LS An-/Entkoppeln - Spikes, Absorber, Granitplatten - Was denn nun? HILFE

+A -A
Autor
Beitrag
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Aug 2008, 11:13
Moin!

Ich weiß das Thema wurde hier mind. schon 1000x durchgenudelt, aber irgendwie habe ich mir gerade einige Beiträge durchgelesen und nun bin ich noch verunsicherter als vorher

Die Ausgangssituation:

Ich habe ein kleines WZ mit ca. 15m² und Laminatboden. Als Trittschalldämmung liegt Kork und darunter müsste vom Vormieter auch noch sowas wie Korkplatten liegen, darunter müsste dann normaler Estrich kommen.
Bei meinen jetzigen LS muss ich beim Bass schon immer rel. aufpassen sonst wackeln die Tassen im Schrank ein Stockwerk tiefer. Für mein neu geplantes Surround System möchte ich das jetzt richtig machen und meine Nachbarn nicht mehr so ärgern

Also in einigen Beiträgen habe ich gelesen, man soll bei Laminat entkoppeln, womit wurde mir aber auch nicht klar. Da war was mit Schaumstoff, aber das hing an den Wänden Funktioniert einfach dick Schaumstoff unter die LS und gut is oder wie? Früher kannte ich das noch mit Tennisbällen ?!?!
Ein anderer schreibt z.B. Granitplatte und dann normal Spikes, wobei Spikes doch Ankoppeln und bei Laminatboden Entkoppelt werden soll ?!?!

Also ich bin durcheinander, vielleicht gibt es tatsächlich auch mehrere Wege. Bitte einmal für nen Dummy erklären

Und wenn Spikes, welche sind da zu empfehlen bei Laminat? Da gibt es ja so viele!

Und noch eine Frage dann zur Granitplatte: Was nimmt man am besten, um das Laminat dann nicht mit der Platte zu zerkratzen? Eignen sich diese Dinger, die man schon mal unter den Stuhlfüßen klebt?

Habt Dank!


[Beitrag von Drachenschmiede83 am 20. Aug 2008, 11:56 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 20. Aug 2008, 11:32
Lies mal HIER
mroemer1
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2008, 11:53
Eminenz:
Interessanter Link, ich vermisse aber z.B. die "Antispikes" wie sie von Audioplan angeboten werden, wie funktionieren den die eigentlich ? Oder sinds einfach nur ziemlich teure verstellbare Boxenfüße ohne jegliche weitere Funktion?
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Aug 2008, 11:54
Danke Eminenz,

guter Artikel...

wenn ich das alles richtig verstanden hab ist die beste Lösung Gummidämpfer einzusetzen. Werde ich dann mal ausschau nach halten.

Schade eigentlich, Granitplatte + Spikes sieht schon irgendwie stylisch aus

Gruß
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2008, 11:58
Man kann sich das Thema auch unnötig schwer machen. Generell ist das Problem bei Laminat, dass es mitschwingt. Eine schwere Steinplatte (mal beim Grabsteinmenschen nach Resten fragen) ist bei Laminat fast die beste Lösung. Aber HiFi Tuning ist so ein umfangreiches Thema, da gibts Bücher drüber. Ich selber habe hier einen PVC Boden, der an für sich schon prima entkoppelt und das hört sich prima an.
anymouse
Inventar
#6 erstellt: 20. Aug 2008, 12:05

Eminenz schrieb:
Lies mal HIER


Hm, soo ganz richtig finde ich den Artikel nicht, besonders das mit dem "Umgekehrte Spikes entkoppeln". Ich würde vermuten, dass sich dabei auch kein anderer Effekt einstellt, als wenn man die Lautsprecher mit breiter Auflage (z.B.: unteres Brett) direkt auf den Boden stellt.
anymouse
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2008, 12:06

Drachenschmiede83 schrieb:

Schade eigentlich, Granitplatte + Spikes sieht schon irgendwie stylisch aus


Was auch geht (und vielleicht sogar besser ist): Lautsprecher mit Spikes an die Granitplatte ankoppeln, und das System (LS+Platte) dann mit Gummies vom Boden entkoppeln.
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 20. Aug 2008, 12:10

anymouse schrieb:

Drachenschmiede83 schrieb:

Schade eigentlich, Granitplatte + Spikes sieht schon irgendwie stylisch aus


Was auch geht (und vielleicht sogar besser ist): Lautsprecher mit Spikes an die Granitplatte ankoppeln, und das System (LS+Platte) dann mit Gummies vom Boden entkoppeln.


Das ist das, was viele Lautsprecherhersteller von Haus aus machen. Die montieren ihre LS auf eine Platte, die wiederum mit Spikes entkoppelt wird.
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Aug 2008, 12:36
Okidoki!

Ich werd es dann wohl mal mit Granitplatte + Spikes und Gummidinger versuchen... werde dann mal schauen ob ich dei bem Granitplattenheini, bei dem ich jeden Tag 2x vorbei fahre, etwas passendes bekomme

Vielen Dank soweit!
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 20. Aug 2008, 12:36

Drachenschmiede83 schrieb:
Okidoki!

Ich werd es dann wohl mal mit Granitplatte + Spikes und Gummidinger versuchen... werde dann mal schauen ob ich dei bem Granitplattenheini, bei dem ich jeden Tag 2x vorbei fahre, etwas passendes bekomme

Vielen Dank soweit!


Muss nicht Granit sein. Hauptsache schwer
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 20. Aug 2008, 12:42
Goldbarren?
Eminenz
Inventar
#12 erstellt: 20. Aug 2008, 12:46
Kannst auch ne Bleiplatte nehmen, darfst nur nicht dran nagen aus Gesundheitsgründen
mroemer1
Inventar
#13 erstellt: 20. Aug 2008, 13:23
Danke für die Antwort Eminenz.
Igzorn
Stammgast
#14 erstellt: 20. Aug 2008, 19:38
Da will ich meinen Senf auch mal dazu geben.

Mein Sub Tannoy TS12 kam mit Spikes und Gummipienökkeln zum kleben.
Erster versuch: Gummipienökkel angeklebt und gehört.Ja ok...

Zweiter versuch: Marmorplatte besorgt,Spikes unter den Sub und die Gummipienökkel unter die Marmorplatte.Viel besser!
Und die Schwiegeroma bekommt unten auch weniger Bass ab.

Dritter versuch:Wie beim zweiten,nur noch eine Marmorplatte zusätzlich auf den Sub,weil der sonst vom Marmor hüpft.Damit hört man aber keinen zusätzlichen Klang- oder Omaresonanz unterschied.

Wir haben Laminatboden und darunter Betondecke.


Also bei mir hats was gebracht.
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 20. Aug 2008, 19:47
Danke Igzorn
Igzorn
Stammgast
#16 erstellt: 20. Aug 2008, 19:52
Basstechnisch hat das mit den Spikes und Marmor etwas gebracht.
Hört sich für mich und meine Frau besser an.
Viel präziser.

Und wer das nicht glaubt,darf ruhig auf eine Tasse Kaffe kommen und den Unterschied hören.

Gruß
Dirk
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Sep 2008, 14:39
So, nun musss ich das ganze noch einmal aufgreifen.

Heut hab ich nun endlich alles zusammen, Granitplatte, Gummiabsorber und die Spikes! Alles wie ich finde nicht der "billigen" Machart.

Ich habe jetzt mal probehalber die LS einmal direkt auf den Laminatboden und einmal mit dem gazen Kram verglichen, aber die Vibrationen übertragen sich wie ich finde identisch auf die anderen Möbel. Also kein merktlicher Unterschied bisher was natürlich gerade wegen der Ausgaben sehr ärgerlich ist. Was mache ich falsch? Woran kann das noch liegen? Leider kann ich gerade keine Bilder machen, ich versuch morgen eine Cam zu bekommen.

