Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

Neuer PC

+A -A
Autor
Beitrag
streNg.r
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Nov 2006, 13:49
Ich weiss dass das das falsche Forum ist, aber in anderen Foren kriege ich keine konstruktiven Antworten, da mir hier schon viele gute Tipps für Hifi gegeben wurden, versuche ich es jetzt hier:


Ich habe mir bei Alternate im Pc-Builder einen Spiele Pc bis 800€ zusammengestellt . Ich habe einen billige grafikkarte gewählt, damit ich später einr Direct X 10 karte einbauen kann. Auch die 1024 MB Ram sollen später durch nochmals 1024 MB Ram ergänzt werden.

Hier meine Konfiguration:

Mainboard: Asus P5NSLI

CPU: Intel® Core 2 Duo E6600

Ram: 2 * MDT DIMM 512 MB DDR2-800

HDD: Western Digital Caviar SE WD2000JD (200 GB)

Netzteil: Sharkoon SHA450-8P (450 Watt)

Gehäuse: Coolermaster Centurion 5

Grafikkarte: Nvidia 6200 oder ähnliches (x1300 ca. 50 €

Nun möchte ich natürlich wissen, ob meine Konfiguration Zukunftssicher ist und ob es bessere/günstigere Alternativen gibt.
Der PC sollte ca. 4 Jahre die aktuellsten Spiele packen.


Ich bin gespannt auf eure Antworten
bob_der_bassist
Stammgast
#2 erstellt: 01. Nov 2006, 14:36

streNg.r schrieb:
Ich weiss dass das das falsche Forum ist, aber in anderen Foren kriege ich keine konstruktiven Antworten, da mir hier schon viele gute Tipps für Hifi gegeben wurden, versuche ich es jetzt hier:


Ich habe mir bei Alternate im Pc-Builder einen Spiele Pc bis 800€ zusammengestellt . Ich habe einen billige grafikkarte gewählt, damit ich später einr Direct X 10 karte einbauen kann. Auch die 1024 MB Ram sollen später durch nochmals 1024 MB Ram ergänzt werden.

Hier meine Konfiguration:

Mainboard: Asus P5NSLI

CPU: Intel® Core 2 Duo E6600

Ram: 2 * MDT DIMM 512 MB DDR2-800

HDD: Western Digital Caviar SE WD2000JD (200 GB)

Netzteil: Sharkoon SHA450-8P (450 Watt)

Gehäuse: Coolermaster Centurion 5

Grafikkarte: Nvidia 6200 oder ähnliches (x1300 ca. 50 €

Nun möchte ich natürlich wissen, ob meine Konfiguration Zukunftssicher ist und ob es bessere/günstigere Alternativen gibt.
Der PC sollte ca. 4 Jahre die aktuellsten Spiele packen.


Ich bin gespannt auf eure Antworten



würde eher zu einem enermax NT raten oder bequiet mit 500W

Und bei der graka schon einen ticken besser auch wenns nur übergang is So in richtung 1800GTO oder so


und eine andere hdd undzwar eine samsung sp 1504 oder so die kostet 60€ und hat 250GB und is eine der leistesten hdd´s aufm markt


Warum ein SLI mobo?


[Beitrag von bob_der_bassist am 01. Nov 2006, 14:40 bearbeitet]
streNg.r
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Nov 2006, 16:06
Mainboards Sockel 775
1 x Asus P5B
à € 129,-*
ändern

Festplatten 3,5 Zoll SATA
2 x Samsung SP2004C
à € 66,-*
ändern

Netzteile bis 600 Watt
1 x CoolerMaster eXtremePower 430W
à € 49,-*
ändern

Gehäuse Midi Tower
1 x CoolerMaster Praetorian 731
à € 59,-*
ändern

DVD-Laufwerke IDE
1 x Samsung SH-D162C
à € 15,-*


CPU Sockel 775
1 x Intel® Core 2 Duo E6400
à € 224,-*


Grafikkarten ATI PCIe
1 x GeCube Radeon X1300
à € 49,-*


Arbeitsspeicher DDR2-800
2 x G.E.I.L. DIMM 1 GB DDR2-800
à € 121,-*



Das wär die neue Konfiguration
bob_der_bassist
Stammgast
#4 erstellt: 01. Nov 2006, 18:51

streNg.r schrieb:
Mainboards Sockel 775
1 x Asus P5B
à € 129,-*
ändern

Festplatten 3,5 Zoll SATA
2 x Samsung SP2004C
à € 66,-*
ändern

Netzteile bis 600 Watt
1 x CoolerMaster eXtremePower 430W
à € 49,-*
ändern

Gehäuse Midi Tower
1 x CoolerMaster Praetorian 731
à € 59,-*
ändern

DVD-Laufwerke IDE
1 x Samsung SH-D162C
à € 15,-*


CPU Sockel 775
1 x Intel® Core 2 Duo E6400
à € 224,-*


Grafikkarten ATI PCIe
1 x GeCube Radeon X1300
à € 49,-*


Arbeitsspeicher DDR2-800
2 x G.E.I.L. DIMM 1 GB DDR2-800
à € 121,-*



Das wär die neue Konfiguration


Nimm eine gigabyte mobo die sind gut in P/L

und einen core 2 duo e6300 da der 6400 kaum schnelelr is und durch minimale übertaktung is der 6300 auf dem nivou Das NT is Pack da ein bequiet rein mit 420 watt versorgt das bei mir einnen 4400+ und eien 1900XT 512mb und eine andere graka mit der läuft GAR NIX als min eine 7600GS darunter brauchste kein spiel starten weils eh net laufen würde Du kansnt mich auch im icq adden dann helf ich dir gerne
336271942
PH03N!X
Stammgast
#5 erstellt: 01. Nov 2006, 21:35
hio,

also kleiner tipp: da dein system gut aufrüstbar sein sollte würde ich dir AMD ampfehlen, aus 2 gründen:
1. ihre firmenpolitik ist viel freundlicher für aufrüster, da sie nicht immer neue sockel bzw chipsätzte für neue cpus rausbringen
2. amds sind schneller als intel (und wesentlich billiger), das mag im moment nicht so sein, aber wird sich mit der nächsten cpu generation ändern.

dann musst du dich entscheiden ob du ein MOBO mit 2 GRAKAs / mit 1 GARKA haben willst. wenn mit 2 musst du dich zwischen RADEON oder GEFORCE entscheiden.
egal ob mit 2 oder 1 würde ich dir asus mainbords mit nforce chisätzten empfehlen erstrecht für geforcekarten.

dein mainbord und deine hdd sollte unbedingt s-ata II unterstützten. wenns geht 2 hdds kaufen und die dann im raid 0 schalten. habe selber 2x 250 gb für insg. 150€ gekauft. eine einzelne mit 500 gb hätte 200€ gekostet und wäre nur halb so schnell ( da kein raid 0).
durch dass sata II wird dein pc noch zukunfst sicherer.
sockel für amds würde ich unbedingt den neuen am2 nehmen, wegen dem neuen ram den es dafür gibt.

wegen der garka würde ich auf geforce setzten aber das ist einfach nur geschmaks sache. geforce sind in niedrigen auflösungen, texturen etc schneller, die radeon bei höheren.

