Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Soundkarte gibt 24 Bit / 192 Khz bitgenau aus?

+A -A
Autor
Beitrag
Sieveking_Sound
Stammgast
#1 erstellt: 30. Mai 2008, 09:47
Liebe Forumsmitglieder und Computer-Spezialisten,

das von uns vertriebene Musiklabel Reference Recordings bietet in naher Zukunft seine Masterfiles als DVD-R für die Wiedergabe von Mediaservern an. Diese Daten kommen als 24 Bit / 176,4 Khz WAVE Files. Sie sind nur auf Computern und nicht auf CD/DVD/SACD-Spielern abspielbar.

Der Computernutzer braucht jedoch eine Soundkarte, die in der Lage ist, das Musiksignal bitgenau an einen nachgeschalteten D/A Wandler zu übertragen. Hierfür könnte man theoretisch ein Coaxiales Digitalkabel (75 Ohm) oder ein AES/EBU Kabel (110 Ohm) verwenden. Die Soundkarte bräuchte also Ausgänge hierfür oder eine externe Box zum Anschluss der Kabel.

Welche Soundkarten für PC und Mac sind bekannt, die dies Unterstützen und gibt es darunter welche, die auch unerfahrene Benutzer leicht installieren könnten? Noch mal als wichtiger Hinweis: Es geht nicht um die Fähigkeit der Karte selber als D/A Wandler zu fungieren, sondern ausschliesslich um die Fähigkeit die Daten bitgenau auszugeben.

Vielen Dank für Eure Hilfe,

Jan
Jo-L
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Mai 2008, 12:17
E-MU 0404 PCI / USB vielleicht, nimmt 192 kHz auf (gibt aber nicht digital weiter, vielleicht PCI gibt weiter?):
-Sample Rates 44.1, 48, 88.2, 96, 176.4, 192 kHz from internal crystal with no sample rate conversion (176.4k 192 kHz sample rates not supported on Macintosh)
-Sample Rates 44.1 - 96 kHz from externally supplied clock S/PDIF opt. or coax
-Bit Depths: 24-bit I/O, 32-bit processing
-(E-MU 0404 USB: zero-latency direct hardware monitoring disabled at 176.4-192 kHz)

E-MU 1212M PCI:
-Sample Rates 44.1 48 88.2 96 176.4 192 kHz from internal crystal
-Bit Depths 24-bit I/O, 32-bit processing
-External sample rate sync via ADAT: 44.1 – 192 kHz
-External sample rate sync via S/PDIF opt.: 44.1 – 96 kHz
-External sample rate sync via S/PDIF coaxial: 44.1 – 192 kHz [nicht sicher]
-Digital I/O S/PDIF: 2 in/2 out coaxial transformer coupled; 2 in/2 out optical software switched at ADAT; AES/EBU or S/PDIF format software selectable
-Digital I/O ADAT: 8 channels, 24-bit @ 44.1/48 kHz; 4 channels, 24-bit @ 96 kHz (S-MUX compatible); 2 channels, 24-bit @ 192 kHz
-Drivers: WDM: 2-in/8-out at 44.1 kHz, 48 kHz, 88.2 kHz, 96 kHz; 2-in/4-out at 176.4 kHz & 192 kHz


---------> vielleicht E-MU 1616M


[Beitrag von Jo-L am 30. Mai 2008, 14:22 bearbeitet]
Jo-L
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 30. Mai 2008, 16:30
gibts überhaupt einen DAC, der

176,4 kHz
192 kHz

nicht downsampled?
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2008, 16:49

Jo-L schrieb:
gibts überhaupt einen DAC, der

176,4 kHz
192 kHz

nicht downsampled?


Ja. zB den Apogee Rosetta 200 / 800 oder den RME ADI-2. Von dcs gibts sogar DACs und ADCs die 384/24 verarbeiten können.

