Studioboxen am Pc. Über ESS Hi-Fi Audio Ausgang oder Optischer SPDIF-Ausgang

+A -A
Autor
Beitrag
Rithem
Neuling
#1 erstellt: 13. Jun 2018, 00:42
Hallo Freunde,

habe meinen Notebook eingetzlich immer zum arbeiten benutzt, doch jetzt würde ich den auch gerne
für soundangelegenheiten benutzen. Der hat folgende Ausgänge: ESS Hi-Fi Audio Ausgang Kopfhörer-Sound mit eigener Leistungsverstärker mit entkoppelten Audio-Schaltkreisen und vergoldeten Anschlussbuchsen. dedizierte ESS SABRE Digital-Analog-Converter der Hi-Fi-Klasse mit bis zu 24 Bit/192 kHz Sampling Rate und 122 dBA Störabstand.
Und ein Optischer SPDIF-Ausgang. Bilder hänge in hier an. FB37BB6A-EA6F-4739-A8C8-BC40E7F2E706
61466243-F5D1-41B1-9AA3-A5A6DC22DDD5

Anschließen würde ich da gerne zwei studioboxen im Preisbereich bis 130€. Müssen nicht laut sein.
Können auch gebraucht seit falls jemand links hat.

Was brauche ich alles dafür? Welche Kabel brauche ich um alles anzuschließen? Wäre sehr nett wenn ihr mir auch direkt links zu den jeweilig benötigten teilen senden würdet.

Danke für die Hilfe!


[Beitrag von Rithem am 13. Jun 2018, 00:45 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2018, 10:26
Welche Kabel: die an die zu kaufenden Boxen passen...
Wie soll Dir das jemand beantworten, ohne die Studioboxen zu kennen?
cr
Inventar
#3 erstellt: 13. Jun 2018, 17:50
Wahrscheinlich wird die ganze Geschichte, Studio-Monitore am KH-Ausgang, brummen.
Ich würde daher Boxen mit optischem SPDIF-Eingang bevorzugen, gibts aber selten und kostet mehr, denn SPDIF gibts nur bei Boxen mit digitaler Frequenzweiche. Die Lautstärke würde dann am PC-Mediaplayer geregelt. Bei 24 Bit verliert man in der Praxis nichts durch digitale Lautstärkeregelung.
Rithem
Neuling
#4 erstellt: 14. Jun 2018, 01:05
Danke für die schnellen Antworten.
Welche Boxen ich habe will weiß ich ja nicht, da ich ja nicht weiß
an was ich die anschliessen soll. Deswegen frage ich euch auch.
Ich bin da ein absoluter noob. Wäre nett wenn mir jemand sagen würde
Welche Boxen, welche Anschlüsse und welche Kabel ich kaufen muss.

Vielen lieben Dank!!
Slatibartfass
Inventar
#5 erstellt: 14. Jun 2018, 10:35
Ich würde auf jeden Fall beide Varianten testen und mir selbst ein Bild von dem klanglichen Ergebnis machen, statt mich in Klangfragen auf theoretische Aussagen zu verlassen.

Slati
Rithem
Neuling
#6 erstellt: 14. Jun 2018, 11:12
Hallo Salti,

würde ich ja gerne aber wenn ich nach Studioboxen suche finde ich keine die diesen ESS HIFI AUSIO Ausgang habe.
Kannst du mich da etwas zu der Verkabelung aufklären?

Vielen Dank schon mal.
TomGroove
Inventar
#7 erstellt: 14. Jun 2018, 12:01
das ist kein ASIO, sondern ein Cinch Audio Ausgang, so wie ich es auf die schnelle sehen kann...aber wahrscheinlich hast Du Dich eh nur verschrieben


[Beitrag von TomGroove am 14. Jun 2018, 12:03 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#8 erstellt: 14. Jun 2018, 15:18
Ich habe keine Ahnung was ein ESS HIFI AUDIO Ausgang ist. Sieht mir aber nach einem normalen analogen 3,5mm Stereo-Klinken-Ausgang aus, an dem Du einen Verstärker oder einen Aktivlautsprecher mit analogen Eingang (ggf. über Klinke-Cinch-Adapter) anschließen kannst. Das "ESS HIFI AUDIO" ist dann eben nur Marketing-Geschwurbel.

An dem optischen Digital-Ausgang kannsnnst Du einen externen DAC, oder einen Verstärker/Aktivlautsprecher mit optischen Digital-Eingang (eingebauter DAC) anschließen. Mit einem Medienkonverter (optisch auf koaxial) ginge auch ein Verstärker/Aktivlautsprecher mit koaxialem Digital-Eingang.

Du hast also die Auswahl bei den Anschlüssen, was ich als große Flexibiltät bei der Verstärker- oder Aktiv-Lautsprecherauswahl interpretieren würde, um mich bei der Auswahl auf den Klang als die wesentliche Eigenschaft eines Lautsprechers konzentrieren zu können, statt auf bestimmte Anschlüsse. Eine Variante, die Du nutzen kannst, hat jeder Aktiv-Lautsprecher. Was im Ergebnis besser klingt, hängt davon ab, ob das Laptop, oder der nicht bekannte Lautsprecher den besseren DAC hat. Dazu kann dir hier also wohl keiner eine pauschale Antwort geben. Zudem sind andere Eigenschaften des Lautsprechers wesentlich wichtiger für ein gutes Klangergebnis.