bei deinem netzteil musst du unbedinggt auf genügend stromanschlüsse achten!

als optisches laufwerk würde ich, wenn möglich einen billigen dvd brenner kaufen. es gibt zwar schon blue ray und hdd dvd aber die kosten die brenner mehr als 200€ das stück.

der ram ist soweit inordnung.

achja mein freund hat sich dieses jahr im mai folgendes gekauft:

pc ohne gehäuse, hdd, netzteil und laufwerken

asus a8n sli (sli board für amd sockel 939 cpus)

amd athlon 4200+ für sockel 939

einen kühler für die cpu (ich weiß nicht mehr welchen, aber er kann ganz schön übertakten)

geforce 7600 gt mit 256mg 256bit speicheranbindung etc.

achja und 2x kingston hyperX 400mhz 512 mb ka welche timings
Nova_eXelon
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 01. Nov 2006, 21:44
Moin,


lass das mit den PC-800 Ram. 667er reichen völlig. Selbst für den E6800 extreme mit 1333MHz FSB reichen die 667er Ram.

Erst wenn du ein echtes High-End System dir anschaffen willst, wo Geld keine Rolle mehr spielt, lohnen sich PC-800 oder 1066er Ram. Oder aber du willst einen E6400 EXTREM übertakten.

Ganz allgemein:

Warte mit dem kauf, bis Quad-Core CPUs auf dem Markt sind.
PH03N!X
Stammgast
#7 erstellt: 01. Nov 2006, 21:51
joa warten kann ich auch empfehlen.
mein tipp warte bis die neuen athlons raus sind und kauf dir dann nen alten (weil der preis noch mehr sinkt und weil amds in punkto preis leistung unschlagbar sind und im vergleich zu intel ca doppeltso gut)

bei dem ram ist das geschmachssache, aber umso höher der takt umso höher die timings ( => schlechtere leistung) deshalb würde ich auch maximal nen 800 rma holen
schmed*
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 01. Nov 2006, 22:12
4 jahre die neuesten spiele packen = unmöglich (dx10 is schon im anmarsch) - wenn kein multi-gpu dann nimm ne ati 1900xt oder vergleichbares

AMD < Intel => aktuell so
ATI = Bildqualität
Nvidia = dank SLI atm mehr leistung/schneller

400w enermax, seasonic, bequiet => top - rest nicht so gut

800er ram nur wenn du oc'n willst

achte drauf dass die laufwerke sata-anschlüsse haben => zukunft (ide stirbt schon heute aus!)

apack hat ne klasse cpu-kühler rausgebracht ... Apack Kühler

quad-cores werden erstmal dickstens überflüssig sein: spiele/programmentwickler implementieren dass nicht weils zu aufwendig zum coden ist...

mainboard is das aktuelle gigabyts (ds4 glaub ich?) ein top preisleistungs-gerät - ansonsten asus p5b deluxe wifi -> wenn du wlan einrichten willst. sonst nur das p5b

e6600 = conroe, e6400 = allendale ... conroe rockt dank herbem cache, allendale wird aber erst in zukunft schwächer durch bessere dualcore unterstützung

e6600
p5b (nur der onboard-sound ist nicht jedermanns sache!)
6400er cellshock (geheimtip bei hwluxx.de!)
2x spinpoint 250gb
400er enermax liberty
sata-brenner (lg, pioneer, benq, etc.)

ATI All in Wonder X1800 XL = heimkino
ATIs X1950 PRO = interne cf-brigde => multigpu zum "kleinen" preis
ATI X1900XT 512MB = single-gpu lösung mit potential
Geforce kenn ich mich nicht mehr mit aus, die 7900gto soll aber auch ein kracher sein
PH03N!X
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2006, 22:19
hio,

im moment sind intels schneller, dass stimmt. aber nur weil intel schon seine neue cpu generation rausgebracht hat, demnächst erscheinen neue amds und dann wendet sich das blatt.

ich würde trozdem amd kaufen mit dem neusten sockel. weil du kannst dir sicher sein dass alle neuen cpus von amd mit diesem sockel und diesem chipsatzt laufen.
bei intel braucht man oft einen etwas anderen sockel oder einen neuen chipsatz => neues MOBO, bei amd höchstens ein neus bios.
Nova_eXelon
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 01. Nov 2006, 22:20
Um das villeicht mit dem Warten noch klarer zu machen:

Ich spiele Gothic 3 mit max Details (auch Shader 3.0) in 1280x720 mit 16xAF flüssig und das mit nem P4 3200MHz auf einem S478 System (S478=AGP; DDR1; SATA1...). Die Kiste wird bald fünf Jahre alt. Mainboard: AsRock -> billig. CL3 Ram -> billig. Das einziege was neu ist, ist die Grafikkarte: Gainward BLISS 7800GS Plus (verbauter 7900GT Chip).


@schmed: Er soll auf Quadcore warten, damit DualCore billiger ist.

@PH03N!X: Ram Timings sind nur in Spielen wichtig. Pauschalisieren kann man schlechte Timings mit schlechter Leistung nicht.
Spiele = je schneller, desto besser.
Programme = je mehr, desto besser
PH03N!X
Stammgast
#11 erstellt: 01. Nov 2006, 22:26
hio,

bei meinem pc läuft g3 mit allem auf mittel und 1152x864 mit shader 3.0, weil alte graka (geforce 6800gt mit 256 ram point of view)
CPU: amd athlon 64 3500+
ram: ka was aber billig 1gb 400mhz
hdd: 2x western digital mit jew 250 gb im raid0 (rasend schnell)
MOBO: asus a8n-sli deluxe


Spiele = je schneller, desto besser.

nicht ganz mit 1 gb ram schaufelt er zb bei bf2 500mb auf meine hdd
=> ruckler obwohl restliche hardware schnell genug ist
=> min 2 gb ram dnan trifft die regel erst zu
Duncan_Idaho
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2006, 23:56
Finger weg von den WD-HD und hin zu Samsung. WD sind zu unzuverlässig geworden.

Beim Speicher würde ich gleich 2x1 GB nehmen ist nicht sonderlich viel teurer du hast kein Problem das sich die Rigel nicht verstehen. DAS kann später wirklich zu einem Problem führen.

Leider sind PC heutzutage nicht wirklich aufrüstfreundlich.... du solltest also schon beim Grundsystem genau wissen was du willst... bei den Karten hast du etwas mehr Flexibilität.

Raid mag zwar schneller sein hat aber auch Probleme wenn eine HD abstürzt.... dann sind alle deine Daten defekt.

Sinvoller ist es auf die erste HD die Systemdatein zu legen und die Anwendungen auf die zweite. Nicht viel langsamer als ein Raid aber deutlich sicherer. Wichtige Daten kannst du dann auf dem freien Speicher der jeweils anderen Platte wöchentlich spiegeln.
a'ndY
Inventar
#13 erstellt: 02. Nov 2006, 01:14

Duncan_Idaho schrieb:
Finger weg von den WD-HD und hin zu Samsung. WD sind zu unzuverlässig geworden.


