Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CDex: Kratzen in den Höhen

+A -A
Autor
Beitrag
dee-jay
Stammgast
#1 erstellt: 24. Nov 2007, 13:38
Hallo,
ich lag gestern nichts ahnend in der Gegend rum und hörte von PC aus Musik. Dann kam ein Lied von den Peppers (Otherside) und ich hörte ein nicht schönes Kratzen in den Höhen. Die Original CD hatte ich mit CDex gerippt. Da ich aber nun weiß, dass es an dem Ripper liegt, weiß ich nicht was ich falsch eingestellt habe. Oder sollte ich einfach einen anderen CD Ripper verwenden? Aber welchen?

hier mal die Config von CDex:

Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2007, 22:09
CDex ist an sich nicht schlecht, da recht einfache Handhabung und ich konnte da noch nie auch nur ansatzweise irgendwelche Fehler hören.

Eventuell gab es beim rippen Jitterprobleme, nur das sollte das Programm einem normalerweise sagen.


Alternativ kannst du mal EAC (Exact Audio Copy) probieren, das nutz ich in letzter Zeit häufig. Es ist nur etwas komplexer in der Handhabung, vorallem die vielen Möglichkeiten, wie die CD ausgelesen werden soll, bedürfen einer kleinen Einarbeitung.
Zumindest sollte EAC dann wirklich keinen einzigen Fehler machen.



Warum nutzt du eigentlich den Lame und dann im CBR Modus? Wenn die Files nur aufn PC laufen sollen würde ich entweder in WAVE oder in FLAC speichern...falls es auf einen mobilen Player sollte, würde ich 128-256kbit VBR mit q=0 nehmen, weil das dann doch deutlich platzsparender bei fast unhörbarem Qualitätsverlust ist
chilman
Inventar
#3 erstellt: 25. Nov 2007, 00:07
das kratzen wird wohl clipping sein, leider sind die RHCP-cds ziemlich beknackt abemischt.
soweit ich weiss kann man mit cdex auch irgendwie die lautstärke anpassen, vll. musste da mal was verändern..
Poison_Nuke
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2007, 00:17
Die Option befindet sich unter "Generic" in den Einstellungen. Unter "Normalize" kann man den Pegel anpassen. Mit der zweiten Option wird dann bspw der Pegel vom gesamten Track abgesenkt, falls er über 90% gehen sollte.
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2007, 00:30
Pegel verändern hilft da genau nix. Da hilft es nur sich einen Vinyl Rip aus dem Netz zu saugen. Die gesuchte Datei ist ~380 MB groß und klingt ohne Deemphasis sehr schrill.

MfG Christoph
HiFi_Addicted
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2007, 00:32
In dem Thread wird die Thematik der RHCP - Californication schon durchgekaut.
http://www.hifi-foru...=1070&postID=134#134

MfG Christoph
dee-jay
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2007, 01:51
ich frage mich nur warum das halt auf dem PC so ist, wenn ich es rippe, denn auf dem CD Player ist ja alles normal..

Noch werden die Dateien vom PC abgespielt, bald aber sollen die MP3s vom Ipod (Classic 80GB) abgespielt werden und dann wäre es nich so fein, wenn da das Kratzen auch mit drauf wäre. Denn im Prinzip hab ich halt den Ipod bestellt, damit ich den PC aus lassen kann und nicht immer CDs wechseln muss

Warum ich Lame verwende? Naja der ist immer voreingestellt

Ich werd dann in ein paar Stunden mal EAC ausprobieren..Nun geh ich erstmal schlafen, gute nacht!
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 25. Nov 2007, 02:03
Des rätsels lösung sind Decoder Overflows die das ganze noch verschlimmern. Mit Lame tust du dir keinen gefallen. Bei 80 GB Plattenkapazität kann man IMHO schon über Lossless Codecs nachdenken.

Du kannst ja noch immer Rockbox auf den iPod als Software aufspielen. Da wirds dann auch Flac unterstützt das verlustlos ist.

EAC und CDex nehmen sich bei sauberen CDs IMHO genau nix.

MfG Christoph
dee-jay
Stammgast
#9 erstellt: 25. Nov 2007, 11:37
angenommen ich lass die original Software drauf, wenn ich dann ein Lied auf den Ipod machen will, muss das ja doch über Itunes laufen oder? Konvertiert Itunes die Lieder dann nochmal? oder wie läuft das?

ich hab das Problem ja nur bei bestimmten Liedern, ein von Timbaland ist auch dabei
dee-jay
Stammgast
#10 erstellt: 25. Nov 2007, 12:32
So hab das nun mal ausprobiert mit EAC auf FLAC zu rippen, aber das Kratzen ist immernoch da...Eigentlich wollte ich ja den Ipod haben um die CDs in guter Quali wiederzugeben und nicht immer CDs wechselb zu müssen, aber nun denke ich dass ich glaube, eine 200er CD Wechsler wäre ne bessere Investition gewesen... :-/

Edit:
habs gerade nochmal in dne CD Player geworfen, nichts besser, da fragt man sich echt, was die da für einen Typen ans mischpult gelassen haben; bestimmt einen, der über 15Khz nichts mehr gehört hat und von daher erstmal schön die Höhen reingeballert hat -.- Wieviel würd es bringen, die Vinyl zu kaufen? und in wie fern muss der Plattenspieler gut sien damit der das gut wiedergibt?


