Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute 2.1 Boxen für ~150€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
sKarma
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mrz 2007, 00:54
jau, ich bräucht nen taugliches system für rund 150euronen für musik, rock/metal gedöns. Ich weiß nich, ob es wirklich guten sound bei der preiskategorie gibt, +-20€ gehen noch, aber mehr is nich drin im buget.

Soundkarte ist onboard, realtek888hd7.1, bei bedarf kanns auch ne xfi sein.

könnt ihr mir etwas empfehlen was sich brauchbar anhört? logitech? teufel?

greets, sven
sKarma
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mrz 2007, 12:16
hab mich wohl nen wenig "wischiwaschi" ausgedrückt, tut mir leid, ich versuchs nomma zu erörtern:

Aaaaalso, ich hab mir letzten Monat nen neuen Rechner + Monitor zugelegt, da der alte Rechner/Monitor über 4-5 jahre alt war und es immer mehr Probleme gab.

Im neuen Rechner ist eine OnBoard Karte verbaut, sprich der Realtek ALC888 HD Chip. Ich weiß nich ob der was taugt, wahrscheinlich nicht, wie fast jede Onboardlösung nichts taugt, aber dennoch möcht ich diesbezüglich erfahrungsberichte hören, wie sich der Chip gegen richtige Karten macht.

Wie dem auch sei, es geht ja nicht nur um den Onboard Chip, ich suche auf jedenfall eine neue Stereo anlage, die die 150€ marke möglichst nicht überschreiten sollte, besser wären sogar nur 100€, aber wenn es wirklich hörbar besseren Klang für etwas mehr geld geben soll, dann bin ich bereit es auszugeben.

Ich besitze zur Zeit ein älteres System von Hercules, dass XPS210, aber das bringt es nicht wirklich, der Subwoofer und die Satelliten hören sich nicht wirklich schön an. Deshalb wird ersatz gesucht.

Also, hat irgendjemand Tipps für mich, was sich lohnen würde? Wenn der Onboard Chip wirklich schlecht sein sollte und ich nen merklichen Unterschied hören kann, wann ich ne richtige Karte verbaue, kann ich eventuell mir noch eine zulegen, hauptaugenmerk ist allerdings das neue 2.1 was ich gerne haben möchte.

Dank im vorraus, Sven

[edit]
ich sollte vllt noch erwähnen, dass ich größtenteils nur Rock/Metal höre, dange.


[Beitrag von sKarma am 06. Mrz 2007, 12:41 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#3 erstellt: 06. Mrz 2007, 14:51
Mit meiner folgenden Aussage werde ich mich etwas aus dem Fenster lehnen (also berichtigen, wenn was falsch ist...):

IMHO können die Onboardchips gar nicht so schlecht sein, dass man den Unterschied mit einem Brüllwürfelset hört
Ich denke die größten Unterschiede liegen wohl in der Leistung und Spielekompatibiliät.
Soll heißen, dass eine X-Fi weniger CPU-Leistung braucht und sich der Treiber mit jedem Spiel verträgt.....

Bei den 2.1 Systemen könnte ich dir auch nur die üblichen Verdächtigen nennen.....
Studiomonitore (auch hier bitte ich wieder um Berichtigung ) sind wahrscheinlich für deine Musikrichtung weniger geeignet,
da sie, wie der Name schon sagt, für Studios gedacht sind und daher sehr neutral abgestimmt wurden....

Inwiefern Rock/Metal damit noch Spaß macht kann ich nicht sagen.


gruß
aldi2106
AHtEk
Inventar
#4 erstellt: 06. Mrz 2007, 17:15
für den preis wären die Teufel concep C 2.1 noch erwähnenswert

brauchst dafür nicht mal eine soundkarte..nur usb 2.0
a'ndY
Inventar
#5 erstellt: 06. Mrz 2007, 18:27
Da muss ich doch mal das Logitech Z-4 und das Logitech Z-2300 einwerfen...
sKarma
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mrz 2007, 21:26
hmm das Z-2300 würd mich interessieren, hat ja ein THX zertifikat, kann man dann davon ausgehen, dass es was bringt, ja? sonst noch irgendwelche vorschläge, weil das bisher mein favourit zu sein scheint. das concept c soll nich so toll sein, wie ich lesen konnte
a'ndY
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2007, 21:32

sKarma schrieb:
hmm das Z-2300 würd mich interessieren, hat ja ein THX zertifikat, kann man dann davon ausgehen, dass es was bringt, ja?