MfG Christoph
HiFi_Addicted
Inventar
#5 erstellt: 30. Mai 2008, 16:59

Sieveking_Sound schrieb:

Welche Soundkarten für PC und Mac sind bekannt, die dies Unterstützen und gibt es darunter welche, die auch unerfahrene Benutzer leicht installieren könnten? Noch mal als wichtiger Hinweis: Es geht nicht um die Fähigkeit der Karte selber als D/A Wandler zu fungieren, sondern ausschliesslich um die Fähigkeit die Daten bitgenau auszugeben.

Die ESI Juli@ würde sich sich zumindest unter Windows XP anbieten. Ein besonderes Extra ist dass sich die Karte auch auf einen externen Clock via SPDIF In syncronisieren lässt um den Jitter zu reduzieren.

Der Nachteil ist dass die Karte unter Vista kaum zu gebrauchen ist ohne reichtlich Know How. Unter XP ist sie Narrensicher.

176,4 ist allerdings ein Problem. Für 192kHz würden sich zumindest unter Vista verschiedene Onboard Soundchips anbieten. Für 176,4 siehts aber sehr finster aus.

MfG Christoph
tilomagnet
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Mai 2008, 19:33
M-Audio Audiophile 24/192.
Jo-L
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Jun 2008, 06:20
ESI Juli@:
ADC = AK5385A
DAC = AK4385: Sampling Rate Ranging from 8kHz to 192kHz, 128 times Oversampling (Normal Speed Mode), 64 times Oversampling (Double Speed Mode), 32 times Oversampling (Quad Speed Mode), 24-Bit 8 times FIR Digital Filter, On chip SCF, Digital de-emphasis for 32k, 44.1k and 48kHz sampling, Soft mute, Digital Attenuator (Linear 256 steps), I/F format: 24-Bit MSB justified, 24/20/16-Bit LSB justified or I2S, Master clock: 256fs, 384fs, 512fs or 768fs (Normal Speed Mode) 128fs, 192fs, 256fs or 384fs (Double Speed Mode) 128fs, 192fs (Quad Speed Mode), THD+N: -94dB, Dynamic Range: 108dB, High Tolerance to Clock Jitter, Power supply: 4.75 to 5.25V, Very Small Package: 16pin TSSOP, AK4381/2A Pin Compatible, Evaluation Board: AKD4385

E-MU 1212M / 1616M:
ADC = AK5394A
DAC = CS4398: Advanced Multi-bit Delta-Sigma Architecture, 120 dB Dynamic Range, 107 dB THD+N, Low Clock Jitter Sensitivity, Differential Analog Outputs, PCM input, 102 dB of Stopband Attenuation, Supports Sample Rates up to 192 kHz, Accepts up to 24 bit Audio Data, Supports All Industry Standard Audio Interface Formats, Selectable Digital Filter Response, Volume Control with 1/2 dB Step Size and Soft Ramp, Flexible Channel Routing and Mixing, Selectable De-Emphasis, Supports Stand-Alone or I²C/SPI™, Configuration Embedded Level Translators, 1.8 V to 5 V Serial Audio Input, 1.8 V to 5 V Control Data Input, Direct Stream Digital (DSD), Dedicated DSD Input Pins, On-Chip 50 kHz Filter to Meet Scarlet Book, SACD Recommendations, Matched PCM and DSD Analog Output Levels, Non-Decimating Volume Control with 1/2 dB Step Size and Soft Ramp, DSD Mute Detection, Supports Phase-Modulated Inputs, Optional Direct DSD Path to On-Chip Switched Capacitor Filter, Control Output for External Muting, Independent Left and Right Mute Controls, Supports Auto Detection of Mute Output, Polarity, Typical Applications DVD Players, SACD Players, A/V Receivers, Professional Audio Products

E-MU 1820M:
ADC - AK5394 (AKM)
DAC - CS4398 (Cirrus Logic)

E-MU 1820
ADC - PCM1804 (TI/Burr-Brown)
DAC - CS4392 (Cirrus Logic)

