Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


schlechtes PC Audiosignal

+A -A
Autor
Beitrag
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Feb 2008, 21:25
Hallo,
ich nutze seit einem Jahr meinen PC als Audioquelle, habe daran (über Klinke > Cinch) einen Verstärker gehängt (Denon PMA 500AE) und daran 2 Nubert311 Boxen.
Irgendwas habe ich jetzt am PC verstellt, ich kann es mir nicht erklären was, außer dass ich mal Teamspeak installiert habe. Aufjedenfall ist das Signal jetzt so schlagartig schlecht, dass ich bei höheren Lautstärken ein richtiges Rauschen höre, und deswegen eigentlich auf normale Zimmerlautstärke beschränkt bin.
Wie gesagt, bis vor kurzem war das ohne weiteres möglich und es hörte sich auch noch bei höheren Lautstärken noch gut an.

Jetzt meine Frage:
Wie kriege ich ein besseres Signal aus dem PC, bis jetzt lief es über die onboard soundkarte.
- Neue soundkarte kaufen?
- Was wäre dafür eine gute soundkarte die auch vista 64x kompatibel ist
- was hat es mit SPDIF auf sich?
- Receiver kaufen?

fragen über fragen, wenn mir da jemand behilflich sein könnte wäre super.
danke
Torstiko
Stammgast
#2 erstellt: 25. Feb 2008, 21:39
Schaue mal im Mixer, ob nicht benötigte Eingänge Stumm geschaltet sind. Dafür musst du erst unter "erweitert" auf "Aufnahme gehen und alle Regler einblenden.
Ausserdem sollte Micro bei "Wiedergabe" auf stumm stehen.

Das sollte es gewesen sein.

Allgemeine Fragen zu Soundkarten oder externen USB-Audio-Geräten wurden hier schon zahlreich behandelt. Einfach mal im Forum stöbern.

Gruß
Torstiko


[Beitrag von Torstiko am 25. Feb 2008, 21:41 bearbeitet]
dobro
Inventar
#3 erstellt: 25. Feb 2008, 21:53
Hallo Andi,

hast du die Steckverbindung schon alle überprüft (alle o.k., richtig eingestöpselt) usw.? Falls ja, hast du dieses Phänomen erst seit der Installation der letzten Software, deinstalliere die Software vollständig und probiere es noch einmal. Hast du in der Systemsteuerung ggf. irgendetwas an den Audiogeräten verstellt?

Als Beispiel: Ich nutze ebenfalls einen On-Board-Ship. Unter Sounds- und Audiogeräte nutze ich unter Sounds den Windows Standard, unter Soundwiedergabe und -aufnahme ist meine Soundmax-Digital-Audio aktiviert. Du müsstest unter dem Reiter Hardware deine Soundkarte sehen. Vielleicht ist etwas mit dem Treiber nicht o.k.

Ich will nur sagen, schaue dir deine PC-Einstellungen zunächst noch einmal genau an, bevor du dir eine neue Soundkarte zulegst, wenn du mit der bisherigen Qualität zufrieden warst.

Neue Soundkarten bekommst du mit USB/Firewire-Anschluß oder als PCI-Karten. Da es zurzeit bei einigen Komponenten und Softwareprodukten Probleme mit Vista gibt, würde ich den Handel fragen, ob die Kompatibiliät zu Vista auf jeden Fall gegeben ist. Eine große Auswahl an Karten bekommst du vor allem bei professionellen Musikgeräteanbietern z.B. hier:
http://www.thomann.de/de/audio_interfaces.html
S/PDIF Digital Input & Output - genaue Infos würde ich ebenfalls im Profihandel einholen.