Ohoh, dann reiss ich mal lieber gleich meine zwei Platten raus Nein Spaß, ich fand meine eigentlich immer recht gut, die SMART Werte ändern sich auch net, passt alles. Wie kommst du also zu der Aussage? (ist jetzt nicht agressiv gemeint, würd mich nur interessieren )


PH03N!X schrieb:

im moment sind intels schneller, dass stimmt. aber nur weil intel schon seine neue cpu generation rausgebracht hat, demnächst erscheinen neue amds und dann wendet sich das blatt.


Intel bringt bald Chipsätze für zwei Dualcore Prozessoren, also insgesamt 4 CPUs... ich bezweifle dass AMD da mithalten können wird... aber ich bin auch Intel Fan, also lassen wir die Intel vs. AMD Diskussion lieber sein, da kommt meistens eh nur geflame raus. Das eine Mal ist halt Intel vorn, dann kommt AMD mit der neuen Generation, dann sind die wieder schneller, dann kommt wieder Intel, ........ und das geht endlos weiter.



Zu Raid: Wenn dir eine Platte abkackt ist ALLES weg... mir wärs das nicht Wert, ich meine, was bringt dir (fast) doppelte Geschwindigkeit der HDDs??? Lädt das Spiel halt in 30 Sekunden statt in einer Minute, ist doch egal. Denk ich mir halt...

RAM: Greif gleich zu zwei Gig, ist besser so.

Und sonst: Lieber bei der CPU nur Mittelklasse dafür aber High-End Grafikkarte als umgekehrt... in Spielen ist die Grafikkarte inwzischen deutlich wichtiger als die CPU (was jetzt nicht heißt dass du dir nen S478er P4 kaufen sollst ).
Duncan_Idaho
Inventar
#14 erstellt: 02. Nov 2006, 10:40
Mir hat sich eine vor kurzem trotz guter Pflege langsam aber sicher verabschiedet und auch meine Bekannten aus der Serverwartung haben den schleichenden Tod von WD-Platten aus den letzten 4 Jahren immer öfter beobachten können. Sind nur ein paar Blöcke die immer mal wieder verschwinden... aber das immer öfter.
a'ndY
Inventar
#15 erstellt: 02. Nov 2006, 10:59

Duncan_Idaho schrieb:
Mir hat sich eine vor kurzem trotz guter Pflege langsam aber sicher verabschiedet und auch meine Bekannten aus der Serverwartung haben den schleichenden Tod von WD-Platten aus den letzten 4 Jahren immer öfter beobachten können. Sind nur ein paar Blöcke die immer mal wieder verschwinden... aber das immer öfter.


Hmmm, danke für den Tip, werde drauf achten, verstärkt Backup machen. Danke!
bob_der_bassist
Stammgast
#16 erstellt: 02. Nov 2006, 14:03

schmed* schrieb:
4 jahre die neuesten spiele packen = unmöglich (dx10 is schon im anmarsch) - wenn kein multi-gpu dann nimm ne ati 1900xt oder vergleichbares

AMD < Intel => aktuell so
ATI = Bildqualität
Nvidia = dank SLI atm mehr leistung/schneller

400w enermax, seasonic, bequiet => top - rest nicht so gut

800er ram nur wenn du oc'n willst

achte drauf dass die laufwerke sata-anschlüsse haben => zukunft (ide stirbt schon heute aus!)

apack hat ne klasse cpu-kühler rausgebracht ... Apack Kühler

quad-cores werden erstmal dickstens überflüssig sein: spiele/programmentwickler implementieren dass nicht weils zu aufwendig zum coden ist...

mainboard is das aktuelle gigabyts (ds4 glaub ich?) ein top preisleistungs-gerät - ansonsten asus p5b deluxe wifi -> wenn du wlan einrichten willst. sonst nur das p5b

e6600 = conroe, e6400 = allendale ... conroe rockt dank herbem cache, allendale wird aber erst in zukunft schwächer durch bessere dualcore unterstützung

e6600
p5b (nur der onboard-sound ist nicht jedermanns sache!)
6400er cellshock (geheimtip bei hwluxx.de!)
2x spinpoint 250gb
400er enermax liberty
sata-brenner (lg, pioneer, benq, etc.)

ATI All in Wonder X1800 XL = heimkino
ATIs X1950 PRO = interne cf-brigde => multigpu zum "kleinen" preis
ATI X1900XT 512MB = single-gpu lösung mit potential
Geforce kenn ich mich nicht mehr mit aus, die 7900gto soll aber auch ein kracher sein :)



ersc hreckend wieviel halb ahnung in diesem post is
PH03N!X
Stammgast
#17 erstellt: 02. Nov 2006, 14:14
hio,

ich wär immer noch für amd



Leider sind PC heutzutage nicht wirklich aufrüstfreundlich....
da bin ich anderer meinung. früher wars erheblich schwieriger und teurer. heutzutage kannst du eig das alles mit auf dein neues sys nehemn:
-graka wenn schon pci exp
-hdd ide wird schwer wegen ide anschlüssen aufm mobo aber sata auf jeden fall
-ram auch nur nicht von ddr auf ddr2
-netzteil weil alles atx
-optische laufwerke

also was ist hier nicht mehr aufrüsterfrreundlich. bei amd wie schon gesagt is die firmenpolitik auch aufrüsterunfreundlich, bei intel eher nicht. wenn man sich n mobo mit am2 sockel kauft kann man sich so gut wie sicher sein dass amd für des nächste jahr keinen neuen sockel rausbringt und auch keinen chipsatz. im gegensatz zu intel


Zu Raid: Wenn dir eine Platte abkackt ist ALLES weg... mir wärs das nicht Wert, ich meine, was bringt dir (fast) doppelte Geschwindigkeit der HDDs??? Lädt das Spiel halt in 30 Sekunden statt in einer Minute, ist doch egal. Denk ich mir halt...

wenn deine win hdd abkackt ist auch dein win weg un wenn deine daten hdd abgackt sin auch alle daten weg also es amcht eigentlich keinen unterschied wegen der sicherheit auser wenn man raid 1 oÄ nimmt dann is natürlich alles doppelt so sicher
auserdem kann man bei raid 0 davon ausgehen dass die einzelne hdd weniger belastet wird als wenn man kein raid 0 hat.
der geschwindigkeitunterschied ist extrem, macht sich bei backups, kopieren, formatieren, dafragmentation etc sehr bemerkbar.

Finger weg von den WD-HD und hin zu Samsung. WD sind zu unzuverlässig geworden.
da hab ich jetzt keine ahnung aber ich werd mal gucken. hab 2 wd im raid 0 laufen bis jetzt noch keine probleme :).
womit testet man die zuverlässigkeit? mit HDtune error scan oder was?
streNg.r
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 02. Nov 2006, 14:21
Danke für die vielen Antworten, aber ihr alle habt mich jetzt ganz schön verwirrt.Wär echt nett von euch, auf den typischen Intel-AMD Streit zu verzichten und objektiv zu bleiben.Dass die Grafikkarte echt Low-End ist, ist mir klar, ich will ja schliesslich auf Direct X 10 aufrüsten in ca. nem halbem Jahr.
Vielleicht könntet ihr mal ein Intel System zusammenstellen und eine AMD-Version.(Dabei das Budget beachten !)

