Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich muss seit einiger Zeit täglich weinen, weil ich kein Programm zum Plattendigitalisieren hab.

+A -A
Autor
Beitrag
drunktank
Neuling
#1 erstellt: 29. Mai 2008, 11:41
Moin, moin!
Ich würde 'nem Kumpel gerne einen Gefallen tun und ihm einige meiner Platten zukommen lassen.
Verschenken ist aber nicht drin und deshalb dachte ich mir, digitalisier ich das mal.
Hab Audacity gefunden ... als Demo und da war nur die reine Aufnahme möglich. Wäre nicht weiter schlimm gewesen, wenn die Gesangsspur nicht so unglaublich leise gewesen wär.
Großartig wäre es außerdem, wenn ich die Aufnahme auch schneiden könnte.

Hier kennt doch sicherlich jemand ein kostenloses und relativ einfach zu bedienendes Programm.
Ich bin über jede Antwort begeistert.

Grüße!

Ach ja: Ich hab Windows VISTA (argh, noch ein Grund zum weinen).
Accuphase_Lover
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2008, 12:11
Hallo erstmal !

Du hast Audacity als Demo, wie das ?
Audacity ist free software !
Was besseres, wirklich kostenloses, wirst du kaum finden. Für ernsthafte Bearbeitungen braucht mein eigentlich fast immer "nicht so ganz kostenlose" Tools, dennoch sollte sich mit Audacity schon einiges machen lassen. Schneiden alle mal.



drunktank schrieb:
Ich hab Windows VISTA (argh, noch ein Grund zum weinen).


Da hast du recht !



Grüße
wolfgang03
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mai 2008, 20:18
Hallo,

ich benutze auch öfter audacity, um Musik als Wave-Datei aufzuzeichnen. Funktioniert eigentlich gut und man hat jede Menge an Möglichkeiten, um die Datei zu bearbeiten, Schneiden ist gar kein Problem.

Was du da mit "leiser Gesangsspur" meinst, kann ich nicht nachvollziehen.

Bin auch wie accuphase_lover der Meinung, was bessres wirst du kaum finden, schon mal gar nicht als Freeware.

Hab jetzt keinen Link, aber es gibt auch ein forum audacity, da sind sehr kompetente Leute, wenn man mal was wissen will. Vielleicht liegts ja an Vista?

Gruss Wolfgang03
maxprime
Stammgast
#4 erstellt: 01. Jun 2008, 10:00
[quote="drunktank"]Moin, moin!
Ich würde 'nem Kumpel gerne einen Gefallen tun und ihm einige meiner Platten zukommen lassen.
Verschenken ist aber nicht drin und deshalb dachte ich mir, digitalisier ich das mal.
Hab Audacity gefunden ... als Demo und da war nur die reine Aufnahme möglich. Wäre nicht weiter schlimm gewesen, wenn die Gesangsspur nicht so unglaublich leise gewesen wär.


Hi,

wie hast Du denn Deinen Plattenteller an den PC angeschlossen ???

Wenn er keinen eingebauten Verstärker hat könnte DIES das Problem sein !???

Diese Erfahrung durfte ich auch machen > ohne Receiver an den PC > dabei hörte sich alles sehr leise an !

Der Verstärker brachte Abhilfe zu dem Problem !

gruss

maxprime
drunktank
Neuling
#5 erstellt: 02. Jun 2008, 14:29
Erstmal zu Accuphase:
Ja, war tatsächlich ne Demo. Alle Buttons waren zu sehen, aber fast keiner zu benutzen. Hab jetzt gerade Audacity für Vista (Bäh!) gezogen.

Jetzt zu Wolfgang:
Meine Aufnahme war in Ordnung, aber sie war ungleichmäßig laut; soll heißen: In diesem Fall Gitarre, Keyboard, Drums mit "richtiger" Lautstärke, aber der Gesang ist untergegangen, war zu leise. Komisch, Komisch!

Last but not least maxprime:
Ich bin Techniklegastheniker und hoffe, dass mit eingebautem Verstärker gemeint ist, das der Plattendreher selbstständig Mukke abspielen kann. Wenn ja: Kann er. Zwar allgemein leise, aber den brauch eh nicht.
Jetzt habe ich erst deinen letzten Satz gelesen und werd das mal ausprobieren.