E-MU 1616 PCI / PCMCIA
ADC = PCM1804
DAC = CS4392

M-Audio Delta Audiophile 192:
ADC = AK5385A
DAC = AK4358

E-MU 0404 USB:
ADC = AK5385A
DAC = AK4396

E-MU 0404 PCI:
ADC = PCM1804
DAC = AK4396

Terratec Phase X24 FW:
ADC = ?
DAC = ?
Gelscht
Gelöscht
#8 erstellt: 20. Jun 2008, 09:31
Phase 24FW / X24FW: Cirrus Logic CS42426


- Six 24-bit D/A, two 24-bit A/D Converters
- 114 dB DAC / 114 dB ADC Dynamic Range
- -100 dB THD+N
aigo_de
Stammgast
#9 erstellt: 15. Nov 2008, 00:20
Hallo,

der Thread ist zwar schon älter, aber mich würde interessieren, was daraus am Ende geworden ist.

War eine der genannten Soundkarten tauglich?

Gruß,
aigo
HiFi_Addicted
Inventar
#10 erstellt: 15. Nov 2008, 00:24
Die Juli@ gibt bitgenau bis 192/24 aus und funktioniert mittlerweile auch schon unter Vista x64.

MfG Christoph
aigo_de
Stammgast
#11 erstellt: 15. Nov 2008, 00:25
Hallo Christoph,

Du hast ja die Juli@ in Deinem Besitz. Zufrieden?
HiFi_Addicted
Inventar
#12 erstellt: 15. Nov 2008, 00:39

aigo_de schrieb:
Hallo Christoph,

Du hast ja die Juli@ in Deinem Besitz. Zufrieden?


Ich kann mich eigentlich nicht beschweren. Einzig mit ordentlichen Vista Treibern haben sie sich sehr sehr lange Zeit gelassen.

Die ersten Vista Treiber waren ein Katastophe es ist nur Kernelstreaming mit Foobar geganben. Alles andere nicht. Mit den aktuellen Treibern geht zwar Kernelstreaming nicht mehr was aber durch die mittlerweile funktionierende ASIO Implementierung kein Nachteil ist. Für Foobar gibts ein ASIO Plugin und die anderen Tools die ich verwende (Wavelab, Nuendo, Samplitude) beherrschen KS sowieso nicht und verwenden nur ASIO oder greifen auf den Windows Mixer zurück.

MfG Christoph
Sieveking_Sound
Stammgast
#13 erstellt: 15. Nov 2008, 11:34
Kurze Rückmeldung.
Die Frage hatten den folgenden Hintergrund. Wir verteiben jetzt auch die HRx Aufnahmen von Reference Recordings. Diese sind 24 Bit / 176,4 Khz codiert. Der Gedankengang war, dass ich erfahren wollte welche Soundkarten dies überhaupt können um Empfehlungen zu geben.
Nachdem die HRx Scheiben jetzt einige Zeit auf dem Markt sind und inzwischen vier Test-Magazine darüber berichtet haben, ist die Reaktion jedoch sehr verhalten und ich habe wahrscheinlich jeden der interessierten Kunden am Telefon gehabt.

Letztendlich scheint es noch sehr früh zu sein um solche hochauflösenden Medien anzubieten.

Lieben Gruß,

Jan Sieveking
HiFi_Addicted
Inventar
#14 erstellt: 15. Nov 2008, 11:52

Sieveking_Sound schrieb:

Letztendlich scheint es noch sehr früh zu sein um solche hochauflösenden Medien anzubieten.


Einerseits spricht der doch ordentliche Preis dagegen und andererseits die Musikauswahl. Jazz und Klassik ist nix für mich.

Technisch ist die Zeit jedenfalls reif. Jede ordentliche Socket 775, 1366 und AM2+ Platinen hat mittlerweile 192kHz 24Bit taugliche Onboard Soundchips

Bitgenau ausgeben ist unter Vista zumindest mit dem Gigabyte GA X48-DQ6 und GA EP45-DQ6 Platinen mit Foobar 0.9 und dem WASAPI Output Plugin auch kein Problem mehr @ 192kHz.

MfG Christoph
theeviljesus
Neuling
#15 erstellt: 15. Nov 2008, 22:53
Hallo zusammen!

kennt jemand von euch dieses USB-Receiver Modul?

Twisted Pear USB Receiver Module

bin mir nicht sicher ob es bitgenau wandelt und ob es etwa gleichwertig ist, verglichen mit einer Juli@

mein setup: notebook (Juli@ kann ich nicht anschliessen soweit ich weiss) -(usb)-> ? -(coax/I2s)> receiver/dac (ohne usb)

hoffe die Frage ist nicht zu sehr OT, aber villeicht ist es eine interessante Alternative zu einer soundkarte


@Sieveking_Sound:
hochauflösende Metal recordings wären super
HiFi_Addicted
Inventar
#16 erstellt: 16. Nov 2008, 00:23
Sind über SUB überhaupt 176,4kHz bzw 192kHz möglich? 11MBit - Protokolloverhead sind ja nicht gerade üppig wenn gut 8,7 bzw 9,2 Mbit Datenrate übertragen werden sollen....

MfG Christoph
theeviljesus
Neuling
#17 erstellt: 16. Nov 2008, 10:59
Sorry hab ich vergessen. Habe mal gelesen, dass USB (meistens?) nur 16/48 unterstützt...

anscheined gibt es aber Ausnahmen: der Benchmark DAC1 unterstützt auch über USB 24/96 (hab ich nur gelesen..kenne mich ehrlich gesagt kaum mit dem technischen Hintergrund aus...)

oder etwas billiger: http://www.m-audio.com/products/en_us/Transit.html

habe jedoch keine Ahnung was das Gerät taugt

Hmmm...sieht fast so aus als müsste ich meine veralteten Desktop pc wiederbeleben und eine Juli@ kaufen
meint Ihr das wäre der Unterschied zu einem USB converter Wert?

(noch so ein Gerät: http://www.trendsaudio.com/EN/Product/USB_Audio_desc.htm)
aigo_de
Stammgast
#18 erstellt: 16. Nov 2008, 14:43

HiFi_Addicted schrieb:
Ich kann mich eigentlich nicht beschweren. Einzig mit ordentlichen Vista Treibern haben sie sich sehr sehr lange Zeit gelassen.

Die ersten Vista Treiber waren ein Katastophe es ist nur Kernelstreaming mit Foobar geganben. Alles andere nicht. Mit den aktuellen Treibern geht zwar Kernelstreaming nicht mehr was aber durch die mittlerweile funktionierende ASIO Implementierung kein Nachteil ist. Für Foobar gibts ein ASIO Plugin und die anderen Tools die ich verwende (Wavelab, Nuendo, Samplitude) beherrschen KS sowieso nicht und verwenden nur ASIO oder greifen auf den Windows Mixer zurück.

MfG Christoph


Hallo,

Danke mal für die Info. Ich bin vistafrei und versuche diesen Schritt zu überspringen. Bei neuen Geräten gibt es zwar ab und zu schon Treiberprobleme für XP, aber bis jetzt habe ich es noch immer hinbekommen.

Hast Du auch Erfahrungen mit externen Soundkarten die 24/192 machen und eine externe Stromversorgung haben?

Danke,
aigo
aigo_de
Stammgast
#19 erstellt: 16. Nov 2008, 14:50

Sieveking_Sound schrieb:
Letztendlich scheint es noch sehr früh zu sein um solche hochauflösenden Medien anzubieten.

Lieben Gruß,

Jan Sieveking


Hallo,
zu früh meine ich nicht.
Wenn ich das auf der Homepage richtig gesehen habe sind momentan 17 unterschiedliche Titel im Angebot. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass es den Geschmack trifft nicht sehr hoch. Aber aller Anfang ist schwer.

Viele Grüße,
aigo
HiFi_Addicted
Inventar
#20 erstellt: 16. Nov 2008, 14:56

aigo_de schrieb:

Hast Du auch Erfahrungen mit externen Soundkarten die 24/192 machen und eine externe Stromversorgung haben?


Ja und nein. Für meinen A/D D/A Wandler gäbe es ein Firewire Interface mit dem er sich ohne Soundkarte verwenden lässt. Klanglich gibts nix auszusetzen über SPDIF. Ich hab mich gegen die Firewire Option entschieden und 400€ gespart weil ich den Wandler aus Treiberfragen raus halten will. Die Latenzen sind über Firewire IMHO auch schlechter als über die ESI Juli@ (eingestellt auf 48 Samples) wobei da aber alles was am PCI Bus hängt deaktiviert werden muss im BIOS. Ist eine etwas wackelige angelegenheit.

MfG Christoph
aigo_de
Stammgast
#21 erstellt: 16. Nov 2008, 16:07

HiFi_Addicted schrieb:

aigo_de schrieb:

Hast Du auch Erfahrungen mit externen Soundkarten die 24/192 machen und eine externe Stromversorgung haben?


Ja und nein. Für meinen A/D D/A Wandler gäbe es ein Firewire Interface mit dem er sich ohne Soundkarte verwenden lässt. Klanglich gibts nix auszusetzen über SPDIF. Ich hab mich gegen die Firewire Option entschieden und 400€ gespart weil ich den Wandler aus Treiberfragen raus halten will. Die Latenzen sind über Firewire IMHO auch schlechter als über die ESI Juli@ (eingestellt auf 48 Samples) wobei da aber alles was am PCI Bus hängt deaktiviert werden muss im BIOS. Ist eine etwas wackelige angelegenheit.

MfG Christoph


Hallo Christoph,

ich frage nur, da auf der Soundkarte die Signalspannung bei leisen Musikstücken nur ein paar mV beträgt. Eine externe Stromversorgung wäre da nicht schlecht.

Gruß,
aigo
HiFi_Addicted
Inventar
#22 erstellt: 16. Nov 2008, 16:25
Weniger mV? gut 750 sinds bei der ESI Juli@ ohne Signal :D. Mit Signal wirds auch ned mehr nur das Muster schaut auf dem Oszi anders aus
swl1952
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 20. Nov 2008, 09:49
Hi Folks,
Also,nu mal Butter bei die Fische
Ich hab mir gestern im Internet_Flohmarkt ne Juli@ Karte gekauft (60 Stutz plus Versand)
Die bau ich dann in meinen Tower ein,und probier das ganze dann mal mit ner HRX DVD von Reference-Recordings.
Die Karte gibt je nach Umbau Hifi oder Studiopegel raus,Klinke oder Cinch,und ist auch auf 176,4Khz zu konfigurieren.
Ausserdem gibt Sie die Wave-Datei auch Digital raus,dann kann man ja auch nen externen Wandler,wie zB den " RME ADI-2" anschliessen....
Ich halt euch aufm laufenden..

PS: Hi Jan Sieveking,wann kommen weitere HRX-DVDs?
Sieveking_Sound
Stammgast
#24 erstellt: 20. Nov 2008, 10:00
Hi,
ich habe gerade schon zwei weitere HRx Titel bekommen. Es sind die HRx Varianten der RR-071 und der RR-115. Ich warte nur noch auf die geänderten Covergrafiken und stelle Sie dann auch entsprechend auf der Webseite ein.