Nö, leider nicht

Aber ich wage zu behaupten dass es von den genannten am besten klingt...
sKarma
Stammgast
#8 erstellt: 06. Mrz 2007, 21:47
ich kenn mich leider gar nicht mit hifi aus, ist der sound denn wirklich so mieserabel? bin halt nur nen consumer mit gehobenen standard, für nen audiophiles system fehlt mir schlichtweg das geld (ich bin ein armer zivi).

Also isses in der preiskategorie zu empfehlen, ja? dann werd ich mich mir es wohl zulegen
a'ndY
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2007, 21:53
Ach so, ich dachte du meinst ob das THX Zertifikat was bringt... weil das bringt in der Tat nicht sooo viel, schreibt nur die unterste Grenzfrequenz vor (35 Hz), und den Maximalpegel in 50 cm (105 dB glaub ich, oder 103?).

Aber das Set selbst klingt für ein PC Set dieser Preisklasse sehr gut, ist auf alle Fälle empfehlenswert!

Armer Zivi? Bin ich auch in ein paar Monaten, ich krieg aber mehr als wenn ich zum Heer gehen würde
sKarma
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mrz 2007, 22:06
haha, bin aber bald soldstufe III, dann hab ich bisschen mehr luft für sowas.

ja gut, das z.2300 wirds dann sein, für rock und so isses wohl auch gut geeignet, also dann^^
chilman
Inventar
#11 erstellt: 06. Mrz 2007, 22:10
ich würde da einfach mal einen gebracuhten verstärker plus ordentliche regalboxen empfehlen. mit 150-170 euro dürftest du da grade so hinkommen.
und dann vll. noch eine etwas günstigere soundkarte dazu, muss ja nicht immer ne x-fui oder ähnliches für 100 euro sein, eine für 30-50 würds auch schon bringen, ich schätze mal besser al der onboard sound.
aber ich würde das hauptaugenmerk (wie du auch shcon getan hast) auf die boxen legen.
und da würde ich, wenns sowieso nur stereo ist gleich zwei vernünftige stereoboxen, anstatt sonem 2.1 gedöns empfehlen...
a'ndY
Inventar
#12 erstellt: 06. Mrz 2007, 22:21

chilman schrieb:
und da würde ich, wenns sowieso nur stereo ist gleich zwei vernünftige stereoboxen, anstatt sonem 2.1 gedöns empfehlen...


Also so schlecht wie du jetzt tust ist das "2.1 Gedöns" aber auch nicht...
sKarma
Stammgast
#13 erstellt: 06. Mrz 2007, 23:27
ja regalboxen, ich weiß halt nur nich, ob ich dann auch "bass" bekomm, so ohne subwoofer, vorallem sollten die boxen dynamisch sein, schnelle rockmusik und zum teil metal muss das system gut wiedergeben können.
sKarma
Stammgast
#14 erstellt: 07. Mrz 2007, 11:22
oh ich seh grade, es gibt da noch das Z-10 2.0 system von logitech, ohne subwoofer, gibts da schon erfahrungsberichte?


das concept c und CEM, was haltet ihr von denen? ich hab gelesen, die sollen fürs musikhören total ungeeignet sein, aber ich konnte bisher auch nichts porbehören, also auch nich beurteilen, wie steht ihr dazu?


[Beitrag von sKarma am 07. Mrz 2007, 11:32 bearbeitet]
Andy2211
Inventar
#15 erstellt: 07. Mrz 2007, 13:44
Du hast ziemlich hohe Ansprüche

Also eine "Dynamik" wirst du mit 2 Regallautsprechern ohne Subwoofer auf keinen Fall bekommen, soviel mal vorweg. Von den oben genannten Lautsprechern würde ich auch das Logitech Z2300 vorziehn, was auch ganz nett ist: http://www.teufel.de/de/iTeufel/s_1316.cfm

Das Motiv 2 von Teufel, allerdings ist das auch preislich ein anderes Kaliber. Richtige "Dynamik" ohne Subwoofer gibts sowieo nur bei Standlautsprecher o.ä. weil bei den kleinen Lautsprechern einfach das Volumen fehlt.

Mit dem Z2300 kannst nix kaputtmachen.

Gruß Andy
the_flix
Inventar
#16 erstellt: 07. Mrz 2007, 18:20

Studiomonitore (auch hier bitte ich wieder um Berichtigung ) sind wahrscheinlich für deine Musikrichtung weniger geeignet,
da sie, wie der Name schon sagt, für Studios gedacht sind und daher sehr neutral abgestimmt wurden....