Bin kaum am Computer, deshalb so eine später Reaktion.
Danke schon mal!!!
Accuphase_Lover
Inventar
#6 erstellt: 02. Jun 2008, 21:26

drunktank schrieb:

Ja, war tatsächlich ne Demo. Alle Buttons waren zu sehen, aber fast keiner zu benutzen. Hab jetzt gerade Audacity für Vista (Bäh!) gezogen.


Vista = Bäh, ist nicht ganz unpassend.

Audacity als voll funktionsfähige Version sollte eigentlich kein Problem sein.
Aber bei Vista weiß man ja nie ganz genau ...


Grüße
Paesc
Inventar
#7 erstellt: 02. Jun 2008, 21:44

Accuphase_Lover schrieb:
Audacity als voll funktionsfähige Version sollte eigentlich kein Problem sein.
Aber bei Vista weiß man ja nie ganz genau ...


Hat bei mir bisher immer ordentlich im Zusammenspiel gefunzt

Greez
Paesc
wolfgang03
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jun 2008, 12:34
@ drunktank

weiss ja nicht, wie du es gemacht hast. Aber wenn du echte Schallplatten (also die schwarzen Dinger mit der Rille drin) abspielen willst, brauchst du einen Verstärker mit Phonoeingang. Das Signal direkt aus dem Plattenspieler ist zu leise und muss im Verstärker noch entzerrt werden.

Solltest du also direkt vom Plattenteller in den PC gehen oder dein zwischengeschalteter Verstärker hat keinen entsprechenden Eingang, kann nie was richtig klingendes rauskommen.
drunktank
Neuling
#9 erstellt: 09. Jun 2008, 18:04
An alle: Ich hab zu wenig mit Audacity rumgespielt und hab jetzt begriffen, wie der Hase läuft. (Meinen Fehler erzähl ich euch aber lieber nicht, weil dumm )

Wolfgang 03: Ich hab sogar eine CD, die auf der Oberseite schwarz ist und mit Rillen drinne. Aber ich glaube wir meinen das gleiche Abspielmedium. Deshalb:
Mein Verstärker hat nen entsprechenden Ausgang, aber wie krieg ich ihn mit dem PC verbunden. Das Ausgangssignal geht ja über die Boxenkabel raus und ich weiß nicht wie ich das auf den PC krieg. Da gibt das doch bestimmt irgendwelche Kabel oder Aufsätze für, oder?

Wenn ich das weiß, sollte mein unwissendes Generve auch endlich ein Ende haben!!!

Aber bis dahin:
Danke an alle und bis bald
tschu
0300_Infanterie
Inventar
#10 erstellt: 09. Jun 2008, 18:08

drunktank schrieb:
An alle: Ich hab zu wenig mit Audacity rumgespielt und hab jetzt begriffen, wie der Hase läuft. (Meinen Fehler erzähl ich euch aber lieber nicht, weil dumm )



... doch bitte! Schließlich kann jeder den Fehler ungewollt wiederholen
Accuphase_Lover
Inventar
#11 erstellt: 09. Jun 2008, 19:35

drunktank schrieb:

Mein Verstärker hat nen entsprechenden Ausgang, aber wie krieg ich ihn mit dem PC verbunden. Das Ausgangssignal geht ja über die Boxenkabel raus und ich weiß nicht wie ich das auf den PC krieg.


Das LS-Signal würde ich mal lieber nicht dem PC zuführen.
Scherz beiseite. Der PC, bzw. das Interface, wird an den Tape-Out Anschluss des Amps angeschlossene. Also "Tape Out" auf "Line-In" am PC legen. Vorher natürlich den Record-Selector am Verstärker entsprechend einstellen.


Grüße
0300_Infanterie
Inventar
#12 erstellt: 09. Jun 2008, 19:58
Na an den LS-Klemmen angeschlosen könnt´s ein wahrhaft klangliches Feuerwerk geben
Sorry
maxprime
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jun 2008, 11:53
Hi,

Du benötigst einen Adapter von Cinch auf Klinkenstecker ! zweimal cinch rot /weiss auf einen klinkenstecker
(der der auch in den Kopfhörereingang passen würde)
Führt Blödmarkt und wie sie alle heissen !

