Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie findet ihr das Window "Vista"?

+A -A
Autor
Beitrag
gahfzueg
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Jan 2007, 14:14
Ich bekomme bald ein Laptop... dieser hat Window Vista aber mir wurde gesagt das dieser viel mehr Sicherheitslücken hat... Stimmt das?
a'ndY
Inventar
#2 erstellt: 20. Jan 2007, 15:59
Was ich von Vista halte: NIX! Absolut gar nix, es ist absolut sinnlos, kein Mensch braucht es... außer MS, die kriegen ja sonst nicht genug Kohle

Zu deiner Frage: Hab ich nicht so gehört, aber dass ein neues OS Lücken hat ist (bei MS) logisch... werden sie aber wohl nach ein paar Wochen beseitigt haben, zumindest die gröbsten. Davon abgesehen soll Vista das bislang sicherste sein (lt. MS). Aber hey, mit einer Firewall, einem AntiVirus und etwas Hausverstand sollte es inzwischen eh fast unmöglich sein, sich nen Virus oder Trojaner etc. einzufangen
Dave_D
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2007, 17:00
Das einzige was mir gefällt ist, dass sich Vista bisschen Mac OSX ähnelt...
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2007, 17:06
Ich warte auf Service Pack 1 vorher ein definitives No. Meinen 4 Win XP Lizenzen werde ich sicher nicht upgraden. Einen Vorteil sehe ich in Vista noch nicht.

MfG Christoph
ROBOT
Inventar
#5 erstellt: 20. Jan 2007, 17:14
Hi,

den einzigen gravierenden Vorteil bei Vista sehe ich in der geänderten Benutzerverwaltung: man ist nicht mehr automatisch als Admin unterwegs etc. Allerdings wird das erst richtig greifen, wenn auch die Softwarehersteller dies begreifen (Gruß an Lexware ).

Zur Zeit machts noch keinen Sinn, erst recht wenn die Experten noch nicht alle Sicherheitsaspekte aufgedröselt haben...
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2007, 17:32
Ich bin Grundsätzlich immer als Administrator eingeloggt. Ich hab mal als Hauptbenutzter gearbeitet aber irgednwann ist mir das An- und Abmelden so auf den Kecks gegangen dass ich immer als Administrator eingelogt bin selbstverständlich mit Tweak UI Autologin

MfG Christoph
ROBOT
Inventar
#7 erstellt: 20. Jan 2007, 17:41
Ja wenn man selber unterwegs ist am Rechner und weiß was man tut ist der Admin ja noch ok. Aber wenn man eher unbedarften Personen Rechner einrichtet mit Inet Zugang dann lieber mit eingeschränktem Konto...dumm nur dass "Profi" Software wie div. Lexware Soft damit nicht ohne Kopfstände läuft. Das ist bei Vista wohl besser gelöst.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jan 2007, 18:32
Hi,

Die erweiterte Benutzerverwaltung und Handhabung ist sicherlich einer der größten Vorteile von Vista. Der wichtigste Punkt für mich an Vista ist allerdings DX 10(!!!), was ja leider nicht für XP erscheinen wird.
Naja ich werde mir wohl trotzdem Vista kaufen, obwohl cih eigentl. nicht will . Aber erst nach der CeBit...


mfg
Hyperlink
Inventar
#9 erstellt: 20. Jan 2007, 19:26

FeG*|_N@irolF schrieb:
Der wichtigste Punkt für mich an Vista ist allerdings DX 10(!!!), was ja leider nicht für XP erscheinen wird.


Abwarten,

wenn sich Fista nicht verkauft, so ist es mehr als wahrscheinlich, daß DX10 auch für XP kommen wird, technische Hürden dürfte es wohl kaum welche geben. Wenn irgendwelche Hürden existieren, die DX10 in Xp verhindern, so sind sie marketingtechnischer Natur, man möchte dem Benutzer glauben machen es wäre nicht anders möglich.

Davon ab, Fista wird in 2007 verkauft, die große Masse an Spielen die DX10 zwingend vorraussetzen werden den Consumer wohl eher in 2008 erreichen, mal abgesehen von der Handvoll werbeträchtiger Vorzeigespiele, auf die die Communities (auch Schrittmacher und Multiplikatoren genannt) zuverlässig immer reinfällt.

Interessant wäre es zu erfahren welches Feature von DX10 Du so dringend brauchst, daß Du allerdringlichst ein Update vornehmen musst?

@gahfzueg
Übrigens es heißt "Windows Vista" und nicht "Window Vista"


[Beitrag von Hyperlink am 20. Jan 2007, 19:31 bearbeitet]
HiFi_Addicted
Inventar
#10 erstellt: 20. Jan 2007, 20:00
Solange wicht Widow draus wird
lotharpe
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2007, 01:15
Hallo,

wer mit seinem jetzigen Xp zufrieden ist, sollte noch etwas warten.
Gerade die ersten Versionen eines Betriebssystems sind sehr fehlerbehaftet.
Ob sich dies später ändert, steht auf einem anderen Blatt Papier.
Wir haben auch schon die ersten System Builder Versionen von Vista in unserer Firma liegen.
War gestern am Überlegen mir die Ultimate Edition, beim Stöbern im Regal zuzulegen.
Dachte mir dann aber, warte noch ein wenig ab und sammle erst mal Erfahrungen damit in unserer Werkstatt.
Nächste Woche werden wir die ersten PCs damit ausrüsten.
Von der Beta Version war ich nicht überzeugt.
Sehr Resorcen fressend, unübersichtlich, umständlich in der Bedienung und Funktionen die (noch) keiner braucht.

Viele Grüße
Lothar


[Beitrag von lotharpe am 21. Jan 2007, 01:35 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#12 erstellt: 21. Jan 2007, 09:22

lotharpe schrieb:
[...]Von der Beta Version war ich nicht überzeugt.
Sehr Resorcen fressend, unübersichtlich, umständlich in der Bedienung und Funktionen die (noch) keiner braucht.

Viele Grüße
Lothar


hi,
ich habe auch die Beta getestet und war ziemlich überzeugt von ihr. Das neue Design ist auf den ersten Blick erstmal ziemlich unübersichtlich allerdings wenn man sich einmal drangewöhnt hat kommt man sehr gut da mit zurecht (find ich).
Ich denke bei man braucht bei (fast) allem neuen erstmal ein wenig Zeit sich daran zu gewöhnen. Danach ist es wieder selbstverständlich.

mfg
mogo
Inventar
#13 erstellt: 21. Jan 2007, 11:16
Ich habe letztens Planetopia gesehen und war wirklich begeistert von den fachkundig erklärten Neuerungen: Es ist viel bunter! Es wurde auch noch ganz kurz die Nebensächlichkeit erwähnt, dass es sicherer sein soll, aber wen interessiert das schon, wenn es doch sowieso viel bunter ist

Ist ja auch kein Thema, dass man nun eine Hochleistungsmaschine nur für das OS braucht. Ich mein, mein Rechner (2,6GHz, 1GB) wäre gar nicht mehr dafür geeignet, aber irgendwann muss man wohl einsehen, dass man zum Arbeiten eine bunte 3D Umgebung braucht, die so viel Leistung wie Spiele braucht.

Ich verstehe wirklich nicht, was M$ da veranstaltet. Auf meinem 1,2 GHz Notebook läuft Linux mit KDE und graphischen Effekten, von denen XP nur träumen konnte - und das schneller als XP.

Ich habe mich vor einem Jahr endgültig von M$ verabschiedet und habe es bis jetzt nie bereut.

Gruß
mogo
HiFi_Addicted
Inventar
#14 erstellt: 21. Jan 2007, 11:23
Ich hab dem XP den Klassischen Win 2k Look + Startmenü aufgezwungen. Wird wohl bei Vista auch gehen.

MfG Christoph
chilman
Inventar
#15 erstellt: 21. Jan 2007, 11:34
man sollte ausserdem bedenken, dass microsoft mit vista den ganzen drm-kack einführt...
und wer weiss was für hintertüren bei dem os noch alle offen sind, also offizielle, von den inoffiziellen ganz zu schweigen, ich würde bei nem betriebssystem immer auf das erste service pack warte
ich hab nur die dumme befürchtung, dass sich das das doch allmählich durchsetzt und dann auch allmählich die unterstützung für 2000/xp schwindet allein die ganzen spiel-suchtis werden das einfach unreflektiert installieren.
bei mir würde es nichtmal laufen mit nem athlon xp2000+...
bei mir läuft immer noch windows 2000 professional, ich mag dieses os sehr, vll. sogar lieber als linux, das läuft wirklich stabil (das einzige mal, dass mein rechner seit 2jahren komplett abgestürzt ist, war, als der arbeitsspeicher kaputt war...), ist halbwegs ressourcen schonend und die optik ist naja..nüchtern...aber okay
ein argument gegen vista wäre auch noch, dass eax glaubich nichtmeh unterstützt wird, dh. die berechnungen für spiele-sound laufen auch auf der cpu....aber wer vista instlliert schient sowieso genung geld für ne "bonzen-cpu" zu haben.


[Beitrag von chilman am 21. Jan 2007, 11:36 bearbeitet]
mogo
Inventar
#16 erstellt: 21. Jan 2007, 12:05

chilman schrieb:
ich hab nur die dumme befürchtung, dass sich das das doch allmählich durchsetzt und dann auch allmählich die unterstützung für 2000/xp schwindet allein die ganzen spiel-suchtis werden das einfach unreflektiert installieren.
Es wird sich durchsetzen - da habe ich überhaupt keine Zweifel. Und wegen mir können die auch ihren ganzen DRM-Mist machen - so lange die Leute das akzeptieren, werden die immer weiter machen.
Es ist doch sowieso bereits so, dass man in die Illegalität gedrängt wird, wenn man seine legal erworbenen Medien wirklich nutzen will. So gesehen ist Vista sehr fortschrittlich


chilman schrieb:
bei mir läuft immer noch windows 2000 professional
Das war wenigstens noch relativ stabil und hatte nicht so horrende Anforderungen. 2003 (Server) ist auch akzeptabel...


chilman schrieb:
läuft wirklich stabil [...], ist halbwegs ressourcen schonend und die optik ist naja..nüchtern...
Da finde ich es bei Linux so schön, dass sich Komfort mit Stabilität verbinden lässt. Bis jetzt ist mir auch höchstens mal X abgestürzt - aber auch nur einmal.


chilman schrieb:
aber wer vista instlliert schient sowieso genung geld für ne "bonzen-cpu" zu haben.
Es scheint so. Es ist nur ziemlich daneben, dass ganz normalen Anwendern auch Hochleistungskisten aufgeschwatzt werden.

Gruß
mogo
shiosai
Stammgast
#17 erstellt: 21. Jan 2007, 20:41
Ich seh irgendwie in Vista (noch) keinen Sinn... es frisst zudem auch noch sehr viele Ressourcen. Höchstens für eitle Benuzter aus dem Effekt-Klicki-Bunti-Land wirds wahrscheinlich etwas sein...

Naja, ich benutze Windows XP auch nur ab und zu zum Spielen

EDIT: Verglichen zu *nix Alternativen hat Windows XP schon einige Nachteile, was die Benutzung bzw. die Oberfläche angeht. Da muss ich zugeben ist Vista wohl schon ein Fortschritt.. ein Wechsel auf Linux halte ich trotzdem für die bessere Lösung.


[Beitrag von shiosai am 21. Jan 2007, 20:44 bearbeitet]
GenauZuHörer
Stammgast
#18 erstellt: 25. Jan 2007, 21:45
Immerhin schafft es Kleinweich, mit dem dreifachen Hardwareaufwand die Hälfte der Features von Mac OS X zum Laufen zu kriegen...

Hab vor zwei Monaten auf Mac umgestellt und weine dem ganzen Windows Sch.... keine Träne nach!

Mac OS X ist vergleichbar mit Vista Ultimate. Auch der Preis ist gleich, nur ist beim Mac OS X um den Preis der Rechner mit dabei...

Also lasst Euch nicht länger verarschen!
Hyperlink
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2007, 22:35
Yo

shiosai schrieb:
EDIT: Verglichen zu *nix Alternativen hat Windows XP schon einige Nachteile, was die Benutzung bzw. die Oberfläche angeht.


Als Hauptnachteile definiere ich übrigens an XP die Vielzahl an Viren, Trojanern, Rootkits (ob nun von Sony in Form von XCP oder von Crackern), ausführbaren Scripten und anderen modernen Seuchen.

Windows ist seit jeher eine Seuchenschleuder sondergleichen, die man eigentlich keinem unbedarften Benutzer an die Hand geben darf.


shiosai schrieb:
Da muss ich zugeben ist Vista wohl schon ein Fortschritt.. ein Wechsel auf Linux halte ich trotzdem für die bessere Lösung.


Ich auch.
Obwohl ich mit MS mein Geld verdiene(n) muss.


[Beitrag von Hyperlink am 25. Jan 2007, 22:36 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#20 erstellt: 26. Jan 2007, 22:27
hi,

um dieser "contra" Vista Diskussion noch die Krone aufzusetzten ( ): Ich bin gerade im Begriff mir ein Vista Ultimate SB zu bestellen!

Ich werd dann mal zu gegebener Zeit berichten


mfg
Hyperlink
Inventar
#21 erstellt: 26. Jan 2007, 22:36
Ich auch, denn ich werde leider "von meinen Kunden gezwungen" es mir zu Lernzwecken zuzulegen.

Dennoch habe ich gerade in den letzten Monaten auffallend viele Linux-Istallationen durchgeführt, inbesondere auf Laptops, die in mehreren Arbeitsgruppen und Domänen arbeiten müssen.

Die Anfragen hinsichtlich der Sicherheit gegenüber Schmarotzern, Fisching und Rootkits übersteigen in meinem Bereich auf jeden die wenigen Nachfragen nach dem Mac.
shiosai
Stammgast
#22 erstellt: 26. Jan 2007, 23:40

Hyperlink schrieb:

Als Hauptnachteile definiere ich übrigens an XP die Vielzahl an Viren, Trojanern, Rootkits (ob nun von Sony in Form von XCP oder von Crackern), ausführbaren Scripten und anderen modernen Seuchen.

Windows ist seit jeher eine Seuchenschleuder sondergleichen, die man eigentlich keinem unbedarften Benutzer an die Hand geben darf.

Stimmt wohl, aber ich denke das liegt größtenteils nur an dem Komfort, dass der Benutzer immer als Admin unterwegs ist... diesen hat er dann halt in Linux nicht mehr ganz so einfach.


Die Anfragen hinsichtlich der Sicherheit gegenüber Schmarotzern, Fisching und Rootkits übersteigen in meinem Bereich auf jeden die wenigen Nachfragen nach dem Mac.

Ich persönlich denke eh, dass Mac Os das unsicherste System ist - nur auf Grund seiner geringen Verbreitung gibt es nicht so viele Attacken. Bis auf die bessere Rechteverwaltung hat Mac OS Windows XP sicherheitsmäßig nicht viel vorraus. Dazu gibts noch eine GUI geeignet für Spielkinder etc.... ok ich mag Aple nicht sonderlich
Hyperlink
Inventar
#23 erstellt: 27. Jan 2007, 00:09

shiosai schrieb:
Ich persönlich denke eh, dass Mac Os das unsicherste System ist - nur auf Grund seiner geringen Verbreitung gibt es nicht so viele Attacken. Bis auf die bessere Rechteverwaltung hat Mac OS Windows XP sicherheitsmäßig nicht viel vorraus. Dazu gibts noch eine GUI geeignet für Spielkinder etc.... ok ich mag Aple nicht sonderlich :.


Mit dieser Aussage wäre ich vorsichtig, ich kenne mich mit Macosx nicht sonderlich gut aus, weiß aber, daß es sich um ein Unix-Derivat handelt, welches BSD zur Grundlage genommen hat.

Gegenüber Social Hacking und allen Varianten des Fisching ist MacOS genauso anfällig wie jedes andere BS auch.

Es genügt ein großer Vorfall, bei dem sich das seuchenproduzierende Gewerbe auf Macianer konzentriert und deren Scheinsicherheit ausnutzt um leicht diese Pseudosicherheit und das "Geschäftsprinzip" sowie den Mythos aufzubrechen und den Mythos "Mac als sicher" zu ruinieren.

Wir werden das sicher noch vor 2010 erleben, wie vermeintlich sorglose und sich in trügerischer "Sicherheit" wiegende naive Macianer in einem Rutsch zurück in die Realität geholt werden.

Gruss
gahfzueg
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 27. Jan 2007, 13:06
Hiermit Danke ich allen Beiträgern für ihren Beitrag. Aber meine Entscheidung ist gefallen, ich werde am Dienstag meinen Laptop abholen. Natürlich der mit Windows Vista
Also ich danke euch noch einmal..... Bye
chilman
Inventar
#25 erstellt: 27. Jan 2007, 14:24
bei mac/os x seh ich auch das problem, dass es mit zunehmender verbreitung immer unsicherer wird.
ich seh die entwicklung von apple hin zum "massen-produzenten" irgendwie etwas kritisch:durch intelisierung und öffnung für windows der hardware (von iphone und diversen scherzen mal ganz abgesehen) wird es immer mehr user geben, und wie intelligent der durchschnittliche pc-user ist, ist allgemein bekannt ("ich hab den anhang einfach mal runtergeladen und entpackt ist das gefährlich?").
und damit verscherzt es sich apple allmählich bei seinen stammkunden, musikern und grafikern, die auf die exzellente und störungssichere hardware angewiesen sind. und ich glaube ehrlich gesagt, dass sich apple damit sein eigenes grab schaufelt, klar die hardware ist schon nicht schlecht und bleiebt, aber der pc-konkurrenzdruck nun eben nicht klein. und das ipod-prinzip funktioniert nicht unbedingt in der pc-branche, wenn es erstmal viren für mac os x gibt.
klar, os x hat mit unix untersatz bestimmt gewisse vorteile gegenüber windows, aber auch für linux gibts mittlerweile einige viren.
ich persönlich hab übrigens auch nur einen pc und will eigentlich auch auf apple umsteigen, insofern gehör ich wohl auch ein stück weit zu der oben genannten sorte pc-user, aber aber mir gehts auch nicht unbedingt um das design und der tollen oberfläche (mir reicht der win98/2k look vollkommen) sondern weil apple eine vernünftige grundlage für audiokram liefert, bei windows gibt nix als ärger wenn man musik machen will.


[Beitrag von chilman am 27. Jan 2007, 14:26 bearbeitet]
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#26 erstellt: 27. Jan 2007, 20:01
So,

ich hab mir jetzt auch die Vista Ultimate SB 64bit Version gekauft!
Ich bin mal gespannt. Im äußersten Notfall kann ich aber immer noch auf eine 32bit XP Pro ausweichen. Wir werden sehen welcher Fall eintreten wird .

mfg

€dit: 666-Beitrag


[Beitrag von FeG*|_N@irolF am 27. Jan 2007, 20:02 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#27 erstellt: 27. Jan 2007, 22:13

FeG*|_N@irolF schrieb:
So,

ich hab mir jetzt auch die Vista Ultimate SB 64bit Version gekauft!
Ich bin mal gespannt. Im äußersten Notfall kann ich aber immer noch auf eine 32bit XP Pro ausweichen. Wir werden sehen welcher Fall eintreten wird .

mfg

€dit: 666-Beitrag ;)

ohhhwei - wenn das mal kein schlechtes Omen ist
Hyperlink
Inventar
#28 erstellt: 27. Jan 2007, 22:39
Na dann viel Spass, Vista bringt eine veränderte Audio-Architektur mit.

Berichten aus den USA zufolge, verweigern zahlreiche Treiber namhafter Firmen Multimedia-Produkte, Audio und Soundkarten "sang- und klanglos" ihren Dienst.

Mit der 64er Version wirds nicht gerade leichter ein funktionierendes System aufzubauen.
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#29 erstellt: 27. Jan 2007, 23:15

Hyperlink schrieb:
[...]Mit der 64er Version wirds nicht gerade leichter ein funktionierendes System aufzubauen.


Ich liebe die Herrausforderung !
Naja wenn mein Vista + HiFi Kompatibilitätstest misslingt werde ich davon berichten .

Ich bin erstmal optimistisch

mfg
saltonm73
Stammgast
#30 erstellt: 28. Jan 2007, 00:49
Ich habe mir Brico Pack Vista Inspirat for Free, vor etwa 1 Jahr heruntergeladen und installiert auf Win XP Pro, auf mehrere rechner und Lapptop und muss sagen, mir gefällt es so läuft auch sicher ohne probleme und nimmt mir keine große Ressourcen von System.
Selbst auf Lapptop mit Intel Celeron 400 (Pentium 1 399 Ghz),256 MB Speicher und Grafik Chip mit 4 MB speicher Läuft mit Win XP Pro mit Vista Inspirat ohne probleme.
Hier habe ne paar Bilder davon gemacht von Rechner.







Vista Inspirat ist Frei kostet nichts, von hier runterladen

http://www.crystalxp.net/bricopack/en.htm

Im Bild 1 und 2 auf Desktop rechte seite, sind verschiedene interessante Widgets von Yahoo,mehrere hunderte verschiedene
Widget kostenlos zum Download bereit hier der Link dazu.

http://widgets.yahoo.com/gallery/index.php?category=2

MfG
saltonm73
chilman
Inventar
#31 erstellt: 28. Jan 2007, 13:52
zum sound:
stimmt, vista hat ja nen neues "sound-system".
und es unterstützt nicht mehr eax, ist mir aber auch egal, spiele eh nie...
wie schlägt sich denn der neue soundkram in punkto musik-machen. also es geht mir vor allem um die latenzzeit und die unterstützung von gängiger software (cubase, wavelab, guitar rig, native instruments b4) ??
vll. wird vista doch noch zu ner alternative für mich
für nen mac hab ich einfahc zu wenig geld...
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#32 erstellt: 28. Jan 2007, 16:06
hi,

@saltonm73:
Du hast aber lediglich ein nachgeahmtes Vista Design "ausprobiert". Mit Vista hatte das sehr wenig zu tun. Alles lief stabil, weil du ja eigentl. ein Windows XP installiert hast.
Naja egal. Ich werde berichten.

mfg
chilman
Inventar
#33 erstellt: 29. Jan 2007, 22:18
weiss wer was zum sound-system?

ich hab auch noch ein argument gegen vista:klick
klar, schon ein stück weit paranoid, aber auch nicht ganz abwegig, da lohnt der umstieg auf linux/opensource...
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#34 erstellt: 29. Jan 2007, 22:42
hi

Ich würde diese Meldung aber nicht als Argument gegen Vista sondern eher als neutrale Nachricht beurteilen.
Wer sagt denn, dass XP frei von Fehlern war? Mit jedem Service Pack wird das OS ein stückchen perfekter. Aber "perfekt" wird es wahrscheinlich NIE.