Inwiefern Rock/Metal damit noch Spaß macht kann ich nicht sagen.

Sag mir einen Grund, warum linear abgestimmte Lautsprecher bei Rock/Metal/was auch immer keinen Spaß machen sollen.
Es geht doch unbahängig von der Musikrichtung um einen möglichst unverfälschte Musikwiedergabe. Wieso sollte ein Rockhörer "zischbumm-Systeme" bevorzugen?
Mir macht das Hören mehr Spaß, wenn alles möglichst "richtig" wiedergegeben wird und nicht, wenn der Bass alles zumbrummt und die Satelliten anfangen zu kreischen.
Ich unterstelle den Logitech jetzt nicht eine solche Wiedergabe, ich frage mich nur, ob nicht bei diesem Preis, bei den vielen Komponenten (2 Endstufen, aktive Trennung, 3 Chassis, 3 Gehäuse) die Qualität im Vergleich zu der von chilman vorgeschlagenen Lösung auf der Strecke bleiben muss. Die Hersteller kochen schließlich alle nur mit Wasser.


Außerdem sollte man günstigen "Monitoren" nicht unbedingt eine absolut lineare Wiedergabe unterstellen.

Des Weiteren sollte man das mit dem Bass nicht überschätzen.
In der Musik findet sich sehr selten wirklicher Tiefbass <40Hz. Viel wichtiger ist der Bereich darüber und gerade da schwächeln kleine Sub-Sat-Systeme oft. Denn die kleinen Chassis in der Satelliten können nicht sehr tief spielen. Subwoofer können aber nicht beliebig hoch getrennt werden, also gibt es leicht eine Lücke im Frequenzgang im wichtigen Bereich.
Außerdem ist die Basswiedergabe sehr abhängig von der Aufstellung. Mit einen Subwoofer, der nicht gut platziert ist, kann man sich sehr leicht Dröhnprobleme einhandeln. Da ist die geringere Basswiedergabe von Regallautsprechern oft von Vorteil.



Also eine "Dynamik" wirst du mit 2 Regallautsprechern ohne Subwoofer auf keinen Fall bekommen, soviel mal vorweg.

Interessant. Dynamik heißt für dich also nur Tiefbassfähigkeit? Warum werden dann Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad wie PA-LS auch ohne Tiefbasswiedergabefähigkeiten als "dynamisch" beurteilt? Zur Not muss man den Tiefbassbereich eben elektronisch (PC) abregeln, um den Hub zu begranzen, dann dürften auch gute Regallautsprecher gute Dynamik bieten.

Allerdings nicht zu dem Budget.

Ich schließe mich der Empfehlung von chilman an, gebrauchter Verstärker und Regalboxen. Oder die angesprochenen aktive Monitore.

Lest euch mal die Kommetare hier durch, da findet man sehr viele Kommentare in die Richtung "sehr starker Bass", wenig Mitten.
Z-2300
Und wer jetzt meint, dass es was mit neutraler Wiedergabe zu tun hat, wenn bei Zimmerlautstärke der Bass spürbar wird und die Wände wacklen, dem kann ich auch nicht helfen. Diese Gefühl kann sich von mir aus bei einem Livekonzert mit entsprechendem Pegel einstellen, aber ich wette, dass das den meisten zu Hause irgendwann auf den Wecker geht, spätestens dann, wenn man mal richtige Boxen gehört hat.
Meiner Meinung nach ist ein Subwwofer gut, wenn man ihn erst bemerkt, wenn man ihn auschaltet.

Ich will nicht die 2.1-Systeme grundsätzlich schlecht reden, aber zumindest kritisch hinterfragen. Denn es scheint mir hier im PC&Hifi-Fourm so, als ob es abseits von Creative und Logitech nichst gäbe.
a'ndY
Inventar
#17 erstellt: 07. Mrz 2007, 19:07

the_flix schrieb:

Meiner Meinung nach ist ein Subwwofer gut, wenn man ihn erst bemerkt, wenn man ihn auschaltet.