Streng
a'ndY
Inventar
#19 erstellt: 02. Nov 2006, 14:25
[quote]hio,

ich wär immer noch für amd
[/quote]

Wirst du auch immer sein, ist halt eine Glaubenfrage, wie bei den Grafikkarten


[quote]Zu Raid: Wenn dir eine Platte abkackt ist ALLES weg... mir wärs das nicht Wert, ich meine, was bringt dir (fast) doppelte Geschwindigkeit der HDDs??? Lädt das Spiel halt in 30 Sekunden statt in einer Minute, ist doch egal. Denk ich mir halt...[/quote]
wenn deine win hdd abkackt ist auch dein win weg un wenn deine daten hdd abgackt sin auch alle daten weg also es amcht eigentlich keinen unterschied wegen der sicherheit auser wenn man raid 1 oÄ nimmt dann is natürlich alles doppelt so sicher
auserdem kann man bei raid 0 davon ausgehen dass die einzelne hdd weniger belastet wird als wenn man kein raid 0 hat.
der geschwindigkeitunterschied ist extrem, macht sich bei backups, kopieren, formatieren, dafragmentation etc sehr bemerkbar.
[/quote]

Naja, ich hab zwei Platten, d.h. wenn eine davon kaputt geht, ist grob gesagt nur die hälfte der Daten weg... wenn bei Raid 0 eine kaputt geht ist zu 100 % alles weg was auf beiden war. Das gilts halt zu bedenken. Dass der Leistungsunterschied enorm ist bezweifle ich nicht, aber wie oft kopiert man schon mehrere GB, und defragmentieren und Co kann man ja über Nacht Aber es gibt noch ne dritte Möglichkeit, Raid 0+1 heißt die glaub ich... Beide Vorteile von Raid 0 und Raid 1... du brauchst dafür 3 Platten, die Daten werden auf alle Platten verteilt (d.h. du hast den Geschwindigkeitsvorteil), gleichzeitig werden aber Paritätsbits gesetzt, die die Datenrekonstrukion erlauben, falls eine Platte den Geist aufgibt. Dabei verlierst halt ein bisserl Speicherplatz, weils redundant ist, aber dafür ists schnell und sicher... kannst dir ja mal folgenden link ansehen: [url=http://de.wikipedia.org/wiki/RAID]Klick mich![/url]

Und irgendwie mag das Forum meinen Post grade net (ja, HF-Code ist aktiviert!)... sorry!
streNg.r
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Nov 2006, 18:01
Danke, aber über die Festplatten mach ich mir jetzt am wenigsten Gedanken, vielleicht nehme ich eine 200GB HDD und dafür den E6600 ?
PH03N!X
Stammgast
#21 erstellt: 02. Nov 2006, 18:27
hio,

da ich warscheinlich der einzige in diesem forum für amd bin, stell ich mal das amd angebot zusammen
kensnt du mix-computerversand.de?
des isn pc-shop gute preise schneller versand aber so gut wie kein support(die hotline ist in supportfragen nie zuständig und auf emails wird ach nicht geantwortet).
dort stell ich dir dann morgen oder so n pc für ca 800€ mit gehäuse und netzteil mit amd cpu un geforce graka zusammen. gibt es sonst noch was was ich beachten soll?
streNg.r
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 02. Nov 2006, 18:41
Naja im Grunde nur auf ein gutes Gehäuse mit Gehäuselüftern und Netzteil das stark genug ist für spätere Direct X 10


Danke schonmal, ich bin sehr gespannt !!
streNg.r
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Nov 2006, 18:45
AAAAAAAA halt NEUES BUDGET : 950 €
PH03N!X
Stammgast
#24 erstellt: 02. Nov 2006, 21:18
hio,

sollte das gehäuse auch iwelche casemods haben? zb ein fenster wo man reinkucken kann?
PH03N!X
Stammgast
#25 erstellt: 02. Nov 2006, 21:59
hio,
hier meine AMD + GEFORCE / SLI zusammenstellung
auf das gehäuse habe ich nicht so viel wert gelegt.
notfalls kann man casefans nachkaufen . mein pc läuft ach ohne und nur standardküler stabil. solltest aber vllt noch einen cpu fan holen, weil bei dem geilen geschoss auch ein bisschen wärme entstehen KÖNNTE (AMDs tun das nicht so arg wie man das von intels gewohnt ist :.). die cpu unterstützt glaub ich auch cool & quiet von amd was auch noch die wärme-, geräusch- und strombelastung zurückfährt.
der schop ist hier zu finden

VIEL SPAß!!!

folgendes MOBO:
Asus M2N-SLI Deluxe (Sound, Gigabit-LAN, FW, RAID)
121,31 €

CPU:
AMD Athlon 64 X2 5000+*
318,38 €

RAM:
2x G.E.I.L. DIMM 1 GB DDR2-667 4-4-4-12
235,34 €

Power:
Chieftec CFT-620A (Deluxe Edition, 2x PCIe)
112,43 €

CASE:
AOpen F501F (Schwarz/Silber)
40,21 €

GraKa:
Foxconn FV-N73TM2DT (Retail, TV-Out, DVI)
74,48 €

HDD:
Western Digital WD2500KS (Caviar Special Edition)**
70,99 €
---------------------------------------------------------------------------------------------------
insg. 932,93 € mit versand 947,38 €

hier der screenshot. einfach aufs bild klicken ums zu vergößern


*der 5000+ ist so ungefähr so schnell wie ein p4 mit 5200Mhz, aber dualcore natürlich mit 2x 512 MB L2 cache.
und falls es so einen schnellen intel gäbe würde er bei weitem nicht 320€ kosten

** ich hab selbst 2 von denen im raid 0 laufen. sind schön leise, sind schnell, einziges problem ist die wärmeentwicklung. aber bei einer hdd dürfte sich auch das in grenzen halten. habe meine beiden ohne casefan laufen und sie laufen stabil
streNg.r
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 02. Nov 2006, 23:19
DANKE echt nett, nur die Verteilung des Budgets auf Netzteil und Gehäuse gefällt mir noch nicht so ganz. Ich denke über einen Big Tower nach. Natürlich wäre jetzt die Intel-Zusammenstellung interessant.
streNg.r
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 02. Nov 2006, 23:28
Vielleicht haben ja auch leute hier spezielle Erfahrungen mit Big Towern. Besonders diese sind aufgerufen sich hier zu beteiligen!
irchel
Inventar
#28 erstellt: 03. Nov 2006, 00:22
Coolermaster Centurion ist schon ok. Ich würd nicht allzu viel Geld fürs Gehäuse ausgeben, solangs leise kühlt und hält ist doch ok.

Netzteil wird auch überbewertet, kein Noname und is ok.

Ich persönlich bin für Intel und auf jeden Fall für NVidia. (obwohl ich im moment mit AMD und ATI fahre)

Dazu würd ich dir noch nen Giga Ram empfehlen, später nen zweiten Riegel zum Dazustecken zu kaufen ist easy und funzt dann schon. PC800 sollts schon sein.

Bei den Festplatten rate ich von RAID ab, und zu Samsung. Die 400er Spinpoint mit Dual-DSP geht sicher gut ab und ist sehr leise. Denke, das reicht fürn Anfang.

Zum Prozessor: Einfach einen günstigen Conroe, d.h. kein Gigahertzmonster, sondern einen der billigsten der "besten" Serie mit vollem Cache etc. Macht man immer so.

Und ein SLI-Mainboard ist gar keine dumme Idee, da die 2. 16x-Schiene später auch von anderen MPP(massive parallel processing) etc. Geräten genutzt werden könnte, siehe Physikbeschleunigung etc.
Ah ja: Achte auf den Chipsatzlüfter. Keinen nervigen kleinen Kacker, den bringst sonst nur unter Garantieverlust noch weg. (Musste ich bei meinem sonst traumhaften NF7 so machen...)

mfg

John Carmack


[Beitrag von irchel am 03. Nov 2006, 00:24 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#29 erstellt: 03. Nov 2006, 00:37
Separate Physikbeschleuniger sind schon wieder am aussterben. Vor allem seit die GraKa-Hersteller anfangen sowas in die Karten zu integrieren. Wenn jetzt nur noch Nvidia eine besser Bildqualität hinbekommen würde.
irchel
Inventar
#30 erstellt: 03. Nov 2006, 01:17

Duncan_Idaho schrieb:
Separate Physikbeschleuniger sind schon wieder am aussterben. Vor allem seit die GraKa-Hersteller anfangen sowas in die Karten zu integrieren. Wenn jetzt nur noch Nvidia eine besser Bildqualität hinbekommen würde.


Ja, richtig. Das erste. Aber weisst du, die Daten dürften irgendwann auch mal wieder über den Bus zurückgeschoben werden damit man auch sinnvoll damit rechnen kann (Interaktion mit dem Spieler)

Das zweite: Was soll der Bildqualitäts-Scheiss? Ich habe ATI, ich habe NVidia, und ich bin nicht blind! Ich seh da aber keinen allzu grossen Unterschied, ausser dass die NV der ATI davonzieht...

natürlich: Vergleicht man in der gleichen Klasse, ist ATI mit NV geschwindigkeitsmässig in etwa gleichauf, dafür hat NV fast immer das höhere Übertaktungspotential. Und die bessere OpenGL-Leistung. Immer.

Das einzige, was NV nicht kann, ist HDR und AA. Aber das wissen wir.
Duncan_Idaho
Inventar
#31 erstellt: 03. Nov 2006, 10:01
Ich mache Home-Recording. Und da kann ich die Nvidia nicht nutzen, da die Aussteuerungs-Anzeige über die Nvidia-Karten es fast nie schafft das Aussteuerungs-Signal in Echtzeit darzustellen, sprich sie braucht zu lange mit der Aufbereitung. Via ATI oder Matrox kein Problem.

Weiterhin brauch ich auf meinem Monitor für die Darstellung des Mischpultes eine sehr detaillierte, feine Auflösung. Bei Nvidia matscht das zu un einige Sachen sind nicht sauber zu erkennen. Wieder bei ATI und Matrox, kein Problem sehr fein aufgelöst. Wobei Matrox sogar noch eine Ecke besser ist.

Wenn man CAD macht kann man Nvidia fast völlig ausschließen, da gehen schon mal Linien unter.

Wobei wir hier Consumer-Karten meinen.... aber selbst bei den Prof-Karten ist Nvidia auf Platz drei.
irchel
Inventar
#32 erstellt: 03. Nov 2006, 10:57

Duncan_Idaho schrieb:
Ich mache Home-Recording. Und da kann ich die Nvidia nicht nutzen, da die Aussteuerungs-Anzeige über die Nvidia-Karten es fast nie schafft das Aussteuerungs-Signal in Echtzeit darzustellen, sprich sie braucht zu lange mit der Aufbereitung. Via ATI oder Matrox kein Problem.

Weiterhin brauch ich auf meinem Monitor für die Darstellung des Mischpultes eine sehr detaillierte, feine Auflösung. Bei Nvidia matscht das zu un einige Sachen sind nicht sauber zu erkennen. Wieder bei ATI und Matrox, kein Problem sehr fein aufgelöst. Wobei Matrox sogar noch eine Ecke besser ist.

Wenn man CAD macht kann man Nvidia fast völlig ausschließen, da gehen schon mal Linien unter.

Wobei wir hier Consumer-Karten meinen.... aber selbst bei den Prof-Karten ist Nvidia auf Platz drei.


Wat? Nvidia Quadro auf Platz drei? Da hörte ich aber anderes...

Und ok, für 2D only is Matrox am besten, stimmt. Aber er will ja *gamen*, nicht wahr?

Wegen dem "zumatschen": DVI, dann ist da nix mehr vermatscht. Oder wird die Oberfläche 3D-gerendert?


[Beitrag von irchel am 03. Nov 2006, 10:58 bearbeitet]
streNg.r
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 03. Nov 2006, 11:33
Es wäre mir gegenüber echt nett von euch, wenn ihr euch in diesem Thread auf das eigentliche Thema beschränkt :

Gaming PC , fit für die nächsten paar Jahre (nach Grafikkarten Upgrade), 950 €, angemessenes Gehäuse und Netzteil
bob_der_bassist
Stammgast
#34 erstellt: 03. Nov 2006, 14:20

PH03N!X schrieb:
hio,
hier meine AMD + GEFORCE / SLI zusammenstellung
auf das gehäuse habe ich nicht so viel wert gelegt.
notfalls kann man casefans nachkaufen . mein pc läuft ach ohne und nur standardküler stabil. solltest aber vllt noch einen cpu fan holen, weil bei dem geilen geschoss auch ein bisschen wärme entstehen KÖNNTE (AMDs tun das nicht so arg wie man das von intels gewohnt ist :.). die cpu unterstützt glaub ich auch cool & quiet von amd was auch noch die wärme-, geräusch- und strombelastung zurückfährt.
der schop ist hier zu finden

VIEL SPAß!!!

folgendes MOBO:
Asus M2N-SLI Deluxe (Sound, Gigabit-LAN, FW, RAID)
121,31 €

CPU:
AMD Athlon 64 X2 5000+*
318,38 €

RAM:
2x G.E.I.L. DIMM 1 GB DDR2-667 4-4-4-12
235,34 €

Power:
Chieftec CFT-620A (Deluxe Edition, 2x PCIe)
112,43 €

CASE:
AOpen F501F (Schwarz/Silber)
40,21 €

GraKa:
Foxconn FV-N73TM2DT (Retail, TV-Out, DVI)
74,48 €

HDD:
Western Digital WD2500KS (Caviar Special Edition)**
70,99 €
---------------------------------------------------------------------------------------------------
insg. 932,93 € mit versand 947,38 €

hier der screenshot. einfach aufs bild klicken ums zu vergößern


*der 5000+ ist so ungefähr so schnell wie ein p4 mit 5200Mhz, aber dualcore natürlich mit 2x 512 MB L2 cache.
und falls es so einen schnellen intel gäbe würde er bei weitem nicht 320€ kosten

** ich hab selbst 2 von denen im raid 0 laufen. sind schön leise, sind schnell, einziges problem ist die wärmeentwicklung. aber bei einer hdd dürfte sich auch das in grenzen halten. habe meine beiden ohne casefan laufen und sie laufen stabil :)



intel kann mit dem kleinsten core 2 duo den amd abziehen dieser kostet 160€ und macht im moment jeden AMD platt.

