Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PCI STEREO KARTE OHNE SCHNICKSCHNACK

+A -A
Autor
Beitrag
schnickschnack2
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:18
Hallo!
Es kann doch nicht sein das es überwiegend entweder nur onboard sound oder 7.1 oder eax karten und so gibt. ich würde gerne einfach eine hervoragende stereo karte kaufen, die klanglich top ist und 40 euro kostet. was soll ich tun?
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 28. Mrz 2006, 14:46
Noch 60€ drauflegen um die 100€ fangen die Stereo Karten an die Klanglich was taugen von ESI, M-Audio und co. Allein die Wandler ICs für einen kanal kosten in der Topausführung schon deutlich über 40€

MfG Christoph
Grinzha
Stammgast
#3 erstellt: 28. Mrz 2006, 18:19



Wenn du nur 40€ ausgeben willst, schau am besten bei ebay nach einer Gebrauchten Audigy 2ZS. Ist zwar 7.1 (oder doch nur 5.1? keine Ahnung) aber was besseres wirst du bei dem Budget wohl nicht unbedingt finden.
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2006, 18:58
Auf die emphehlung hab ich gewartet Schrott aller erster güte wenn man genauer auf den Hochtonbereich horcht. Die ist keine 40€ Wert. Die kommt nicht mal gegen die Juli@ ohne externe Wandler an. Der klang ist doch noch sehr weit von Hervorragend entfernt. Ich hab meinen schon verschrottet. Dient jetzt als Fire Wire Interface für den Camcorder.

MfG Christoph
Grinzha
Stammgast
#5 erstellt: 28. Mrz 2006, 19:19
Wenn er nun mal nur 40€ ausgeben will! Ist ein Unding in diesem Forum, dass einem gleich immer Sachen empfohlen werden, die das Budget weit überschreiten.
Für den Preis kann man nun mal auch keine Spitzenprodukte erwarten
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2006, 20:03
Heit ja auch HIFI Forum und nicht Schrottplatz Die Hochton verzerrungen der Audiogy ZS fallen wohl locker aus der DIN 45500 raus. -> kein HIFI. Irgendwann mach ich mir die mühe was die Klirr mit 44,1k Material produziert. Vermutlich verdammt viel so wie die klingt.

MfG Christoph
-resu-
Inventar
#7 erstellt: 29. Mrz 2006, 09:57
Bevor ich weiter rumheult:

Schau dich doch eventl. bei eBay o.Ä. nach einer gebrauchten M-Audio 2496 o. emu 0404 um - mit ein wenig Geduld wird man da sicherlich was finden.

Stereo-Karten gibt´s nur noch in "High-End" - und die geben erst ab ~90 Euro los.
Billige Soundkarten dagegen haben ALLES und noch viel mehr - und kosten teilweise nur einen Bruchteil einer Stereo-Karte...

So far
Frank
schnickschnack2
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Mrz 2006, 16:07
wollte keinen streit auslösen....
Also, ich wäre tatsächlich bei 100 euro noch dabei. hatte ja keine ahnung, dass es stereo karten nur noch als high end gibt. ist eigentlich genau das was ich suche, also wäre es mir auch wert.

wichtig wäre mir auch, dass sie einfach funktioniert. also ich will nicht meinen PC mit treibern und treibersoftware vollklatschen, die mich dann nervt, und neben der windows uhr 5 symbole sind, die dann alle blinken. Das wäre zwar ok, wenn man die dann deaktivieren könnte. Hab aber die erfahrung gemacht, dass dann nicht alles so funktiobniert wie es soll. am besten wäre, dass sie so funktioniert, wie eine onboard karte, nur dass sie halt was nicht schrott ist.

wäre die M-Audio Audiophile 2496 sowas?
ich muss noch dazu sagen, dass die karte lediglich zum musikhören, nicht zum aufnehmen und auch nie zum spielen benutzt werden würde? deshalb ja kein 3d sound.

danke für eure hilfe.