Vielen Dank schon einmal!
Eminenz
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2008, 14:44
Dass die Möbel durch den Schalldruck etwas vibrieren ist normal. Es geht ja darum, dass die Gehäuseschwingungen der Lautsprecher nicht an den Boden abgegeben werden.
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Sep 2008, 14:47
Heißt also, ich muss meine Vermieterin unten fragen obs bei ihr nicht mehr so im Schrank wackelt?
Eminenz
Inventar
#20 erstellt: 04. Sep 2008, 14:58
Auch bei geringen Lautstärken sind Vibrationen am Lautsprechergehäuse spürbar. Wenn also bei leisen Lautstärken die Möbel wackeln, dann machst du was falsch. Dass durch den Bassdruck bei hohen Lautstärken alles etwas mitvibriert ist normal.
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Sep 2008, 15:38
Also was ich im vergleich der Elac 105II zu den HECO PSM sagen kann ist, dass der Boden nicht mehr so vibriert!

Der Bass ist im vergleich jedoch gleichwertig, etwas räumlicher würde ich sagen mit den Elacs.

Ich finde jedoch in normaler Zimmerlautstärke vibrieren die Möbel ordentlich mit, also wenn man die Hand auflegt, spührt man den Bass ganz gut.

Muss morgen mal die Anlage ordentlich aufdrehen, das sollte möglich sein.

Meine Konstruktion: Die Gummipucks (von Transrotor) aufm Boden, Granitplatte drauf (2cm ca. 7kg) und dann 4 schwere Messing Spikes mit der Spitze nach unten (ca. 2kg insg.).

LS stehen mit Abstand zur Wand, links und rechts vom TV Schrank, der wie beschrieben spührbar die Vibrationen aufnimmt.


[Beitrag von Drachenschmiede83 am 04. Sep 2008, 15:39 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#22 erstellt: 04. Sep 2008, 15:43
Das ist normal, die Schwingungen werden denke ich nicht an das Laminat abgegeben, sondern das sind einfach die Resonanzen. Bei mir vibriert auch die Couch wenn ich Musik höre.
Drachenschmiede83
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Sep 2008, 16:06
Nagut,

Danke noch einmal Eminenz
Eminenz
Inventar
#24 erstellt: 04. Sep 2008, 16:08
Ennycat
Inventar
#25 erstellt: 01. Okt 2008, 18:42
Schau mal auf der Teufel Homepage.
Die sind mit Sicherheit nicht die günstigsten, jedoch sind sie ganz gut.
Da ich meine nicht mehr brauchte (bin auf einen Sub mit integrierten Füßen umgestiegen) habe ich sie schon verkauft.
Sonst hätte ich sie dir angeboten.
Es gibt natürlich noch mehr.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Medienrack mit Spikes wirksam entkoppeln?
Dhary am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  3 Beiträge
Subwoofer mit Spikes entkoppeln?
mdbsurf74 am 17.02.2010  –  Letzte Antwort am 17.02.2010  –  6 Beiträge
granitplatten?
theo.1 am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  4 Beiträge
Granit und/oder Spikes/Absorber
Salzgitter am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  8 Beiträge
Shops für Spikes und Absorber ?!
1stFresh am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher Absorber Kork? Granit? Wie richtig?
Hummel123 am 16.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  6 Beiträge
Ergo 902 + AS 650 SC Spikes / Absorber
rudirednose am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  2 Beiträge
LS Boxen auf Fliesenuntergrund An- oder Entkoppeln?
GibMirDasBier am 10.07.2017  –  Letzte Antwort am 15.07.2017  –  6 Beiträge
Center vom Fernseher entkoppeln?
gt231 am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  4 Beiträge
Spikes??
Matce am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedmusic12
  • Gesamtzahl an Themen1.379.907
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.112

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen