Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gruppenlaufzeit korrigieren VST

+A -A
Autor
Beitrag
hifisuper
Neuling
#1 erstellt: 03. Okt 2009, 20:32
Hallo,

Ich hab mir mal wieder neue Lautsprecher (low budget, ist einfach am interessantesten) gebaut und will jetzt noch einen Schritt weitergehen, als den "perfekten" Frequenzgang zu haben.
Ich würde gerne über digitale Filter die Gruppenlaufzeit "geradebiegen". Also ich wüsste gerne ein VST-Plugin Filter, mit dem ich die Gruppenlaufzeit wie mit einem FIR-Filter und einem Convolver korrigieren kann, sodass ich im Idealfall eine konstante Phase habe.
Kann mir da jemand weiterhelfen?

Gruß
hifi
fujak
Inventar
#2 erstellt: 12. Okt 2009, 17:29
Hallo hifisuper,

wenn ich Dein Vorhaben richtig verstanden habe, reicht ein VST-PlugIn nicht aus. Hier braucht es auch eine Mess-Software, die das Impulsverhalten, Frequenzgang und Phase/Laufzeiten messen und daraus einen Filter für einen Convolver berechnen kann. Aus eigener positiver Erfahrung empfehle ich Dir, Dich mit DRC zu befassen. ich habe dazu eigens einen Thread eröfnet mit einer Anleitung. Guckst Du: http://www.hifi-foru...m_id=54&thread=12246

Ich hoffe, das hilft Dir weiter

Grüße
Fujak
hifisuper
Neuling
#3 erstellt: 12. Okt 2009, 18:32
wie schon gesagt, ich bin auf dem Gebiet bewandert.
Ich habe bereits alles gemessen (Phase/LZ & FGang) und schon einen Filter für einen Convolver berechnet, den ich auch erfolgreich nutze. Wirklich eine super Sache
Nur teilweise habe ich merkwürdige Gruppenlaufzeiten, die ich gerne korrigieren würde. (Weil lt. Lexikon liegt die Hörbarkeitsschwelle bei 2ms und teilweise habe ich mehr als 2ms)

Ach ja, kann man eigentlich auch das Ausschwingen bzw die Ausschwingzeit mit einem Filter beeinflussen? Ich kann ja messen, wie lange der LS wie stark nachschwingt. Sobald der eientlich gewollte Impuls abgegeben ist, könnte man ja einen Gegenimpuls zum LS schicken, der das Nachschwingen der Membran auslöscht. Gibts da was?

MfG
hifi

ps: wichtiger wär mir aber jetzt erstmal, einen Filter für die Phase/Laufzeit zu bekommen.


[Beitrag von hifisuper am 12. Okt 2009, 18:33 bearbeitet]
fujak
Inventar
#4 erstellt: 13. Okt 2009, 18:43

hifisuper schrieb:
wie schon gesagt, ich bin auf dem Gebiet bewandert.
Ich habe bereits alles gemessen (Phase/LZ & FGang) und schon einen Filter für einen Convolver berechnet, den ich auch erfolgreich nutze. Wirklich eine super Sache .


Was genau modifiziert denn Dein Filter? FG, Phase, GLZ?
Stell doch mal die Messschriebe/Grafiken im Vorher/Nachher Modus rein, damit ich mir mal ein Bild davon machen kann, was Du gemessen hast und wie es sich durch den Einsatz des Filters ändert.


hifisuper schrieb:

Nur teilweise habe ich merkwürdige Gruppenlaufzeiten, die ich gerne korrigieren würde. (Weil lt. Lexikon liegt die Hörbarkeitsschwelle bei 2ms und teilweise habe ich mehr als 2ms)


Auch hier: definiere das doch mal, was für Dich "merkwürdige GLZ" bedeuten. Auch hier wäre eine Grafik hilfreich sowie Dein Mess-Setup. Nicht selten sind Mess-Resultate auch von Fehlern im Mess-Setup determiniert.



hifisuper schrieb:

Ach ja, kann man eigentlich auch das Ausschwingen bzw die Ausschwingzeit mit einem Filter beeinflussen? Ich kann ja messen, wie lange der LS wie stark nachschwingt. Sobald der eientlich gewollte Impuls abgegeben ist, könnte man ja einen Gegenimpuls zum LS schicken, der das Nachschwingen der Membran auslöscht. Gibts da was?


Ja, natürlich kann man das mit der entsprechenden Berechnungssoftware. Ich setze dafür mittlerweile Acourate ein, DRC 3.0.1 geht dafür auch in gewissem Maße. Nur hat das ganze Grenzen. Besser ist zunächst einmal in gute Lautsprecher zu investieren sowie in einen schnellen Verstärker mit ausreichender Stromlieferfähigkeit. Ansonsten kann ein enstprechender Filter zwar die Korrekturimpulse senden, aber wenn der Verstärker das nicht kontrolliert umsetzen kann und die Lautsprecher aufgrund mangelnder Qualität dies mechanisch nicht umsetzen können, nützt alles nichts.

Grüße
Fujak


[Beitrag von fujak am 13. Okt 2009, 18:48 bearbeitet]
hifisuper
Neuling
#5 erstellt: 14. Okt 2009, 10:46
Hallo,

ja das stimmt, ich sollte konkret werden *g*
Ich sammel heute alle Daten zusammen und stelle sie heute abend rein.
wollte nur kurz Bescheid sagen, dass ich mich drum kümmer, die Daten hier schön anschaulich reinzustellen ;-)

ps: Vielen Dank für deine Hilfe schonmal, freu ich mich sehr drüber


[Beitrag von hifisuper am 14. Okt 2009, 10:47 bearbeitet]
fujak
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2009, 14:28
Alles klar, danke für den Zwischenbericht. Ich bin schon gespannt.

Grüße
Fujak
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Phasengang mit Programm/VST korrigieren
Artemus_GleitFrosch am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  3 Beiträge
Frequenzgang in Aufnahme korrigieren.
AlexG1990 am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 26.09.2011  –  4 Beiträge
"Problem" mit AC3-Filter
hyrocoaster am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  3 Beiträge
VST-Mehrfachsteckdose für Foobar
Franky666 am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  3 Beiträge
AC3 Filter 1.01a
Psilocybin am 12.06.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  11 Beiträge
Die LP-"entknacks"-Filter
plz4711 am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  8 Beiträge
VST Plugins wie nutzen? VST-Host stellt mich vor viele Fragen.
emi am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  3 Beiträge
FLAC --> MP3 mit VST-Support?
Artemus_GleitFrosch am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  2 Beiträge
Ton Probleme mit X-Fi , Kopfhörer , Win7 und AC3-Filter
Stylos am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  4 Beiträge
subsonic-filter software realisierung?
Porky__Pig am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedmicabi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.942
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.062