[Beitrag von schnickschnack2 am 29. Mrz 2006, 16:30 bearbeitet]
mapleshome
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 29. Mrz 2006, 17:11
viell. sollte bei all diesen "suche beste stereo-soundkarte" threads zuerst geklärt werden, welche anlage am anderen ende dranhängt. ich kann zur audigy2 zs nur sagen, dass sie in verbindung mit den kx-treibern und foobar (resampling, asio-out) keinen hörbar schlechteren klang als ein standard cd-player liefert. eine geeignete stereo-anlage vorausgesetzt, macht natürlich auch die investition in eine bessere soundkarte sinn ...
5speakers
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Mrz 2006, 14:27
Hallo,

zu Stereokarte die einfach funktioniert:

ESI Maya 44 (hab ich) wäre auch eine Empfehlung

Karte Einbauen, Treiber CD Rein, den Windoof-Assistenten machen lassen, neustart, fertig.

Neben der Uhr ist dann bei Betrieb der Soundkarte ein nicht blinkendes ESI Symbol zu finden, welches ein relativ komfortables Menü aufruft, wo man die Lautstärke der Beiden Eingänge und der Ausgänge regeln kann, diese einzeln stummschalten und noch n paar sachen machen kann.

Zu Sound kann ich derzeit nicht besonders viel sagen, da ich noch auf Verstärker+Boxen verzichten muss (gibts erst zu Geburtstag), da ist momentan so ein Cambrige Soundworks 4.1 (aber als 2.1 aufgestellt) Set dran. Klingt mit diesem aber nicht schlecht, besser als Onboard allemal.
Die Karte gibt es übrigens bei thomann.de für 99 €.
Jetzt war es aber genug Werbung

Gruß
5speakers
HiFi_Addicted
Inventar
#11 erstellt: 30. Mrz 2006, 18:58
Warum nicht gleich die bessere Juli@ für 129€ mit Chinch und Symetrischer Klinke???

MfG Christoph
BarFly
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mrz 2006, 08:18
Hallo,

meine Standartantwort auf solche Fragen:
E-MU 0404
M-Audio 2496

beide ca. 100€uronen
drunter ist es billig, wirklich billig gekauft.
Meine Wahl ist auf die M-Audio 2496 gefallen.
Wenn du von extern (Vinyl, Instrumente, Mikro) aufnehmen willst, musst du allerdings immer bedenken das diese Karten keine Vorverstärker an den Eingängen haben (bah, was war ich zuerst sauer), d.h. man braucht hier zusätzlich ein Mischpult oder was auch immer um das Signal aussteuern zu können.
Dieser Fakt wird gerne als bekannt vorausgesetzt.
Die M-Audio Treiber sind stabil, leicht und ohne unnötigen Firlefanz zu installieren, die Karte verträgt sich gut mit dem OnBoardsound (NVidia) und (Hörensagen) unter Linux ist das alles auch gültig.
Nachteile? Keine Symmetrischen Ein/Ausgänge. Keine Breakoutbox.
@Irchel wird dir bestimmt näheres zur E-MU0404 sagen können, bzw. benutz doch mal die Suchfunktion, die spuckt bestimmt einiges an Infos aus.
@HiFi_Adicted hat in vielem Recht, aber sagen wir aber mal so: Er ist seeeehhr kritisch
dieterh
Stammgast
#13 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:48
Moin,

ich kann die M-Audio 2496 auch nur empfehlen. Die läuft bei mir u.a. auf 98SE mit 350MHz für Aufnahme und Wiedergabe an der Stereoanlage. Klingt gut und macht vorallem keine Störungen im Gegensatz zu der vorher benutzten SB-Karte. Der nicht-regelbare Eingang macht auch keine Probleme solange die Geräte Standardpegel liefern.
Andernfalls würde ich einfach einen (schaltbaren) Abschwächer davorschalten, dazu reichen 2 Widerstände pro Kanal.
Preis 89,- beim örtlichen Musikerladen.

Grüße,
dieter
irchel
Inventar
#14 erstellt: 01. Apr 2006, 15:23

HiFi_Adicted schrieb:
Auf die emphehlung hab ich gewartet Schrott aller erster güte wenn man genauer auf den Hochtonbereich horcht. Die ist keine 40€ Wert. Die kommt nicht mal gegen die Juli@ ohne externe Wandler an. Der klang ist doch noch sehr weit von Hervorragend entfernt. Ich hab meinen schon verschrottet. Dient jetzt als Fire Wire Interface für den Camcorder.

