Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Notebook am Receiver - Schlechte Qualität

+A -A
Autor
Beitrag
Dacoco
Stammgast
#1 erstellt: 01. Jan 2006, 15:48
Hallo zusammen,

ich habe ein Notebook mit AC97 Sound onboard. Ich würde bei Feiern gern das Notebook über die Anlage laufen lassen.
Leider hört man bei einer etwas besseren Anlage sofort wenn die Musikquelle qualitativ schlecht ist. Onboard ist auf dem Notebook ein AC97 Soundchip vorhanden. Dazu habe ich das billigste 10m Kabel verwendet was ich finden konnte.
Dementsprechend klangs dann auch...

Jetzt könnte ich natürlich tief in die Tasche greifen, ein vergoldetes Kabel, eine supertolle Externe 7.1 Soundkarte kaufen und es wäre alles super - Will ich aber nicht.

Da ich den Kram nur paar Mal im Jahr brauche, wäre es super wenn ihr für mich n Tip habt wie man das ganze verbesern kann.
Ich denke da an eine günstige Soundkarte (PCMCIA oder USB) die gern gebraucht und älter sein kann, auch kein 7.1,5.1 oder sonstwas - sondern einfach Stereo - unterstützen soll.
Dazu vielleicht noch eine Kabelempfehlung.

Wie gesagt - kein Nonplusultra, lieber gebraucht, günstig und effektiv.

Wer hat Empfehlungen für mich?
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 01. Jan 2006, 16:21
Hallo!

Wie äussert sich deine schlechte Qualität denn? Wenns z.B. brummt hilft meistens ein Mantelstromfilter oder zwei Trennübertrager. Ansonsten steht und fällt auch bei einem AC97 Sounchip die Qualität mit der Aufnahmequalität und in der Regel ist der Hardwareunterschied von AC97 zu Edelsoundkarte wesentlich geringer als z.B der zwischen einem guten Tuner und einem CDP, falls das bei dir nicht so ist würde ich zuerst mal die Treiberinstallation überprüfen und dann den Connect es wäre eventuell möglich daß ein Anpassproblem vorliegt.

MFG Günther
Dacoco
Stammgast
#3 erstellt: 01. Jan 2006, 16:38
Danke für die Antwort.
Ich habe eben die neusten WDM-Treiber für den AC97 geladen und installiert, verbessert hat sich jedoch nichts.

Das ganze äußert sich schlichtweg in einem dumpferen, nicht klarem Klang - unabhängig davon ob ich eine CD übers Notebook abspiele, oder eben ein MP3 File.

Es gibt auch einen Equalizer, mit dem man das ganze aber trotzdem nicht wirklich verbessern kann. Eventuell ist es auch das Kabel. Da ich es aber nicht weiss, möchte ich auch nicht 25 Euro für ein 10m Y-Kabel von Oehlbach ausgeben, wenn die Soundkarte die Schwachstelle ist...
silberfux
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2006, 21:05
Hi,

10 m analoges Kabel ist ohnehin, d.h. auch bei einer guten Soundkarte, problematisch. Wenn Du schon einen Laptop hast, warum gehst Du nicht näher ran an den Verstärker.

Außerdem: Kann es nicht schon an den Tracks liegen (MP3´s mit niedriger Bitrate o.ä.???)

Gruß Silberfux
shiosai
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jan 2006, 22:37

Dacoco schrieb:
Da ich es aber nicht weiss, möchte ich auch nicht 25 Euro für ein 10m Y-Kabel von Oehlbach ausgeben, wenn die Soundkarte die Schwachstelle ist...


Wie wäre es denn mit einem Test über Kopfhörer?
Dacoco
Stammgast
#6 erstellt: 02. Jan 2006, 11:18
Wie gesagt, auch bei CDs die ich übers Notebook abspiele tritt der selbe Effekt auf.
Leider habe ich keinen qualitativ guten Kopfhörer (eigentlich hab ich überhaupt keinen, ausser den vom mp3-player...)

Aber das mit der Länger ist ja schonmal ein Wort.
Also nach dem was hier geschrieben würde, sollte ein kurzes gutes Kabel für einen besseren Klang ausreichen, da die Unterschiede zwischen guten und schlechten Soundkarten eh nicht so enorm sind, korrekt?
Ist denn eine solche Länge auch bei einem guten Kabel (z.B. Oehlbach) auch schlecht?
silberfux
Inventar
#7 erstellt: 02. Jan 2006, 12:17
Hi, da täusche Dich nicht, die Kabellänge ist nur eine der möglichen Ursachen. Die mangelhafte analoge Ausgabe des internen Soundchips könnte eine weitere Ursache sein. Im Grunde hilft nur durchprobieren, um die Ursache(n) zu identifizieren und dann zu beheben. Und ob das ohne nennenswerte Kosten möglich ist, muss man ebenfalls abwarten.

Gruß Silberfux
shiosai
Stammgast
#8 erstellt: 02. Jan 2006, 12:36
ich denke solange der Soundchip nich kaputt ist, sollte dieser niht schuld sein, da dieser zum Feiern von der Qualität wirklich ausreicht.
irchel
Inventar
#9 erstellt: 02. Jan 2006, 12:48
naja. Die können (hab ich mal gelesen) z. T. extrem schlecht sein. GEben auf dem Lineout ein an die eingebauten LS des NBooks angepasstes Signal aus, dann ists wohl

Irgend eine billige USB-Stereokarte müssts eigentlich tun...

Also so ala Apogee MiniDAC

Ernst gemeint: http://21byte.de/602...ine-In_Mikrofon.html

wahrscheinlich kein uberteil, hat dennoch GUTE chancen den onboard zu trashen...

richtig tauglich:
http://64.233.183.10...=de&client=firefox-a

aber naja, zu teuer...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schlechte Qualität bei Schallplattenaufnahme
Tetra am 01.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  9 Beiträge
CINCH-Kabel bzw. Ausgang schlechte Qualität!
cisse am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  5 Beiträge
Notebook an yamaha receiver
joshua90 am 16.06.2012  –  Letzte Antwort am 17.06.2012  –  2 Beiträge
Notebook (SPDIF) an Receiver
Telefonzelle am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  2 Beiträge
Subwoofer am LIDL-Notebook
leenor am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.09.2003  –  2 Beiträge
SPDIF am Notebook aktivieren
desike am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  7 Beiträge
Notebook an Receiver ?
KuSi89 am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 06.11.2010  –  4 Beiträge
Schlechte Klang-Qualität beim Anschließen der Anlage mit dem Laptop
ccCaitSith am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  2 Beiträge
neues notebook
Klangzüchter am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 25.04.2009  –  5 Beiträge
notebook mit av-receiver verbinden
killik am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch
  • Google

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 104 )
  • Neuestes MitgliedFatih07
  • Gesamtzahl an Themen1.345.791
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.104