Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frequenzgang in Aufnahme korrigieren.

+A -A
Autor
Beitrag
AlexG1990
Inventar
#1 erstellt: 20. Sep 2011, 02:19
Hallo,

kennt jemand eine Möglichkeit (ein Programm, ein PlugIn), womit ich einen Frequenzgang messen und anschließend korrigieren kann?

Hintergrund:
In meinen "jüngeren Jahren" habe ich einige Radiomitschnitte mit meinem ersten PC gemacht (KH-Ausgang von Mini-Anlage auf Soundkarte). Was ich damals nicht bedachte, dass die "T-Bass"-Einstellung sich auch auf die Aufnahme auswirkt. Nun möchte ich mal diese alten Aufnahmen schneiden (und bearbeiten). Die alte Mini-Anlage gibt es noch! Ich könnte also den Frequenzgang (Aux-In -> T-Bass -> KH-Out) messen und dann die Bassanhebung mit dem Programm aus den Aufnahmen herausrechnen!

Hat jemand eine Idee, wie man das machen könnte? Es gibt ja Programme, um Frequenzgänge zu messen. Nur wie packe ich diese Messung dann in eine invertierte EQ-Kurve?

Danke für eure Hilfe!

MfG
Alex
Lutz_RE
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Sep 2011, 13:38
Hallo Alex

Messen kanst du mit dem Programm Hobbybox als Demoversion ist es kostenfrei erhält.Die Frequenzgangkurve müstest du dir dann Ausdrucken.
Anhand der Werte müste sich dann ein Plugin Equiliezer gut einstellen lassen.

Deine Musikdateien könntst du dann mit Q-base oder Wavelab nachbearbeiten.
Google mal etwas unter Mastering die machen letztendlich nicht anderes als das was du möchtest.

Gruß lutz_re
AlexG1990
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2011, 00:27
Hallo zurück!

Danke für die Antwort. Ok, also ich denke nicht, dass ich unbedingt eine teure Software dafür brauche.
Das lohnt sich auch nicht für ein paar alte Dudelfunkmitschnitte von einem Plastikanlagen-Tuner

Mir ging es ums Prinzip, da ich diese Anwendung noch für ein paar Tape-Aufnahmen von Billig-Recordern brauchen könnte (Aufnahme machen, Frequenzgang messen, korrigieren).

Als Sound-Editoren habe ich nur Audacity und Nero Wave Editor, was mir normalerweise fürs Schneiden und kleinere EQ-Korrekturen ausreicht.

Also mit anderen Worten die Messung in der richtigen Größe ausdrucken, das Blatt auf den Bildschirm kleben und die Kurve in einem EQ-Plugin (z.B. Audacity) "nachfahren"?
Eigentlich ne gute Idee
Lutz_RE
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Sep 2011, 14:15
So ungefähr nur nicht nachfahren sondern endgegen
also blatt verkehrtherum auf dem Bildschirm
gruß Lutz
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gruppenlaufzeit korrigieren VST
hifisuper am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  6 Beiträge
Aufnahme: Line In aussteuern
bob145 am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  6 Beiträge
mono aufnahme in "stereo"
bullfrogg am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  2 Beiträge
Aufnahme-Programm
hannes2004 am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 24.05.2004  –  5 Beiträge
aufnahme programm
Kwietsche3 am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  13 Beiträge
Line-In Aufnahme stark verzerrt
DerDaniel am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  8 Beiträge
Line-In Aufnahme funktioniert nicht
chrissy60 am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  3 Beiträge
Windows 7 Aufnahme verzögert!
WorldRacer09 am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 13.04.2012  –  2 Beiträge
Aufnahme -> Audio Eingang
flohrich am 15.07.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  14 Beiträge
Aufnahme von CD/DVD
bär59 am 17.10.2007  –  Letzte Antwort am 18.10.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577