Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Projektvorstellung Toloos

+A -A
Autor
Beitrag
Lotion
Inventar
#1 erstellt: 28. Aug 2010, 15:35
Projektvorstellung Toloos

Ich bin schon seit langem auf der Suche nach einem für mich geeigneten Audioplayer, der verlustfreie Audiodateien in guter Qualität autark an meinen DAC liefert oder selbst über eine gute analoge Ausgangsstufe verfügt. Zusammengefasst meine Anforderungen:

- spielt WAV und FLAC
- gapless
- mit S/PDIF coax und optisch
- von Festplatte
- gutes Bedienkonzept
- übersichtliches und großes Display
- keine Macken!

Zunächst habe ich den Markt erforscht. Einige Produkte schienen interessant, fielen aber aus irgendwelchen Gründen aus dem Raster.

Ein paar Beispiele:
- Squeezebox Classic (nur über Netzwerk)
- Squeezebox Touch (zu kleines Display)
- Sonos (nur über Netzwerk)
- TEAC WAPs
- Sooloos (zu teuer)
- PC (zu umständlich?)

Mir gefiel das Konzept vom TEAC WAP-2200 sehr gut, darum habe ich es mir gekauft. Ansich ein prima Konzept, doch gab es leider ein paar K.O.-Kriterien: Display zu klein, Bedienung sehr träge, Verbindungsabbrüche, Klangqualität.

Ich hatte einige Abspielprogramme für den PC ausprobiert, die für die Verwaltung und vom Klang recht gut sind, darunter u.a. Foobar2000, cmp/cplay, MusicBee, JRiver etc. Der große Nachteil an diesen Lösungen war, dass sie direkt am PC gut bedienbar sind, für das Wohnzimmer aber weitestgehend ungeeignet.

Da ich mit Kompromissen i.a. schwer leben kann, habe ich angefangen mir ein geeignetes Konzept zu überlegen und es selbst zu programmieren. Also habe ich mir einen kleinen, passiv gekühlten MiniPC zusammengebaut, der einen 2-Kern-Atom hat sowie S/PDIF- und HDMI-Ausgang. Das ganze Teil wird über eine IR-Fernbedienung gesteuert und steht in meinem Lowboard neben der Vorstufe. Der IR-Sensor ist per Kabel aus dem Lowboard herausgeführt und liegt versteckt darauf.

Die Software sollte eine einfache, aber komfortable Oberfläche ohne Firlefanz haben und einfach zu bedienen sein. Ferner war ASIO-Ausgabe, FLAC und gapless Pflicht. Und das war für mich als Laie nicht leicht softwaretechnisch umzusetzen. Die Bildausgabe würde idealerweise auf einem modernen Flachbildschirm erfolgen, doch ist mir Video nicht so wichtig wie Audio und so halte ich an meiner 82er Röhre noch fest! Die Ausgabe erfolgt nun über einen 15"-TFT in 16:9. Audio geht über Coax-S/PDIF an einen externen DAC. Bei Einschalten des PCs wird sofort die Audio-Software gestartet und per FB kann der Rechner runtergefahren werden.

Anbei ein paar Bilder zur Erläuterung:


Auch aus 3,5m kann ich den Text prima lesen.



Die Audio/Video-Totale



Die Hauptansicht: Entweder scrollen durch alle Alben oder nach Buchtstabe gruppiert.



Der Abspielmodus

Natürlich ist der Umfang begrenzt, doch habe ich für mich jetzt eine gute Lösung.


[Beitrag von Lotion am 28. Aug 2010, 16:12 bearbeitet]
taggart
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 29. Aug 2010, 10:40
Lotion,
ja, so ist das! Es gibt unendlich viele Geräte am Markt und doch fehlt eigentlich immer das eine oder andere Feature für die Umsetzung der eigenen Vorstellungen - geht mir ähnlich!

Für welches Betriebssystem hast du dich entschieden? Und mit welcher Programmiersprache hast du deine Oberfläche entwickelt?

