Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brummschleife vermeiden durch optischen Anschluss?

+A -A
Autor
Beitrag
smartmichael
Neuling
#1 erstellt: 06. Nov 2003, 12:07
Lässt sich diese ganze Brummgeschichte einfach vermeiden, in dem mann einen optischen Anschluss (z.B. Terratec Aureon 5.1 Sky, wenn ich es richtig weiss) an den Surround Receiver (Yamaha 640) nimmt? Hat da jemand Erfahrungen? Das würde für mich ein Kauf der Terratec bedeuten ;-)

Gruss + Danke

smartm
Seppel
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 06. Nov 2003, 15:50
Ja, das hat bei mir geholfen, habe ne terratec 512i digital, is soweit ich weiss, recht günstig zu haben mittlerweile, aber macht echtguten sound.

aber du musst wissen, dass die brummschleife wiederkommen wird, wenn du z.b. auch nen videoausgang des PCs per SVHS-kabel oder so mit dem input des receivers verbindest.
cr
Moderator
#3 erstellt: 06. Nov 2003, 15:53
Das war eigentlich der Hauptgrund, dass man optische Anschlüsse entwickelt hat.
Bei Koax müßte an sich ein Trennübertrager eingebaut sein (dann gibts auch keine Brummschleife; wie ein Mantelstromfilter), leider wird dies aus Kostengründen bei billigeren Geräten meist nicht gemacht.
smartmichael
Neuling
#4 erstellt: 06. Nov 2003, 18:51
Das heißt der Trennträger ist im Receiver oder im Kabel? Die terratec hat ja optische Anschlüsse... also da problemlos.

Hm also svhs Bildsignao vom PC auch nicht, bei laptop auf akku geht es logischerweise ohne brummen, das hab ich schon rausgefunden... dann beginnt ja wieder die ganze Trennerei (siehe Diskussionen hier).

Gibt es noch eine Möglichkeit z.B. scart direkt zum FS und nur den Ton durch den Receiver laufen lassen?
cr
Moderator
#5 erstellt: 06. Nov 2003, 21:08
Die Trennung sollte an sich in allen Geräten routinemäßig erfolgen, im CDP/DVDP/Brenner und im Verstärker.
Nicht im Kabel, hier kann man notfalls ein Mantelstromfilter einsetzen.
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Nov 2003, 14:03

Die Trennung sollte an sich in allen Geräten routinemäßig erfolgen, im CDP/DVDP/Brenner und im Verstärker.
Nicht im Kabel, hier kann man notfalls ein Mantelstromfilter einsetzen.

Mantelstromfilter sind natürlich NUR für Antenneleitungen, also HF.
Für normales Audio sind Audioübertrager nötig, die aber, wenn sie etwas taugen sollen, recht teuer werden. Und die billigen Dinger klirren und können in der Nähe von Transformern (also in der Nähe jeglicher Geräte) Brumm aufnehmen und somit nicht das bringen, was sie sollten.
Auch im Digitalbereich (Koax oder AES-EBU) verwendet man Trenntrafos. Die sind nicht so teuer wie Audio-Übertrager.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummschleife
Thomas_T. am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.01.2012  –  5 Beiträge
Fiese Brummschleife durch TV-Karte
MAC666 am 05.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  10 Beiträge
Brummschleife beim anschluss von Laptop an Anlage
Donedhardy81 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  2 Beiträge
Filter für Brummschleife
Waschhausernst am 13.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  3 Beiträge
Brummschleife wegen PC
harmin4000 am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  16 Beiträge
seit gestern Erd/Brummschleife.
xtom66 am 23.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.04.2012  –  5 Beiträge
Brummschleife
dieter_conrad am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.11.2003  –  14 Beiträge
Brummschleife ?
puschel8787 am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  2 Beiträge
Brummschleife
KenIshie am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  4 Beiträge
Brummschleife "umlöten"
dieter_conrad am 22.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitglied_Centrax
  • Gesamtzahl an Themen1.345.430
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.354