Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautstärkespitzen per Software "abschneiden"

+A -A
Autor
Beitrag
barzefutz
Neuling
#1 erstellt: 03. Jul 2012, 09:58
Hallo, ich habe mehrere Musikstücke, die sehr kurze Geräusche drinhaben, die zu Lautstärkespitzen führen. Bei diesem Bild sieht man es sehr schön, in der Mitte oben:

1

Ich möchte diese Spitzen nun "abschneiden", sodass sie abgeschwächt werden und ich danach die Lautstärke hochstellen kann, denn die Stücke sind alle viel zu leise, was an den Lautstärkespitzen liegt, denn ohne zu übersteuern kann man die dann nicht so gut lauter machen. Beispielsweise gibt es ein Tool namens "Mp3gain", welches Musikstücke auf die Maximale Lautstärke anhebt, aber aufgrund dieser Lautstärkespitzen funktioniert das logischerweise nicht, weil diese Ausschläge bereits das Maximum an Lautstärke darstellen. Die Spitzen müssten also zuerst entfernt werden, dann erst kann ich das Tool drüberlaufen lassen.

Am Ende soll es dann so aussehen:

2

Ich habe es schon mit diversen Programmen versucht, die einen "Declicker/Denoiser" drin haben, die haben die Spitzen auch abgeschnitten, aber leider auch andere Geräusche entfernt. Hat jemand eine Ahnung, wie ich das ganze Lösen kann? Ich möchte einfach nur sagen: Schneide alle Ausschläge, die über x Dezibel hinausgehen, ab. Mit welcher Software bzw. Funktion lässt sich das erreichen?

Vielen Dank im Voraus


[Beitrag von barzefutz am 03. Jul 2012, 10:02 bearbeitet]
barzefutz
Neuling
#2 erstellt: 03. Jul 2012, 12:03
Habe soeben die Antwort selber gefunden, mit Audacity und dieser Anleitung:

http://wiki.librivox.org/index.php/Removing_Peaks
*Nightwolf*
Inventar
#3 erstellt: 03. Jul 2012, 23:38
Es gibt in Audacity noch eine andere, meiner Meinung nach bessere Möglichkeit: Effekte -> Reparieren. Das geht aber nur, wenn ein sehr kurzes Stück markiert ist.

Wenn die Stücke aber hinterher so aussehen sollen, wie in deinem unteren Bild, dann würde ich das höchstens als übersteuert bezeichnen.
barzefutz
Neuling
#4 erstellt: 04. Jul 2012, 18:08
Ist vielleicht nicht so gelungen, das zweite Bild. Natürlich soll es nicht übersteuern, sondern nur normalisiert werden, um das gesamte Lautstärkespektrum ausnutzen.

Die Reparieren-Funktion werde ich mal austesten, vielen Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HighCom per Software?
mic1 am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2004  –  2 Beiträge
Bassumleitung per extra Software?
BASSinsFACE am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  3 Beiträge
Kopfhörercrossfade per Software (Winamp?)
nebula_ am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  6 Beiträge
Lautstärkeabhängiges Loudness per Software
Paffkatze am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  10 Beiträge
Stereo Upmix per Software?
Search&Destroy am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  9 Beiträge
Gehörrichtige Lautstärkeregelung per Software?
bernnbaer am 18.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.08.2014  –  16 Beiträge
Vuvuzuela Frequenz per Software herausfiltern
Fidelity_Castro am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  9 Beiträge
Front/Rear Lautsprecher per Software tauschen?
alexri am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.04.2006  –  3 Beiträge
Dolby Digital Echtzeit Encoding per Software Filter
Poison_Nuke am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 18.09.2006  –  11 Beiträge
per software aus lied tieftonanteil isolieren ?
storchi07 am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedcanni.
  • Gesamtzahl an Themen1.345.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.325