Christoph
vstverstaerker
Moderator
#3 erstellt: 29. Aug 2010, 14:19
Die Problemstellung habe ich größtenteils auch.
Ich brauche:
- FLAC und MP3
- gapless natürlich
- digitaler Ausgang, möglichst Toslink
- Daten liegen auf einem NAS, also Streaming
- schnelle Navigation durch die Sammlung
- großes Display mit Informationen wie Genre und Cover wäre wünschenswert

Was habe ich:
HTPC, der aber kein Display und keine Fernbedienung hat. Ich kann also nur Musik hören, wenn der TFT läuft und ich in Foobar Musik auswählen kann mit der Maus.

Squeezebox Classic fehlt leider eine Coveranzeige.
Squeezebox Touch hat viele halbgare Funktionen, Displaygröße würde mir aber reichen (sie kann zoomen!).
TEAC WAP Hauptkritik sind die Abbrüche der Verbindung.
Sonos ist mir für das Gebotene zu teuer.
Cambridge Audio NP30 könnte noch ein Kandidat sein, hat aber leider auch keine Coveranzeige.
Andere Geräte sind im Prinzip alle zu teuer oder schlecht bedienbar.

Also schließe ich mich den Fragen über mir an
Betriebssystem wäre interessant, könntest du zudem näher auf die Hardware eingehen? Im Prinzip hast du ja scheinbar auch nur einen kleinen HTPC gebaut?
Außerdem wäre auch eine nähere Beschreibung zur Fernbedienung etc. wünschenswert. Welche wird verwendet und mit welchem Empfänger? Welche Software setzt das um?
Lotion
Inventar
#4 erstellt: 29. Aug 2010, 14:44
Es ist alles Standard-Hardware:

Gehäuse: JCP MI 102


Mainboard: Zotac NM10-ITX Wifi

RAM: 1GB Corsair

HDD: 2.5" Hitachi 320 GB 5400 U/min

Monitor: ASUS VW161, 15", 1366*768

Fernbedienung: Streamzap

Software:
OS: Win XP SP3
FB-Software: EventGhost
ASIO: ASIO4All
Programmiersprache: VB6 (geplant: VB.NET 2010)

Kosten: ca. 300 Euro


[Beitrag von Lotion am 29. Aug 2010, 14:46 bearbeitet]
taggart
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Aug 2010, 06:18
Danke für die Infos. Mich würde noch interessieren, ob du Gapless-Playback hinbekommen hast? Steuert deine VB6-Oberfläche einen anderen Player fern oder hast du eine Sound-Bibliothek eingebunden. Und wenn ja welche?
Lotion
Inventar
#6 erstellt: 04. Sep 2010, 16:45
Gapless funktioniert i.d.R. einwandfrei. Verwendet habe ich die bass.dll von www.un4seen.com.
RC
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2010, 18:45
Respekt für Deine Lösung. Insbesondere, da Du selbst programmiert hast, um Dir Deine Wunsch-GUI zu schaffen. Die Lösung ist sehr wohnzimmer-kompatibel und dazu noch um einiges günstiger als die derzeit kaufbaren Lösungen am Markt..
HiLogic
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2010, 19:23
Bei allem Respekt vor der Arbeit, aber das hättest Du mit Foobar 2000 und / oder Mediaportal auch hinbekommen.
Lotion
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2010, 19:48
Tja, aber leider nur fast so!
HiLogic
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2010, 21:33

Lotion schrieb:
Mir gefiel das Konzept vom TEAC WAP-2200 sehr gut, darum habe ich es mir gekauft. Ansich ein prima Konzept, doch gab es leider ein paar K.O.-Kriterien: Display zu klein, Bedienung sehr träge, Verbindungsabbrüche, Klangqualität.

Was waren denn die Gründe gegen ein Teac WAP 8500 oder eine Squeezebox Duet?
stefan1100
Inventar
#11 erstellt: 08. Sep 2010, 10:18
@ Lotion

Deine Bilder sind nicht mehr verfügbar, kannst du sie über einen anderen Dienst hochladen?

Danke.
timilila
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2010, 12:51

Lotion schrieb:
Tja, aber leider nur fast so!

