Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DTS-96/24 abspielen

+A -A
Autor
Beitrag
*Nightwolf*
Inventar
#1 erstellt: 18. Aug 2011, 19:22
Hallo!

Ich habe hier einen DTS Datenstrom mit dem Format 96/24 vorliegen. Foobar2000 mit DTS-Plugin kann das auch abspielen, allerdings erkennt es nur den "DTS-Core" mit 48 kHz. Gibt es eine Möglichkeit, an die vollen 96 kHz zu kommen?
Das_Ohr
Stammgast
#2 erstellt: 08. Sep 2011, 09:25
Welche Soundkarte ist verbaut?
Nutzt Du Asio-Treiber für Deine Soundkarte?
*Nightwolf*
Inventar
#3 erstellt: 08. Sep 2011, 17:38
Zur Zeit nutze ich eine Creative X-Fi Titanium mit den Standardtreibern. Ich kann entsprechende DVDs auch per SPDIF-Passthrough abspielen, die Decodierung übernimmt dann natürlich der AVR. Ich hätte den Datenstrom aber gerne in meine Musiksammlung eingepflegt und dann in so guter Qualität wie möglich - auch im Hinblick auf eine anstehende neue Soundkarte. Nur Foobar weigert sich die 96/24 wieder zu geben.
stefan1100
Inventar
#4 erstellt: 14. Sep 2011, 05:52
Ich weiß nicht, ob das dein Problem ist, da Foobar das nicht erkennen kann, aber S/PDIF kann kein DTS24/96, das gibt die Bandbreite nicht her.
6 Kanäle mit 96kHz 24Bit müssen über HDMI übertragen werden oder deine Soundkarte wandelt.
Dein Problem dürfte das DTS-Plugin sein, das lediglich das normale Multichannelsignal ausgibt, dies ist üblicherweise eben 48kHz.


[Beitrag von stefan1100 am 14. Sep 2011, 05:54 bearbeitet]
*Nightwolf*
Inventar
#5 erstellt: 15. Sep 2011, 00:13
Gibt es denn irgendein Tool, welches die 96/24 Spur in irgendwas anderes, z.B. flac Umwandeln kann? Ich nutze als Player normalerweise Foobar oder Winamp und es wäre unpraktisch, für diese Dateien immer VLC oder ähnliches zu starten, was einen Passthrough besitzt.

Habe vor, die Soundkarte demnächst durch was HDMI-fähiges zu ersetzen.
stefan1100
Inventar
#6 erstellt: 16. Sep 2011, 09:36
Deine "96/24 Spur" hat eine Samplerate von 96kHz bei einer Wordbreite von 24 Bit, dies sagt erstmal nichts über die Komprimierung aus. Da es sich hier aber um hochwertige Aufnahmen handelt, gehe ich von einem Lossless-Format aus.

Eine Umwandlung in FLAC bringt dich nicht weiter, vor allem, da es lediglich eine Platzersparnis auf deinem Rechner bringen könnte, der Datenstrom zu deinem AVR ist bereits wieder unkomprimiert und daher identisch zum ursprünglichen Quellmaterial.
*Nightwolf*
Inventar
#7 erstellt: 16. Sep 2011, 10:34
Sorry, aber so ist es nicht. DTS 96/24 ist ein komprimiertes und verlustbehaftetes Format, was ca. die Bandbreite eines normalen DTS-Signals hat. Laut der englischen Wikipedia (die deutsche ist da sehr kurz) basiert dieser Datenstrom auf einem normalen DTS-Kern mit 48/16 und enthält nur ein paar Zusatzinformationen, damit es beim dekodieren auf 96/24 hochgerechnet werden kann. Mit meinem beschränkten Wissen stelle ich mir das ähnlich einer 20 Bit HDCD vor, die ja auch nur irgendwelche Informationsbits hat, aber sonst eine normale 16 Bit CD ist.

Deshalb möchte ich auch flac nutzen, damit es nicht von einem in ein anderes verlustbehaftetes Format umgerechnet wird. Das ist platzmäßig dann auch eher eine mittelschwere Katastrophe, von knapp 1,5 MBit/s (DTS) auf knapp 8 MBit/s (Mehrkanal-flac) aufzusteigen.

Bei HDMI ist mir das Datenvolumen aber egal. Es krankt daran, dass Foobar oder Winamp sich weigern die 96/24 abzuspielen (zu dekodieren) und keinen Passthrough bereit stellen, damit der AVR das Dekodieren übernehmen kann. So bekomme ich entweder nicht die volle Toninformation oder ich muss den Player extra dafür wechseln.
stefan1100
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2011, 12:36
Meine DTS24/96 Musikdateien sind entsprechend voluminös, so z.B. ein Album von Queen, wo die Tracks um die 400MB haben.
Bei 24/96 gehe ich von FLAC und Konsorten aus, da ich sonst nicht die Rate brauche.
*Nightwolf*
Inventar
#9 erstellt: 16. Sep 2011, 15:34
Bei Queen ist das etwas unschön gelöst. Die beiden DVD-Audios von denen habe ich auch hier. Das darauf groß angepriesene DTS 96/24 bezieht sich dabei auf den DVD-Video-Teil. Und der ist trotz 96/24 nur wenige 100 MB groß. Der DVD-A-Teil ist lineares PCM (Stereo) oder MLP komprimiert (5.1) und deshalb auch entsprechend riesig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
digital dts 96/24 oder besser analog 192 khz?
quo_vadis am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  26 Beiträge
Logitech Z5500 Digital gibt kein DTS 96/24 Sound aus
Klexis am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  7 Beiträge
DAC mit USB 16/48 vs KOAX/OPTICAL 24/96
Businesskasper am 08.10.2013  –  Letzte Antwort am 12.10.2013  –  8 Beiträge
24 bit/96 khz Audiospur auf DVD
Apalone am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  4 Beiträge
Foobar2000 und DTS ?
Doc-R am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  10 Beiträge
Macbook 16/24 bit, 41-96 Khz?
NDakota79 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  7 Beiträge
EWX 24/96 installations problem! HILFE!!!
headake am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  5 Beiträge
DTS
flxx am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  2 Beiträge
DTS CD
rafi am 20.09.2003  –  Letzte Antwort am 21.09.2003  –  8 Beiträge
Problem mit M-Audio Audiophile 24/96
hadez16 am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 151 )
  • Neuestes MitgliedKüstenkind
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.508