MfG Christoph


mal nicht so übertreiben. Natürlich kommt sie nicht gegen die Julia an, wär auch hammerpeinlich für ESI.

Aber es gibt Foobar2000, da haben wir einen guten Resampler, dann tönt die ganz nett.

Würde man das Teil noch n bissel modden :D, hätte man eine wirklich tolle Karte für wenig Geld. Nur können leider nicht viele das nötige SMD-Löten.

@threadersteller: Versuchs doch mit der kleineren Onkyo. Die muss wirklich toll sein, und der Versand ist mW nicht soo teuer, oder?
schnickschnack2
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 02. Apr 2006, 12:17

@threadersteller: Versuchs doch mit der kleineren Onkyo. Die muss wirklich toll sein, und der Versand ist mW nicht soo teuer, oder?

wieso ist die eigentlich nicht in d erhältlich. bzw. ist es irgendwann absehbar? wie lange?
BarFly
Stammgast
#16 erstellt: 03. Apr 2006, 11:12
Hallo,


dieterh schrieb:
Moin,

Der nicht-regelbare Eingang macht auch keine Probleme solange die Geräte Standardpegel liefern.
Andernfalls würde ich einfach einen (schaltbaren) Abschwächer davorschalten, dazu reichen 2 Widerstände pro Kanal. Preis 89,- beim örtlichen Musikerladen.
Grüße,
dieter


bei mir wurde es für 59€ (im Laden) dieses Teil hier
http://210.243.85.5/...il.php?product_id=32.
Bei voll aufgerissenen Lautstärkereglern hab ich über -50db rauschen, bei Normalstellung ist das Rauschen auf den Eingängen der Karte bei -65db (gemessen mit Wavelab Lite).
schnickschnack2
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 06. Apr 2006, 21:03
wie das immer so ist wollte ich mich jetzt dazu durchringen mir ein Onkyo SE-PCI 90 karte zu kaufen. hab dann überlegt, dass es ja schade ist das ich dann einen digitalen stereo ausgang an meiner karte habe, ihn aber gar nicht nutze. Wie immer komme ich dann auf die leichtfertige Idee zu denken, man könne sich ja auch einfach, weil mein verstärker ja auch nicht mehr der beste ist, mal umschauen was ein stereo verstärker lediglich zum musikhören mit digitaleingang für den rechner so kostet. so einfach geht das mal wieder nicht. stereo ist ja luxus. mit digitaleingang unvorstellbar.
soll ich mir jetz eine Onkyo SE-PCI 90 karte kaufen und einen analog verstärker ohne den digitaleingang nutzen?
soll ich mir eine onkyo kaufen und einen dolby digital verstärker, kann dann zwar digital verbinden, aber brauche kein dolby digital!?
soll ich mich weiter umschauen nach einer stereo PCI Karte ohne schnickschnack ohne digitalausgang ?
oder soll ich jetzt auf alles verzichten und weiter boot/knack onboardsound genießen, und mich nur an meinem Plattenspieler erfreuen? hilfe...
-resu-
Inventar
#18 erstellt: 07. Apr 2006, 06:58
Hallo!

-Wenn digital zum Verstärker verbunden wird, ist´s "fast" egal, welche Karte man nimmt ... hauptsache Digital-Ausgang

-Wenn du analog verbindest, würde ich auf jeden Fall bei der Onkyo bleiben - sicher das Beste was auf dem Markt ist.

DolbyDigital-Reciever? NEIN!
Wenn du nur Stereo hörst, dann bleib auch bei nem Stereo-Verstärker!
Wenn der Rechner bis max. 5m vom Verstärker entfernt steht, kannst ja auch ruhig analog verbinden ... mit halbwegs ordentlichen Kabeln.

Kannst ja auch im entsprechenden Thread nach einem Verstärker fragen...vielleicht gibt´s noch Tips, welche du garnicht kennst!?

Gruss
Frank
Grinzha
Stammgast
#19 erstellt: 08. Apr 2006, 16:51
will mir demnächst auch eine "gute" Soundkarte zulegen bin mir aber noch etwas unschlüssig.
Wie siehts denn bei den Karten aus mit Filmen und Spiele? Bin zwar sehr selten am PC daddeln aber wenn man da was scheynes hast, ist's ja auch schön Ich denk mal da wär man mit einer Onkyo ganz gut bedient, weil diese zumindest EAX 2.0 haben gell? Hat die eigentlich überhaupt schon mal wer gehört? Alle schreiben die sei sonst wie dolle, weils einfach so "sein muss" Außer von einem hab ich in dem Forum hier von keinem gelesen, dass er die schon mal in Aktion erlebt hat.
Aber sonst geht meine Tendenz schon mal Richtung Onkyo...
btw, man könnte sich ja mal über eine Sammelbestellung Gedanken machen bei den Porto-Preisen.
schnickschnack2
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 09. Apr 2006, 23:14

Aber sonst geht meine Tendenz schon mal Richtung Onkyo...btw, man könnte sich ja mal über eine Sammelbestellung Gedanken machen bei den Porto-Preisen.


bin auch dabei!!


[Beitrag von schnickschnack2 am 09. Apr 2006, 23:15 bearbeitet]
Grinzha
Stammgast
#21 erstellt: 10. Apr 2006, 10:15
Sammelbestellung lohnt sich doch nicht so wirklich. Ich habs mal durchprobiert mit mehreren Karten.
Das Porto steigt pro weiteren Artikel drastisch an, wegen Zunahme des Gewichts (obwohl die ja nicht soooo viel wiegen dürften)
konkret sieht das so aus bei geekstuff4u.com
1 Artikel: 30€ Versand
2: 49€
3: 73€
4: 85€
5: 104€
Da man sich dis dann noch gegenseitig zuschicken müsste, lohnt sich eine Sammelbestellung kein Bisschen. Schade

Meine restlichen Fragen bleiben aber noch
schnickschnack2
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 10. Apr 2006, 15:50
schade, habs mal bei http://www.audiocubes.com ausprobiert. lohnt sich auch nicht
1 Artikel 12 USD also ~ 10 Euro
2 Ariikel 16 USD also ~ 13 Euro
3 Artikel 19 USD also ~ 15.71 Euro

da die karte dort 129 USD ~ 106 Euro ohne versand kostet, ist man bei geekstuff billiger dran.

gibts die karte vielleicht noch irgendwo? kann sie sonst nirgends finden bzw. soll nicht mehr hergestellt werden.!?


[Beitrag von schnickschnack2 am 10. Apr 2006, 15:51 bearbeitet]
BarFly
Stammgast
#23 erstellt: 11. Apr 2006, 10:42
Hallo,

also für die M-Audio 2496 hab ich hier im Laden 99€ gezahlt. Da lohnt sich die Bestellung einer Onkyo für xxx Dollare sicher nicht. Und ob die besser ist?
Grinzha
Stammgast
#24 erstellt: 11. Apr 2006, 11:36
angeblich ja ja
bloß gehört hat die anscheinend noch keiner
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Sound Karte
HighEndEinsteiger am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  12 Beiträge
Terratec Aureon 7.1 PCI
Steven123 am 01.10.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  9 Beiträge
Soundstorm als PCI-Karte
Overtaker am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 14.11.2003  –  3 Beiträge
HDMI PCI Karte
nigthlord am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  7 Beiträge
WinTV PCI Aufnahme Problem
f-m19 am 29.06.2006  –  Letzte Antwort am 29.06.2006  –  2 Beiträge
Vernünftige Soundkarte ohne SchnickSchnack?
wilderrudi am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  8 Beiträge
Stereo Soundkarte OHNE Resampling am opt. Ausgang?
pling am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  13 Beiträge
welche (stereo) soundkarte? (pci)
Dekan am 28.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  30 Beiträge
PCI-Karte zum Onboard-Sound
Franky666 am 25.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  3 Beiträge
Stereo-TV-Karte und Dolby ProLogic
patr1ck am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedhalhal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.580