[Beitrag von dee-jay am 25. Nov 2007, 12:50 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 25. Nov 2007, 13:03
hast mal probiert, mit dem Normalisierer den Pegel abzusenken?
eventuell hilft es doch noch ein wenig.
HiFi_Addicted
Inventar
#12 erstellt: 25. Nov 2007, 13:06
Ob iTunes bei kopieren auf den iPod nochmal kodiert weiß ich nicht. Mir kommt grundsätzlich nix von Apple nix ins Haus was das komische iTunes braucht.

Ein Geräte dass nur probitäre Lossless Codecs (ALAC) unterstützt währe für mich auch ein KO Kriterium alleine aus der überlegung der Langzeitarchivierung heraus.

Die Chancen Flac in 60 Jahren noch dekodieren zu können stehn auf jeden fall besser als bei einem Coderc der nicht Quelloffen ist.

Wenn du den iPod eh noch nicht hast schau dir doch mal die Cowon iAudio Geräte an. Die kommen ohne iTunes Zwang den Apple bei der neuesten Generation eingeführt hat aus.


Als CD Wechsler erstatz ist ein iPod IMHO ziemlich schlecht geeignet. Das fängt schon beim fehlenden SPDIF Ausgang an mit dem du eine A/D + D/A Wandlung in deinem AVR verhindern könntest.

An der Red Hot Chili Peppers - Californication wirst du dir die Zähne ausbeißen bis du schwarz wirst. Die zerrt auch direkt auf meinem Harman/Kardon HD 750 CD Player. Da ist eindeutig die CD das Problem.

MfG Christoph
HiFi_Addicted
Inventar
#13 erstellt: 25. Nov 2007, 13:10

Poison_Nuke schrieb:
hast mal probiert, mit dem Normalisierer den Pegel abzusenken?
eventuell hilft es doch noch ein wenig.



Du bist komplett am falschen Weg. Da in dem Fall keine Intersample Overs im Rekonstruktionsfilter das Problem sind sondern echtes Clipping in dem PCM Datenwörtern.

MfG Christoph
dee-jay
Stammgast
#14 erstellt: 25. Nov 2007, 13:16
jap, hab auch versucht den Pegel abzusenken, allers erfolglos

Naja ich bekomme den Ipod mit einem Handyvertrag, daher ka wielange das noch dauert bis der da ist, aber hab dne auch gekauft aus dem Grunde, damit ich im Auto ordentliche Musik hören kann...Naja ein SPDIF Eingang am Receiver hab ich eh nichtmehr frei, aso von daher ist es egal...

Ich kann es wirklich nun nicht verstehen, wie so ein Mist wie die CD Produziert werden kann...schade um die Lieder.. Naja aber nun weiß ich dass es nicht wirklich am CD Ripper liegt sondern an der CD selbst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CDex und andere Disaster
deine.schwester am 09.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  7 Beiträge
Durchgängiges Kratzen in den Lautsprechern in Verbindung mit PC
dumbo1234 am 07.07.2014  –  Letzte Antwort am 17.07.2014  –  9 Beiträge
Lautsprecher kratzen
chris_coffee am 30.04.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  4 Beiträge
Lautsprecher kratzen, nach Änderung der Bittiefe nichtmehr
ence am 11.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  4 Beiträge
Bei hohen Tönnen blechern und kratzen
ikomiko am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 08.11.2011  –  5 Beiträge
Kratzen,Aussetzen und Stocken bei Auslastung
Syze am 10.09.2008  –  Letzte Antwort am 11.09.2008  –  5 Beiträge
CDex Configuration für CD Rom einstellen
tubi1 am 13.04.2008  –  Letzte Antwort am 19.04.2008  –  9 Beiträge
Kratzen in Boxen bei Zugriff auf externe Festplatte
aisomar am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 18.09.2009  –  5 Beiträge
Audigy 2 ZS + Teufel Concept E Magnum: Kratzen/Rauschen in den vorderen Lautsprechern
Madrox am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  2 Beiträge
Kratzen und Aussetzer
HerEVoice am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 101 )
  • Neuestes Mitglied-voGi-
  • Gesamtzahl an Themen1.345.903
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.617