(mit Einschränkungen)

Bei nicht unbedingt audiophiler Musik kann ein kräftiger Bass mehr mitreißen, als lineare Studioboxen... da fällts dann auch nicht unbedingt auf, wenns etwas zu viel Bass ist. Und im Heimkino darfs auch ruhig mal ordentlich zur Sache gehen, damit meine ich jetzt aber laut, tief und impulsiv Es gibt nunmal Dinge, da will man eine "emotionalere" Abstimmung, deshalb sounden B&W ihre 10K € Boxen auch... der Frequenzgang von den Boxen ist alles andere als linear, aber sie klingen einfach genial (laut diverser Testberichte).


the_flix schrieb:
Denn es scheint mir hier im PC&Hifi-Fourm so, als ob es abseits von Creative und Logitech nichst gäbe.


Absolut nicht, es gibt ja auch noch Teufel
Gelscht
Gelöscht
#18 erstellt: 07. Mrz 2007, 22:12
also wenn du dein budget auf 200€ aufstocken würdest, kauf dir doch nen verstärker für 80€ und falls du platz hast für 120€ noch standboxen, z.b. magnat vector 77 gibts um den kurs gebraucht und die sind welten besser als pc-systeme
sKarma
Stammgast
#19 erstellt: 08. Mrz 2007, 12:29
ich glaub für standboxen fehlt mir auch ein wenig der platz, die boxen sollten auf dem Tisch platziert werden,subwoofer unter dem tisch.

standboxen würd ich mir wohl zu nen richtigen hifi system kaufen, wenn ich mal irgendwann das geld für haben sollte

also, ich denke mal, dass das z-2300 am besten geeignet ist, die teufel sollen keine vernünftigen mitten haben, und die z-2300 sollten die besten plastikalrounder sein.

wenn es keine einwände mehr gibt, bin ich nächste woche einkaufen^^
aldi2106
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mrz 2007, 15:26
Dann aber bitte mit Erfahrungsbericht


the flix schrieb:
Sag mir einen Grund, warum linear abgestimmte Lautsprecher bei Rock/Metal/was auch immer keinen Spaß machen sollen.
Es geht doch unbahängig von der Musikrichtung um einen möglichst unverfälschte Musikwiedergabe. Wieso sollte ein Rockhörer "zischbumm-Systeme" bevorzugen?
Mir macht das Hören mehr Spaß, wenn alles möglichst "richtig" wiedergegeben wird und nicht, wenn der Bass alles zumbrummt und die Satelliten anfangen zu kreischen.


Ich stimme dir 100%ig zu, doch ich habe halt schon oft gelesen, dass Studiomonitore oft flach und leblos klingen (und das wäre bei Rock/Metal wohl nicht so toll....)


gruß
aldi2106
Gelscht
Gelöscht
#21 erstellt: 08. Mrz 2007, 16:06
dann zieh doch bitte eine onlinebestellung in erwägung - falls die boxen gar nichts taugen kannst du sie ja innerhalb von 14 tagen kommentarlos zurückschicken und bekommst dein geld wieder, oder lass dir vom händler deines vertrauens eine rückgabeoption auf den kassenbon notieren.
Andy2211
Inventar
#22 erstellt: 08. Mrz 2007, 18:48

the_flix schrieb:


Also eine "Dynamik" wirst du mit 2 Regallautsprechern ohne Subwoofer auf keinen Fall bekommen, soviel mal vorweg.


Interessant. Dynamik heißt für dich also nur Tiefbassfähigkeit? Warum werden dann Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad wie PA-LS auch ohne Tiefbasswiedergabefähigkeiten als "dynamisch" beurteilt?


Sorry, aber das mit dem Bass <-> Dynamik meine ich ganz bestimmt nicht so, habe selber dutzende LS daheim gehabt und hab jetzt 2 Quantum 908 Standlautsprecher. Bloß wirst du für 120-150€ keine Lautsprecher mit richtiger Dynamik bekommen, das ist ganz einfach so.

Zu dem Komentar mit "zu wenig Mitten" beim Logitechsystem: Was erwartest du? Ein perfekt abgestimmtes System, dass den kompletten Frequenzgang perfekt beherrscht und alles verzerrungsfrei wiedergibt?

Gute Kompaktlautsprecher kosten auch 300-400€ das Paar, z.B. die nuBox 381, bei der bekommt man dann auch zugegebenermaßen eine relativ gute Dynamik, vor allem wenn man die zusätzliche Elektronik kauft.