SLI ist auch albern da eine graka meistens schneller is in auflösungen bis 1600* UNd wenn einer jetzt kommt mit dann kann man später noch eine dazu kaufen für den preis kann er sich schon wieder EINE high end karte holen
streNg.r
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Nov 2006, 14:31
Also jetzt das Intel-System !
PH03N!X
Stammgast
#36 erstellt: 03. Nov 2006, 15:46
hio,

das hier zu den neuen amds: artikel dauert leider noch bis mitte 2007 aber wenns soweit ist dann hat amd erstmal wieder die nase vorn und es werden zusätzlich nuch die kleinen schwächen gegenüber intel cpus ausgebessert

@ bob_der_bassist: sli bringt auf jeden fall etwas habe im mom ne geforce 6800 gt mit 256 mb speicher.
für die aktuellsten games wie g3 reicht das aber nicht. deshalb brache ich entwedern ne geforce 7xxx oder halt ne 2. grafikkarte von meiner sorte wobei beide lösungen gleich schnell sein werden. dafür kostet so eine 'angestaubte' geforce 6800 gt wesentlich weniger als eine fast frische geforce 7xxx.
wiso soll dann sli nichts bringen?
bob_der_bassist
Stammgast
#37 erstellt: 03. Nov 2006, 17:42

PH03N!X schrieb:
hio,

das hier zu den neuen amds: artikel dauert leider noch bis mitte 2007 aber wenns soweit ist dann hat amd erstmal wieder die nase vorn und es werden zusätzlich nuch die kleinen schwächen gegenüber intel cpus ausgebessert

@ bob_der_bassist: sli bringt auf jeden fall etwas habe im mom ne geforce 6800 gt mit 256 mb speicher.
für die aktuellsten games wie g3 reicht das aber nicht. deshalb brache ich entwedern ne geforce 7xxx oder halt ne 2. grafikkarte von meiner sorte wobei beide lösungen gleich schnell sein werden. dafür kostet so eine 'angestaubte' geforce 6800 gt wesentlich weniger als eine fast frische geforce 7xxx.
wiso soll dann sli nichts bringen? ;)



ok wenn du meinst was kostet derzeit EINE 6800GT? ich schätze ma ca 150- 200 € irgendwo da zwischen. wenn du deine jetzt für 100€ verkauft und die gesparten 150- 200€ dazu legst kannst du dir eine 7900GTO kaufen diese ist schneller als 2 6800GT

Das beispiel kann man dann so wieter machen.

Ganz davon abgesehen das 2 grakas mehr strom verbrauchen/ wäreme produzieren als eine neue


Die X1900 serie sei mal bei den temps und strom verbrauch ausen vor gelassen Aber die ROCKT einfach
irchel
Inventar
#38 erstellt: 03. Nov 2006, 18:45
grösster Nachteil von SLI? Die Kartenentwicklung ist nicht fertig! Shader Model 3 wird nicht das letzte "Shader Model" sein... D.h. heute eine 7800er gekauft - schön, eine zweite dazustecken in 2 Jahren wird dir rein gar nichts bringen, weil dann längst Shader Model 4 mit anderen GPU-Instruktionen draussen sein wird und du die tollsten Effekte dann eh nicht mehr sehen kannst...

Einziger Grund für SLI: Riesen-Auflösungen ab 1600, die aber in den meisten Games sowieso sinnlos sind, da die Texturen viel zu niedrigauflösend sind, um noch nen grossartigen Unterschied zu 1280 mit AA zu sehen.

Ergo: Fuck SLI für budgets unter 2500 €.


[Beitrag von irchel am 03. Nov 2006, 18:46 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#39 erstellt: 03. Nov 2006, 22:39
hi



PH03N!X schrieb:
[...]CPU:
AMD Athlon 64 X2 5000+*
318,38 €[...]


Ich würde eher zu einem E6600 raten, da dieser um einiges besser ist und viel besser (wenn das für dich in frage kommt) übertaktbar ist....

Ist meine Meinung...
Was hat dich denn zur eventl Auswahl des 5000+ bewegt?

mfg

€dit: sorry, bob_der_bassist hab deinen Beitrag überlesen


[Beitrag von FeG*|_N@irolF am 03. Nov 2006, 22:40 bearbeitet]
PH03N!X
Stammgast
#40 erstellt: 03. Nov 2006, 23:10
hio,

ich sollte ein angebot mit einem amd zusammenstellen deshalb der 5000+. ausderdem finde ich amd wesentlich besser als intel auch wenns im mom nicht so ist.

@all die was gegen sli haben:
ihr habt schon recht,
aber sli bringt auch in niedrigerebn auflösungen was (mehr fps für gamer is jedes frame wichtig ) und bis das neue shader rauskommt dauert noch ein weilchen
bob_der_bassist
Stammgast
#41 erstellt: 03. Nov 2006, 23:18

PH03N!X schrieb:
hio,

ich sollte ein angebot mit einem amd zusammenstellen deshalb der 5000+. ausderdem finde ich amd wesentlich besser als intel auch wenns im mom nicht so ist.

@all die was gegen sli haben:
ihr habt schon recht,
aber sli bringt auch in niedrigerebn auflösungen was (mehr fps für gamer is jedes frame wichtig ) und bis das neue shader rauskommt dauert noch ein weilchen :P



wow 10 fps mehr dafür lauter höherer stromverbrauch
schmed*
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 04. Nov 2006, 01:02
...der low-end e6300 verspeist den fx62 zum frühstück ... wer momentan aussagt dass amd besser ist => fanboy.
hab 5 jahre auf amd vertraut und vor nem monat umgesattelt weil intel mit dem allendale/conroe z.Z. einfach die nase vorn hat.

nimmt man das beste fürs geld = intel. grundsatzentscheidungen gibt es nurnoch bei ati/nvidia weils hier auf den geschmack ankommt und die gpu-hersteller zu dicht beieinander liegen :]

edit:

ein möglichst "runder" vorschlag für rund 1.000,- €

e6400
Gigabyte GA-965P-DS4
2x1024MB MDT DDR2 667MHz CL4
256MB Powercolor X1900GT All in Wonder(DVBT)
ATX Midi CoolerMaster Centurion 5
Seasonic S12-380 380Watt
250GB Samsung SP2504C 7200rpm sATA II 8MB
Samsung SH-W163A/BEWN DL S-ATA

...das wären dann 1.012,92 € bei www.mindfactory.de - ohne versand.
bob_der_bassist
Stammgast
#43 erstellt: 04. Nov 2006, 09:12

schmed* schrieb:
...der low-end e6300 verspeist den fx62 zum frühstück ... wer momentan aussagt dass amd besser ist => fanboy.
hab 5 jahre auf amd vertraut und vor nem monat umgesattelt weil intel mit dem allendale/conroe z.Z. einfach die nase vorn hat.

nimmt man das beste fürs geld = intel. grundsatzentscheidungen gibt es nurnoch bei ati/nvidia weils hier auf den geschmack ankommt und die gpu-hersteller zu dicht beieinander liegen :]

edit:

ein möglichst "runder" vorschlag für rund 1.000,- €

e6400
Gigabyte GA-965P-DS4
2x1024MB MDT DDR2 667MHz CL4
256MB Powercolor X1900GT All in Wonder(DVBT)
ATX Midi CoolerMaster Centurion 5
Seasonic S12-380 380Watt
250GB Samsung SP2504C 7200rpm sATA II 8MB
Samsung SH-W163A/BEWN DL S-ATA

...das wären dann 1.012,92 € bei www.mindfactory.de - ohne versand.



