Lautsprecher kratzen

+A -A
Autor
Beitrag
chris_coffee
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2014, 16:35
Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem und bin mir auch noch nicht sicher wie ich es lösen soll. Und zwar tritt ein Kratzen in meinen Lautsprechern und dem Subwoofer auf - aber nur wenn mein Laptop am Netzteil angeschlossen ist. Konfiguration ist folgende:

Audioquelle Laptop -> USB-Kabel ->
-> Verstärker Hypex AS2.100D -> Lautsprecherkabel -> Lautsprecher
-> Verstärker Hypex AS2.100D -> Cinch-Kabel -> (Subwoofer-)Verstärker Behringer A500 -> Lautsprecherkabel -> Subwoofer

Schließe ich das Netzteil des Laptops an und ist die Konfiguration wie oben beschrieben, tritt das Kratzen auf sobald der Hypex-Verstärker eingeschaltet ist. Dabei ist es egal, ob der Behringer-Verstärker eingeschaltet ist. Wenn er auch an ist, kratzt der Subwoofer mit.

Dieses Kratzen verschwindet komplett, sobald der Laptop über den Akku läuft. Verrückt ist auch, dass das Kratzen verschwindet, wenn ich die Cinch-Verbindung zum Behringer-Verstärker trenne und der Laptop am Strom ist.

An einem anderen Laptop tritt dieses Problem merkwürdigerweise nicht auf. Deswegen liegt mein Verdacht beim Netzteil. Ein neues Netzteil würde mir aber 25 Euro kosten - und ob dann das Problem gelöst ist, weiß ich auch nicht! Deswegen meine Frage an euch, weiß jemand woher das Kratzen kommt?

Liebe Grüße
Chris
Warf384#
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2014, 16:52
Moin!

Du hast eine Masseschleife in deiner Konfiguration, das bedeutet, dass ein Spannungsunterschied zwischen der Masse vom Laptop und der vom Behringer anliegt, der nicht dort sein sollte. Dadurch fließt ein Ausgleichstrom durch die Außenkontakte vom Cinchkabel, der sich auf der gesamten Strecke Laptop - Behringer-Amp zum Signal dazu addiert.

Hervorgerufen wird das vermutlich durch das Laptop-Schaltnetzteil, welches seine selbst verursachten HF-Störungen (die sorgen für das "kratzen") vom Stromnetz abschirmen muss und über das Massepotential filtert. Ein Defekt liegt hierbei nicht vor, allenfalls eine billige Konstruktionsvariante des Schaltnetzteils.

Die naheliegendste Lösungen wären ein Trennübertrager oder einen Differenzverstärker zwischen Soundkarte und Hypex zu schalten.

PS:
Ein Trennübertrager ist sehr einfach zu bekommen, allerdings ist je nach Qualität möglichweise mit einer geringfügigen bis größeren Klangeinbuße zu rechnen. Daher würde ich eher zum Differenzverstärker raten. Leider kann ich nicht sagen, wo man so etwas fertig kauft, wenn aber Grundkenntnisse im Bereich Elektronik vorhanden sind, lässt sich sowas einfach selbst konstruieren.


[Beitrag von Warf384# am 30. Apr 2014, 16:53 bearbeitet]
chris_coffee
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Apr 2014, 17:17
Danke!

Klingt einleuchtend, nur einen Differenzverstärker kann ich nicht basteln.

Der Hypex-Verstärker wird per USB-Kabel angeschlossen und fungiert somit gleichzeitig als externe Soundkarte. Das heißt auf dem Weg von Laptop zu Hypex kann ich wohl nichts schalten.

Würde ein Mantelstromfilter zwischen Hypex-Verstärker und Behringer-Verstärker seinen Zweck als Trennüberträger erfüllen?
chris_coffee
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Jul 2014, 11:40
Auch wenn es schon eine Weile her ist, vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen.

Ich habe mir einen NF-Entstörfilter für etwa. 10 Euro gekauft und einfach zwischen Hypex und Subwoofer-Verstärker mit Cinch-Kabel gehängt. Klangverschlechterungen konnte ich keine feststellen, das Kratzen ist komplett verschwunden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop -> Verstärker
Flo_0 am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.10.2009  –  10 Beiträge
Wie schließe ich Meinen Subwoofer am Verstärker und am PC
NikoBrauchtHilfe am 10.11.2012  –  Letzte Antwort am 23.11.2012  –  3 Beiträge
Rauschen Laptop/Sat-Receiver/Verstärker
Black_B am 05.02.2008  –  Letzte Antwort am 06.02.2008  –  3 Beiträge
Laptop an Verstärker und Beamer
Kombifahrer1084 am 06.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.06.2015  –  16 Beiträge
Laptop an Verstärker
Magicbillard am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  5 Beiträge
Laptop -> Verstärker => 5.1
Viamaster am 19.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  6 Beiträge
Laptop mit Verstärker verbinden - ohne cinch?
spike_vamp am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  16 Beiträge
Laptop mit Verstärker verbinden für Anfänger
Pauki86 am 18.12.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2009  –  8 Beiträge
Verstärker für Laptop benötigt?
Trubarde am 04.02.2014  –  Letzte Antwort am 07.02.2014  –  6 Beiträge
Notebook, Verstärker und jetzt Subwoofer dazu. Wie?
daribla am 02.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.11.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Bose
  • Logitech
  • Sonos
  • Teufel
  • Yamaha
  • Sony
  • LG
  • Samsung
  • Creative

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBeathovens
  • Gesamtzahl an Themen1.368.638
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.067.127