Gruß
Peter
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Feb 2008, 23:53
danke, ich hatte auch das gefühl das es an den reglern liegt und es wird def. besser und schlechter wenn ich da rumspiele aber ich kriege es nicht so hin das es passt bzw wie es halt vorher war!

hab die software schonmal wieder deinstalliert und wenn ich meine boxen an den dvd player häng passt auch alles.. also liegt def. am pc signal und hier muss sich was verändert haben!

das problem bei den soundkarten, das sind dann alles sorround sound karten etc. ich will einfach ein stereo signal, das nicht rauscht und nicht brummt und einfach ein tollen klang auf meine nuberts liefert. mit dem dvdplayer geht das ja auch wunderbar. preislich will ich auch nicht zu viel ausgeben.

das problem mit anderen threads, da wird eben über diese ganzen begriffe wie spdif geredet und ich weiss gar nicht was man z.b an einen spdif ausgang hängen müsste und so..
Butti2
Stammgast
#5 erstellt: 26. Feb 2008, 14:46
Stell deinen Verstärker leise(!) und setze die Einstellungen der Soundkarte auf default/Standard.
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 26. Feb 2008, 14:53
wie geht das denn?? wenn ich den verstärker leise lasse, krieg ich die lautstärke am pc nicht hoch genug
Butti2
Stammgast
#7 erstellt: 26. Feb 2008, 14:56
Du sollst einfach die Einstellungen des Soundgerätes zurücksetzen und vorher den Verstärker leise stellen, damit es dir nicht die Ohren wegpustet.

Wo das geht musst du schon selbst herausfinden, gibt ja nicht nur 1 Anbieter auf dem Markt. Bei Creativ ist es gleich unter dem Hauptlautstärkeregler.


[Beitrag von Butti2 am 26. Feb 2008, 15:45 bearbeitet]
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 26. Feb 2008, 15:55
ich kann da nichts zurück setzen, das ist ein onboard chip und das einzige womit ich lautstärken in windows regeln kann ist das unter systemsteuerung!
und da gibts nichts zum reseten (vista) nur ein haufen regler die ich jetzt alle auf 50/100 mal gesetzt habe.
Butti2
Stammgast
#9 erstellt: 26. Feb 2008, 16:15
Was für ein Mainboard?
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Feb 2008, 16:49
msi k8tneo-fir
mogo
Inventar
#11 erstellt: 26. Feb 2008, 17:02
Schalt doch mal alle Regler außer Wave und Master stumm. Die brauchst du normalerweise sowieso nicht.

Wave und Master ziehst du beide auf 100% hoch. Aber stell vorher den Verstärker leiser.


[Beitrag von mogo am 26. Feb 2008, 17:03 bearbeitet]
Butti2
Stammgast
#12 erstellt: 26. Feb 2008, 17:19
Die Software von Realtek ist korrekt installiert? Da müsste sich doch irgendwo ein Schalter zum zurücksetzen der Einstellungen finden lassen. Ich habe kein Vista und kein Realtek, kann es nicht selbst testen.
Torstiko
Stammgast
#13 erstellt: 26. Feb 2008, 18:01
Nochmal ausführlich

1. Unten rechts mit der rechten Maustaste auf den Lautsprecher klicken und "Lautstärkereglung Öffnen" auswählen.
2. Nun sollten die Wiedergabegeräte zu sehen sein.
3. Bei "Mic" muss bei Mute/Ton_aus das Häkchen gesetzt sein.

4. Optionen -> Eigenschaften
5. Hier entweder:
- "Lautstärke regeln für" auf Aufnahme stellen
oder falls das Feld dort hintergraut ist
- In der obersten Zeile "Mixer:" auf dein Eingangs/Aufnahme/Input-Gerät stellen
6. OK Klicken
7. Entweder bei Micro das Häkchen auf auswählen
oder
alle Regler ausser Mic auf mute/Stumm stellen.

Gehe dieses bitte Schritt für Schritt durch (Nicht nur an den Reglern rumspielen)

Gruß
Torstiko


[Beitrag von Torstiko am 26. Feb 2008, 18:02 bearbeitet]
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Feb 2008, 16:11
also bei mir sieht das ja alles ein wenig anders aus weil ich vista habe,

was haltet ihr hiervon
http://www.thomann.de/de/edirol_ua1ex.htm

das wäre dann doch ein besseres analog signal für meinen verstärker oder?

ein freund erzählte mir, man müsste den Verstärker näher an die Quelle stellen damit das Grundbrummen weg geht. Stimmt das??? (also kabel bleibt gleich lang)
macht für mich aus technischer sicht wenig sinn
mogo
Inventar
#15 erstellt: 27. Feb 2008, 16:45

andiiii schrieb:
ein freund erzählte mir, man müsste den Verstärker näher an die Quelle stellen damit das Grundbrummen weg geht. Stimmt das??? (also kabel bleibt gleich lang)
macht für mich aus technischer sicht wenig sinn :P
Macht auch keinen Sinn. Falls sich da etwas verändert, dann höchsten weil das Brummen von externen Störquellen kommt, die sich irgendwie einstreuen.

Mit der USB-Soundkarte könnte sich dein Problem lösen. Ist sicherlich besser als der OnBoard Sound.


[Beitrag von mogo am 27. Feb 2008, 16:47 bearbeitet]
dobro
Inventar
#16 erstellt: 28. Feb 2008, 07:19
Hallo Andi,

mit der Edirol wirst du sicherlich gut fahren. Kläre nur vorher ab, ob es mit Vista Probleme geben kann. Die Händler bieten in der Regel eine funktionierende Hotline.

Zu diesen Brumm-Problemen habe ich schon so einiges gehört, so soll der Computer keinesfalls mit dem Verstärker in einer Steckerleiste stecken - nun, ich habe bisher keine Unterschiede wahrnehmen können. Ich vermute auch eher eine Einstreuung von aussen.

Ich will dich nicht verunsichern, es gibt aber noch eine ähnliche Karte von M-Audio - nur zur Info, falls Vista und Edirol nicht passen.

http://www.thomann.de/de/maudio_transit_usb_audiointerface.htm

Gruß
Peter
mogo
Inventar
#17 erstellt: 28. Feb 2008, 11:05

dobro schrieb:
so soll der Computer keinesfalls mit dem Verstärker in einer Steckerleiste stecken
Genau andersherum. Bei Brummproblemen möglichst alles an eine Steckdose, insbesondere wenn mehrere Geräte mit Schutzleiter im Spiel sind.
dobro
Inventar
#18 erstellt: 28. Feb 2008, 12:50
Hallo mogo,

ich glaube dir sofort. Ich wollte nur sagen, dass eine Menge erzählt wird und das die Probleme oft woanders liegen - wurde vielleicht nicht so deutlich.

Ich habe meinen Computer auch mit meiner Stereoanlage verbunden. Auf einem Kanal sehe ich bei Aufnahmen mit Audacity einen leichten Brumm. Ich vermute, das liegt an dem Verbindungskabel, da ich sämtliche Quellen als auch den Computer gewecheselt habe. Dies macht sich als leichtes Rauschen bei hohen Lautstärken bemerkbar - insofern zu vernachlässigen.

Gruß
Peter
andiiii
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 29. Feb 2008, 18:38
ich habs jetzt dank eurer hilfe wieder hingekriegt. aber durch das rumprobieren mit dem dvd player ist mir aufgefallen dass der klang von dem gerät wesentlich besser ist, deshalb eine neue Frage:
was wäre ein günstige lösung für meinen pc + zusatzgerät für ein digitales signal?
am besten etwas wo mein verstärker auch noch mitspielen kann ^^
gr_peer
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mrz 2008, 18:52
ja würde mich auch mal intressieren^^

erstmal ein grundtipp für leute die es nicht wissen. evlt überflüssig:
Wenn ihr über den PC + anlage musik hört dann stellt die lautstärke am COMPUTER maximal auf 90% besser 85% ein! alles anderen mit verstärker

bei 95-100% gibs auf jedenfall nen schönes rauschen^^

habe gerade meinem pc (mit Create x-fi extrem music) soundkarte für ca 60€ neu mit einem guten pioneer versärker + 2 große HECO front boxen + center und 2 backs + sub angesclhossen

alles per klinke
ist ja analoges signal und meine soundkarte kann auch digital nur weiß ich net wie ich das anschliese vor allem über meinem verstärker ....

ist digital = immer 5.1 und höher?