Gruß Andy


[Beitrag von Andy2211 am 08. Mrz 2007, 18:48 bearbeitet]
Peddy87
Neuling
#23 erstellt: 15. Mrz 2007, 00:30
ich habe das Logitech z-2300 und es ist einfach nur klasse halt nur nicht für den nachbarn wenn es mal den geist aufgeben sollte würde ich es mir sofort nochmal holen es sei denn ich hätte das nötige kleingeld für das bose 2.1 system
aldi2106
Stammgast
#24 erstellt: 15. Mrz 2007, 14:32
Ich hoffe mal, dass der ganze Beitrag ein Scherz zur Belustigung der Leser sein sollte.......


gruß
aldi2106


P.S.:
Warum denn nur BOSE 2.1???
Wie wärs denn gleich mit einem 6000 Euro Liveschrott System....
a'ndY
Inventar
#25 erstellt: 15. Mrz 2007, 14:40

aldi2106 schrieb:
Ich hoffe mal, dass der ganze Beitrag ein Scherz zur Belustigung der Leser sein sollte.......


Ach, sei doch net so streng mit ihm... wir haben doch alle mal klein und unwissend angefangen
veciv6
Stammgast
#26 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:50
schön das man selbst in diesem forum ernst genommen wird

ist also doch überall das selbe.........
a'ndY
Inventar
#27 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:04

veciv6 schrieb:
schön das man selbst in diesem forum ernst genommen wird

ist also doch überall das selbe.........


Wenn du meinst... aber es ist nunmal so, dass Bose wirklich recht schlechte Lautsprecher macht... und wenn man sich dann noch den Preis anschaut, da gibts echt jede Menge deutlich bessere Alternativen. Ich denke (hoffe) mal, dass Aldi mit seinem Kommentar nur die Bose gemeint hat, denn Logitech ist jetzt echt gar nicht schlecht... klar ists kein HiFi, aber für den Preis bekommt man einen sehr ordentlichen Gegenwert (was bei Bose nicht der Fall ist).
veciv6
Stammgast
#28 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:19

Bonehunter22 schrieb:

veciv6 schrieb:
schön das man selbst in diesem forum ernst genommen wird

ist also doch überall das selbe.........


Wenn du meinst... aber es ist nunmal so, dass Bose wirklich recht schlechte Lautsprecher macht... und wenn man sich dann noch den Preis anschaut, da gibts echt jede Menge deutlich bessere Alternativen. Ich denke (hoffe) mal, dass Aldi mit seinem Kommentar nur die Bose gemeint hat, denn Logitech ist jetzt echt gar nicht schlecht... klar ists kein HiFi, aber für den Preis bekommt man einen sehr ordentlichen Gegenwert (was bei Bose nicht der Fall ist).


da hast du vollkommen recht mit!

und ich glaube das wäre die passende antwort für peddy87 gewesen statt irgend so einem spruch.
denn viele wissen dieses leider nicht und klein angefangen haben wir doch alle mal, es ist halt nur bei foren meisst so das es blöde sprüche statt klärender worte hagelt.
gerade für unwissende und anfänger.
das schreckt sie denn ab und sie fragen gar nicht mehr nach, was ja sehr schade ist.


[Beitrag von veciv6 am 15. Mrz 2007, 20:20 bearbeitet]
a'ndY
Inventar
#29 erstellt: 15. Mrz 2007, 20:31

veciv6 schrieb:
es ist halt nur bei foren meisst so das es blöde sprüche statt klärender worte hagelt.
gerade für unwissende und anfänger.
das schreckt sie denn ab und sie fragen gar nicht mehr nach, was ja sehr schade ist.


Naja, also da muss ich das Forum hier schon mal verteidigen. Ich weiß nicht wies in andren Foren ist, aber hier hab ichs bis jetzt nur sehr selten erlebt, dass einem Anfänger bzw. Unwissenden nicht geholfen wurde, oder er veräppelt wurde.

Ich meine, wenn jemand nett fragt (was eigentlich immer der Fall ist), kann seine Frage noch so einfach sein und von Unwissenheit nur so strotzen, hier wird ihm trotzdem gern geholfen. Dass hier Fragen als dumm abgetan werden und daher unbeantwortet bleiben, ist mir noch fast nie untergekommen.