Lieben Gruß,
little-endian
Stammgast
#25 erstellt: 25. Nov 2008, 14:34

theeviljesus schrieb:
Sorry hab ich vergessen. Habe mal gelesen, dass USB (meistens?) nur 16/48 unterstützt...

anscheined gibt es aber Ausnahmen: der Benchmark DAC1 unterstützt auch über USB 24/96 (hab ich nur gelesen..kenne mich ehrlich gesagt kaum mit dem technischen Hintergrund aus...)


USB 1.x unterstützt eine Datenrate, die für 96 kHz / 24 Bit / Stereo definitiv ausreichend ist. In der Praxis liegt es an der Implementierung oder Treibergedöns, dass über USB angebundene Wandler sich hier auf nur 48 kHz beschränken. Da Benchmark sich - angeblich aus Kompatibilitätsgründen - krampfhaft auf USB 1.1 beschränkt hat, um den windowseigenen Treiber nutzen zu können, lassen sich hier leider auch keine 192 kHz nutzen, was mit USB 2.0 problemlos möglich wäre und mich gleich zum nächsten Zitat führt ...


HiFi_Addicted schrieb:
Technisch ist die Zeit jedenfalls reif. Jede ordentliche Socket 775, 1366 und AM2+ Platinen hat mittlerweile 192kHz 24Bit taugliche Onboard Soundchips Bitgenau ausgeben ist unter Vista zumindest mit dem Gigabyte GA X48-DQ6 und GA EP45-DQ6 Platinen mit Foobar 0.9 und dem WASAPI Output Plugin auch kein Problem mehr @ 192kHz.


Klappt das denn mittlerweile auch über den optischen Ausgang? Die Dioden waren bisher ja gerne auf 96 kHz beschränkt. Mein Panasonic DVD-S47 unterstützt 192 kHz zwar problemlos in Verbindung mit dem DAC1, nervt aber bei DVD-Audios durch eigenmächtiges Stoppen dank dämlichem "Kopierschutz".
HiFi_Addicted
Inventar
#26 erstellt: 25. Nov 2008, 15:33
192kHz über Toslink haben zumindest zischen dem Aqvox Mic 2 A/D und dem USB 2 D/A funktioniert. Ich verwende aber nur noch Coax weil optische Schalttechnik zur Verteilung zu teuer ist.

MfG Christoph
little-endian
Stammgast
#27 erstellt: 25. Nov 2008, 16:07
Ah super, danke für die Info. Dann habe ich noch Hoffnung, denn die mir bekannten Consumer-Soundkarten unterstützen zwar 192 kHz, jedoch nur am elektrischen Ausgang.


[Beitrag von little-endian am 25. Nov 2008, 16:08 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
digital dts 96/24 oder besser analog 192 khz?
quo_vadis am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  26 Beiträge
Problem: 24-Bit Aufnahme mit Soundkarte?
AlexG1990 am 13.09.2012  –  Letzte Antwort am 17.09.2012  –  8 Beiträge
Wie 192 kHz abspielen?
larsm am 12.06.2006  –  Letzte Antwort am 15.06.2006  –  2 Beiträge
iTunes mit 192 / 24 kHz . Upsampling ?
sakana am 01.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  5 Beiträge
Welche USB Soundkarte?
Taritan am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  10 Beiträge
Klang-Problem / Soundblaster 24-bit
katervieh am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  2 Beiträge
24 bit/96 khz Audiospur auf DVD
Apalone am 20.07.2004  –  Letzte Antwort am 21.07.2004  –  4 Beiträge
Macbook 16/24 bit, 41-96 Khz?
NDakota79 am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 23.12.2013  –  7 Beiträge
Welche Soundkarte für Hifi und 5.1
jo-jo1 am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  2 Beiträge
Problem Vista 64 > 24 bit / 96 khz Musikausgabe klappt nicht mit SB X-Fi
PaladinIV am 30.05.2009  –  Letzte Antwort am 31.05.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Soundmaster

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.208 ( Heute: 102 )
  • Neuestes MitgliedJT13
  • Gesamtzahl an Themen1.358.180
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.881.169