weil für musik was ich mit dem pc nur höre ist ja 2.1 besser (was ich eig grad habe mit klinke)

naja evlt weis wer was wie man noch besser haben kann^^

Gruß
Peer
mogo
Inventar
#21 erstellt: 09. Mrz 2008, 11:28

gr_peer schrieb:
Wenn ihr über den PC + anlage musik hört dann stellt die lautstärke am COMPUTER maximal auf 90% besser 85% ein! alles anderen mit verstärker

bei 95-100% gibs auf jedenfall nen schönes rauschen^^
So dachte ich auch mal, aber man darf das nicht so verallgemeinern. Bei sehr billigen Karten oder OnBoard ist das öfters durchaus der Fall, aber ansonsten nicht. Aus Erfahrung mit meiner Audigy2 kann ich ganz klar sagen, dass man zwischen 80% und 100% keinen Rauschunterschied hört. 100% sind eindeutig zu bevorzugen, da dadurch Störrgeräusche der analogen Verbindung nicht unverhältnismäßig stark verstärkt werden.
Man kann es ja mal vergleichen, aber wenn es geht auf jeden Fall komplett auf 100% aufreißen.
gr_peer
Stammgast
#22 erstellt: 09. Mrz 2008, 20:24
hm also ich habe da wiederum andere erfahrungen gemacht und kann deine meinung überhuapt nicht vertreten aber jedem das seine^^

habe ja auch ne sehr gute soundkarte und da wirds bei 100 kritisch

naja...kannst du denn auch was zu dem anderen von mir sagen?^^
mogo
Inventar
#23 erstellt: 09. Mrz 2008, 20:40
Du kannst über eine digitale Verbindung auch ganz normal Stereo übertragen.
Wie du das anschließt ist die andere Sache... Erstmal müsstest du gucken, was für digitale Eingänge dein Verstärker hat.
Ich vermute mal, dass deine Soundkarte nur einen coaxialen Digitalausgang hat, von daher wäre das dann zu bevorzugen. Ansonsten müsstest du mit Konvertern anfangen oder falls möglich die Soundkarte erweitern.

Weiter kann ich dir bei diesem Thema allerdings nicht helfen, da ich bisher alles analog habe.
gr_peer
Stammgast
#24 erstellt: 10. Mrz 2008, 14:53
@MOGO

was für ein kabel benutzt du bei analog? habe grad ganz normal klinke auf 2 chinich weiß rot..recht dünn evlt zusammen breite so 0,5 cm? kp
mogo
Inventar
#25 erstellt: 10. Mrz 2008, 16:06
Ich nutze einen Klinke-Cinch-Adapter und dann ein selbst konfektioniertes RG59-Kabel. Ist billig und von vernünftiger Qualität.

Bei den dünnen Strippen hatte ich öfters Probleme mit Störungen, daher der Umsteig auf RG59.
Ansonsten sind als preiswerte Alternative auch die Clicktronic von Reichelt zu empfehlen.


[Beitrag von mogo am 10. Mrz 2008, 16:08 bearbeitet]
gr_peer
Stammgast
#26 erstellt: 11. Mrz 2008, 18:08
naja ok wenne lust hast kannste hiermal vorbei gucken bei meinem thread:

http://www.hifi-foru...m_id=151&thread=4879


mfg
peer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC Boxen rauschen
zyroks am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 18.07.2016  –  39 Beiträge
Rauschen bei Hören über PC
Dave_Brubeck am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  4 Beiträge
Normale Lautsprecher am PC
TheMentor am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  4 Beiträge
Pc an AV Verstärker / Klinke - Cinch Verbindung
MikeDVD am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  3 Beiträge
PC-Einstellungen bei Miniklinke/cinch-Verbindung?
Yevonde am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 21.03.2012  –  4 Beiträge
Extrem leiser Ton bei PC am Verstärker
Alx89 am 24.12.2010  –  Letzte Antwort am 24.12.2010  –  2 Beiträge
PC, TV und Stereoanlage
Voper am 28.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.07.2015  –  2 Beiträge
mikrophon,verstärker,pc
amenhotep am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  2 Beiträge
Verkabelung Pc - Verstärker Cinch oder Klinke?
Kuhni_Kühnast am 16.09.2015  –  Letzte Antwort am 18.09.2015  –  11 Beiträge
Rauschen bei PC Anschluss
PaulWBG am 13.11.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitglied#Lüdder#
  • Gesamtzahl an Themen1.345.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.856