort am 30.11.2008  –  5 Beiträge
PC als Hauptabspielquelle verwenden - D/A Wandler von Soundkarte aktivieren
roho_22 am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  16 Beiträge
Soundkarte Begriffe.
RoTzNaSe am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 23.05.2004  –  9 Beiträge
Soundkarte
zzyzx161 am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Genesis

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.599