Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


externe Festplatte an Stereoanlage anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
makrele
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2007, 09:31
Hallo Leute,
ich stelle mir gerade meine neue Stereoanlage zusammen und habe mir vorgenommen, auch die zur Zeit auf einer externen Festplatte gespeicherten CD´s über die Anlage zu hören.
( Um es vorweck zu nehmen, der PC mit der externen Festplatte steht in einem anderen Gebäudeteil als die Stereoanlage).
Was ich benötige ist also "nur" eine Verbindungsstation zwischen exterer Festplatte und Verstärker, über die ich die Musik durchleiten und verwalten kann.
Wer hat hier schon seine Erfahrungen gemacht oder kann Empfehlungen aussprechen, ich würde mich riesig über Unterstützung freuen.
Gruß Makrele
mogo
Inventar
#2 erstellt: 21. Aug 2007, 10:00
Es gibt doch diese Festplattengehäuse auch mit integriertem Player. Habe so ein Teil aber noch nie in der Hand gehabt.
Dre06
Stammgast
#3 erstellt: 21. Aug 2007, 12:09
Hi
Ich denke du meinst evtl. sowas ?
Dann müsstest du, mogo, deine Festplatte einfach aus dem anderen Gehäuse ausbauen und in den HHD-Player einbauen. Sonst scheint sich das Ding genauso wie eine externe Festplatte verwenden zu lassen.

Über die Qualität, Haltbarkeit, denk Klang usw. kann ich dir allerdings leider nichts sagen
mogo
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2007, 12:13
@ Dre06
Ja, sowas meinte ich (auch wenn nicht ich der jenige bin, der sowas braucht ). Allerdings müsste man halt sehen, ob man sowas auch in einer besseren Qualität bekommt, denn gerade das verlinkte Angebot scheint mir jetzt nicht so hochwertig zu sein.
Dre06
Stammgast
#5 erstellt: 21. Aug 2007, 12:22
oh sry , makrele war es natürlich, der so einen Player sucht

Hier habe ich ggf. noch etwas hochwertigeres gefunden.

Jetzt aber erstmal auf den Threadersteller warten, evtl. sprengt das ja den preisl. Rahmen und ein alter PII oder selbstgebauter Barebone wäre besser (sowas hab ich bei mir stehen).


[Beitrag von Dre06 am 21. Aug 2007, 12:23 bearbeitet]
makrele
Neuling
#6 erstellt: 22. Aug 2007, 08:13
Hallo Dre06,
ihr habt mich neugierig gemacht! Schön zu sehen, dass es was gibt, jetzt nur noch ausprobieren und entscheiden, was für mich das Beste ist. Was den Preis anbelangt, bin ich zunächst für alles offen, letztendlich muß es vom Bedienkomfort passen.
Zur Rapsody habe ich auch gleich reingeschaut.
Frage ist, kann man das Teil auch ohne TV-Gerät betreiben? Und was ist ein Barebone?
Gruß Makrele
Dre06
Stammgast
#7 erstellt: 22. Aug 2007, 10:55
Hallo !
ich denke mal dass das kleine Display beim Rapshody ggf. ausreicht um durch kleine Mp3 Ordner zu navigieren, ansonsten schaust du evtl. mal bei einem größeren Media Markt/Elektromarkt vorbei, ob die sowas im Angebot haben (zum testen).
Oder aber du fragst den Händler im Internet bezgl. einer Rückgabe nach Funktionstest, was eigentlich kein Thema sein sollte.

Ein Barebone ist ein kleiner Media-PC, meist nicht größer als 35x35x40 cm o.ä.. Mit einem älteren µATX Board, einem Athlon XP und einer guten Soundkarte kämst du eigentlich recht günstig und gut weg. Dabei stellt sich allerdings das Problem mit dem Monitor. Falls dir so eine Lösung zusagt, bei Ebay werden desöfteren 12" Monitore verkauft, die absolut ausreichend für so einen MP3 PC sind.

Für meinen habe ich im übrigen nur ~190 € bezahlt (inkl. TFT), da ich alles günstig zusammengekauft habe.
mogo
Inventar
#8 erstellt: 22. Aug 2007, 11:00
Bei einem PC ist allerdings wieder die komplizierte Bedienung ein großer Nachteil. Entweder man muss das Teil immer laufen lassen (Lärm, Stromverbrauch) oder halt jedes Mal hochfahren. Und wenn man dann keine Fernbedienung hat (was ja auch Installationsarbeit bedeutet), ist sowas nicht gerade komfortabel vom Sofa aus zu bedienen.


[Beitrag von mogo am 22. Aug 2007, 11:01 bearbeitet]
Dre06
Stammgast
#9 erstellt: 22. Aug 2007, 11:17
gut da hast du Recht, wenn man von einem normalen PC ausgeht
Ein Mp3 PC soll ja nicht auf (Hoch-)Leistung sondern nur auf Stabilität aus sein, von daher ist mein PC z.B. fast komplett lautlos gekühlt
(alte Radeon 9250 verbaut) CPU und Netzteil-Kühler auf 5 bzw. 7 Volt usw. Mit einem AMD Geode Prozessor kannst du passiv kühlen.
Für einen Aufpreis bekommst du auch da eine Fernbedienung, einen "Software-Videoscaler", guten Dolby/DTS-Ton und einen Fileserver usw. dazu.

Ansonsten bist du, bei geringerem Preis, mit dem HDD-Player zum MP3 abspielen gut bedient ;).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externe Festplatte für usb-Anschluss an Stereoanlage
esemudeo am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  14 Beiträge
Externe Festplatte
tuningguid am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 18.07.2009  –  6 Beiträge
Externe Festplatte an mobilen Lautsprecher
JJ2016 am 05.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  4 Beiträge
MP3 über ext. Festplatte an Stereoanlage
cocobrother75 am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  4 Beiträge
Notebook an Stereoanlage anschließen
Matthi1 am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  3 Beiträge
Stereoanlage an PC anschließen
n3xtg3n am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 29.12.2004  –  13 Beiträge
Stereoanlage an PC anschließen
J_W4yne am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2011  –  2 Beiträge
Suche Multimediasystem bzw. externe Festplatte mit Fktenen
Boardfreak am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  5 Beiträge
MP3 auf Receiver - Externe Festplatte mit Audioausgang?
ehrlich77 am 23.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  6 Beiträge
Externe Festplatte mit Passwortschutz
MadFerret am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rapsody

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliednordfriedhof
  • Gesamtzahl an Themen1.345.813
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.601