In diesem Sinne:
Andy2211
Inventar
#30 erstellt: 16. Mrz 2007, 17:34
Stimmt, es sei denn ein paar Leute haben abends einen zu viel getrunken und beantworten dann noch'n paar Fragen^^

Gruß Andy
Gelscht
Gelöscht
#31 erstellt: 16. Mrz 2007, 17:45
hey, nichts gegen meinen berufsstand
a'ndY
Inventar
#32 erstellt: 16. Mrz 2007, 18:04

Andy2211 schrieb:
Stimmt, es sei denn ein paar Leute haben abends einen zu viel getrunken und beantworten dann noch'n paar Fragen^^

Gruß Andy :prost


loool

Ja, das hätte ich hier fast mal gemacht, aber zum Glück hab ich mich noch besinnen können, und dann doch nicht auf "Antwort erstellen" geklickt... ein Glück ^^
aldi2106
Stammgast
#33 erstellt: 17. Mrz 2007, 13:29

Ich denke (hoffe) mal, dass Aldi mit seinem Kommentar nur die Bose gemeint hat, denn Logitech ist jetzt echt gar nicht schlecht... klar ists kein HiFi, aber für den Preis bekommt man einen sehr ordentlichen Gegenwert (was bei Bose nicht der Fall ist).


Genau das meinte ich.
Sorry, wenn meine Aussage ein wenig beleidigend rübergekommen ist.....



gruß
aldi2106
ma66ot
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 20. Mrz 2007, 04:17
Wenn du doch noch ein bissi mehr Geld übrig hast, dann schau dir dieses System mal an. http://www.thomann.de/at/maudio_studiophile_lx4_21_system.htm

Ich werde es mir wahrscheinlich holen, wenn ich wieder Geld habe.

Die Combo Studioboxen und Subwoofer klingt einmal gar nicht schlecht. Wie sie genau klingen kann ich dir leider nicht sagen. Da musst du wohl selber ausprobieren. Ich denke aber, dass man mit M-Audio nicht viel falsch machen kann.

Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit dem System?
LG
ma66ot
sKarma
Stammgast
#35 erstellt: 20. Mrz 2007, 20:38
hat sich wohl erledigt, hab mir nun das Z2300 gekauft, und ist auf jedenfall ein unterschied zu hören, zu meinen alten 2.1er mit dem mini sub.

Bin eigentlich recht zufrieden, gibts vllt noch nen paar tipps, zb EQ einstellungen? ich bin leider kein profi und kann auch nich richtig sagen, ob es am sound auszusetzen gibt, hab aber manchmal das gefühl, dass die musik ein wenig "platt" rüberkommt, also damit mein ich rock/punk/metal, gibts da vllt nen paar tipps?

fürs erste sind die 2.1er auf jedenfall brauchbar, gefallen mir wirklich gut, aber mich dürstet es nach mehr, wobei ich gar nichts zum vergleich hab, hab mir noch nie richtig gute hifi 2.1er angehört, aber ne steigerung gibts da auf jedenfall, oder?
Vince23
Stammgast
#36 erstellt: 20. Mrz 2007, 21:48
Ja sicher gibt es noch 1000 Weitere Steigerungen...Probiermal einen guten AMP mit Nubox 381....da kommst du aus dem Staunen nicht mehr raus
erlgrey
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 21. Mrz 2007, 12:30
ich glaub er wär anfangs enttäuscht über den präziseren nicht im vordergrund stehenden bass
sKarma
Stammgast
#38 erstellt: 21. Mrz 2007, 20:17
;D

naja, wenn ich mal das geld hab, gibts dann am ende eh ne große anlage, dann werd ich mich auch damit beschäftigen.

naja danke nochma
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Qualitativ gute PC Boxen gesucht (2.0, 2.1)
CoolBlue am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  11 Beiträge
2.1 PC Boxen für 100 - 150?
noco am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.02.2005  –  17 Beiträge
gute kompakte pc-lautsprecher für laptop gesucht!
blumentopferde am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  2 Beiträge
Kaufberatung : Boxen bis 150 Euro
Mr._Blonde am 19.07.2008  –  Letzte Antwort am 26.07.2008  –  11 Beiträge
2.1-System für PC bis 150 ?
m4rV4 am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  22 Beiträge
Suche halbwegs gute 2.1 Anlage für PC
RebellHAI am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  35 Beiträge
2.1 Anlage für PC / Musik
creatzs am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  10 Beiträge
gesucht: boxen für laptop bis zu max. 150 euro
Hartz-Fear am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.03.2009  –  5 Beiträge
gesucht: boxen für laptop bis zu max. 150 euro
Hartz-Fear am 02.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  7 Beiträge
Boxen für Pc und Computer bis max 150?
Magicman94 am 20.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Logitech
  • Nubert
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.683