Schönen Abend noch
mfg
chilman
Inventar
#35 erstellt: 30. Jan 2007, 00:11
joa, stimmt.
aber linux ist in der hinsicht troztdem besser, weil es keine versteckten sicherheitslöcher gibt geschweige denn eingebaute trojaner.
shiosai
Stammgast
#36 erstellt: 30. Jan 2007, 18:41

chilman schrieb:
joa, stimmt.
aber linux ist in der hinsicht troztdem besser, weil es keine versteckten sicherheitslöcher gibt geschweige denn eingebaute trojaner. :prost

ahja... also ich weiß nicht genau, was die offiziellen treiber meiner ati und nvidia karten unter linux so machen, aber das sie in der lage sind kernelpanics zu erzeugen heißt schon etwas.

In der Hinsicht ist Windows XP auch besser als Vista, weil bei Vista das Verstecken und Verschlüsseln von Informationen vor dem Nutzer auf die Spitze getrieben wurde.
Andy2211
Inventar
#37 erstellt: 30. Jan 2007, 19:06
Ist ganz einfach:
Wenn du eine schicke Grafik willst, der Rechner entsprechend ausgestattet ist und du mit dem System nur ein bisschen "rumspielen" willst und den effekten zuschauen wie die sich auswirken, dann auf jeden Fall benutze.

Wenn du mit dem System was arbeiten willst: NEIN
-> Frisst jede Menge Ressourcen und bringt nicht wirklich was wo man sagen müsste "dass is genial"

-> Manche Anwendungen laufen unter Vista noch nicht.

Wenn du mit dem System was Zocken willst: NEIN
-> Treiber speziell für Grafikkarten sind sehr unausgereift. ATI hat noch nichtmal einen OpenGL Treiber.

-> SoundKarten wie Creatives XFi funktioniert auch noch nicht richtig.

-> Vista ist langsamer in Spielen sowohl auch Anwendungen als XP!

Ganz dicker Pluspunkt ist das Design, vorrausgesetzt man braucht sowas bzw. will sowas.

Mit der Zeit wird sich Vista mit sicherheit rentieren, aber vor nem halben Jahr braucht man damit überhaupt nicht umzusteigen, war bei XP auch so bis die alles am laufen haben. Wenns dabei ist wirds warscheinlich eher wenig sinn machen alles zu formatieren, aber das kann man natürlich sehn wie man will. Tests einfach aus ob es dir gefällt und ob du es brauchst, auf die pros und kontras wirst während der Benutzung schon ganz alleine kommen.

Gruß Andy
FeG*|_N@irolF
Stammgast
#38 erstellt: 30. Jan 2007, 19:13
hi,

ich denke, dass es jetzt ziemlich schnell geht mit Updates, Software und Treiberunterstützung. MS will ja seine Produkte verkaufen und wenn die ganze Welt auf Vista wartet und es hat noch soviele Bugs und ist unbenutzbar, wirft das natürlich kein gutes Bild auf MS.
Aber heute ist ja erst Releae-Day .

Morgen hab ich meine Version wahrscheinlich in Händen.

mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Window Media Audio 5.1 auf Anlage
rafi3012 am 17.05.2004  –  Letzte Antwort am 18.05.2004  –  3 Beiträge
Windows 7 - der Vista-Nachfolger
Paesc am 31.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  63 Beiträge
was meint ihr zu diesem "problem"?
nudelpferd am 15.04.2007  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  31 Beiträge
Wie AC3 / DTS unter Vista ?
koral55 am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  6 Beiträge
Musik am PC "leiert"!
Warf384# am 07.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.10.2013  –  21 Beiträge
externe Soundkarte ein "Muss"?
testbug am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  7 Beiträge
CEM PE > Vista > Realtek > Hinten kein Signal!
remcidy-paddy am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  20 Beiträge
Soundkarte Vista gesucht
A._Tomba am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 13.08.2008  –  10 Beiträge
spdif unter vista
norsemann am 02.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  2 Beiträge
Asio / Spdif unter Vista
bentom am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Protek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 163 )
  • Neuestes MitgliedUrsin81
  • Gesamtzahl an Themen1.344.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.663