*zustimm* Ich habe auch schon imemr AMD gehabt und habe jetzt auch einen X2 4400+ aber wenn AMD net aufholt wird in meinem nächstem PC auch Intel werkeln

Aber eine verbesserung hätte ich das netztteil ist VIEL zu schwach wenn er auf DX10 aufrüsten will da würde ich wie schon gesagt mindestens 500watt nehmen dan reichts auch für die zukunft

Bei der GRAKA könnte er auch eine normle 1900GT kaufen die kostet 170€ Und zur not noch einne conroe e 6300 dafür dann ein stärkeres NT. Das is zwar ein marken NT aber dem würde ich auch keine 8800GTX oä zu muten


[Beitrag von bob_der_bassist am 04. Nov 2006, 09:14 bearbeitet]
PH03N!X
Stammgast
#44 erstellt: 04. Nov 2006, 10:41

...der low-end e6300 verspeist den fx62 zum frühstück ... wer momentan aussagt dass amd besser ist => fanboy.
hab 5 jahre auf amd vertraut und vor nem monat umgesattelt weil intel mit dem allendale/conroe z.Z. einfach die nase vorn hat.

nimmt man das beste fürs geld = intel. grundsatzentscheidungen gibt es nurnoch bei ati/nvidia weils hier auf den geschmack ankommt und die gpu-hersteller zu dicht beieinander liegen :]

wie gesagt dass ist im mom so. das wechselt sich ja immer, wer die besseren cpus hat.
man muss ja auch bedenken dss amd ursprünglich mal ne tochterfirma von intel war die sich abgespalten hat :D, selbst wenn die mal nicht de besten cpus haben unterstützte ich die trozdem mit meinem kauf wegen der besseren firmenpolitik, an dem was intel damals abgezogen hat (alter chipsatz, neuer chipsatz, dann doch wieder alter chipsatz, dann neuer sockel), merkt man dass intel eig der einzelne kunde egal ist, hauptsache die beste cpu auf dem markt.

du hast halt einfach zur falschen zeit aufgerüstet. mitte 2007 hat amd wieder die nase vorne und dann ma schaun ob du dann auch wieder zu amd wechselst nur weil die im mom die besten cpus haben

auserdem produziert intel immer gigaherz monster die nichts bringen und amd 'lowlevel' prozessoren die die dann abziehen. intel hat 'zufällig' mit dem e6300 die cpus von amd kopiert und mit der neuen technologie ausgerüstet.
deshalb zieht der die ganzen amds ab, weil er einfach neuer ist. er ist nicht besser konstruiert, kein meisterwerk von intel, er hat einfach die neuste technologie ( wie zb den geringeren fertigungsprozess von ich glaub äääääää 64nm)


und ich hab im hab jetzt keine lust mehr, welche cpus besser ist. ich finde amd besser (ist es auch ) und ihr intel. mit der diskussion können wir seiten füllen. aber ich würde jetzt eigentlich lieber zum eingentlichen thema im fred zurückkehren, denn das ist der neue pc


[Beitrag von PH03N!X am 04. Nov 2006, 10:44 bearbeitet]
irchel
Inventar
#45 erstellt: 04. Nov 2006, 11:41
äh ja. Schön.

Der Conroe ist Pentium 3-basiert. Nix AMD. Er hat ne kürzere Instruktionspipeline als der Netburst-Pentium 4, das macht ihn Athlon-"ähnlicher", aber doch noch lange nicht zur Athlon-Kopie!

Und SLI bringt bei niedrigen Auflösungen nen Scheissdreck. Ehrlich, vergiss es. Gibt IMHO sogar Games, die mit SLI dann ein paar Prozent langsamer laufen, weil sie SLI-Unterstützung nicht implementiert haben.

Ich hoffe selbst für AMD (hab auch einen), dass die wieder aufholen, wegen dem Konkurrenzgedanken... Aber im Moment ist es so: Wie ein Conroe nur schon auf 3 GHZ einen Athlon64 zermatscht, ist nicht mehr schön... und die gehen zT noch höher...


[Beitrag von irchel am 04. Nov 2006, 11:42 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#46 erstellt: 04. Nov 2006, 13:29

irchel schrieb:
[...]Und SLI bringt bei niedrigen Auflösungen nen Scheissdreck. Ehrlich, vergiss es. Gibt IMHO sogar Games, die mit SLI dann ein paar Prozent langsamer laufen, weil sie SLI-Unterstützung nicht implementiert haben.[...]


hi
wenn es hier nur um Games geht sieht es mit SLI schon etwas anders aus...
Erstmal sollte geklärt werden in welcher Auflösung du immer spielst.
Sollte dies 1280x1024 oder gar höher sein, würde sich SLI (oder CF [wieso hat eigentlich noch niemand CF angesprochen ? ], ich bin bekennender ATI-Fanboy^^)
schon lohnen. Wenn du mit max. Grafikdetails spielst (6x AA, 16x AF,...) limitiert die GraKa (im Single betrieb) üblicher Weise die Leistung, d.h., dass die CPU nicht ausgelastet wird...

Allerdings finde ich, dass der Dual GraKa Betrieb ncoh in den Kinderschuhen steckt. Mit der Zeit wird bestimmt auch die Spieleunterstützung, etc besser...