Den Du dann wie oben beschrieben in den Line in des PC bringen kannst.

Gruss

maxprime
silberfux
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2008, 12:11
Hi,
es ist bzw. war schon ganz schön mutig, so einfach mal loszulegen. Dabei findest Du zu Deinem Thema im WWW zahlreiche Anleitungen. Hier nur mal ein Link

http://www.hifi-onli...chschallplatten.html

Ob Du nun Audacity oder eine andere Software verwendest, macht im Grundsatz keinen großen Unterschied; das Prinzip ist überall gleich.

Idealerweise sollte der digitalisierte Ton sich nicht wesentlich vom analogen Ton unterscheiden. Wenn die Stimmen im Verhältnis zum Rest deutlich leiser werden, dann hast Du was falsch gemacht.

Und ein wenig Geduld muss man schon mitbringen, wenn man ordentliche Ergebnisse erzielen will.

Gruß von Silberfux
wolfgang03
Stammgast
#15 erstellt: 13. Jun 2008, 13:52

drunktank schrieb:
An alle: Ich hab zu wenig mit Audacity rumgespielt und hab jetzt begriffen, wie der Hase läuft. (Meinen Fehler erzähl ich euch aber lieber nicht, weil dumm )

Wolfgang 03: Ich hab sogar eine CD, die auf der Oberseite schwarz ist und mit Rillen drinne. Aber ich glaube wir meinen das gleiche Abspielmedium. Deshalb:
Mein Verstärker hat nen entsprechenden Ausgang, aber wie krieg ich ihn mit dem PC verbunden. Das Ausgangssignal geht ja über die Boxenkabel raus und ich weiß nicht wie ich das auf den PC krieg. Da gibt das doch bestimmt irgendwelche Kabel oder Aufsätze für, oder?

Wenn ich das weiß, sollte mein unwissendes Generve auch endlich ein Ende haben!!!

Aber bis dahin:
Danke an alle und bis bald
tschu


Weiss nicht, ob wir uns da doch missverstehen, Das Gerät muss einen PhonoEINGANG haben. Vom Verstärker aus kannst du dann mit Tape-Out in den PC - aber ist ja hier schon beschrieben worden.

Wolfgang03
Fleischhund
Neuling
#16 erstellt: 13. Jun 2008, 16:58
Hallo!

Ich habe hier noch eine etwas ältere Anleitung von Christof aus dem Audiograbber-Forum. Sie war seinerzeit sehr beliebt, und hat auch schon so manchen "Anfänger" die Tränen getrocknet.
Die PDF ist ansich zwar schon etwas in die Jahre gekommen, vermittelt aber von den Grundlagen her alles was man wissen muss in sehr einfacher und verständlicher weise.

MfG

Fh


[Beitrag von Fleischhund am 14. Jun 2008, 04:22 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
programm gesucht
NetAppi am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  5 Beiträge
Kostenloses Programm zum encoden?
am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  4 Beiträge
Dj programm
Bassan am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  3 Beiträge
Programm zur Archivierung/ zum Ordnen
valdezz am 29.08.2005  –  Letzte Antwort am 30.08.2005  –  7 Beiträge
Programm zum Mischen von Übergängen
cinereous_Black am 25.06.2008  –  Letzte Antwort am 26.06.2008  –  3 Beiträge
Subwoofer meines Z-560 verhält sich seit einiger Zeit merkwürdig
Phantas am 19.01.2009  –  Letzte Antwort am 23.01.2009  –  2 Beiträge
Programm zum trennen
cpi_gtr am 16.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.07.2006  –  4 Beiträge
Programm zum Mp3 schneiden
Norbie am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 02.05.2004  –  2 Beiträge
Programm zum Frequenzen einzustellen
Nitro86 am 09.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  9 Beiträge
Suche Programm zum mitschneiden
SieHabenKennyGetötet!!! am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in PC & Hifi Widget schließen

  • Logitech
  • Bose
  • Teufel
  • Edifier
  • Creative
  • Google
  • JBL
  • Behringer
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577