Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verbindung PC - analoger Vorverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Leo66
Neuling
#1 erstellt: 25. Sep 2005, 19:27
Hi!

Ich bin neu hier im Forum und möchte mich mit einer Frage an die Wissenden :-) wenden. Sollte dieses Thema nicht in diesen Bereich gehören, dann stellt ihn bitte in den entsprechenden rüber - Danke schonmal im Voraus.

Meine Frage: Ich habe von einem Freund einen Vorverstärker "Yamaha C-2a" mit angeschlossenen Canton Ergo Aktiv übernommen und möchte diese an (einen noch neu zu kaufenden) PC anschließen. Nun stellt sich für mich die Frage, auf welche Art ich vom PC auf die analogen Anschlüsse am Vorverstärker gehen sollte. Ist es besser, gutes Geld in eine vernünftige Soundkarte zu investieren, damit ein analoges Signal von der Soundkarte auf den Vorverstärker geschickt wird?
Oder wäre es vernünftiger, eine Soundkarte mit digitalem Ausgang zu nutzen, einen D/A-Wandler zwischenzuschalten und von dem auf den Vorverstärker zu gehen? Als Tipp wurde mir zum Bsp. geraten, einen DAT-Rekorder (z.B. Sony DTC 59 ES oder 57 ES) zu nehmen und da das Signal einfach durchzuschleifen - ist dies ein gangbarer Weg? Und ist dann die Qualität der Soundkarte eher zweitrangig?

Ich wäre auch für Tipps, welche Soundkarte empfehlenswert ist, dankbar - wenn es geht, für beide Varianten.

Danke Leo66
Brainhammer
Stammgast
#2 erstellt: 26. Sep 2005, 01:32
HI...

Nun ja... wenn du eine so gute Soundkarte wie die Audigy2 ZS oder X- Fi von Creative in deinem Rechner hast, kannst du über einige Möglichkeiten an deinen Verstärker gehen.

Du gehst einfach von deiner Soundkart von einem Ausgang raus, 3,5 Klinke auf Chinch Stereo und schließt den so an. Nachteil, du hast in Games keinen perfekten EAX Sound... oder

Wenn du einen 7.1 Direct in Anschluss hast, gehst du mit 3x 3,5Klinke auf Chinch in den Verstärker... das sieht bei mir so aus... http://img113.imageshack.us/my.php?image=1102200586vl.jpg
die ersten drei von links.

Ich würde dir aber trotzdem die erste empfehlen.

Am Anfang klingt das alle verdammt kompleziert,.... wird schon


[Beitrag von Brainhammer am 26. Sep 2005, 01:33 bearbeitet]
silberfux
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2005, 08:26
Hallo Leo, ich kann noch hinzufügen, dass die Zwischenschaltung eines externen D/A-Wandlers bei mir seit geraumer Zeit gut funktioniert. Ich benutze dafür einen Audio-CD-Recorder vom Typ Traxdata 900, bauähnlich mit Philips CRD 870 und 880, übrigens auch in die andere Richtung zum Digitalisieren. Das Gerät muss dabei allerdings immer in Aufnahmebereitschaft stehen und es muss ein Medium eingelegt sein. Auf Dauer ist vielleicht doch eine Soundkarte mit gutem Analog-Ein- und Ausgang die elegantere Lösung. Bei mir ist es eine Terratec Aureon 5.1 (kostet aber auch nur knapp 20 €), deren analoger Ausgang nicht schlecht, aber der oben beschriebenen Lösung hörbar unterlegen ist.

Gruß Silberfux
pelmazo
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Sep 2005, 10:42
Ein D/A-Wandler im PC kämpft immer prinzipbedingt mit einer "verseuchten" Umgebung, da sich Störquellen in unmittelbarer Nachbarschaft befinden und auch die Stromversorgung nicht unbedingt sauber ist. Von daher ist ein externer D/A-Wandler besser. Es gibt aber auch interne Soundkarten, die trotz der schlechten Bedingungen relativ gute Qualität abliefern.

Bei Digitalausgängen von Soundkarten oder Mainboard-Audio ist Vorsicht angebracht, weil nicht selten erst einmal prinzipiell auf 48kHz gewandelt wird. Der dabei verwendete Sampling-Rate-Konverter ist nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluß. Die durch Digitalübertragung mögliche hohe Qualität wird dadurch u.U. wieder verschenkt.

Für optimale Qualität sollte man also einen Digitalausgang ohne SRC bzw. mit bekannt guter SRC und einen externen D/A-Konverter wählen. Alternativ kommen auch gute externe "Soundkarten" in Frage, z.B. solche die über Firewire angeschlossen werden. Angesichts des relativ hohen Preises für externe D/A-Wandler kann das der preiswertere Weg sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wie verbinde ich: Analoger Surround-Reciever <-> PC?
Bilch am 07.01.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2006  –  5 Beiträge
frage: aktive boxen - (vorverstärker?) - pc
thomas_p am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.06.2004  –  11 Beiträge
Suche einfachen Vorverstärker für PC
Hans_Zarkov am 04.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  5 Beiträge
Vorverstärker für Mikro an PC?
sebknop am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.01.2008  –  3 Beiträge
Verbindung PC zu Verstärker
moron am 05.07.2003  –  Letzte Antwort am 05.07.2003  –  2 Beiträge
Verbindung PC/Anlage, Problem !!!
H-Line am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  17 Beiträge
Verbindung PC - Receiver
ak47 am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 11.02.2004  –  7 Beiträge
Verbindung PC zur Anlage
Canaboid am 17.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  4 Beiträge
Verbindung PC - Heimkinoanlage
LineofFire am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2004  –  4 Beiträge
pc-receiver verbindung
needhelp am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.520