Ein SLI/CF-Board kann bei einem solchen PC IMHO nicht Schaden

(alles meine Meinung...)
mfg
schmed*
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 04. Nov 2006, 13:58

bob_der_bassist schrieb:

Aber eine verbesserung hätte ich das netztteil ist VIEL zu schwach wenn er auf DX10 aufrüsten will da würde ich wie schon gesagt mindestens 500watt nehmen dan reichts auch für die zukunft

Bei der GRAKA könnte er auch eine normle 1900GT kaufen die kostet 170€ Und zur not noch einne conroe e 6300 dafür dann ein stärkeres NT. Das is zwar ein marken NT aber dem würde ich auch keine 8800GTX oä zu muten :hail


sollte auch nur in sich stimmig sein - von dem "ich-kauf-mir-heute-schon-komponenten-für-morgen" gedanken halte ich nicht viel. wer alle 2-3 jahre ein rundes setup fährt kommt am ende nicht teurer weg. -> das ist fakt weils eine seminararbeit von mir ist (zum teil) und mein prof mir ne 2+ spendiert hat ^^

das mit der graka an sich war auch nur ein gedanke/spielerei weil sie dvb-t empfangen kann und dazu noch eine respektable 3d-performance hat => rockt ordentlich bei top vielseitigkeit - dass es bessere leistung oder kleineren preis gibt war nicht teil meiner überlegung.
e6300 wäre auch ne option - aber empfehlen müsste man eigentlich sogar den e6600 wegen des größeren caches der bei dual/multicore optimierung mächtig in der performance reinhaut. wenn allendale dann wohl wirklich lieber den e6300. hast ja recht

@phoenix: fanboy.
intel hat bereits den kentsfield in den startlöchern -> 4x4 amd wird keine neue offembarung.

grundsätzlich: große spieleschmieden sagen schon heute dass sie 4cores nicht unterstützen werden da sich der aufwand in der programmierung nicht lohnt - die spiele würden massiv teurer ~ kein nutzen. und jedes normalsterblichen-programm wird auch mit 2cores auskommen.
wer virtuellen penislängenvergleich (hardcore-benching) betreibt wird auf seine kosten kommen - alle andern nach aktueller lage eher nicht.
bob_der_bassist
Stammgast
#48 erstellt: 04. Nov 2006, 14:11

schmed* schrieb:

bob_der_bassist schrieb:

Aber eine verbesserung hätte ich das netztteil ist VIEL zu schwach wenn er auf DX10 aufrüsten will da würde ich wie schon gesagt mindestens 500watt nehmen dan reichts auch für die zukunft

Bei der GRAKA könnte er auch eine normle 1900GT kaufen die kostet 170€ Und zur not noch einne conroe e 6300 dafür dann ein stärkeres NT. Das is zwar ein marken NT aber dem würde ich auch keine 8800GTX oä zu muten :hail


sollte auch nur in sich stimmig sein - von dem "ich-kauf-mir-heute-schon-komponenten-für-morgen" gedanken halte ich nicht viel. wer alle 2-3 jahre ein rundes setup fährt kommt am ende nicht teurer weg. -> das ist fakt weils eine seminararbeit von mir ist (zum teil) und mein prof mir ne 2+ spendiert hat ^^

das mit der graka an sich war auch nur ein gedanke/spielerei weil sie dvb-t empfangen kann und dazu noch eine respektable 3d-performance hat => rockt ordentlich bei top vielseitigkeit - dass es bessere leistung oder kleineren preis gibt war nicht teil meiner überlegung.
e6300 wäre auch ne option - aber empfehlen müsste man eigentlich sogar den e6600 wegen des größeren caches der bei dual/multicore optimierung mächtig in der performance reinhaut. wenn allendale dann wohl wirklich lieber den e6300. hast ja recht

@phoenix: fanboy.
intel hat bereits den kentsfield in den startlöchern -> 4x4 amd wird keine neue offembarung.

grundsätzlich: große spieleschmieden sagen schon heute dass sie 4cores nicht unterstützen werden da sich der aufwand in der programmierung nicht lohnt - die spiele würden massiv teurer ~ kein nutzen. und jedes normalsterblichen-programm wird auch mit 2cores auskommen.
wer virtuellen penislängenvergleich (hardcore-benching) betreibt wird auf seine kosten kommen - alle andern nach aktueller lage eher nicht.



ja aber bei NT´s ändert sich ja net viel da kauft man einma ein gutes und starkes komtm man damit auch lange hin


HAbe mein bequiet 420w jetzt auch schon 1,5 jahre und es versorgt meine 1900XT und den 4400+ 2 HDD´s ein DVD brenenr mit genügend saft
PH03N!X
Stammgast
#49 erstellt: 04. Nov 2006, 14:16
hio,

ich glaube schon dass intel sich einiges bei amd abeguckt hat. genauso wie microsoft mit vista bei linux und mac etc.



Ich hoffe selbst für AMD (hab auch einen), dass die wieder aufholen, wegen dem Konkurrenzgedanken...

meine meinung



Und SLI bringt bei niedrigen Auflösungen nen Scheissdreck. Ehrlich, vergiss es. Gibt IMHO sogar Games, die mit SLI dann ein paar Prozent langsamer laufen, weil sie SLI-Unterstützung nicht implementiert haben.


bei älteren spielen vllt. aber bei neueren bringts auf jeden fall was, egal in welcher auflösung. meine geforce 6800 gt mit 256mb und 350 mhz / 1000 mhz takt hat ganzschön an g3 mit shader 3.0, rest alles auf mittel, zu knabbern. wenn ich nun eine 2. graka hätte würde sich das bestimmt auf die performence auswirken und wnens nur 10 fps sind, dann läufts wenigstens flüssig

zum NT:
ich hab eins mit 400w un an dem hängen:
- 2x wd hdd mit 250 gb im raid 0
- 1x ide hdd mit 160 gb von maxtor
- 1x dvd-laufwerk von toshiba
- 1x dvd-brenner (alle formate) von lite-on
- 1x asus a8n-sli deluxe (mobo)
- 2x 512 mb ram mit 400hz von infenion
- 1x geforce 6800 gt mit 256 mb und 300hz/1000hz taktung von point of view
- 1x amd athlon 3500+ mit 2,21 ghz
[- 1x soundblaster audigy 2] -> im mom nicht weil kaputt und ausgebaut

dazu muss ich anmerken dass ich schon probleme hatte, alles anzuschließen, dass liegt aber an der anzahl an stecker vom netzteil nicht an der leiistung. UNBEDINGT AUF GENÜGEND STECKER ACHTEN!!!! mein sys läuft total stabil und ist so gut wie den ganzen tag im einsatz


[Beitrag von PH03N!X am 04. Nov 2006, 14:26 bearbeitet]
streNg.r
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 04. Nov 2006, 19:09
kann mir jemand die beste Grafikkarte bis 110€ sagen ?
bob_der_bassist
Stammgast
#51 erstellt: 04. Nov 2006, 19:32

streNg.r schrieb:
kann mir jemand die beste Grafikkarte bis 110€ sagen ?



hmm eine 7600GS müsste da reinfallen hab grad keine lust zu gucken
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen RAM von diesen hier- Kaufberatung
corza am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  30 Beiträge
Neuer PC, brauche Hilfe!
BasseXite am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  4 Beiträge
Soundblaster live 1024 zu 5.1 modden
Sndstorm am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  9 Beiträge
Soundblaster Live 1024 Digital?
BarFly am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  2 Beiträge
SB Live Player 1024 & Digitalausgang
Fux7 am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  2 Beiträge
Kopfhörer für PC Spiele
TvKauf am 18.07.2008  –  Letzte Antwort am 20.07.2008  –  6 Beiträge
PC Komponenten für Hifi
Luciusperca am 14.10.2008  –  Letzte Antwort am 15.10.2008  –  13 Beiträge
PC Konfiguration Amplifier?
Kandros_ am 24.11.2015  –  Letzte Antwort am 24.11.2015  –  2 Beiträge
PC ruckelt bei HD Videos
meXem am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  4 Beiträge
Neuer Pc -> schlechter Sound
Nano424 am 16.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Auto-Sound

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.803
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.222