Slati
TimBach97
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jun 2018, 13:08
Ich würde dir definitiv ein USB Audio-Interface über ASIO empfehlen. Das ist eine kleine Anschaffung die dir aber eventuell viel Brummen und Kopfschmerzen erspart und auch vermutlich das Rumgefummel mit Adaptern und Ähnlichem. Behringer macht da z.B. einiges. Kommt oft noch mit Mixern und Preamp o.Ä. Viel Erfolg.

LG
T.B.
KallisGrillimbiss
Stammgast
#10 erstellt: 25. Jun 2018, 11:54

Slatibartfass (Beitrag #8) schrieb:
Sieht mir aber nach einem normalen analogen 3,5mm Stereo-Klinken-Ausgang aus, an dem Du einen Verstärker oder einen Aktivlautsprecher mit analogen Eingang (ggf. über Klinke-Cinch-Adapter) anschließen kannst. Das "ESS HIFI AUDIO" ist dann eben nur Marketing-Geschwurbel.

An dem optischen Digital-Ausgang kannsnnst Du einen externen DAC, oder einen Verstärker/Aktivlautsprecher mit optischen Digital-Eingang (eingebauter DAC) anschließen. Mit einem Medienkonverter (optisch auf koaxial) ginge auch ein Verstärker/Aktivlautsprecher mit koaxialem Digital-Eingang.


Ja, der ESS Sabre ist ein D/A-Wandler-Chip (also die Wandlung des digitalen Originalsignals in das Analogsignal, das aus dem analogen 3,5 mm Klinkenausgang herauskommt). Die Bezeichnung soll wahrscheinlich suggerieren, dass der Notebookhersteller sich bei der Konstruktion des Kopfhörerausgangs mehr Mühe gegeben hat als üblich. Ob das reines Marketing ist oder der Kopfhörerausgang tatsächlich von besonders guter Qualität ist, weiß ich nicht. Du kannst daran jede PC- bzw. Aktivbox anschließen, die einen Klinken- oder Cincheingang hat. Einfach mit einem Standard-Klinke-Cinch-Kabel. Beispielsweise sowas wie die Mackie CR4 oder so (ich kenn die nicht, aber scheinen so in der Klasse zu sein, die du dir vorstellst). Es gibt die auch mit Bluetooth als CR4 BT, die nur knapp über deinem Preisrahmen liegt.

Falls du Boxen mit optischem Digitaleingang hättest, würde die D/A-Wandlung extern, also in der Box stattfinden und der Chip des Notebooks käme nicht zum Einsatz. Ein großer Vorteil ist, dass PC und Box elektrisch getrennt sind, weil nur per Lichtleiter verbunden. Daher gibt es normalerweise kein Brummen oder sonstige Störungen.

Nachteil ist, dass entsprechende Boxen teuer sind, weil sie die Wandlerelektronik brauchen. Es gibt wohl einige, wie z.B. die Nubert A-100, aber ich kenne kein Modell in der gewünschten Preisklasse.

PS: Wenn man insgesamt 130 Euro ausgeben möchte, würde ich persönlich einfach den Kopfhörerausgang nutzen und mir keinen Kopf machen. Vielleicht ist er ja wirklich qualitativ gut. Wenn´s unerwarteterweise ganz schrecklich sein sollte, kann man dann immer noch überlegen, später ein USB-Interface anzuschaffen. Da kann man dieselben Boxen ja weiterverwenden. Ich würde aber jedenfalls nicht noch billigere Boxen nehmen, nur damit ein Audio-Interface noch irgendwie ins Budget passt oder damit man den optischen Ausgang nutzen kann.


[Beitrag von KallisGrillimbiss am 25. Jun 2018, 12:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SPDIF Ausgang am Mainboard
Chris22222 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  9 Beiträge
Optischer Ausgang
Erwin am 10.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  3 Beiträge
Optischer Ausgang - Soundkarte egal?
seeepi am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  19 Beiträge
PC-Audio-Ausgang an Hi-Fi-Anlage angeschlossen, kein Ton?
Freiwild am 06.03.2004  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
X-Fi Optischer Ausgang + Mikro anschließen
Th3Fisch am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  2 Beiträge
Knacksgeräusche optischer ausgang
rediii am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  4 Beiträge
SPDIF-Ausgang (PC -> Receiver) knackt im Leerlauf
r0ckr am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  2 Beiträge
Optischer Ein/Ausgang
Ascard am 29.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  6 Beiträge
SPDIF Ausgang nichtmehr erkannt
Littleluk am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.09.2006  –  2 Beiträge
Audigy Spdif Ausgang
dummyadress11 am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.103 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedboern990
  • Gesamtzahl an Themen1.414.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.932.872

Hersteller in diesem Thread Widget schließen