Ich finde Deinen Beitrag hochinteressant. Doch wie mein Vorredner schon bemerkte, sind die Bilder nicht mehr verfügbar.
Außerdem hätte ich gern noch weiterführende Erläuterungen. Bestimmt ist dazu auf den Fotos schon einiges selbsterklärend ...
Also bitte: Stell die Fotos ggf. woanders noch einmal ein. Directupload ist ja gesperrt. Danke


[Beitrag von timilila am 09. Sep 2010, 08:28 bearbeitet]
vstverstaerker
Moderator
#13 erstellt: 08. Sep 2010, 16:34
Leute, stellt euch mal vor, jeder hier im Forum fängt an seine Bilder woanders neu hochzuladen Wartet einfach noch ab und schaut zu dem Thema ins Feedback: http://www.hifi-foru...d=15&thread=1710&z=2
Es wird parallel ja auch an einem eigenen Bilderhost intensiv gearbeitet.
timilila
Inventar
#14 erstellt: 09. Sep 2010, 08:45
Danke für die Info ... und sehe grad, daß die Bilder wieder abrufbar sind.
timilila
Inventar
#15 erstellt: 12. Sep 2010, 17:22
Können wir hier trotzdem ein paar Erläuterungen zu Deinem Proggi bekommen ???
Lotion
Inventar
#16 erstellt: 14. Sep 2010, 20:30
Was willst Du denn genau wissen?
timilila
Inventar
#17 erstellt: 17. Sep 2010, 11:48
Z.B. wie sieht die Oberfläche aus nach dem Start ? Wie kann man Favoritenlisten erstellen, wie kann ich die Musik auswählen - nach Genre, Interpret, Album usw. ?
Wie bekommst Du Deine Musik auf den PC, hast Du die CD`s vorher mit welchem Programm gerippt ? Erkennt Dein Programm die mit EAC gerippten Files ?
Lotion
Inventar
#18 erstellt: 18. Sep 2010, 04:49
Das erste Bild entspricht dem Startbildschirm. Man blättert seitenweise durch die Cover oder man geht in den Interpreten-ABC-Modus (s. oberer Rand). Dort bekommt man alle Alben von Interpreten mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben angezeigt.

Wenn man ein Album auswählt, kommt man in Bild 2 und kann dort das ganze Album oder einzelne Titel abspielen.

Gerippt ist alles mit MusicBee bzw. EAC in FLAC und per USB-Stick auf den Musikrechner übertragen. Wenn neue Alben auf der Platte sind, drückt man bei meinem Programm die blaue Taste bzw. 'S' und der Programm scannt den Musikordner neu, um die neuen Files zu ergänzen bzw. alte auszusortieren. Dabei werden die ID3-Tags ausgelesen.

Playlisten habe ich aus Zeitmangel noch nicht implementiert.
timilila
Inventar
#19 erstellt: 18. Sep 2010, 12:25
Wobei gerade die Playlisten für mich mit am Wichtigsten sind. Ich bräuchte ja verschiedene, auch wegen verschiedener Nutzer des Gerätes. Hast Du da noch was in Planung, oder erscheint das unmöglich ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche eine gute analoge Stereosoundkarte
popschutz am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  4 Beiträge
Linux-audioplayer mit wecker, der den pc aufwecken kann
Ralph_himself am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 12.05.2009  –  3 Beiträge
Audio CDs sichern in Flac oder Wav?
AndreasBloechl am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  16 Beiträge
Laptop - S/PDIF oder DAC
daschxx am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  8 Beiträge
Schlechtere Qualität mit Flac auf S/PDIF Anschluss als bei 12+ Jahre alten CD Player. Warum=?
ManuelKarim am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  2 Beiträge
Flac zu wav und wav auf Audio CD Brennen
Wai am 01.08.2013  –  Letzte Antwort am 02.08.2013  –  20 Beiträge
Geeignete Software für Verwaltung von Audiodateien
wolf41 am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  4 Beiträge
Asus notebook über optisch S/PDIF an yamaha receiver
Hanswurstl am 05.02.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  2 Beiträge
Gapless via USB
declaration am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  3 Beiträge
Guter FLAC Recorder
Rage_against_the_Marmelade am 22.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.10.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Cambridge Audio
  • Teac
  • Nokia

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.557