Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat welchen CD/DVD-Brenner?

+A -A
Autor
Beitrag
cr
Moderator
#1 erstellt: 14. Dez 2007, 13:35
Da echte Plextor-Brenner leider kaum mehr erhältlich sind (da und dort noch ein Restposten) suche ich nun nach einer Alternative, die an deren Funktionalität herankommt. Wobei ich allerdings fürchte, daß es keine gibt, die ähnlich gute und umfangreiche Scanning-Resultate liefern (c1/c2, PIE, POE, POF). Daher würde mich interessieren, welche Brenner ihr verwendet und falls es wer weiß, welche Hersteller überhaupt noch welche produzieren (mir ist hauptsächlich LiteON, LG und LaCie aufgefallen).

LG liefert jedenfalls keine Fehlerscans
Bei LiteOn habe ich den Verdacht, daß die Burnproof-Funktion wenig taugt, weil schon im Manual hingeiwesen wird, daß man BufferUnderrun vermeiden soll (war bei Plextors egal, selbst wenn es 100e Underruns gibt, merkt man nichts)
bothfelder
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2007, 13:45
Hi!

Als CD-Brenner habe ich einen alten Ricoh (Bj. ca. 1999/2000).
Habe das firmware-mäßig nie was geändert, lief/läuft noch immer.
DVD-Multibrenner (Panasonic) im Lappi. Also nichts besonderes. Werde wohl dafür einen externen LG o. LaCie holen.
Wenn die Plextors so gut sind und es davon einen externen davon gibt, nach welchem Modell müßte ich Ausschau halten?
Ich beschäftige mich erst in letzter Zeit mit derlei Themen.
Also nicht , wenn diese Frage x-mal bereits geklärt wurde.

Andre
cr
Moderator
#3 erstellt: 14. Dez 2007, 13:54
Die Plextors sind gut, was Grabben von AudioCDs, Fehlerscanning und Brennen von CDR/DVDR betrifft. Beim Brennen von CDRWs/DVDRWs habe ich dagegen immer wieder Ärger und unbefriedigende Resultate (beim nächsten Zyklus ist dann plötzlich dieselbe RW wieder viel besser etc.).

Gut sind folgende Geräte
PX-712* (brennt keine DVD-DL, brauche ich aber auch nicht; recht zuverlässig)
PX-716* (auch DVD-DL, Nachfolgemodell des 712, angeblich größere Exemplarsteuungen als beim 712, was Fehlerscans anbetrifft)
PX-755* (meiner macht rechte Zicken bei den DVDRWs und bleibt jetzt nach einem halben Jahr sogar dabei hängen >> kommt zum Service). Hervorragend bei den Fehlerscans, auch sehr gut beim Audio- und DVD-Lesen.
PX760 (Nachfolgemodell 755).

*) auch externe Version mit USB+Firewire

Die beiden letztgenannten gibts noch in wenigen Exemplaren, die beiden ersten nur mehr 2nd Hand.
Mehr echte Plextor-DVD-Brenner gibts nicht.
bothfelder
Inventar
#4 erstellt: 14. Dez 2007, 14:01
Hi!

Danke.
DVD-Resultate kann ich nicht beurteilen.
Aber bei CD-R und CD-RW hatte ich niemals Probleme.
Auch wumpe, ob Aldi- o. nicht Aldi-Rohling, sag ich mal so.
Interessaterweise verbargen sich da immer Marken-Rohlinge dahinter (Philips etc.). Sonst nehm' ich Verbatim.

Andre
mogo
Inventar
#5 erstellt: 14. Dez 2007, 14:33
Die richtigen Plextor sind schon was feines, aber waren mir immer zu teuer.
Daher nutze ich seit Jahren LG und bin einigermaßen zufrieden. Ein Multibrenner und ein olles DVD-LW. Mir fällt immer wieder auf, dass das alte DVD wesentlich zuverlässiger und oft auch schneller ausliest als viele von diesen neuen Multibrennern.
cr
Moderator
#6 erstellt: 14. Dez 2007, 14:38
Die LG sind recht günstig, selbst die externen (ich kann mit internen nichts anfangen) kosten nur 45 Euro, mein letzter Plextor extern kostete 100 Euro (was auch ok ist). Leider können die LGs überhaupt keine Fehlerscans. Werden auch DVDRWs zuverlässig gebrannt? Ich könnte mir vorstellen, mit so einem billigen Brenner zu brennen (wenn wirklich zuverlässig) und den Plextor nur mehr für die Fehleranalysen zu verwenden. Aber die neueren LGs sind auch Multibrenner, sogar DVDRAM (was nett ist, aber brauche ich nicht; ev. wärs zum Datensichern besser)


[Beitrag von cr am 14. Dez 2007, 14:40 bearbeitet]
mogo
Inventar
#7 erstellt: 14. Dez 2007, 16:52
DVDRW habe ich noch gar nicht getestet - brauche ich auch nicht. Also +R und -R brennt er schnell und zuverlässig, CDs genauso.
Allerdings brenne ich sowieso kaum, DVD-Rohlinge sind ja verhältnismäßig teuer.
Ein Manko bei meinem LG ist, dass der Öffnungsmechanismus unter Linux öfters spinnt. Da braucht es dann halt manchmal 5 Versuche, bis die Lade aufgeht. Hatte ich so unter Windows nicht, allerdings zickt auch kein anderes LW unter Linux...

Letztendlich würde ich die Kaufentscheidung vom Brennverhalten abhängig machen. Sind es nur so 5 CDs/DVDs pro Monat, würde ich zu einem günstigen LG-Gerät greifen. Wenn du jedoch wirklich viel brennst, dann würde ich mich schon nach etwas besserem umsehen.
Snaf1
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Dez 2007, 18:30
laso um Audio Cds auszulese, nutze ich meinen Cd Brenner von Asus. Liefert mit EAC auch bei zerkratzen Cds fast imemr 100% Ergebnisse.
Für DVDs nutze ich einen von Philips, welcher bisher immer relativ gut lief. Aber ich lege mir erstmal einen neuen von Samsung zu, mal schauen wie der sich macht.
Was soll eigentlich ein gutes Laufwerk beim auslesen bringe, ich meine mit EAC kann man doch auch schon verdammt gut Cds auslesen ohne so ein High End Laufwerk zu besitzen.
cr
Moderator
#9 erstellt: 14. Dez 2007, 18:51
Ein gutes Laufwerk benötigt kein EAC, dh man kann auch noch mit 20x auslesen, was dann 4 min dauert.
Stark beschädigte CDs können mit EAC auch nicht gut gelesen werden, hier ist ein Laufwerk besser, das selber gut lesen und interpolieren kann.
Das besonders Interessante sind aber eben Laufwerke, mit denen man die Brennqualität beurteilen kann, und da gibts nur sehr wenige.
Und die Brennqulität kann auch noch sehr unterschiedlich sein. Wie oben gesagt, die Plextor liefern seht gute Qualität bei R-Medien, aber sehr unterschiedliche bei RW-Medien, was mich nervt, weil ich diese sehr viel verwende.
Duckshark
Inventar
#10 erstellt: 14. Dez 2007, 23:20
Habe von einem Bekannten vernommen, dass Samsung ganz gut sein soll und auch die Möglichkeit einer Fehleranalyse haben soll. Was davon stimmt, keine Ahnung.
lorenz4510
Inventar
#11 erstellt: 15. Dez 2007, 06:30
lg-163 irgendwas.
da ich meist verbatim und tdk rohlinge verwende kann ich zur kompatibilität nicht viel sager ausser mit den läufts ohne zwischenfälle.

eine ricoh cd brenner hab ich auch noch(ist glaub ich ein 20x brenner) der ist aber wegen nem dvdlaufwerk ausgebaut.


die ähnlich gute und umfangreiche Scanning-Resultate liefern (c1/c2, PIE, POE, POF).


ich glaub auch mal gelesen zu haben das samsung auch so ne funktion eingebaut hat.
soll aber auch andere hersteller geben die das mitlerweile einbauen.(wird halt dann anders genannt.


[Beitrag von lorenz4510 am 15. Dez 2007, 06:41 bearbeitet]
FLCL
Stammgast
#12 erstellt: 15. Dez 2007, 14:32
Benutze den Plexwriter Premium Baujahr 03 und habe keine CD bisher geschrottet, ausser ich habs selbst vermasselt.
Als Rohlinge kommen entweder Verbatim oder Plextor (Tayo Yuden) in den Toaster.
Ich liebäugel momentan mit deinem Pioner 212. Soweit ich weiss, labelt den Plextor auch für sic um *g*.
bothfelder
Inventar
#13 erstellt: 17. Dez 2007, 10:31
Hi!

Habe mal eine alte Computer-B. von Monat/06 rausgekramt.
Da schneiden LG, Plextor, Philips nicht so pralle ab.
Ein Samsung scheint da die Nase vor zu haben.

Ist wohl eine Sache, wo wirklich jeder seine Erfahrung machen muß. Bei jedem User kommt ein anderes Ergebnis raus.
Auch was die Rohlinge anbelangt.

Wo gäbe es den Pioneer-Brenner?
Habt ihr da Tips?

Andre
cr
Moderator
#14 erstellt: 17. Dez 2007, 10:41
Pioneer-Brenner ist nur ein OEM-Produkt, dh. entweder eine Liteon, LG oder so. Müßte recherchieren.
bothfelder
Inventar
#15 erstellt: 17. Dez 2007, 14:42
Hi!

Evtl. sollte man mal ein Fred aufmachen, wo jeder seinen Brenner und die verwendeten Rohlingstypen auflisten kann.
Vielleicht kann man da was herauslesen.

Andre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-brenner
H.i.G am 29.03.2009  –  Letzte Antwort am 29.03.2009  –  4 Beiträge
DVD brenner?
Jürgen12 am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  13 Beiträge
guter CD/DVD Brenner gesucht
lillith am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  7 Beiträge
Änderung der Ländereinstellung bei CD-Brenner
Dont_Bebop am 21.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  5 Beiträge
DVD-Brenner zum CD Auslesen gesucht - inkl Übersicht
casesdaily am 11.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  16 Beiträge
Externes CD-Laufwerk oder evtl. CD/DVD Brenner zum rippen mit EAC gesucht
Daiyama am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  2 Beiträge
LG DVD Brenner
spiros10 am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  5 Beiträge
[Kaufberatung] DVD / CD Brenner für Audio CDs
element5 am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 24.04.2008  –  3 Beiträge
Externer CD-Brenner USB - Probleme
henriette am 11.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  33 Beiträge
Suche neuen Audio-CD Brenner
BdN3504 am 16.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 77 )
  • Neuestes MitgliedGr4nfa
  • Gesamtzahl an Themen1.344.864
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.291